Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Themen des Neuen Testaments
Maryam
Beiträge: 162
Registriert: Do 3. Mai 2018, 13:57

Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Beitragvon Maryam » Mo 9. Jul 2018, 07:14

Guten Morgen

Da Jesus Christus seinen Vater im Himmel nie mit einem Namen ansprach, keinen solchen erwähnte, so auch seine Jünger und Apostel nicht, bin ich überzeugt, dass das Wort "Name" im Gebet, eigentlich mit "Bedeutung" oder einem anderen Synonym von Name hätte wiedergegeben werden müssen um dessen Einzigartigkeit als allein wahren Gott hervorheben zu können. Was meint Ihr dazu?

lg Maryam

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 1718
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Beitragvon Travis » Mo 9. Jul 2018, 07:27

Maryam hat geschrieben:...bin ich überzeugt, dass das Wort "Name" im Gebet, eigentlich mit "Bedeutung" oder einem anderen Synonym von Name hätte wiedergegeben werden müssen um dessen Einzigartigkeit als allein wahren Gott hervorheben zu können.
Zumindest der Grundtext lässt eine Änderung oder Verschiebung der Bedeutung nicht zu. Darüber hinaus wussten die Jünger ja, um wen es geht. Selbst wenn "Vater" nicht als Name eingeordnet wurde, war der Gott des AT bekannt.
In der Länge liegt die Last. (c)O.U.K.
Jak 1,19 "Ihr sollt wissen: Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn."

Maryam
Beiträge: 162
Registriert: Do 3. Mai 2018, 13:57

Re: Geheiligt werde deine "Bedeutung/Bezeichnung"

Beitragvon Maryam » Mo 9. Jul 2018, 08:30

Travis hat geschrieben:
Maryam hat geschrieben:...bin ich überzeugt, dass das Wort "Name" im Gebet, eigentlich mit "Bedeutung" oder einem anderen Synonym von Name hätte wiedergegeben werden müssen um dessen Einzigartigkeit als allein wahren Gott hervorheben zu können.
Zumindest der Grundtext lässt eine Änderung oder Verschiebung der Bedeutung nicht zu. Darüber hinaus wussten die Jünger ja, um wen es geht. Selbst wenn "Vater" nicht als Name eingeordnet wurde, war der Gott des AT bekannt.

Wieso Änderung? NAME beschränkt sich ja nicht nur auf Vor- und oder Nachname. Getauft wird auf den NAMEN des Vaters und des Sohnes und des Hl. Geistes. Wie heisst, oder wie bezeichnet man, wie lautet der Name bedeuten ja dasselbe.

Du vergisst offenbar, dass die Jünger Jesus einfache jüdische Glaubensgeschwister waren (Fischer) und keine hochstudierten buchstabenfixierte Schriftgelehrte. Man glaubte in der Regel, was Letztere als göttliche Anordnungen predigten, teils aus den damals vorliegenden Schriften, teils durch deren persönlichen Auslegung.

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 1718
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Beitragvon Travis » Mo 9. Jul 2018, 08:34

Maryam hat geschrieben:Wieso Änderung? NAME beschränkt sich ja nicht nur auf Vor- und oder Nachname. Getauft wird auf den NAMEN des Vaters und des Sohnes und des Hl. Geistes. Wie heisst, oder wie bezeichnet man, wie lautet der Name bedeuten ja dasselbe.
Auf den Grundtext hatte ich Bezug genommen und dieser lässt keine Übersetzung im Sinne von "Bedeutung" zu.
Maryam hat geschrieben:Man glaubte in der Regel, was Letztere als göttliche Anordnungen predigten, teils aus den damals vorliegenden Schriften, teils durch deren persönlichen Auslegung.
Damals lag das AT komplett vor und wurde in den Synagogen gelehrt.
In der Länge liegt die Last. (c)O.U.K.
Jak 1,19 "Ihr sollt wissen: Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn."

janosch
Beiträge: 3243
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Beitragvon janosch » Mo 9. Jul 2018, 11:30

Maryam hat geschrieben:Guten Morgen

Da Jesus Christus seinen Vater im Himmel nie mit einem Namen ansprach, keinen solchen erwähnte, so auch seine Jünger und Apostel nicht, bin ich überzeugt, dass das Wort "Name" im Gebet, eigentlich mit "Bedeutung" oder einem anderen Synonym von Name hätte wiedergegeben werden müssen um dessen Einzigartigkeit als allein wahren Gott hervorheben zu können. Was meint Ihr dazu?

lg Maryam


Genau, und dafür gibt es eine Grund! Der GLAUBE!

Wenn Christus Vater JHWH wäre, und er darauf nur einmal berufen hätte, auch als NAME Gottes, dann das bedeutet unsere glaube ist SINNLOS, weil...
die Juden mit Namen ihre „JWHW Vater“ befohlen menschen Ermorden, töten und bekämpfen. Also Leben ausgelöscht!

Damit war der Weg frei für Götzendinst. Sie wollten unbedingt ihre Erfundene Gott nachfolgen und sehen, sie wurden damit abtrünnig. Dafür ein beweis Philipus ausage! Er gibt erkentnis, von ein Falsch Gottesbild und von ein Götze JHWH. Sonst wieso fragte, zeigt uns den Vater??

Der HERR könnte ein Solche himmlische Vater nie berufen, das wäre sein eigenen Vernichtung über „sein Vater“. Sachlage über den Kreuzigung zeigt diese Wahrheit. Er wurde auch (der Gesalbte= Messias) „vernichtet.“ Wer hat ihm getötet GOTT, oder ein Falsch Glauben, über diese JHWH??

Die Juden Töten der Herlichkeit des HERR mit ihre JHWH Vater Gott. ( Das hat die Römer auch bewiesen. Der Heide Pilatus fand keine Schuld an ihm!)
Und damit ihre „Urteil“ und GERICHT für ihre Verfehlungen als „Götzendinst“ mit einem Schlag über diese „JHWH“ erledigt. Es kann ein Neue Ära (neue Bund) begonnen, ohne JHWH und Götzendienst!
Es gibt auch kein SCHULDÜbertragung mehr! Es kommt auch kein Messias mehr was zu erleuchten, oder irgend ein „Volk“ zu ERLÖSEN!

Ich meine, diese vorbelasteten christlichen Gesellschaft wurde mit Dogmen „von“ und mit die Kirche irregeführt. Weil sie nicht „Hören“ wollen.
Sie wollen erst Sehen dann glauben. Sie wollen auch ein „Messias sehen", sie Predigen vorzüglich diese Ideologie!

Das war das Problem bei den AT Israeliten auch, sie haben ihre Gott und Name ihre Götze JHWH selbst erfunden, was sie auch erst sehn Wollten! Besonders wird es deutlich, nach ihre Sehnsucht Befreiung aus dem Römische (Babylonischen fluch) Joch! (* siehe Stern unten)
Das haben die „Christen“ ungeprüft einfach übernommen ohne zu erst glauben! Wie kann ein „Christ" Christ werden?? Oder besser gesagt; Wie kann ein Mensch Christ sein ohne Neugeboren zu werden?? (zB. Kat. Evang. Ideologie)

Aber Glauben, meine Meinung nach benötigt „Sehen“ oder „Wissen“ vor erst nicht. Petrus sah Jesus, gleich sein Berufung als Jünger, aber glaubte auch nicht als Sohn Gottes, erst später. Wieso?

Wir glauben auch das wir ERST nach unsere empfinden (Überzeugung) das sehen WERDEN was wir geglaubt haben. Und daran streben wir mit ein feste eifer, und setzen unsere Zuversicht (Hofnung).

Ein JHWH Vater wurde nie mals von Christus uns versprochen. Gegenteil, Ich Komme Bald. Also Diese Glauben ist Sinnlos über ein „JHWH Vater."

Was wurde versprochen? Ein himmlische Vater, was nur mit Glauben erfassen kann. Genau so wie ein Sohn Gottes, das keine Sehn kann, nur Glauben das diese Wanderprediger Jesus Sohn Gottes ist. Wie Petrus erst viel später geglaubt!

Na dann fragt man, wieso wäre es unmöglich glauben das Christus selbst der Vater ist?


zB. Ich sehe Christus, und ich glaube das er der himmlische Vater Gott ist!
Wie Thomas!
Geanu da sagte der HERR, ein wichtigste aussagen über Glauben hier;
29.
Spricht Jesus zu ihm: Weil du mich gesehen hast, Thomas, darum glaubst du. Selig sind, die nicht sehen und doch glauben!


Was hat Thomas gesehen was Petrus noch nicht sah?? Oder Thomas sah „Gottes Sohn“ nicht, fast 3 jahre lang??? :o Er galubte nicht mal an ein „Sohn Gottes“, und hier Erkante Christus als Gott und HERR?? Wieso??

Oder eben Judas, wen hat er Verraten?


1. Der Mensch Jesus?

2. Sohn Gottes der Messias, ?

3. Oder GOTT den Vater selbst?

Was glaubt ihr?? :roll: Daran kann eure GLAUBE gemessen werden!


Dies Chritlichen Religiöse geselschaft sind bereit STARK Belastet mit ein Falsche Gottesbild aus dem AT, bevor überhaupt ihre Weisheit von Christus ihre Glauben prägen kann.

Wobei solche „Name" Christus wie „JHWH Vater“ niemals berufen, weil ein Name Gottes wie JHWH nicht gibt.

Das Paradoxon ist das Christen, sie wissen bereit um Wessen „Gottes Name“ geht, bevor sie den Wahre Gott überhaupt Glauben können. Ihre Denkfehler basiert auf ein bereit gelernte Wissens ( aus Ägypten) von ein Falsche Gottesbild, was sie nicht mehr aufgeben können und wollen.

Ich muss allein Christus glauben und nur IHM allein Gott Erlöser, Retter erkennen, damit erkenne ich ihm als Vater und Sohn gleichermaßen.

Wenn ich den Sohn Habe, Habe ich den Vater! NUR dann nicht, wenn ich durch falsch glauben (Ideologie) diese Erkenntnis widerrufe, durch „Zweifel“, Vaterschaft Christus abspreche und damit verleugne ich ihm.


und niemand kennt den Sohn als nur der Vater; und niemand kennt den Vater als nur der Sohn und wem es der Sohn offenbaren will.

Durch Glauben kommt die Erkenntnis und nicht umgekehrt.

Paulus beleuchtet diese Fehlverhalten die damaligen Gesellschaft.

22.
Denn die Juden fordern Zeichen, und die Griechen fragen nach Weisheit,
23.
wir aber predigen den gekreuzigten Christus, den Juden ein Ärgernis und den Griechen eine Torheit;
24.
denen aber, die berufen sind, Juden und Griechen, predigen wir Christus als Gottes Kraft und Gottes Weisheit.


Christsu Lieferte haufen weise diese „Zeichen und Wunder“ und glaubten an ihm nicht!

Heute sind die Christen in „Haut“ den Juden reingeschlüpft, und die Ungläubigen "Haut" den Griechen stecken.

Die Christen oder Religiösen überhaupt wollen Zeichen von ihre Götzen, das ihre Götzen beweisen können, die Atheisten Wollen „Weisheit“ und durch Wissenschaft (Philosophie) was zu beweisen, und auch das Gott nicht gibt.

PS.(*) was sollte das bringen wen Jesus der Messias der Juden befreit hätten, wenn sie fast alle aus Babylon (Diaspora) die ganze Welt verteilt vermischt und bereit integriert wahren?? Dafür kann jeden selbst überzeugen, Synagogen JHWH existierten bereit zeit Christus überall in Mittelmeer Raum! Und tja Pfingsten nicht vergessen, woher diese Leute kamen? Sogar aus Afrika, aus Äthiopien! :o

Ich sagte bereit, 500 Jahre ein Verdammt lange zeit! Ende Babylon wurde die ganze AT Volk mit dem Heiden unausweichlich vermischt! Hier war bereit kein Gottes Israel mehr! Sie wurden durch ihre JHWH Kult zusammengehalten! Sie wahren mit ihren Geschäften so eingestellt das sie nicht mal ein Messias gerechnet haben.

Eure „Irdische Israel“ ( sog. Juden) glauben und Verehrung, sollte schleunigst über den Prüfstand gestellt werden. „Dreieinigkeit Glaube“ stammt von ein JHWH Vater Kult!

Das ist nach wie vor ein RKK erfundenen Dogmen!

Naja ZJ Idee, oder ein „JHWH Gottesglaube“ spricht von sich selbst! „Wer Ohren hat der Höre..."

Zippo
Beiträge: 328
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 00:17

Re: Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Beitragvon Zippo » Mo 9. Jul 2018, 12:41

Maryam hat geschrieben:Guten Morgen

Da Jesus Christus seinen Vater im Himmel nie mit einem Namen ansprach, keinen solchen erwähnte, so auch seine Jünger und Apostel nicht, bin ich überzeugt, dass das Wort "Name" im Gebet, eigentlich mit "Bedeutung" oder einem anderen Synonym von Name hätte wiedergegeben werden müssen um dessen Einzigartigkeit als allein wahren Gott hervorheben zu können. Was meint Ihr dazu?

lg Maryam

Zunächst meinen Dank an die Forentechniker, daß sie das wieder hingekriegt haben. Jetzt kann es weitergehen und die vergangenen Beiträge sind eben noch nicht ganz ausdiskutiert.

Maryam, erst habe ich dedacht, das klingt aber reichlich doof, aber dann habe ich gedacht, naja inhaltlich hat sie Recht. Es geht bei dem Namen um die Person. Wie elegant hat der Heilige Geist da formuliert und ganz viel zum Ausdruck gebracht.

Das ist im AT und im NT so. Mit dem Namen wird alles genannt, was zu der Persönlichkeit Gottes gehört , sein Wesen, seine Worte an uns Menschen, seine Mahnungen usw.
Und wenn dieser, unser Gott nicht geachtet wurde, weil schändliche Dinge getrieben wurden, dann hieß es, daß der Name Gottes entheiligt wurde.Hes 36,21
Unser Leben und Reden soll auf Gott hinweisen und wenn wir gut leben, dann wird der Name Gottes geheiligt und wenn wir schlecht Leben , wird der Name Gottes nicht geheiligt. Diese Lehre gibt uns schon das AT.

Es geht ja im weiteren um den guten Ruf Gottes, der mit dem Namen in Verbindung steht. Gott hat sein Volk in der Wüste nicht vernichtet, weil es ihm um seinen heiligen Namen ging. Es hätte geheißen , der Gott Israels führt sein Volk in die Wüste , um es dort sterben zu lassen. Diesen Eindruck wollte Gott nicht hinterlassen. Hes 20,9

Es geht also um die Bedeutung des Namens. Wenn man auch versucht , in der Übersetzung "Geheiligt werde dein Name" ein anderes Wort oder eine andere Formulierung zu finden, also mir fällt keine ein, die mich zufriedenstellt.

Mit dem Namen ansich, hat das "Geheiligt werde dein Name " jedenfalls nur indirekt zu tun. Es heißt ja auch Unser Vater in den Himmeln, dein Name werde geheiligt. Es heißt nicht JHWH, dein Name werde geheiligt. Sondern es wird die vertraute "Vater" Anrede gewählt. So sollten die Jünger beten.

Wenn es um den wortwörtlichen Namen Gottes geht, dann ist zu beobachten, daß unser himmlischer Vater von dem Namen Gottes im AT Abstand nimmt und ihn geradezu wortwörtlich in Vergessenheit geraten läßt, um den Namen seines Sohnes in den Vordergrund zu rücken. Im AT sollte JHWH verkündet werden, im NT soll der Name des Sohnes in aller Welt verkündet werden, damit Menschen gerettet werden können.
.Apg 9, 10 Es war aber ein Jünger in Damaskus mit Namen Hananias; dem erschien der Herr und sprach: Hananias! Und er sprach: Hier bin ich, Herr. 11 Der Herr sprach zu ihm: Steh auf und geh in die Straße, die die Gerade heißt, und frage in dem Haus des Judas nach einem Mann mit Namen Saulus von Tarsus. Denn siehe, er betet 12 und hat in einer Erscheinung einen Mann gesehen mit Namen Hananias, der zu ihm hereinkam und ihm die Hände auflegte, dass er wieder sehend werde. 13 Hananias aber antwortete: Herr, ich habe von vielen gehört über diesen Mann, wie viel Böses er deinen Heiligen in Jerusalem angetan hat; 14 und hier hat er Vollmacht von den Hohenpriestern, alle gefangen zu nehmen, die deinen Namen anrufen. 15 Doch der Herr sprach zu ihm: Geh nur hin; denn dieser ist mein auserwähltes Werkzeug, dass er meinen Namen trage vor Heiden und vor Könige und vor das Volk Israel.

Man beachte: Es wird der Name des Herrn angerufen und deshalb wurden sie verfolgt. Hätten sie den Namen des HERRN angerufen, wären sie nicht verfolgt worden.
Und Paulus sollte diesen Namen vor die Heiden tragen. Und so wird der Name des Herrn Jesus Christus überall in der Welt bekannt genacht. Auch heute sollen sich Menschen heiligen, um in priesterlicher Weise den Namen ihres Herrn verkünden.
Und:
Wenn wir uns nicht heiligen , wird auch Gottes Name nicht geheiligt. Und wenn wir den Namen des Herrn Jesus nicht bekennen, wird niemand gerettet.

Liebe Grüsse Thomas

janosch
Beiträge: 3243
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Beitragvon janosch » Mo 9. Jul 2018, 13:20

Zippo hat geschrieben:Das ist im AT und im NT so.



Das entsprich nicht die Wahrheit!! Was in den AT noch ein Wunsch war das wurde in NT genau genannt und Offenbart!

Das kannst du hier gernau Lesen. Wider dasselbe, entweder du sagts die Wahrheit oder Jesaja! Hier hast dun kein mm platz dich selbst interpretieren weil das steht Wortwörtlich hier geschrieben!

Jes 9, 5-6
5 Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst;
6 auf daß seine Herrschaft groß werde und des Friedens kein Ende auf dem Thron Davids und in seinem Königreich, daß er's stärke und stütze durch, Recht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit. Solches wird tun der Eifer des HERRN Zebaoth.
Luther

Und ein Andeen Übersetzung:

5 Denn ein Kind wird uns geboren, ein Sohn uns geschenkt werden, auf dessen Schulter die Herrschaft ruhen wird; und sein Name lautet »Wunderrat, Heldengott (oder: Gottheld), Ewigvater, Friedefürst.« 6 Seine Herrschaft wird weit reichen, und des Friedens wird kein Ende sein über dem Throne Davids und für seine Königsherrschaft, indem er sie festigt und stützt durch Recht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit: der Eifer des HERRN der Heerscharen wird dies vollführen. Menge

Die Fakten;
1. Nur diese Name ist bekannt; also Lautet, HERR Jesus Christus! Ab jetzt kannst du mit Gott und sein Macht mit ein NAME identifizieren, bevor aber nicht!

2. Es steht hier nicht ein Wort darüber wessen „Sohn“ wird geboren! Sonst hier stehen müßte; „JHWH Sohn!“

3. „Seine Herrschaft groß werden...“ Also diese „Herschaft“ Stätig gewachsen bis zum Höchste! Bis zu ein einzig NAME Gottes!

4. Von an besteht diese RECHT und Gerechtigkei bis Ewigkeit, und nicht ein begrenzte Zeit!


Jes. 9.1 Das Volk, das in Finsternis wandelt, wird ein großes Licht erblicken, über denen, die in umnachtetem Lande wohnen, wird Licht aufstrahlen.

Diese „Volk“ wandelt in Finsternis mit ihre JHWH. Hier setht nicht ein debatten über den Heiden. ;)

3 Denn du hast ihr drückendes Joch, die Jochstange auf ihrer Schulter und den Stecken ihres Treibers zerbrochen wie am Tage Midians.

Unser Leben und Reden soll auf Gott hinweisen und wenn wir gut leben, dann wird der Name Gottes geheiligt und wenn wir schlecht Leben , wird der Name Gottes nicht geheiligt. Diese Lehre gibt uns schon das AT.


Ich denke das mit ein WAHRE Gott und Name nicht zum tun! Weil jeden nach seien Gottesbild „gerecht“, was mit diese Name verbunden ist. Und diese „Gut leben“ nicht wirr „bezeugen“ sondern der HERR wem du dienst!

Das mach kein Unterscheid zwischen JHWH Vater und Allach der Gott der Islam. Beide Gruppen (inkl Christen) sei verehren diese VATER ,dasselbe Gott.

Und das wäre ein Unsinn das zu behaupten das ER der Wahre Gott ist. Oder sehe ich das falsch? Genau das macht möglich menschen, auch Christen das sie weiter Töten und Hassen dürfen. JA , natürlich, damit wird ein Idee von den „irdische FEIND" geschaffen was man zwanghaft bekämpfen muß!
Zuletzt geändert von janosch am Mo 9. Jul 2018, 13:35, insgesamt 2-mal geändert.

Sola
Beiträge: 338
Registriert: So 23. Jun 2013, 21:58

Re: Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Beitragvon Sola » Mo 9. Jul 2018, 13:25

Für das Gebet finde ich wichtig, dass es "im Geist" geschieht, dass es ein echter Dialog ist und nicht menschliches Gerede, Gott vorgetragen, besonders Wünsche, die man an ihn hat ;)

Joh 4,24 Gott ist Geist, und die ihn anbeten, die müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten.

Ich finde es wichtiger, darauf die Aufmerksamkeit zu richten, statt sich über die Anrede Gottes im Gebet zu streiten.

Denn:

Röm 8, 26 Desgleichen hilft auch der Geist unsrer Schwachheit auf. Denn wir wissen nicht, was wir beten sollen, wie sich's gebührt, sondern der Geist selbst tritt für uns ein mit unaussprechlichem Seufzen. 27 Der aber die Herzen erforscht, der weiß, worauf der Sinn des Geistes gerichtet ist; denn er tritt für die Heiligen ein, wie Gott es will.

Statt Angst davor zu haben, dass ein Gebet nicht richtig ankommt oder wirkt, wenn man "Vater" sagt oder "Herr", vertraue ich darauf, dass Gott mich versteht und versuche, mich im Gebet vom Heiligen Geist leiten zu lassen und auch hörend zu beten.
Diese Gemeinschaft, die nur durch den Heiligen Geist zustande kommt, ist wichtiger als korrekte Wortwahl, das geht sogar durch"unaussprechliches Seufzen". Gott versteht auch das ;)
Liebe Grüsse
Sola

janosch
Beiträge: 3243
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Beitragvon janosch » Mo 9. Jul 2018, 14:00

@
Das macht kein Unterscheid zwischen JHWH Vater und Allach der Gott der Islam. Beide Gruppen (inkl Christen) sei verehren diese VATER ,dasselbe Gott.


Eigentlich die Basis für den Islam auch das AT!

Na dann möchte ich mal wissen, wieso können Moslimen und sog. Juden und Christen, ZJ, über ein „Liebende Gott“ NICHT einigen, wenn das sooo verständlich ist???

Wieso müssen sie gegenseitig bekämpfen und töten, weil sie dasseleb Vater Gott Ehren und sein Name heiligen?

Intererssant, diese Tatsache funzt allein bei Christus! Der war das einzige „Gott“ das er kein Mord und Töten und hassen sich berufen. Wie kann das sein das der „Liebende Vater“ tozdem diese Hass und Mord sein Nachfolger erlaubt, was der Mensch „Verherrlichen" soll oder sogar Heiligen??

Ich frage , sagt mir ehrlich, könntet ihr bei euren gebete diese Tatsache ausblenden???? :roll: Wie „Geistlich" ist das den?

Sola
Beiträge: 338
Registriert: So 23. Jun 2013, 21:58

Re: Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Beitragvon Sola » Mo 9. Jul 2018, 14:08

janosch hat geschrieben:@

Na dann möchte ich mal wissen, wieso können Moslimen und sog. Juden und Christen, ZJ, über ein „Liebende Gott“ NICHT einigen, wenn das sooo verständlich ist???

Wieso müssen sie gegenseitig bekämpfen und töten, weil sie dasseleb Vater Gott Ehren und sein Name heiligen?



Damit sich daran etwas ändert, braucht es mehr als eine geänderte Anrede im Vaterunser ....
Liebe Grüsse
Sola


Zurück zu „Neues Testament (NT)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast