Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Themen des Neuen Testaments
Hemul
Beiträge: 19104
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Beitragvon Hemul » Do 12. Jul 2018, 13:37

Sola hat geschrieben: Werter Helmul
Nun, wenn du eine so klare und eindeutige Textaussage nicht akzeptieren kannst und wenn du gar nicht erst versuchen willst, auf die Gedankenführung und Argumentation des Paulus einzulassen - und stattdessen lieber einzelne Worte und Halbsätze aus dem Kontext (in dem sie völlig klar und eindeutig sind) herausrreisst und sie in Verbindung mit einem ganz anderen Kontext interpretieren willst ... dann hat in meinen Augen eine weitere Diskussion keinen Sinn mehr. So eine Textzerpflückerei, um einzelnes umzudeuten, nur damit es nachher in ein vorher feststehendes Konzept passt - das mag ich nicht und dafür habe ich auch viel zu wenig Zeit
.

Werte Sola!
Und ich betrachte Deine obige Unterstellung, dass ich Bibelpassagen die klar und deutlich sind durch herausgerissene Kontexte im meinen Sinne verbiege als eine bodenlose Unverschämtheit. :thumbdown: Nicht ich, sondern Du versuchst, wenn demaskiert abzulenken. Wie von mir schon erwähnt hast Du nachweislich folgendes frech&dreist behauptet:
Sola hat geschrieben:Wie ich schon schrieb, werter Helmul, ist eine der ganz eindeutigen Stellen in Röm 11.
Das Kapitel wird ja gleich schon so eingeleitet:
Röm 11, 1 So frage ich nun: Hat denn Gott sein Volk verstoßen? Das sei ferne!
Womit schon mal gleich diese Frage vom Tisch wäre ;) - Gott hat sein Volk nicht verstossen, das sei ferne.

Und wer etwas Gegenteiliges aus den Paulustexten herauslesen will, hat sie falsch verstanden. Denn diese eindeutige Stelle kann man ja wohl nicht anders verstehen.

Ich hatte Dir mit Hinweis auf Pauli Worte in Römer 11:15 u. Hosea 1:6+9 wie folgt aufgezeigt, dass Der Gott der Bibel offensichtlich sein ehemaliges Bundesvolk Israel doch verworfen hatte und dass, das buchstäbliche Volk Israel gem. Hosea 1:9 unmöglich auch nicht das "nicht verstoßene Volk" sein konnte auf das Paulus zu Anfang in Römer 11:1 Bezug nimmt. Zur Erinnerung:
NeÜ,
Römer 11:15,
15 Denn wenn schon die Verstoßung Israels der Welt die Versöhnung mit Gott brachte...….

Hosea 1:6+9,
Hoseas Familie als Bild für Israel
6 Gomer wurde wieder schwanger und brachte ein Mädchen zur Welt. Da sagte er zu ihm: "Nenn sie Lo-Ruhama, 'Kein-Erbarmen', denn ich habe jetzt kein Erbarmen mehr mit den Leuten von Israel, sondern verwerfe sie völlig
. 9 Da sagte Jahwe: "Nenn ihn Lo-Ammi, 'Nicht-mein-Volk', denn ihr seid nicht mehr mein Volk, und ich bin nicht mehr für euch da!"

Zu dem Zeitpunkt als Paulus Römer 11 niederschrieb war das Vorrecht Israels das auserwählte Volk Gottes zu sein-wie von Jesus in Matthäus 21:42+43 prophezeit, an ein neues Volk Gottes übergegangen. Auf dieses neue Volk, das vorher nicht das auserwählte Volk Gottes war, geht Paulus vorher mit Bezugnahme auf den Propheten Hosea in Römer 9:24-26 und der Apostel Petrus in 1.Petrus 2:4-10 unmissverständlich wie folgt näher ein:
24 Das sind nämlich wir, die er nicht nur aus dem jüdischen Volk, sondern auch aus anderen Völkern berufen hat. 25 Das hat er schon durch den Propheten Hosea angekündigt: "Ich werde als mein Volk berufen, was nicht mein Volk war, und als geliebte Frau die, die nicht geliebt war." 26 "Gerade dort, wo zu ihnen gesagt wurde: 'Ihr seid nicht mein Volk', werden sie 'Kinder des lebendigen Gottes' genannt werden."

und:
4 Kommt zu ihm, dem lebendigen Stein! Die Menschen haben ihn zwar als unbrauchbar weggeworfen, vor Gott aber ist er eine ausgesuchte Kostbarkeit. 5 Und lasst euch selbst als lebendige Steine zu einem geistlichen Haus aufbauen, zu einer heiligen Priesterschaft, die geistliche Opfer bringt. Durch Jesus Christus nimmt Gott solche Opfer gern an. 6 Darum steht auch in der Schrift: "Seht her, ich lege in Zion einen ausgesucht kostbaren Eckstein als Grund. Wer sich auf ihn verlässt, wird nicht zugrunde gehen." 7 Für euch, die ihr glaubt, ist dieser Stein eine Kostbarkeit. Für die Ungläubigen aber gilt: "Gerade der Stein, der von den Fachleuten als unbrauchbar verworfen wurde, ist zum Eckstein geworden. 8 Er ist ein Stein, an dem die Menschen sich stoßen, ein Felsblock, an dem sie zu Fall kommen."Weil sie dem Wort Gottes nicht gehorchen, stoßen sie sich an ihm. Doch dazu sind sie auch bestimmt. 9 Aber ihr seid ein ausgewähltes Geschlecht, eine königliche Priesterschaft, ein heiliges Volk, das Gott selbst gehört. Er hat euch aus der Finsternis in sein wunderbares Licht gerufen, damit ihr verkündigt, wie unübertrefflich er ist. 10 Früher wart ihr nicht sein Volk, aber jetzt seid ihr Gottes Volk, früher gab es für euch kein Erbarmen, aber jetzt habt ihr sein Erbarmen gefunden.

Oder möchtest Du etwa behaupten, dass Paulus hier nur das buchstäbliche Volk Israel gemeint haben kann? :shock:

Sola
Beiträge: 280
Registriert: So 23. Jun 2013, 21:58

Re: Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Beitragvon Sola » Do 12. Jul 2018, 14:02

Werter Helmul
Ich lasse mich auch nicht durch Provokationen in eine Diskussion drängen, von der ich den Eindruck habe, so führt das nur zu unnützem Streit.

Ich habe ausführlich geschrieben, was ich dazu denke und habe das auch begründet.
Wenn dir das nicht reicht, dann tut es mir leid.
Liebe Grüsse
Sola

Hemul
Beiträge: 19104
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Beitragvon Hemul » Do 12. Jul 2018, 14:07

janosch hat geschrieben: Überprüft eure verfehlte Ideologie, gründlich, dann redet erst ein „Auserwälte Volk“ wofür sie Auserwählt worden sind!

Wofür das "auserwählte Volk" von Gott auserwählt wurde? :roll: Du stellst vielleicht Pipi Fragen janosch? :o Lege bitte einmal kurz die Bildzeitung zur Seite und lies mit mir was diesbezgl. unmissverständlich wie folgt in 1.Petrus 2:9 steht:
9 Aber ihr seid ein ausgewähltes Geschlecht, eine königliche Priesterschaft, ein heiliges Volk, das Gott selbst gehört. Er hat euch aus der Finsternis in sein wunderbares Licht gerufen, damit ihr verkündigt, wie unübertrefflich er ist.

Hats gefunkt? :wave:

Hemul
Beiträge: 19104
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Beitragvon Hemul » Do 12. Jul 2018, 14:18

Sola hat geschrieben:Werter Helmul
Ich lasse mich auch nicht durch Provokationen in eine Diskussion drängen, von der ich den Eindruck habe, so führt das nur zu unnützem Streit.Ich habe ausführlich geschrieben, was ich dazu denke und habe das auch begründet.
Wenn dir das nicht reicht, dann tut es mir leid.

Werte Sola!
Dann unterlasse aber bitte in Zukunft Deine frech&dreisten Unterstellungen:
Sola hat geschrieben:Werter Helmul
Nun, wenn du eine so klare und eindeutige Textaussage nicht akzeptieren kannst und wenn du gar nicht erst versuchen willst, auf die Gedankenführung und Argumentation des Paulus einzulassen - und stattdessen lieber einzelne Worte und Halbsätze aus dem Kontext (in dem sie völlig klar und eindeutig sind) herausrreisst und sie in Verbindung mit einem ganz anderen Kontext interpretieren willst ... dann hat in meinen Augen eine weitere Diskussion keinen Sinn mehr. So eine Textzerpflückerei, um einzelnes umzudeuten, nur damit es nachher in ein vorher feststehendes Konzept passt - das mag ich nicht und dafür habe ich auch viel zu wenig Zeit.

So etwas mag ich nämlich genauso wenig wie Hämorrhoiden. Und hier nehme ich mir aber auch in Zukunft die Zeit Deine Behauptungen zu entlarven. ;)

Sola
Beiträge: 280
Registriert: So 23. Jun 2013, 21:58

Re: Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Beitragvon Sola » Do 12. Jul 2018, 14:29

Ganz wie du magst, werter Helmul.

Für mich war das Thema ja schon ein paar Seiten zuvor ausdiskutiert.
Auf deine Bitte hin habe ich dir das geschrieben, was in der erwähnten Diskussion in einem anderen Forum dazu gesagt wurde.
Aber damit ist's dann auch genug (für mich).
Liebe Grüsse
Sola

JackSparrow
Beiträge: 3554
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 13:28

Re: Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Beitragvon JackSparrow » Do 12. Jul 2018, 17:39

Maryam hat geschrieben:19 Offenbar sind aber die Werke des Fleisches, als da sind: Ehebruch, Hurerei, Unreinigkeit, Unzucht, 20 Abgötterei, Zauberei, Feindschaft, Hader, Neid, Zorn, Zank, Zwietracht, Rotten, Haß, Mord, 21 Saufen, Fressen und dergleichen, von welchen ich euch zuvor gesagt und sage noch zuvor, daß, die solches tun, werden das Reich Gottes nicht erben.

Dort sind Ehebruch, Hurerei, Unreinigkeit, Unzucht, Abgötterei, Zauberei, Feindschaft, Hader, Neid, Zorn, Zank, Zwietracht, Rotten, Haß, Mord, Saufen, Fressen und dergleichen hoffentlich wieder erlaubt, oder warum sonst sollte jemand dieses Rech erben wollen?

Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude in dem heiligen Geiste.

Welche Freuden bleiben ohne Essen, Trinken, Zankerei, Sauferei und Hurerei denn noch übrig?

janosch
Beiträge: 3123
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Beitragvon janosch » Do 12. Jul 2018, 19:10

Sola hat geschrieben:Hallo Janosch
Wenn ich etwas über meine Gesprächspartner hier wissen möchte, dann schau ich nach, ob sie sich vorgestellt haben . Unter dem Eintrittsdatum findet sich das dann schnell ;)


Kein Problem jetzt weiß ich....Aber das zeigt, das ein falsche Name kann Verwirrung bringen!

Aber du hast immer noch mein Frage nicht beantwortet, NOCHMAL; wo sind die Verfluchte HEIDEN, wenn ein „Auserwälte Volk Gottes“ gibt dann müssen ihre „gegenpol“ geben, die HEIDEN wovon sie „herausgerufen" also Auserwählt worden sind. :roll:

Ich höre....

Also, damit fangen wir an! Sonst alles um NIX!

Die ZJ sie bereit erklärt sie zu ersetzen, (sog. Juden) aber das weißt jeden Kind, das nur ein Witz is! ;)

Aber ich möchte diene Begründung hören, wenn du A sagst dann muß B sagen!

janosch
Beiträge: 3123
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Beitragvon janosch » Do 12. Jul 2018, 19:25

Hemul hat geschrieben:
janosch hat geschrieben: Überprüft eure verfehlte Ideologie, gründlich, dann redet erst ein „Auserwälte Volk“ wofür sie Auserwählt worden sind!

Wofür das "auserwählte Volk" von Gott auserwählt wurde? :roll: Du stellst vielleicht Pipi Fragen janosch? :o Lege bitte einmal kurz die Bildzeitung zur Seite und lies mit mir was diesbezgl. unmissverständlich wie folgt in 1.Petrus 2:9 steht:
9 Aber ihr seid ein ausgewähltes Geschlecht, eine königliche Priesterschaft, ein heiliges Volk, das Gott selbst gehört. Er hat euch aus der Finsternis in sein wunderbares Licht gerufen, damit ihr verkündigt, wie unübertrefflich er ist.

Hats gefunkt? :wave:



Naja, wie üblich...ihr seid die „einzige heilige Volk “ weil eure JHWH Name bezeugt, das weiß ich...Das dachten die Juden aus damals, aber Irrten sich...also Rosig wird es nicht für euch Hemul!

Wenigsten lerne von ihre Fehler....gut nach 2000 jahre noch sowas ausdenken, sagt alles! Und ihre Plätzen einnehmen, was bereit gescheitert, und ein Irdische Reich Gottes zu Hoffen, und sogar von diese „Jesu“ der Jüdische Messias als König auf Erde...???? :o

Na DU... kannst lang warten bis eure Messias, Sohn diese JHWH euch diese „Paradis" überlässt , ihr seid nur ein Konkurrent für diese JHWH Nachfolger. :lol:

Hemul
Beiträge: 19104
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Beitragvon Hemul » Do 12. Jul 2018, 19:37

janosch hat geschrieben:
Hemul
Na DU... kannst lang warten bis eure Messias, Sohn diese JHWH euch diese „Paradis" überlässt , ihr seid nur ein Konkurrent für diese JHWH Nachfolger
. :lol:

Werter janosch!
Obige Weisheit haste wohl auch in Bild -Tante Klärchen oder Micky-Maus gelesen-gelle? :lol:

janosch
Beiträge: 3123
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Geheiligt werde deine "Bedeutung"

Beitragvon janosch » Do 12. Jul 2018, 19:46

JackSparrow hat geschrieben:
Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude in dem heiligen Geiste.

Welche Freuden bleiben ohne Essen, Trinken, Zankerei, Sauferei und Hurerei denn noch übrig?


Oh du arme.... :lol: Genug! Ich wundere mich das Geistlichen weniger verzichten müssen als oft Ungläubigen.

Ich esse gern Schweine Haxen, und auch manchmal trinke ein Bier...Mein Bruder ist ein bekennende Atheist und lebt fast spartanisch, für sein „Gesundheit“!Er aber verzichtet „vieles" mehr als ich.

Jeden hat sein Gott/Götze. Ich versteh nicht wieso sein „Gesundheit Gott" so hart ihm bestraft, aber das macht ihm spass wie ich sehe!

Ich denke das kannst du vergleichen mit Christus, also ich verzichte lieber diese „Sauferei“ oder „Hurerei“, nicht weil verboten ist, nein, weil ich Fühle dadurch Besser!

Gut Zanken und auch essen könnte man weniger das stimmt...komplett verzichten kann man nicht, dann bist du Wegen Selbstmord
schuldig. :) Aber fasten tut auch gut...


Zurück zu „Neues Testament (NT)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste