Protestantische Kirchen vs RKK: Der Protest ist vorbei?

Rund um Bibel und Glaube
Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 1715
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Protestantische Kirchen vs RKK: Der Protest ist vorbei?

Beitragvon Travis » Sa 2. Jun 2018, 19:39

Vor einigen Jahren fand ich im Internet viele kritische Stimmen zu einem Vortrag, der von Bischof Tony Palmer vor einer Versammlung von Vertretern evangelikaler, pfingstlicher und charismatischer Christen gehalten wurde.




Es gibt von diesem Video noch wesentlich längere Versionen in denen auch Papst Franziskus in einem Video hinzugeschaltet und in Zungen geredet wird. Worum es mir geht, ist jedoch der Teil des Vortrags den ich verlinkt habe. Dort geht es um die Rechtfertigungslehre, welche Luther damals dazu bewegt hat die RKK zu kritisieren.

Wenn ihr dieses Video schaut und euch die Texte zur Rechtfertigung auf den Seiten des Vatikans anschaut, was sind eure Gedanken? Ist der Protest tatsächlich vorbei? Klar gibt es da noch weitere unbiblische Traditionen und Lehren, sowohl auf Seiten der RKK als auch auf Seiten der ev. Kirchen. Ist der Hauptgrund für Luthers Protest, die Rechtfertigung, tatsächlich berreits seit 1999 erledigt?
In der Länge liegt die Last. (c)O.U.K.
Jak 1,19 "Ihr sollt wissen: Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn."

Zurück zu „Allgemein christliche Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast