Dämonen und ihre Hintergründe

Rund um Bibel und Glaube
Benutzeravatar
Münek
Beiträge: 11233
Registriert: Di 7. Mai 2013, 21:36
Wohnort: Duisburg

Re: Dämonen und ihre Hintergründe

Beitragvon Münek » Do 12. Jul 2018, 15:29

closs hat geschrieben:
Münek hat geschrieben:Ohne Geist kein Intellekt.
Falsch. - In der spirituellen Definition von "Geist" sind "Geist" und "Intellekt" Größen, die im besten Fall koinzidieren, aber mitnichten müssen. - Es gibt extrem geistlose Menschen, die gleichzeitig höchste intellektuelle Qualitäten haben.

Blödsinn - der berühmte Schriftsteller und Philosoph Albert CAMUS sagte einmal: "Ein Intellektueller ist ein Mensch, dessen GEIST sich selbst beobachtet."

Lt. Duden bedeutet "geistlos" ohne eigene Gedanken; dumm.

Benutzeravatar
Münek
Beiträge: 11233
Registriert: Di 7. Mai 2013, 21:36
Wohnort: Duisburg

Re: Dämonen und ihre Hintergründe

Beitragvon Münek » Do 12. Jul 2018, 15:36

Münek hat geschrieben:
closs hat geschrieben:
Münek hat geschrieben:Ohne Geist kein Intellekt.
Falsch. - In der spirituellen Definition von "Geist" sind "Geist" und "Intellekt" Größen, die im besten Fall koinzidieren, aber mitnichten müssen. - Es gibt extrem geistlose Menschen, die gleichzeitig höchste intellektuelle Qualitäten haben.

Blödsinn - der berühmte Schriftsteller und Philosoph Albert CAMUS drückte es treffend einmal so aus: "Ein Intellektueller
ist ein Mensch, dessen GEIST sich selbst beobachtet."


"Geistlos" bedeutet lt. Duden hingegen: ohne eigene Gedanken; dumm.

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 33260
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Dämonen und ihre Hintergründe

Beitragvon closs » Do 12. Jul 2018, 15:47

Münek hat geschrieben:Blödsinn - der berühmte Schriftsteller und Philosoph Albert CAMUS drückte es treffend einmal so aus: "Ein Intellektueller
ist ein Mensch, dessen GEIST sich selbst beobachtet."
Da hatte das Wort "intellektuell" noch einen hohen Ruf - heute gelten fast die Hälfte der jungen Jahrgänge als "Akademiker". - Das ist eine reine Sprachsache.

Wie Camus "Geist" genau definiert hat, weiß ich nicht. - Wichtig in unserem Kontext ist, dass unter spirituellen Gesichtspunkten (siehe Apg. 8,30) "Geist" etwas ist, was nicht mit Intellektualität verbunden sein muss (und oft auch nicht ist). - Die hohe Gabe, "Geist" (in diesem Sinne) reflektieren zu können ("Intellektualität"), ist natürlich das Optimum - aber was nützt das, wenn die meisten, die sich heute "intellektuell" nennen, nicht den geringsten Zugang zu "Geist" haben?

Münek hat geschrieben:"Geistlos" bedeutet lt. Duden hingegen: ohne eigene Gedanken; dumm.
Das ist umgangssprachlich richtig - deshalb spreche ich hier immer von "Geist sensu Spiritualität" - also das, was Voraussetzung zum substantiellen Verständnis geistiger Texte ist, etwa die Bibel.

Sprache ist eine Hure. - Du darfst Dich nicht durch kultur-geschichtlich bedingten semantischen Shifts, die sogar oft absichtlich sind (orwellscher Neusprech), täuschen lassen, sondern solltest die Inhalte selbst im Auge behalten.

michaelit
Beiträge: 883
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 17:22

Re: Dämonen und ihre Hintergründe

Beitragvon michaelit » Do 12. Jul 2018, 18:22

Vielleicht ist die Welt aber auch nur bereit für eine geistliche Revolution? Ich war oft auf amerikanischen evangelikalen Foren unterwegs und deren Art Religion zu üben macht selten wirklich glücklich. Man wird müde wenn man dauernd Blödsinn glaubt. Man kann nicht dauernd Dienst an der Bibel und Dienst an der Liebe vereinen. Gott sendet uns dann Zweifel. Ich war mal sehr hingegeben an den Evangelikalismus und habe mir etwa nicht erlaubt meiner Transsexualität nachzugeben. Das geht auch anderen Evangelikalen so mit anderen Trieben wie etwa Reisen, Lesen, Philosophie, Wissenschaft usw. Und wenn es nur das Bier in der nächsten Kneipe mit Leuten ist die zwar an Gott glauben aber nicht so sehr an den Evangelikalismus. Dieser dominiert zwar die Medien, wird aber eben wirklich oft bezweifelt, auch wenn man nicht soviel darüber sprechen will. Also sind wir wirklich bereit für Reformen und Revolutionen, und die werden in diesem Jahrhundert auch kommen. Schlechte Zeiten dauern wirklich nie ewig, auch das ist von Gott. Wir haben auch nicht immer ein so deutliches Bild von der Vergangenheit. Auch das Naziregime konnte man überleben und "kleine" Widerständler gab es damals auch überall. Man hatte Mut, es schlug selten ins Depressive durch und gerade Soldaten versuchten nach einer Weile auch oft zu tricksen im Krieg, etwa durch Taktiken im Kampf bei denen der Gegner gefangen genommen wurde und nicht erschossen werden mußte. Es war schlimm, aber viele sagten hinterher, es ging noch und die Zeit war auch abenteuerlich und aufregend. So war die Welt damals keine Angstwelt sondern mehr eine riskante Welt, man konnte durchaus sagen es war spannend gewesen. Die Liebe wurde ja von den Widerständlern auch gepflegt und sie waren dadurch näher an Gott dran. Und man hatte stets das Ziel vor Augen nach dem Krieg eine bessere Welt aufzubauen, was ja nachweislich doch ganz gut gelungen ist. Wir haben immer noch Probleme, aber es sind größtenteils neue Probleme die irgendwann sowieso kommen mußten, wie etwa das jetzige Migrationsproblem. Dummheit ist wirklich nicht universal und man kann 80% der Menschen mit guten einfachen Argumenten erreichen, solange man etwas Geduld hat.

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 3973
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Dämonen und ihre Hintergründe

Beitragvon Helmuth » Do 12. Jul 2018, 19:39

closs hat geschrieben:
Münek hat geschrieben:Ohne Geist kein Intellekt.
Falsch. - In der spirituellen Definition von "Geist" sind "Geist" und "Intellekt" Größen, die im besten Fall koinzidieren, aber mitnichten müssen. - Es gibt extrem geistlose Menschen, die gleichzeitig höchste intellektuelle Qualitäten haben.

Nein, hier stimme ich Münek zu. Du hast kein Bewusstsein ohne den Geist. Münek verstand das absolut und nicht relativ. Und ohne Bewusstsein kannst du auch nichts denken. Du bist dann nur mehr biologische, aber absterbende Materie. Das macht schließlich deinen Tod aus.

Jak 2, 26 hat geschrieben:Denn wie der Leib ohne Geist tot ist, also ist auch der Glaube ohne die Werke tot.

Schöne biblische Erklärung. Ohne Geist ist der Leib tot, und damit existiert in der Folge auch kein Denkvermögen.

Aber können wir wieder zum Ausgangsthema zurückkehren? Es geht hier um Dämonie. Also nicht um deinen Geist oder Intellekt in dir als gottgegebene gesunde Funktion sondern um die Anwesenheit von fremden Geistern in deinem Inneren. Solches, das also z.B. deinen Intellekt und auch gesamtpersönlich empfindsam stören bis hin zu vernichten kann.

Ich frage wiederum: Wie kommt es zu diesen Wechselwirkungen?
Herzliche Grüße
Helmuth

JackSparrow
Beiträge: 3554
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 13:28

Re: Dämonen und ihre Hintergründe

Beitragvon JackSparrow » Do 12. Jul 2018, 21:26

Helmuth hat geschrieben:Du bist dann nur mehr biologische, aber absterbende Materie.

Durch welche Merkmale unterscheidet sich ein absterbendes Kohlenstoffatom von einem Kohlenstoffatom, welches lebendig ist und Geist enthält?

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 33260
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Dämonen und ihre Hintergründe

Beitragvon closs » Do 12. Jul 2018, 22:43

Helmuth hat geschrieben: Du hast kein Bewusstsein ohne den Geist.
Das ist richtig - aber Münek hört sich so an, dass Geist mit Intellektualität einherginge.

Helmuth hat geschrieben:Ich frage wiederum: Wie kommt es zu diesen Wechselwirkungen?
"Dämonen" (wie auch immer man sie definiert) sind Kräfte, die die Persönlichkeit angreifen - dieser Angriff führt bei der Persönlichkeit zu Wirkungen - genau das ist die Wechselwirkung.

Benutzeravatar
Münek
Beiträge: 11233
Registriert: Di 7. Mai 2013, 21:36
Wohnort: Duisburg

Re: Dämonen und ihre Hintergründe

Beitragvon Münek » Fr 13. Jul 2018, 10:22

closs hat geschrieben:
Helmuth hat geschrieben: Du hast kein Bewusstsein ohne den Geist.
Das ist richtig - aber Münek hört sich so an, dass Geist mit Intellektualität einherginge.

Es ist mir schleierhaft, wie man meinen Ausführungen Deine Schlussfolgerung entnehmen kann.

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 3973
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Dämonen und ihre Hintergründe

Beitragvon Helmuth » Fr 13. Jul 2018, 10:31

closs hat geschrieben:"Dämonen" (wie auch immer man sie definiert) sind Kräfte, die die Persönlichkeit angreifen - dieser Angriff führt bei der Persönlichkeit zu Wirkungen - genau das ist die Wechselwirkung.

Nur Kräfte? Können "Kräfte" reden? Hat jemals z.B. ein Erdbeben geredet, auch wenn dies z.B. von Gott selbst bewirkt wurde? Wenn jemand (anstelle dem sächlichen etwas) die Fähigkeit hat zu reden, ist er (!) bereits mehr als nur eine unpersönliche Kraft.

Die Schrift legt Zeugnis darüber ab, dass die Dämonen reden können. Am deutlichsten wiederum hier:
Mt 8, 31 hat geschrieben:Die Dämonen aber baten ihn und sprachen: Wenn du uns austreibst, so sende uns in die Herde Schweine.

Closs, wir beide müssen uns offensichtlich erst ein Grundverständnis erarbeiten, was überhaupt Dämonen sind, eher wir zu den Wechselwirkungen voranschreiten können.
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 33260
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Dämonen und ihre Hintergründe

Beitragvon closs » Fr 13. Jul 2018, 11:42

Münek hat geschrieben:Es ist mir schleierhaft, wie man meinen Ausführungen Deine Schlussfolgerung entnehmen kann.
Dann umgekehrt: Hast Du nichts gesagt, dass ein intellektueller Mensch gleichzeitig ein geistiger Mensch sei?

Helmuth hat geschrieben:Nur Kräfte? Können "Kräfte" reden?
Andersrum: "Redendes" ist eine Kraft. - Ich habe mich neutral ausgedrückt, um auf die Grundlagen zu kommen.

Helmuth hat geschrieben:wir beide müssen uns offensichtlich erst ein Grundverständnis erarbeiten, was überhaupt Dämonen sind, eher wir zu den Wechselwirkungen voranschreiten können.
Gerne - andererseits: Für mich sind Dämonen eine Wirkungs-KRaft, egal ob sie reden können oder nicht. - Da ich in Chiffren/Offenbarungen denke, ist es für mich egal, ob man "das Böse" als Schlange, Tier oder Dämon bezeichnet. - "Dämonen" sind Ausdruck der "anderen" Welt - das reicht mir. - Anders rum: In der göttlichen Welt gibt es keine Dämonen.


Zurück zu „Allgemein christliche Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste