Wer ist die Hure Babylon?

Rund um Bibel und Glaube
Hemul
Beiträge: 19486
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Wer ist die Hure Babylon?

Beitragvon Hemul » Fr 12. Okt 2018, 16:04

Jesaja 43:8-13,
NeÜ,
"Es soll vortreten mein blindes Volk, das doch Augen hat – und Ohren, die nicht hören! 9 Alle Völker sind versammelt zum Gericht, / alle Nationen herangeholt! / Welcher ihrer Götter hat dies angekündigt? / Welche ihrer Weissagungen trafen überhaupt ein? Mögen sie uns Zeugen dafür stellen! / Die sollen es hören und sagen: 'Es ist wahr!' – 10 Ihr seid meine Zeugen", spricht Jahwe, / "und mein Diener, den ich erwählte, / damit ihr erkennt und mir glaubt, / damit ihr einseht, dass ich es bin! / Vor mir gab es keinen Gott, / und nach mir wird kein anderer sein. 11 Ich bin Jahwe, / einen Retter außer mir gibt es nicht! 12 Ich habe es angekündigt / und habe euch gerettet. / Ich habe es euch hören lassen, als noch kein fremder Gott bei euch war. / Und ihr seid meine Zeugen", spricht Jahwe, / "und ich bin Gott. 13 Und auch in Zukunft bin ich noch derselbe Gott. / Niemand reißt etwas aus meiner Hand! / Was ich tun will, kann niemand verhindern."

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 4607
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Wer ist die Hure Babylon?

Beitragvon Helmuth » Fr 12. Okt 2018, 16:19

PeB hat geschrieben:Aber man muss Gott auch hören können; das bedingt dass man die Ohren spitzt - sprich: nach der Antwort sucht und nicht abwartet, bis eine Stimme wie Donnerhall aus dem Himmel ertönt. Die wird nicht kommen - zumindest nicht zur Beantwortung unserer Fragen.

Und welche Stimme ich dabei gehört habe, habe ich anhand zweiter Worte bzgl. Hurerei zitiert. Deutlicher reden kann der HG m.E. nicht mehr. Den Rest erledigt der Fluch, wer nicht darauf hört.
Herzliche Grüße
Helmuth

Otto
Beiträge: 145
Registriert: Do 15. Feb 2018, 22:24

Re: Wer ist die Hure Babylon?

Beitragvon Otto » Fr 12. Okt 2018, 18:37

PeB hat geschrieben:Sorry.
Aber was ist daran gelästert?
Dass ich erkläre, dass ich die beiden oben genannten Kriterien erfülle?

Es ging um das Volk Gottes mit „Kopf“ und „Füßen“ und nicht um einen einzelnen Pazifisten wie du einer vielleicht bist..Andere haben verstanden was ich meinte und antworteten auch adäquat:
Kuckuck hat geschrieben:In den Konzentrationslagern wurden christlich verfolgte mit einem lila Winkel gekennzeichnet. Dazu gehörten folgende Gruppen:
lila – Bibelforscher:
hauptsächlich Zeugen Jehovas
Mitglieder der Siebenten-Tags-Adventisten-Reformationsbewegung
Freie Bibelforscher

PeB hat geschrieben:Sachlich erkläre ich: ob ich von Jesus angenommen bin, hängt nicht davon ab, wer mich getauft hat. Das wollte ich damit kenntnlich machen.

Vorausgesetzt deine Taten werden nicht von Bdg beeinflusst.
PeB hat geschrieben:Entschuldige die Polemik, der ich mich - ja, leider - hierbei angepasst habe. :)

Ist ok. Ein bisschen eigen Charakter zu behalten schadet aber nicht.
LGrüße von Otto

janosch
Beiträge: 3521
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Wer ist die Hure Babylon?

Beitragvon janosch » Fr 12. Okt 2018, 18:49

AlTheKingBundy hat geschrieben:
janosch hat geschrieben:Entschuldigung du muß das genau lesen was da passiert! Der HERR verbergte sich, also „manipulierte" ihre Gehirn oder Wahrnehmung....so zusagen!
Das kann nur Gott allein!

16.
Aber ihre Augen wurden gehalten, daß sie ihn nicht erkannten.


Ich helfe gerne beim Lesen:

Mat 28,17 Und als sie ihn sahen, warfen sie sich vor ihm nieder; einige aber zweifelten.

Joh 20,20 Und als er dies gesagt hatte, zeigte er ihnen die Hände und die Seite. Da freuten sich die Jünger, als sie den Herrn sahen.


Anscheinend nicht gleich erkannt.

Was die Stelle in Lukas genau bedeutet, ist nicht klar. Auf jeden Fall hielt niemand eine Hand vor ihren Augen.


Moment mal was hat dein Zitat mit dein vorige Behauptung zutun? Gar nicht! Du lenkst du mit ein Faule tricks ab! :thumbdown:

selbst nach seiner Auferstehung erkannten sie Jesus nicht, obwohl er leiblich vor ihnen stand.


Sie erkannten Jesus Wohl in dein Zitaten nur einige Zweifelten an sein Auferstehung! Aber Weg nach Emmaus erkannten ihm gar nicht wobei der HERR mit innen geRedet! Das ist die Frage wieso war das unmöglich! Weil sie Verblendet waren, etwa nicht??

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 1219
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Wer ist die Hure Babylon?

Beitragvon PeB » Fr 12. Okt 2018, 19:13

Otto hat geschrieben:
PeB hat geschrieben:Sorry.
Aber was ist daran gelästert?
Dass ich erkläre, dass ich die beiden oben genannten Kriterien erfülle?

Es ging um das Volk Gottes mit „Kopf“ und „Füßen“ und nicht um einen einzelnen Pazifisten wie du einer vielleicht bist..Andere haben verstanden was ich meinte und antworteten auch adäquat

Ich habe auch verstanden. Aber du hast meine Antwort nicht verstanden.

Gehört denn nur der zum Volk Gottes, der einer bestimmten Denomination angehört? Oder einer bestimmten konfessionellen Ausrichtung? Oder gehört derjenige zum Volk Gottes, der angenommen wurde?
Kann den nicht ein Protestant ebenso wie ein Katholik, ein Zeuge Jehovas oder ein Baptist gleichermaßen zur Gemeinde gehören - nämlich gemessen an seinem individuellen Wesen.
Insofern halte ich es für falsch, wenn einzelne Denominationen für sich einen Exklusivanspruch erheben.
Gott richtet (sich) nicht nach Konfessionszugehörigkeiten, sondern misst den einzelnen Menschen.
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Hemul
Beiträge: 19486
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Wer ist die Hure Babylon?

Beitragvon Hemul » Fr 12. Okt 2018, 19:17

janosch hat geschrieben:
Wieso sollten ihre „Vater" kennen, sie müssten erst Christus glauben und erkenne als Gott, Thomas tat es kurz drauf auch! Bezeugte sein Vater Gott!

Lieber janosch!
Hast obigen Satz wohl extra so verstehst du?? ;) Thomas bezeugte sein Vater Gott? :roll: Was möchtest du mit dieser sonderbaren Aussage eigentlich beweisen? :)

Hemul
Beiträge: 19486
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Wer ist die Hure Babylon?

Beitragvon Hemul » Fr 12. Okt 2018, 19:41

PeB hat geschrieben:Gehört denn nur der zum Volk Gottes, der einer bestimmten Denomination angehört?

Na klar. Wurde doch schon von dem Apostel Jakobus der sich in Apostelgeschichte 15:13+14 wie folgt auf den Apostel Petrus
bezieht von Gott prophezeit:


13 Als sie geendet hatten, stand Jakobus auf und sagte: »Brüder, hört mich an.
14 Petrus hat euch erzählt, wie Gott zum ersten Mal die Nichtjuden aufsuchte, um sich aus ihnen ein Volk zu wählen, das seinen Namen trägt.


Und ob du es glaubst oder nicht-jeder Einzelne des o. Volke Gottes- ob Mann- Frau-Greis oder Jüngling( ca. 8 Mill. Namensträger weltweit) weiß ganz genau wer oder was sich hinter dem neuzeitlichen Babylon-sprich der Hure verstehst du? Otto?
:wave:

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 1219
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Wer ist die Hure Babylon?

Beitragvon PeB » Fr 12. Okt 2018, 19:57

Hemul hat geschrieben:
PeB hat geschrieben:Gehört denn nur der zum Volk Gottes, der einer bestimmten Denomination angehört?

Na klar. Wurde doch von dem Apostel Jakobus der sich in Apostelgeschichte 15:13+14 wie folgt auf den Apostel Petrus
bezieht von Gott prophezeit:


13 Als sie geendet hatten, stand Jakobus auf und sagte: »Brüder, hört mich an.
14 Petrus hat euch erzählt, wie Gott zum ersten Mal die Nichtjuden aufsuchte, um sich aus ihnen ein Volk zu wählen, das seinen Namen trägt.


Und ob du es glaubst oder nicht-jeder Einzelne des o. Volke Gottes- ob Mann- Frau-Greis oder Jüngling( ca. 8 Mill. Namensträger weltweit) weiß ganz genau wer oder was sich hinter dem neuzeitlichen Babylon-sprich der Hure verstehst du? Otto?
:wave:

Apg. 15, 7-18 hat geschrieben:Als man sich aber lange gestritten hatte, stand Petrus auf und sprach zu ihnen: Ihr Männer, liebe Brüder, ihr wisst, dass Gott vor langer Zeit unter euch bestimmt hat, dass durch meinen Mund die Heiden das Wort des Evangeliums hören und glauben. Und Gott, der die Herzen kennt, hat es bezeugt und ihnen den Heiligen Geist gegeben wie auch uns, und er hat keinen Unterschied gemacht zwischen uns und ihnen und reinigte ihre Herzen durch den Glauben. Warum versucht ihr denn nun Gott dadurch, dass ihr ein Joch auf den Nacken der Jünger legt, das weder unsre Väter noch wir haben tragen können? Vielmehr glauben wir, durch die Gnade des Herrn Jesus selig zu werden, auf gleiche Weise wie auch sie. Da schwieg die ganze Menge still und hörte Paulus und Barnabas zu, die erzählten, wie große Zeichen und Wunder Gott durch sie getan hatte unter den Heiden. Danach, als sie schwiegen, antwortete Jakobus und sprach: Ihr Männer, liebe Brüder, hört mir zu! Simon hat erzählt, wie zuerst Gott darauf geschaut hat, aus den Heiden ein Volk für seinen Namen zu gewinnen. Und damit stimmen die Worte der Propheten überein, wie geschrieben steht: »Danach will ich mich wieder zu ihnen wenden und will die zerfallene Hütte Davids wieder bauen, und ihre Trümmer will ich wieder aufbauen und will sie aufrichten, auf dass die, die von den Menschen übrig geblieben sind, nach dem Herrn fragen, dazu alle Heiden, über die mein Name genannt ist, spricht der Herr, der tut, was von Anbeginn bekannt ist.«

Versuchst du Gott etwa dadurch, dass du mir ein Joch auf den Nacken legen willst? ;)
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

JackSparrow
Beiträge: 3695
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 13:28

Re: Wer ist die Hure Babylon?

Beitragvon JackSparrow » Fr 12. Okt 2018, 20:07

Helmuth hat geschrieben:Wenn es Rom oder was weiß ich ist, wird Gott es mir sagen

Du bist zu faul deinen Gott zu fragen, wer die Hure ist?


PeB hat geschrieben:Gehört denn nur der zum Volk Gottes, der einer bestimmten Denomination angehört? Oder einer bestimmten konfessionellen Ausrichtung? Oder gehört derjenige zum Volk Gottes, der angenommen wurde?

Es gehört derjenige zum Volk dieses Gottes, der von ihm aus der Sklaverei in Ägypten befreit worden ist.

https://www.uibk.ac.at/theol/leseraum/bibel/dtn4.html#20

Kann den nicht ein Protestant ebenso wie ein Katholik, ein Zeuge Jehovas oder ein Baptist gleichermaßen zur Gemeinde - nämlich gemessen an seinem individuellen Wesen.

Das individuelle Wesen dieses Katholiken, Zeugen Jehovas oder Baptisten misst sich daran, ob er mal im antiken Ägypten als Sklave gedient hat. Da müsste man eben mal seine alten Lohnzettel durchschauen oder im Finanzamt nachfragen.
Zuletzt geändert von JackSparrow am Fr 12. Okt 2018, 20:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 2032
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Wer ist die Hure Babylon?

Beitragvon AlTheKingBundy » Fr 12. Okt 2018, 20:10

JackSparrow hat geschrieben:
Helmuth hat geschrieben:Wenn es Rom oder was weiß ich ist, wird Gott es mir sagen

Du bist zu faul deinen Gott zu fragen, wer die Hure ist?


Nicht zu faul Gott zu fragen, sondern zu faul unvoreingenommen zu lesen.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)


Zurück zu „Allgemein christliche Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste