Wer ist die Hure Babylon?

Rund um Bibel und Glaube
Hemul
Beiträge: 19486
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Wer ist die Hure Babylon?

Beitragvon Hemul » Do 11. Okt 2018, 20:49

AlTheKingBundy hat geschrieben:Na dann warte mal auf Dein Zeichen, ich prophezeie dir: Du wirst es nicht erleben, niemand wird es erleben.

Du ein Prophet? :shock: Wenn einer das nicht erlebt dann du Wegducker. :lol:

Hemul
Beiträge: 19486
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Wer ist die Hure Babylon?

Beitragvon Hemul » Do 11. Okt 2018, 20:58

Hesekiel 33:32+33,
NeÜ,
32 Du bist ihnen wie einer, der mit schöner Stimme Liebeslieder singt und gut dazu spielen kann. So hören sie deine Reden an, nehmen sie aber nicht ernst. 33 Wenn deine Worte dann aber eintreffen – und das wird mit Sicherheit geschehen –, werden sie erkennen, dass ein Prophet unter ihnen war."

Mit freundlichen Grüssen!
:chapeau:

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 1219
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Wer ist die Hure Babylon?

Beitragvon PeB » Do 11. Okt 2018, 21:04

AlTheKingBundy hat geschrieben:
PeB hat geschrieben:Deshalb sagte ich: schaut auf Damaskus. Die endgültige Zerstörung dieser Stadt wird ein eindeutiges Zeichen sein!


Na dann warte mal auf Dein Zeichen, ich prophezeie dir: Du wirst es nicht erleben, niemand wird es erleben.

Du meinst so wie all die anderen Zeichen, die das Ende ankündigen und angeblich schon vor knapp 2000 Jahren zu erkennen waren und die Niemand gesehen hat? Beispielsweise die der 7 Siegel, der 7 Posaunen und der 7 Zornschalen?

Lass mal nachdenken, wer von deinem Endzeiterlebnis im Jahr 70 etwas mitbekommen hat:

- hmm, die Römer, die vor Ort waren offenbar nicht. Die vermelden: Jerusalem erobert, Rückkehr zum Tagesgeschäft.
- die Juden im Land wohl auch nicht. Die haben bis 73 weiter Widerstand geleistet und sind knapp 70 Jahre später erneut gegen die Römer aufgestanden.
- Stopp! Petrus und Paulus haben sicherlich etwas von diesem wichtigen Ereignis auf uns kommen lassen. Was steht denn dazu im NT. Nichts?
- Ach Unsinn, die Apostel sind sicherlich entrückt worden und konnten nichts hinterlassen. Ist ja auch nicht notwendig, uns unbedeutenden Würmern irgendwas mitzuteilen.
- Aber in den historischen Quellen oder den christlichen Schriftzeugnissen muss doch etwas zu finden sein. Was steht im Clemens-Brief? Nichts?

Gut, halten wir fest: das Ende war da, Niemand hat es bemerkt, außer die die entrückt wurden. That*s it!


Somit, lieber Al, dampfst du die gesamte Heilsgeschichte samt Ende zu einem unbedeutenden lokalen Ereignis ein, von dem Niemand etwas mitbekommen hat. Eine Randnotiz der Römer. War's das dann?

Die Alternative zu dieser Schlussfolgerung wäre noch dramatischer: wenn alles bereits geschehen ist und wir wurden zurückgelassen - wo sind wir denn dann? In der Hölle?
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 1219
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Wer ist die Hure Babylon?

Beitragvon PeB » Do 11. Okt 2018, 21:16

Otto hat geschrieben:
PeB hat geschrieben:
Otto hat geschrieben:
Hexenjagd hat geschrieben:Also müssen nun alle Gläubigen Ihre Denomination verlassen?
mfg

Eine kleine Hilfe: Welche Christen (Leitung inkl. Fußvolk), haben sich aus dem ersten und zweiten Weltkrieg fern gehalten? Welche Christen, sind heute bereit den Krieg nicht einmal zu lernen (Wehrdienst)?

Die Tewahedo-Kirche? :o
Such weiter.. ;)

Vielleicht ich? Ich war beim ersten und zweiten Weltkrieg noch nicht geboren und habe den Wehrdienst verweigert.
Aber womöglich wurde ich mit babylonisch verseuchtem Wasser getauft. Das kann ich nicht sagen. :shock:
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 4607
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Wer ist die Hure Babylon?

Beitragvon Helmuth » Fr 12. Okt 2018, 07:29

PeB hat geschrieben:Einfach nochmals zur Übersicht:

Ich sagte doch schon, man kann nicht mischen. Peter, mit freundlichen Grüssen, für mich endet die Diskussion an dieser Stelle, da hier niemand die Weisheit mit dem Löffel gefressen hat. Und insofern diskutiert man dabei nur um den Löffel.

Ich denke es wäre den Lesern viel mehr gedient das Wesen der Hure klarer darzustellen, dass es eben nicht nur um eine bestimmte Institution geht, dass man sie heute nicht mit einer bestimmten Person identidfizieren sollte, sondern dass man die Botschaft des Wort Gottes von seinem geistlichen Wesen und Inhalt her versteht und aufnimmt. Dazu zwei Worte:

1 Korinther 6, 18 hat geschrieben:Entflieht der Hurerei! Jede Sünde, die ein Mensch begehen mag, ist außerhalb des Leibes; wer aber hurt, sündigt wider seinen eigenen Leib.

1 Thess. 4, 3 hat geschrieben:Denn dies ist Gottes Wille: eure Heiligkeit, dass ihr euch der Hurerei enthaltet.
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 2032
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Wer ist die Hure Babylon?

Beitragvon AlTheKingBundy » Fr 12. Okt 2018, 07:55

PeB hat geschrieben:Du meinst so wie all die anderen Zeichen, die das Ende ankündigen und angeblich schon vor knapp 2000 Jahren zu erkennen waren und die Niemand gesehen hat? Beispielsweise die der 7 Siegel, der 7 Posaunen und der 7 Zornschalen?


Wie jetzt, erwartest Du ernsthaft buchstäblich Posaunen blasende Engelchen?

PeB hat geschrieben:- hmm, die Römer, die vor Ort waren offenbar nicht. Die vermelden: Jerusalem erobert, Rückkehr zum Tagesgeschäft.
- die Juden im Land wohl auch nicht. Die haben bis 73 weiter Widerstand geleistet und sind knapp 70 Jahre später erneut gegen die Römer aufgestanden.
- Stopp! Petrus und Paulus haben sicherlich etwas von diesem wichtigen Ereignis auf uns kommen lassen. Was steht denn dazu im NT. Nichts?
- Ach Unsinn, die Apostel sind sicherlich entrückt worden und konnten nichts hinterlassen. Ist ja auch nicht notwendig, uns unbedeutenden Würmern irgendwas mitzuteilen.
- Aber in den historischen Quellen oder den christlichen Schriftzeugnissen muss doch etwas zu finden sein. Was steht im Clemens-Brief? Nichts?


Was erwartest Du eine Schlagzeile in der antiken Version der Washington Post? Wer so an die Schrift herangeht, der wird nix verstehen, der hat die allegorische Sprache nicht im Ansatz verstanden.

PeB hat geschrieben:Somit, lieber Al, dampfst du die gesamte Heilsgeschichte samt Ende zu einem unbedeutenden lokalen Ereignis ein, von dem Niemand etwas mitbekommen hat. Eine Randnotiz der Römer. War's das dann?


So unbedeutend, dass sich Jesus in 3 Evangelien in unzähligen Versen intensiv damit auseinandergesetzt hat. Du verstehst nicht die religiöse Bedeutung des Tempels und Jerusalems in der Bibel nicht einmal ansatzweise.

PeB hat geschrieben:Die Alternative zu dieser Schlussfolgerung wäre noch dramatischer: wenn alles bereits geschehen ist und wir wurden zurückgelassen - wo sind wir denn dann? In der Hölle?


Nein auf der Erde. Die Hölle machen sich die Menschen selbst. Hier sind wir übrigens wieder bei der gefühlten Auslegung: "es kann nicht sein, weil ich nicht dabei bin".
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Otto
Beiträge: 145
Registriert: Do 15. Feb 2018, 22:24

Re: Wer ist die Hure Babylon?

Beitragvon Otto » Fr 12. Okt 2018, 09:50

PeB hat geschrieben:
Otto hat geschrieben:
PeB hat geschrieben:
Otto hat geschrieben:
Hexenjagd hat geschrieben:Also müssen nun alle Gläubigen Ihre Denomination verlassen?
mfg

Eine kleine Hilfe: Welche Christen (Leitung inkl. Fußvolk), haben sich aus dem ersten und zweiten Weltkrieg fern gehalten? Welche Christen, sind heute bereit den Krieg nicht einmal zu lernen (Wehrdienst)?

Die Tewahedo-Kirche? :o
Such weiter.. ;)

Vielleicht ich? Ich war beim ersten und zweiten Weltkrieg noch nicht geboren und habe den Wehrdienst verweigert.
Aber womöglich wurde ich mit babylonisch verseuchtem Wasser getauft. Das kann ich nicht sagen. :shock:

Ich sehe du hast dich der Diskussionskultur im Forum schnell angepasst. Außer Ironie und lãstern hast du nichts mehr zu bieten? :thumbdown:
LGrüße von Otto

Kuckuck
Beiträge: 203
Registriert: Di 29. Nov 2016, 16:40

Re: Wer ist die Hure Babylon?

Beitragvon Kuckuck » Fr 12. Okt 2018, 09:54

Hi,
Eine kleine Hilfe: Welche Christen (Leitung inkl. Fußvolk), haben sich aus dem ersten und zweiten Weltkrieg fern gehalten? Welche Christen, sind heute bereit den Krieg nicht einmal zu lernen (Wehrdienst)?

In den Konzentrationslagern wurden christlich verfolgte mit einem lila Winkel gekennzeichnet. Dazu gehörten folgende Gruppen:
lila – Bibelforscher:
hauptsächlich Zeugen Jehovas
Mitglieder der Siebenten-Tags-Adventisten-Reformationsbewegung
Freie Bibelforscher
Um die Unterschiede Bibelforscher, ernste Bibelforscher, freie Bibelforscher und Zeugen Jehovas zu verstehen muss man sich mit der Geschichte der Bibelforscherbewegung ab Charles Taze Russel befassen.
In den öffentlichen Medien der letzten Jahre blieben die Bibelforscher, die sich in den zwanziger und dreißiger Jahren von den Bibelforschern der Wachtturm-Gesellschaft trennten, nahezu gänzlich ausgespart, obgleich auch die „Freie Bibelforscher-Vereinigung“ im November 1933 bzw. im Januar 1934 verboten und verfolgt wurde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ernste_Bibelforscher
7 Tages Adventisten Reformationsbewegung :
Unter den protestantischen Freikirchen weisen die Reformadventisten im Dritten Reich die höchste Zahl sowohl von Märtyrern als auch von Kriegsdienstverweigerern auf.[20] Pazifisten in den Reihen der Reformadventisten, die ihre Überzeugung mit dem Leben bezahlten, waren u. a. Anton Brugger, Johann Hanselmann, Gottlieb Metzner, Alfred Münch, Viktor Pacha, Ludwig Pfältzer, Günter E. Pietz, Gustav Przyrembel, Julius Ranacher, Leander Zrenner [21] und Willy Thaumann. [22] Die Gemeinschaft stellte 37 % aller religiös motivierten Kriegsdienstverweigerer, die nicht den Zeugen Jehovas zuzuordnen waren.[23]

Nach dem Zweiten Weltkrieg begann die Gemeinschaft in Deutschland beim Stande Null.

https://de.wikipedia.org/wiki/Internati ... nsbewegung
LG
Kuckuck

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 1219
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Wer ist die Hure Babylon?

Beitragvon PeB » Fr 12. Okt 2018, 09:55

Helmuth hat geschrieben:Ich denke es wäre den Lesern viel mehr gedient das Wesen der Hure klarer darzustellen, dass es eben nicht nur um eine bestimmte Institution geht,

Ja klar, aber du kannst die Hure nicht identifizieren, wenn du nicht verstehst, auf welchem Tier sie reitet! Daher ist die Diskussion darum angebracht. Wenn du dich dann daran nicht beteiligen willst, ist das ja in Ordnung.
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Ecki
Beiträge: 56
Registriert: Di 29. Mai 2018, 13:42

Re: Wer ist die Hure Babylon?

Beitragvon Ecki » Fr 12. Okt 2018, 10:32

Diese Bibelstellen sprechen für sich:

2.Thessalonicher 2 hat geschrieben:1 Was aber das Kommen unseres Herrn Jesus Christus angeht und unsre Versammlung bei ihm, so bitten wir euch, 2 dass ihr nicht so schnell wankend werdet in eurem Sinn und dass ihr euch nicht erschrecken lasst, weder durch eine Weissagung noch durch ein Wort noch durch einen Brief, die von uns sein sollen und behaupten, der Tag des Herrn sei schon da. 3 Lasst euch von niemandem verführen, in keinerlei Weise; denn zuvor muss der Abfall kommen und der Mensch des Frevels offenbart werden, der Sohn des Verderbens. 4 Er ist der Widersacher, der sich erhebt über alles, was Gott oder Heiligtum heißt, sodass er sich in den Tempel Gottes setzt und vorgibt, er sei Gott. 5 Erinnert ihr euch nicht, dass ich euch dies sagte, als ich noch bei euch war? 6 Und jetzt wisst ihr, was ihn noch aufhält, bis er offenbart wird zu seiner Zeit. 7 Denn das Geheimnis des Frevels ist bereits wirksam; nur muss der, der es jetzt aufhält, erst hinweggetan werden; 8 und dann wird der Frevler offenbart werden. Ihn wird der Herr Jesus töten mit dem Hauch seines Mundes und wird ihm ein Ende machen durch seine Erscheinung, wenn er kommt. 9 Der Frevler aber wird kommen durch das Wirken des Satans mit großer Kraft und lügenhaften Zeichen und Wundern 10 und mit jeglicher Verführung zur Ungerechtigkeit bei denen, die verloren werden. Denn sie haben die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen, dass sie gerettet würden. 11 Und darum sendet ihnen Gott die Macht der Verführung,
dass sie der Lüge glauben, 12 auf dass gerichtet werden alle, die der Wahrheit nicht glaubten, sondern Lust hatten an der Ungerechtigkeit
.


Also verführt er sie, unter anderem die Gesetze, Lehren von Jesus unserem GOTT nicht einzuhalten.

31 Wenn aber der Menschensohn kommen wird in seiner Herrlichkeit und alle Engel mit ihm, dann wird er sich setzen auf den Thron seiner Herrlichkeit, 32 und alle Völker werden vor ihm versammelt werden. Und er wird sie voneinander scheiden, wie ein Hirt die Schafe von den Böcken scheidet, 33 und wird die Schafe zu seiner Rechten stellen und die Böcke zur Linken. 34 Da wird dann der König sagen zu denen zu seiner Rechten: Kommt her, ihr Gesegneten meines Vaters, ererbt das Reich, das euch bereitet ist von Anbeginn der Welt! 35 Denn ich bin hungrig gewesen und ihr habt mir zu essen gegeben. Ich bin durstig gewesen und ihr habt mir zu trinken gegeben. Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen. 36 Ich bin nackt gewesen und ihr habt mich gekleidet. Ich bin krank gewesen und ihr habt mich besucht. Ich bin im Gefängnis gewesen und ihr seid zu mir gekommen. 37 Dann werden ihm die Gerechten antworten und sagen: Herr, wann haben wir dich hungrig gesehen und haben dir zu essen gegeben? Oder durstig und haben dir zu trinken gegeben? 38 Wann haben wir dich als Fremden gesehen und haben dich aufgenommen? Oder nackt und haben dich gekleidet? 39 Wann haben wir dich krank oder im Gefängnis gesehen und sind zu dir gekommen? 40 Und der König wird antworten und zu ihnen sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan. 41 Dann wird er auch sagen zu denen zur Linken: Geht weg von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das bereitet ist dem Teufel und seinen Engeln! 42 Denn ich bin hungrig gewesen und ihr habt mir nicht zu essen gegeben. Ich bin durstig gewesen und ihr habt mir nicht zu trinken gegeben. 43 Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich nicht aufgenommen. Ich bin nackt gewesen und ihr habt mich nicht gekleidet. Ich bin krank und im Gefängnis gewesen und ihr habt mich nicht besucht. 44 Dann werden auch sie antworten und sagen: Herr, wann haben wir dich hungrig oder durstig gesehen oder als Fremden oder nackt oder krank oder im Gefängnis und haben dir nicht gedient? 45 Dann wird er ihnen antworten und sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr nicht getan habt einem von diesen Geringsten, das habt ihr mir auch nicht getan. 46 Und sie werden hingehen: diese zur ewigen Strafe, aber die Gerechten in das ewige Leben.


Deswegen lasst euch von einer Hure nicht verhurren!


Zurück zu „Allgemein christliche Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste