Wahre Erotik: Verschleierung un Entschleierung

Judentum, Islam, Hinduismus, Brahmanismus, Buddhismus,
west-östliche Weisheitslehre
Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 1244
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Wahre Erotik: Verschleierung un Entschleierung

Beitragvon PeB » Do 3. Mai 2018, 15:51

Novalis hat geschrieben:Genau deshalb tragen manche Frauen ein Kopftuch. Weil sie eben beseelte Wesen und nicht nur Konsumobjekte der Männer sind.

Und dein Umkehrschluss?
Frauen ohne Kopftuch sind verwerflich?
Das ist nämlich der Knackpunkt. Wenn man gesellschaftlich nur kopftuchtragende Frauen als moralisch einwandfrei betrachtet, dann genau vermittelt man die Aussage, dass Frauen ohne Kopftuch für den 'Konsum' zur Verfügung stünden.

Novalis hat geschrieben:Meistens sind es auch westliche Männer, die sich darüber aufregen. Was geht sie die Kleidung muslimischer Frauen an?

Nur mal am Rande: meine Mutter trug auch Kopftuch, ab und an. Vor allem, wenn sie frische Dauerwellen drin hatte. Und weil es auf dem Land noch so Sitte war. Die Frage, ob jemand Kopftuch trägt oder nicht, interessiert mich (als westlicher Mann) überhaupt nicht. Würde mich auch als südlicher, östlicher oder nördlicher Mann nicht interessieren. Es interessiert mich aber schon, ob ein kopftuch aufgrund einer religiösen Sittenmoral gesellschaftlich verordnet wird oder nicht.
Ich habe dich jedenfalls so verstanden, als ob dir das auch nicht egal wäre:

Novalis hat geschrieben:Ich vertrete dazu eine liberale Position: eine muslimische Frau kann am Besten selbst entscheiden, wie sie sich kleidet.

Frage: kann sie das in der islamischen Gesellschaft immer?
Ich wohne in der Stadt und höre hier oftmals aus dem Munde junger islamischer Männer die Beschimpfung 'Hure' für islamische Frauen ohne Kopftuch. Soll sie dem öffentlichen Druck nun standhalten und freiwillig kein Kopftuchtragen oder lieber nachgeben und freiwillig eines anziehen?
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2684
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Mitten im Schwäbischen Wald

Re: Wahre Erotik: Verschleierung un Entschleierung

Beitragvon piscator » Do 3. Mai 2018, 15:56

Novalis hat geschrieben:Das kann sehr hübsch aussehen ...
Nun ja, Bilder aus Hochglanzmagazinen oder der Werbung spiegeln selten die Realität wieder. Und die meisten westlichen Frauen sehen auch nicht aus wie die Models aus dem Playboy.

Wenn eine Muslima ihre Religion anderen Menschen penetrant unter die Nase reiben will, okay. Dann soll sie das machen.

Ich werde heute Abend mal meine Frau fragen, wie man sie das als gläubige Christin handhaben möchte. Sie könnte beispielsweise ein schlichtes Kreuz tragen, natürlich nicht dezent um den Hals, das fällt nicht auf. Aber ein schönes Holzkreuz, etwa ein halben bis einen Meter groß, elegant über dem Arm getragen, wäre schon ein Signal hier im Ort.
Gut, beim Einkauf im REWE wäre es etwas sperrig, besonders an der Kasse, aber da könnte der Supermarkt ja besondere Kreuzständer oder ähnliches aufstellen. :lol:

Männer würden sich mit dem optischen religiösen Bekenntnis etwa schwerer tun, aber da gibt es bestimmt auch Mittel und Möglichkeiten.
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Wahre Erotik: Verschleierung un Entschleierung

Beitragvon Novas » Do 3. Mai 2018, 16:37

Ein Muslim ist jeder, der sich Gott hingibt. Somit ebenso Abraham, Moses und Jesus. Menschen unterschiedlicher Zeiten, Kulturen und Religionsgemeinschaften. Mit dem Kleidungsverhalten hat das m.E. nichts zu tun. Je nach Kulturkreis gibt es andere Gewohnheiten.

Und dein Umkehrschluss?
Frauen ohne Kopftuch sind verwerflich?
Das ist nämlich der Knackpunkt.


Nein, das ist nicht der Knackpunkt, da ich das nirgendwo gesagt habe :) mir geht es um die Achtung und Respekt vor der Freiheit der Frau, die am Besten selbst entscheidet, wie sie leben möchte.

Es interessiert mich aber schon, ob ein kopftuch aufgrund einer religiösen Sittenmoral gesellschaftlich verordnet wird oder nicht.


In unsrer Welt ist nicht die religiöse Moral, sondern eher ihre Abwesenheit das Problem. Beispielsweise ist der internationale Waffenhandel ein Milliardengeschäft. Meine religiöse Moral sagt mir, dass das amoralisch und falsch ist.
Zuletzt geändert von Novas am Do 3. Mai 2018, 16:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1340
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Wahre Erotik: Verschleierung un Entschleierung

Beitragvon SamuelB » Do 3. Mai 2018, 16:45

Novalis hat geschrieben:Genau deshalb tragen manche Frauen ein Kopftuch. Weil sie eben beseelte Wesen und nicht nur Konsumobjekte der Männer sind.

Und was hilft so ein Kopftuch wie ausgerechnet das in dem von dir verlinkten Bild dagegen? Da müsste sie sich schon vollständig verhüllen, wenn sie keine neugierigen Blicke von Männern erträgt - womit sie sich - aus meiner Sicht - selbst auf ihren Körper reduziert. ;)
Viele Grüße
von Sam

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Wahre Erotik: Verschleierung un Entschleierung

Beitragvon Novas » Do 3. Mai 2018, 16:47

SamuelB hat geschrieben:Und was hilft so ein Kopftuch wie ausgerechnet das in dem von dir verlinkten Bild dagegen?


Ganz einfach. Ein Kopftuch wirkt neutralisierend. Sei ehrlich mit Dir selbst, Hand aufs Herz: wenn eine Frau sich so kleidet, dann behandelst Du sie eher geschlechtsneutral, weil die Reize reduziert werden. Das ist ein einfacher psychologischer Mechanismus. Allerdings sei an dieser Stelle gesagt, dass der Koran mit keinem Wort ein Kopftuch vorschreibt: alrahman.de: Die erfundene Religion und die koranische Religion: Kopftuch und Verschleierung (Kapitel 22) bei dem Kopftuch handelt es sich um eine Tradition, die zur religiösen Vorschrift erhoben wurde. Der Koran sagt lediglich folgendes:

Ihr Kinder Adams! Wir haben euch Kleidung gewährt, die eure Blöße bedeckt und euch zur Zierde gereicht. (7:26)


Kleidung darf also Zierde sein, aber nicht übertrieben. In allen Dingen ist die goldene Mitte erstrebenswert und die Extreme sind zu vermeiden. Im Koran wird die Gemeinschaft (Umma) des Propheten als „Gemeinschaft der Mitte“ definiert, denn jede Form von Extremismus ist erfahrungsgemäß schädlich. Ein Muslim versucht also maßvoll zu leben und „maßvoll zu sein bedeutet, die Mitte zwischen allen Dingen zu finden

„Und so machten wir euch zu einem Volk der Mitte, auf dass ihr Zeugen für die Menschen seid. Und der Gesandte wird für euch vor Allah Zeuge sein“. (Sure Bakara, Vers 143)


Was die „goldene Mitte“ ist, kann jedoch nicht allgemeingültig und für alle Zeiten definiert werden, das muss jeder mündige Mensch für sich selbst heraus finden. Das kann sehr weitreichend und vielfältig interpretiert werden. Darum hat der Schöpfer dem Menschen ein Geschenk namens Verstand und Vernunft gegeben, um dieses Instrument zu verwenden :thumbup: ein Hidschāb finde ich nicht schlimm.
Zuletzt geändert von Novas am Do 3. Mai 2018, 17:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1340
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Wahre Erotik: Verschleierung un Entschleierung

Beitragvon SamuelB » Do 3. Mai 2018, 17:40

Novalis hat geschrieben:
SamuelB hat geschrieben:Und was hilft so ein Kopftuch wie ausgerechnet das in dem von dir verlinkten Bild dagegen?


Ganz einfach. Ein Kopftuch wirkt neutralisierend. Sei ehrlich mit Dir selbst, Hand aufs Herz: wenn eine Frau sich so kleidet, dann behandelst Du sie eher geschlechtsneutral, weil die Reize reduziert werden.

Bei dem von dir gewählten Bild werden sie nicht reduziert. Aus Frauenhaar mache ich mir eben nicht sooo viel.
Anders bei Männerhaar. :Herz:

Und ich überlege gerade, ob ich einen Menschen tatsächlich geschlechtsneutral behandeln kann - ob verhüllt oder nicht. :?:
Viele Grüße
von Sam

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Wahre Erotik: Verschleierung un Entschleierung

Beitragvon Novas » Do 3. Mai 2018, 17:53

SamuelB hat geschrieben:Und ich überlege gerade, ob ich einen Menschen tatsächlich geschlechtsneutral behandeln kann - ob verhüllt oder nicht. :?:


Mit Sicherheit. Außer Du hast einen Kopftuchfetisch :lol:

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2684
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Mitten im Schwäbischen Wald

Re: Wahre Erotik: Verschleierung un Entschleierung

Beitragvon piscator » Do 3. Mai 2018, 17:54

Novalis hat geschrieben:Ganz einfach. Ein Kopftuch wirkt neutralisierend. Sei ehrlich mit Dir selbst, Hand aufs Herz: wenn eine Frau sich so kleidet, dann behandelst Du sie eher geschlechtsneutral, weil die Reize reduziert werden. Das ist ein einfacher psychologischer Mechanismus.
Das sehe ich anders. Ein Kopftuch hat eine überwiegend negative Wirkung, schon aus dem Grund, weil Kopftücher hierzulande ganz einfach nicht üblich sind.
Kopftücher sind primär eine Zeichen des religiösen Bekenntnisses und auch der Abschottung. Es ist schwierig, mit einer Kopftuchträgerin ins Gespräch zu kommen, meist wollen diese Frauen einfach keinen Kontakt.

Ich habe außerdem die Erfahrung gemacht, dass viele hier lebende Moslems gar kein Kopftuch sehen wollen. Sie verbinden dies mit Rückständigkeit. Diese Leute leben ihre Religion wie die Christen hier, ohne dies penetrant allen kund tun zu müssen. Das respektiere ich.

Darauf folgt die Frage, warum eigentlich eine nicht muslimische Frau ein Kopftuch aufsetzen soll? Um neutral zu erscheinen? Oder weil manche Männer ihren Sexualtrieb nicht im Griff haben?

Da sind die westlichen Gesellschaften doch ein gutes Stück weiter als die orientalischen Weltanschauungen.
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Wahre Erotik: Verschleierung un Entschleierung

Beitragvon Novas » Do 3. Mai 2018, 17:56

piscator hat geschrieben:Ein Kopftuch hat eine überwiegend negative Wirkung, schon aus dem Grund, weil Kopftücher hierzulande ganz einfach nicht üblich sind


Unsre freiheitliche demokratische Grundordnung (fdGO) erlaubt allen Menschen ihre Kleidung selbst zu wählen. Auf mich hat das überhaupt keine negative Wirkung, weil ich die Freiheit meiner Mitmenschen respektiere. Die Goldene Regel sagt es doch sehr gut, der ewige Grundsatz aller praktischen Ethik: „Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst.“

Diese Leute leben ihre Religion wie die Christen hier, ohne dies penetrant allen kund tun zu müssen


Es gibt auch penetrante Atheisten, die es nicht respektieren können, wenn andere Menschen ihre Religion leben wollen, obwohl sie jedes Recht dazu haben.
Zuletzt geändert von Novas am Do 3. Mai 2018, 18:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1340
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Wahre Erotik: Verschleierung un Entschleierung

Beitragvon SamuelB » Do 3. Mai 2018, 18:17

piscator hat geschrieben:Darauf folgt die Frage, warum eigentlich eine nicht muslimische Frau ein Kopftuch aufsetzen soll? Um neutral zu erscheinen? Oder weil manche Männer ihren Sexualtrieb nicht im Griff haben?

Da sind die westlichen Gesellschaften doch ein gutes Stück weiter als die orientalischen Weltanschauungen.

Wer unbedingt geschlechtsneutral behandelt werden möchte, kann sich ja so kleiden, dass man das Geschlecht nicht erkennt. Dazu braucht es heute kein Kopftuch mehr. Dieser Style ist gerade modern, Angebote findet man also leicht.
Viele Grüße
von Sam


Zurück zu „Andere Religionen, Spiritualität und Mystik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast