RNA-Impfung

Ethik und Moral
Medizin & Krankheit
Benutzeravatar
Travis
Moderator
Beiträge: 5687
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: RNA-Impfung

Beitrag von Travis » Mi 13. Jan 2021, 20:20

Nobody2 hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 19:41
Das wäre wundervoll. Leider ist es so nicht. Und niemand würde das leugnen.
Wieso "Ist". Bisher spricht nichts dagegen. Schauen wir mal.
Meine Hand hat alles gemacht, was da ist, spricht der HERR. Ich sehe aber auf den Elenden und auf den, der zerbrochenen Geistes ist und der erzittert vor meinem Wort. Jesaja 66,2

- Foren Concierge -

Benutzeravatar
Sunbeam
Beiträge: 557
Registriert: Di 31. Dez 2019, 14:46

Re: RNA-Impfung

Beitrag von Sunbeam » Mi 13. Jan 2021, 20:33

Nobody2 hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 19:40
Roland hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 18:00
Halt uns auch auf dem Laufenden, wieviele der Geimpften eine totale Persönlichkeitsveränderung erfahren oder zu Bestien werden, die Gewalt, Mord und Verwüstung anrichteten. Und ob der Impfstoff die Geimpften zu Hybriden, Tötungsmaschinen, oder Zombies werden lässt usw.!
Damit wir erfahren, welche der Propheten, die lovetrail hier verlinkt hat, recht behalten haben…
Muss die Stichelei sein? Wieder, wieder, wieder und wieder?
Inzwischen ist Lovetrail nun endgültig bei den Zombies angelangt, hat also eigentlich kein Hollywood-Klischee ausgelassen.

Und wenn man das hier liest, im Thread der "Zurückschlagenen Natur":
lovetrail hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 19:12

Wilde Tiere welche die Menschen anfallen. Rasende Impfgeschädigte denen alles egal ist. (Das Militär muss sie mit viele Kugeln niederstrecken).
Dann sehe ich hier keine Stichelei, dann sehe ich hier eine abartige Endzeit-Freakshow unter christlicher Regie, oder einen christlichen Fanboy-Club der US Serie - The Walking Dead.

Hier ist alles nur noch Endzeit-Depression und apokalyptische Hybris, und wenn du dich einmal etwas näher mit dem Jerusalem-Syndrom beschäftigst, dann müssten dir alle Lichter aufgehen, jedenfalls in Puncto der Rolle, die ein Lovertrail auf den dünnen Brettern dieses Forums spielt.

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 5193
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

Re: RNA-Impfung

Beitrag von lovetrail » Mi 13. Jan 2021, 21:01

Inzwischen habe ich wieder ein Video einer Impfgeschädigten gesehen. Du meine Güte die Frau zittert völlig unkontrolliert am ganzen Leib :shock:

Das Fiese daran ist ja, dass diesen Menschen kaum jemand helfen kann.
Dagegen geht Corona bei den meisten vorbei wie eine Grippe und wenn nicht, dann besorgt man sich Chlordioxid-Lösung.

LG
Wache auf, der du schläfst, und stehe auf aus den Toten, so wird Christus dich erleuchten!

Benutzeravatar
Nobody2
Beiträge: 268
Registriert: Mi 16. Dez 2020, 22:35

Re: RNA-Impfung

Beitrag von Nobody2 » Mi 13. Jan 2021, 21:29

Sunbeam hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 20:33
Dann sehe ich hier keine Stichelei, dann sehe ich hier eine abartige Endzeit-Freakshow unter christlicher Regie, oder einen christlichen Fanboy-Club der US Serie - The Walking Dead.

Hier ist alles nur noch Endzeit-Depression und apokalyptische Hybris, und wenn du dich einmal etwas näher mit dem Jerusalem-Syndrom beschäftigst, dann müssten dir alle Lichter aufgehen, jedenfalls in Puncto der Rolle, die ein Lovertrail auf den dünnen Brettern dieses Forums spielt.
Du stichelst schon wieder und provozierst, aber ich werde das nicht mehr wiederholen. Es geht mich auch nichts an. Und ich respektiere das. Aber ich denke, Du bist kein Mensch, der gerne stichelt und provoziert. Darum hatte ich den Impuls, Dich darauf hinzuweisen. Scheinbar bist Du Dir dessen überhaupt nicht bewusst? Oder irre ich mich und Du bist ganz bewusst und absichtlich so?
Zuletzt geändert von Nobody2 am Mi 13. Jan 2021, 21:37, insgesamt 1-mal geändert.
Wichtige und grundsätzliche Hinweise zu mir und allem, was ich hier schreibe:

viewtopic.php?f=23&t=6885&p=397769#top

Benutzeravatar
Nobody2
Beiträge: 268
Registriert: Mi 16. Dez 2020, 22:35

Re: RNA-Impfung

Beitrag von Nobody2 » Mi 13. Jan 2021, 21:35

Travis hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 20:20
Wieso "Ist". Bisher spricht nichts dagegen. Schauen wir mal.
Impfungen haben, wie alle Medikamente, ganz offiziell, Nebenwirkungen. Niemand würde das leugnen. Es ist eine Tatsache. Das steht auch auf dem Beipackzettel. Selbst Medikamente wie Aspirin oder Ibuprofen haben viele Nebenwirkungen und können sogar, wenn es unglücklich läuft, zum Tode führen. Also wie kann man dann denken, Impfungen hätten keine Nebenwirkungen?

Ausserdem bietet keine Impfung der Welt 100%igen Schutz, auch das ist ganz offiziell, sollte man doch mitbekommen, wenn man Nachrichten sieht. Schon 95% wäre enorm hoch, aber bei den anderen Corona Impfstoffen liegt dieser Wert niedriger.

Insofern kann Deine hypohetische Vorstellung unmöglich stimmen.
Wichtige und grundsätzliche Hinweise zu mir und allem, was ich hier schreibe:

viewtopic.php?f=23&t=6885&p=397769#top

Benutzeravatar
Sunbeam
Beiträge: 557
Registriert: Di 31. Dez 2019, 14:46

Re: RNA-Impfung

Beitrag von Sunbeam » Mi 13. Jan 2021, 21:47

Nobody2 hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 21:29
Sunbeam hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 20:33
Dann sehe ich hier keine Stichelei, dann sehe ich hier eine abartige Endzeit-Freakshow unter christlicher Regie, oder einen christlichen Fanboy-Club der US Serie - The Walking Dead.

Hier ist alles nur noch Endzeit-Depression und apokalyptische Hybris, und wenn du dich einmal etwas näher mit dem Jerusalem-Syndrom beschäftigst, dann müssten dir alle Lichter aufgehen, jedenfalls in Puncto der Rolle, die ein Lovertrail auf den dünnen Brettern dieses Forums spielt.
Du stichelst schon wieder und provozierst, aber ich werde das nicht mehr wiederholen. Es geht mich auch nichts an. Udn ich respektiere das. Aber ich denke, Du bist kein Mensch, der gerne stichelt und provoziert. Darum hatte ich den Impuls, Dich darauf hinzuweisen. Scheinbar bist Du Dir dessen überhaupt nicht bewusst? Oder irre ich mich und Du bist ganz bewusst und absichtlich so?

Nein, nein, ich sehe dieser völlig infantilen und überreizten Corona-Hysterie und den damit einhergehenden und buchstäblich zu nennenden Eskapismus als eine Form der Angststörung (ICD-10 im modernen Klassifikationssystem), oder in diesem speziellen Fall als ein Freak-Show von Endzeithysterikern und apokalyptischen Spekulanten, die dem Christentum bestimmt nicht zur Ehre gereichen.
Es sei denn, diese fieberhafte Hysterie und Realitätsflucht ist ein hervorstechendes christliches Merkmal und gehört zu den anachronistischen Riten apokalyptischer Verkultung, dann entschuldige ich mich selbstverständlich.

Benutzeravatar
Travis
Moderator
Beiträge: 5687
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: RNA-Impfung

Beitrag von Travis » Mi 13. Jan 2021, 21:59

Nobody2 hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 21:35
Impfungen haben, wie alle Medikamente, ganz offiziell, Nebenwirkungen. Niemand würde das leugnen.
Leugnet auch niemand. Weshalb sollte ich etwas anderes denken. Ändert an meiner Aussage aber auch nichts. Bislang sieht es so aus, als ob die Impfung das tut was sie soll. Ist doch gut. Man könnte glatt dafür beten, dass es so bleibt.
Meine Hand hat alles gemacht, was da ist, spricht der HERR. Ich sehe aber auf den Elenden und auf den, der zerbrochenen Geistes ist und der erzittert vor meinem Wort. Jesaja 66,2

- Foren Concierge -

Roland
Beiträge: 1155
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:07

Re: RNA-Impfung

Beitrag von Roland » Mi 13. Jan 2021, 22:30

Travis hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 21:59
Bislang sieht es so aus, als ob die Impfung das tut was sie soll. Ist doch gut. Man könnte glatt dafür beten, dass es so bleibt.
:thumbup:

Benutzeravatar
Nobody2
Beiträge: 268
Registriert: Mi 16. Dez 2020, 22:35

Re: RNA-Impfung

Beitrag von Nobody2 » Mi 13. Jan 2021, 22:34

Nobody2 hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 19:41
Travis hat geschrieben: ↑
Mi 13. Jan 2021, 18:21
Was machen wir eigentlich, wenn die mRNA Impfungen genau nur das tun, wozu sie offiziell da sind? Also gegen SARS-Cov-2 immun machen? Nicht mehr, nicht weniger?
Wenn die Impfung genau nur das tun würde, wozu sie da ist, nicht mehr, nicht weniger.
Dann würde sie allen, die sie bekommen, einen wirksamen Schutz bieten.
Und hätte keine Nebenwirkungen.
Richtig? Falsch? Was sonst ist gemeint?
Wichtige und grundsätzliche Hinweise zu mir und allem, was ich hier schreibe:

viewtopic.php?f=23&t=6885&p=397769#top

Roland
Beiträge: 1155
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:07

Re: RNA-Impfung

Beitrag von Roland » Mi 13. Jan 2021, 22:47

Nobody2 hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 22:34
Und hätte keine Nebenwirkungen.
Hast du schon mal irgendein wirksames Medikament in der Hand gehabt, wo auf dem Beipackzettel stand: Nebenwirkungen: Keine ?

Antworten