Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Ethik und Moral
Medizin & Krankheit
Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17644
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Beitrag von sven23 » So 2. Nov 2014, 08:09

Was die Kirche schon immer wußte, ist jetzt durch eine hochseriöse Studie belegt worden:
Man bzw Frau kann auch ohne Sex schwanger werden.
Folgende seriöse Quelle berichtet darüber:

http://www.bild.de/news/ausland/jungfra ... .bild.html

Ps. Die Kirche versteht unter unbefleckter Empfängnis etwas anderes als der Volksmund:

" Sie bezieht sich nicht auf die Empfängnis Jesu, sondern auf die seiner Mutter Maria, die auf natürliche Weise von ihren Eltern Anna und Joachim gezeugt, empfangen und geboren wurde, dabei aber von der Erbsünde frei („ohne Makel“) blieb."
Quelle: Wikipedia
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
Ziska
Beiträge: 2458
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

Re: Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Beitrag von Ziska » So 2. Nov 2014, 08:24

Hallo!
"... und BILD sprach zuerst mit dem Toten!" :lol:

Was versteht die KK unter unbefleckter Empfängnis?
Dogma

Die Immakulata ist ein Dogma. Papst Pius IX. verkündete am 8. Dezember 1854 in der Bulle „Ineffabilis Deus“ (der unbegreifliche Gott) als von Gott geoffenbarte und darum von allen Gläubigen fest und standhaft zu glaubende Lehre:
„Die seligste Jungfrau Maria wurde im ersten Augenblick ihrer Empfängnis durch ein einzigartiges Gnadengeschenk und Vorrecht des allmächtigen Gottes im Hinblick auf die Verdienste Christi Jesu, des Erlösers des Menschengeschlechtes, rein von jedem Makel der Erbschuld bewahrt."
D 1641. VgI. die Enzyklika „Fulgens corona“ (1953) Pius XII.
http://www.kathpedia.com/index.php?titl ... C3%A4ngnis

Diese Lehre ist nicht biblisch!
Liebe Grüße von der Ziska! :wave:

“Haben Jehovas Zeugen ihre eigene Bibel?“
https://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/ha ... ene-bibel/

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6648
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Beitrag von Janina » So 2. Nov 2014, 08:27

sven23 hat geschrieben:Maria, die auf natürliche Weise von ihren Eltern Anna und Joachim gezeugt, empfangen und geboren wurde, dabei aber von der Erbsünde frei („ohne Makel“) blieb.
Wie sie das wohl herausgefunden haben? :o

2Lena
Beiträge: 4729
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 09:46

Re: Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Beitrag von 2Lena » So 2. Nov 2014, 09:20

Janina hat geschrieben:Wie sie das wohl herausgefunden haben?
Rabbi Akiba um 100 n.Chr. "wusste" noch mehr. Dass bei den Ruinen von Jericho nur Ochsen in Frage kamen. (Nach dem Mauerfall durch Posaunen - pah dein Physik-Geschrei, keine Mauer stürzt durch ein Kuhhornblasen - ich hör es schon ...*lach)

Die machten alles richtig, keine Sorge, Janina ...

Ziska: Diese Lehre (über Maria) ist nicht biblisch!
Du kommst zu dieser Feststellung, weil du die Bibel nicht vollständig liest. Zudem weigerst du dich - wie viele - das zu Kenntnis zu nehmen.

Benutzeravatar
Ziska
Beiträge: 2458
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

Re: Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Beitrag von Ziska » So 2. Nov 2014, 09:32

2Lena hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:Wie sie das wohl herausgefunden haben?
Rabbi Akiba um 100 n.Chr. "wusste" noch mehr. Dass bei den Ruinen von Jericho nur Ochsen in Frage kamen. (Nach dem Mauerfall durch Posaunen - pah dein Physik-Geschrei, keine Mauer stürzt durch ein Kuhhornblasen - ich hör es schon ...*lach)

Die machten alles richtig, keine Sorge, Janina ...

Ziska: Diese Lehre (über Maria) ist nicht biblisch!
Du kommst zu dieser Feststellung, weil du die Bibel nicht vollständig liest. Zudem weigerst du dich - wie viele - das zu Kenntnis zu nehmen.
Hä? :roll: 2Lena: Das schrieb ich oben schon:
Ziska hat geschrieben:http://www.kathpedia.com/index.php?titl ... C3%A4ngnis

Diese Lehre ist nicht biblisch!
Ich bin zu dieser Feststellung gekommen, eben weil ich die Bibel lese! :wave:

Oder bist du davon überzeugt, dass Maria von der Erbsünde befreit war?
Eine Lehre, die nicht in der Bibel steht?
Die noch nicht einmal ansatzweise von Jesus und seinen Nachfolgern vertreten wurde?
Und erst fast 1800 Jahre nach Jesu Geburt als Kirchendogma festgelegt wurde?
Zuletzt geändert von Ziska am So 2. Nov 2014, 09:43, insgesamt 3-mal geändert.
Liebe Grüße von der Ziska! :wave:

“Haben Jehovas Zeugen ihre eigene Bibel?“
https://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/ha ... ene-bibel/

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17644
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Beitrag von sven23 » So 2. Nov 2014, 09:41

Ziska hat geschrieben:
Die Immakulata ist ein Dogma. Papst Pius IX. verkündete am 8. Dezember 1854 in der Bulle „Ineffabilis Deus“ (der unbegreifliche Gott) als von Gott geoffenbarte und darum von allen Gläubigen fest und standhaft zu glaubende Lehre:
„Die seligste Jungfrau Maria wurde im ersten Augenblick ihrer Empfängnis durch ein einzigartiges Gnadengeschenk und Vorrecht des allmächtigen Gottes im Hinblick auf die Verdienste Christi Jesu, des Erlösers des Menschengeschlechtes, rein von jedem Makel der Erbschuld bewahrt."
D 1641. VgI. die Enzyklika „Fulgens corona“ (1953) Pius XII. http://www.kathpedia.com/index.php?titl ... C3%A4ngnis

Diese Lehre ist nicht biblisch!
Tja, wie sagte schon Ludwig Feuerbach:
"Das Dogma ist nichts anderes als ein ausdrückliches Verbot zu denken".

und Leo Tolstoi meinte:
"Dogmatiker - mit solchen Leuten kann man nicht diskutieren, man kann ihnen Nachsicht angedeihen lassen, sie bedauern, zu heilen versuchen, aber man muss sie als Geisteskranke betrachten und darf mit ihnen nicht streiten."

Wir schütteln ja gern mit dem Kopf, wenn muslimische Selbstmordattentäter sich in dem Glauben an 72 Jungfrauen, die im Paradies auf sie warten, in die Luft sprengen. Und diese Jungfrauen behalten dazu noch ihre Jungfräulichkeit für alle Zeiten.

Aber ist das kirchliche Dogma von der Jungfrauengeburt so viel glaubwürdiger?

"Die katholische und die orthodoxen Kirchen lehren darüber hinaus die immerwährende Jungfräulichkeit Marias vor, bei und nach Jesu Geburt."
Quelle: Wikipedia

Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich.
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2620
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Beitrag von Abischai » So 2. Nov 2014, 10:39

Was die Zeichen der Jungfrauschaft seien, wußten die damals vielleicht nur noch nicht und dachten, man könne das einfach behaupten. Darüber muß man sich nicht groß feiernd auslassen.

Die Notwendigkeit, Maria als Superweib darzustellen ergiebt sich allein aus der unnötigen und frevelhaften BEhauptung, sie sei Gottesmutter und Königin des Alls und so ähnliche Exzesse.

Am besten ist, man läßt den ganzen okkulten Unsinn einfach weg und nimmt Maria als die, die in der Bibel beschrieben ist, das ist korrekt, genügt und tut niemandem weh. Vor allem aber belügt es nicht unzählige Katholiken, die zeitlebens zu einem Phantom beten, was ihnen niemals helfen konnte.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17644
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Beitrag von sven23 » So 2. Nov 2014, 11:50

Abischai hat geschrieben:
Die Notwendigkeit, Maria als Superweib darzustellen ergiebt sich allein aus der unnötigen und frevelhaften BEhauptung, sie sei Gottesmutter und Königin des Alls und so ähnliche Exzesse.
Ist sie das denn nicht laut Bibel, also Gottesmutter?
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2620
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Beitrag von Abischai » So 2. Nov 2014, 13:00

nein
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17644
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Beitrag von sven23 » So 2. Nov 2014, 14:55

Abischai hat geschrieben:nein
Und ich dachte, das sei unter Biblianern unstrittig.

"Die Geburt Jesu Christi geschah aber so: Als Maria, seine Mutter, dem Josef vertraut war, fand es sich, ehe er sie heimholte, dass sie schwanger war von dem Heiligen Geist.
19 Josef aber, ihr Mann, war fromm und wollte sie nicht in Schande bringen, gedachte aber, sie heimlich zu verlassen.
20 Als er das noch bedachte, siehe, da erschien ihm der Engel des Herrn im Traum und sprach: Josef, du Sohn Davids, fürchte dich nicht, Maria, deine Frau, zu dir zu nehmen; denn was sie empfangen hat, das ist von dem Heiligen Geist.
21 Und sie wird einen Sohn gebären, dem sollst du den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk retten von ihren Sünden"

Mathhäus, 18-21
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Antworten