Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Ethik und Moral
Medizin & Krankheit
Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43039
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Beitragvon Pluto » Mi 5. Nov 2014, 18:51

Catholic hat geschrieben:Pluto,Du merkst vieleicht,dass ich nicht weiss,wie ich es formulieren soll,aber was ist für Dich ein Wunder,z.B. auf Jesus bezogen?
Ich weiß es nicht, weil ich noch nie ein Wunder erlebt habe.
Da ich halte mich an die Worte von David Hume, schottischer Philosoph:

    Wenn wir Wunder beobachten, dann sollten wir uns immer fragen ob es wahrscheinlicher ist, dass die Naturgesetze gerade ausgesetzt wurden, oder dass wir Opfer einer Täuschung oder Illusion geworden sind.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Andreas
Beiträge: 3827
Registriert: So 21. Apr 2013, 19:15

Re: Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Beitragvon Andreas » Mi 5. Nov 2014, 19:04

Pluto hat geschrieben:Wenn wir Wunder beobachten, dann sollten wir uns immer fragen ob es wahrscheinlicher ist, dass die Naturgesetze gerade ausgesetzt wurden, oder dass wir Opfer einer Täuschung oder Illusion geworden sind.
Man könnte sich auch die Frage stellen, was uns durch ein Wunder - oder ein überliefertes Wunder vermittelt werden soll. Was ist der Inhalt der Botschaft?

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43039
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Beitragvon Pluto » Mi 5. Nov 2014, 19:09

Andreas hat geschrieben:Man könnte sich auch die Frage stellen, was uns durch ein Wunder - oder ein überliefertes Wunder vermittelt werden soll. Was ist der Inhalt der Botschaft?
Ich bin in Exegese nicht so versiert, und brauche da vllt. Nachhilfe.

Was it z. Bsp. die Botschaft in der Fütterung der 5000?
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Andreas
Beiträge: 3827
Registriert: So 21. Apr 2013, 19:15

Re: Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Beitragvon Andreas » Mi 5. Nov 2014, 20:09

So aus dem Handgelenk: Jesus weiß, was wir bedürfen und deckt uns reichlich den Tisch. Erst gibt es was für die Ohren, geistige Nahrung, dann für den Bauch. Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jeglichem Wort, das aus Gottes Mund kommt.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6472
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Beitragvon Janina » Do 6. Nov 2014, 10:01

Pluto hat geschrieben:Ich weiß es nicht, weil ich noch nie ein Wunder erlebt habe.
Wunder gibt es immer wieder. Wunder heißt nur, dass wir uns wundern.
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2582
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Beitragvon Abischai » Do 6. Nov 2014, 11:49

Nicht nur, denn das moderne "wundern" ist etwas anderes.
Der Zweck eines "Wunders" ist vom Urheber dessen beabsichtigt, und darauf kommt es an.
Wunder sind Zeichen, werden in der Bibel darum auch oft als "Wunderzeichen" betitelt.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Anton B.
Beiträge: 2321
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 16:20

Re: Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Beitragvon Anton B. » Do 6. Nov 2014, 12:00

Abischai hat geschrieben:Der Zweck eines "Wunders" ist vom Urheber dessen beabsichtigt, und darauf kommt es an.

Sehe ich auch so: Ein Wunder entsteht durch ein willkürliches Eingreifen und "toppt" alle natürlichen "Gesetze".

Deshalb ist ein Wunder als solches auch nicht in der Naturwissenschaft, so wie wir sie betreiben, abbildbar.
Das Problem: Es gibt auch eine Wirklichkeit, wie es historisch wirklich war.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43039
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Beitragvon Pluto » Do 6. Nov 2014, 13:34

Abischai hat geschrieben:Wunder sind Zeichen, werden in der Bibel darum auch oft als "Wunderzeichen" betitelt.
Was sind Visionen? Sind sie Wunderzeichen?
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

2Lena
Beiträge: 4729
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 09:46

Re: Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Beitragvon 2Lena » Do 6. Nov 2014, 14:13

Eine Vision, lieber Pluto, ist so ähnlich wie "Kopfkino", mit dem einzigen Unterschied: Du bist in einer anderen Welt, erlebst die dortigen Verhältnisse, erleidest die Gebrechen, siehst Freuden. Vielfach ist dieser "Ausflug" verbunden mit dem Durchdenken von Wahrscheinlichkeiten, weshalb die Propheten früherer Jahrhunderte dann auch so "zeitnah" sprechen und sich die Menschen dieser Zeit dann wirklich passend angesprochen fühlen.

Nach Aussagen des Sehers ereigneten sich diese Schauungen zuerst 1922 im Traume und traten später im Wachzustand wiederholt wie die Farbbilder eines Kinofilms auf, wobei er die klare Stimme hörte, die ihn zur schriftlichen Niederlegung des Geschauten mahnte.

Ein symbolisches Bild: Ein schönes Knäblein im weißen Kleide zieht sich vor gewaltigen Überschwemmungsfluten zurück. (Andere sahen halb Deutschland unter Wasser, andere Küsten Europas und der Welt.) Christus flieht vor der Schlechtigkeit der Menschheit, und überläßt sie sich selbst und dem Fürsten der Finsternis. Es herrscht eine große Sittenverderbens. Mädchen und Frauen werden öffentlich vergewaltigt und auch mit dem Tode bedroht. An manchen Orten ist eine solche Hungersnot, daß die Leute Baumrinde zu Mehl mahlen, um daraus Brot zu backen, und daß sie Gras essen.

Über Nacht kommt die Revolution der Kommunisten, verbunden mit den Nationalsozialisten, der Sturm über Kloster und Geistliche. Die Menschen wollen es, zuerst nicht glauben, so überraschend tritt es ein. Viele werden eingekerkert und hingerichtet. Alles flieht in die Berge, der Pfänder ist ganz voll Menschen.
.... http://www.schauungen.de/wiki/index.php ... _Kugelbeer
und es erstaunt, dass er nicht der Einzige "Prophet" ist und noch Grausameres zur Auswahl steht.

P.S. Es kann aber auch anders kommen, wenn die Menschen *kapieren* dass die Bibel die Regeln für das Paradies enthält - und die Leute das auch umsetzen. Danach eine Sehnsucht entwickeln, an der Ecke weiterforschen. Dann tritt die "Offenbarung" in Kraft ... (als Paradies), aber es eilt. Doch für die Propheten hier ist es die Hölle, wenn nicht gehört wird. Sie erleben die Tragödie als Erste, mit Fühlen, Ängsten und Panik einer realen Welt der Zukunft. Die wollen aufrichtig mahnen.

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2582
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Also doch - unbefleckte Empfängnis ist möglich.

Beitragvon Abischai » Do 6. Nov 2014, 14:18

Pluto hat geschrieben:...Was sind Visionen? Sind sie Wunderzeichen?
Nein, Visionen sind (ich rede nur von dem, was in der Bibel als "Vision" bezeichnet wird!) Aussagen Gottes, die er ungeachtet unserer Gewohnheiten mit anderen Sinnen wahrnehmbar macht, oder auch unter Umgehung der Sinne.
Das ist so, als wenn Gott mit einem Menschen redet und dabei Videotelefonie verwendet und nicht sich selbst, sondern eine Powerpoint-Präsentation visuell übermittelt, die er dann selbst oder von seinem Pressesprecher erklären läßt.

Sinn einer Vision ist, daß der Adressat einen eindrucksvolleren Lerneffekt verzeichnet, das ist dann nämlich unvergeßlich.

(Ich hoffe daß das jetzt materiell genug ist, um es zu verstehen...)
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]


Zurück zu „Ethik & Medizin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast