Impfung -- JA oder NEIN?

Ethik und Moral
Medizin & Krankheit
Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17217
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Impfung -- JA oder NEIN?

Beitragvon sven23 » So 22. Apr 2018, 18:24

closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Bei dir hat man eh den Eindruck, dass du auf jeden Scheiß anspringst, den dir irgendwelche Quacksalber verzapfen. Hauptsache, es weicht von der Schulmedizin ab und hat einen esoterischen Touch.
Das ist bei Häretikern eines Zeitgeistes so: Man schaut sich alles an. - Ist Dir eigentlich klar, dass ich dem historischen Giordano Bruno näher bin als Deinesgleichen?

:lol: :lol: :lol:
Der war gut. Wir nennen dich ab heute Bruno closs. :lol:
Du mußt aber nicht befürchten, wie dein Vorbild auf dem Scheiterhaufen zu landen. Ist doch eine gute Nachricht, oder?
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 33943
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Impfung -- JA oder NEIN?

Beitragvon closs » So 22. Apr 2018, 19:35

sven23 hat geschrieben:Der war gut.
Leider ja. - Ist Dir nicht klar, dass Du das Urbild des Mainstreamlers bist? - Rechne mal hoch, welcher Partei Du im Mittelalter angehört hättest. :lol:

JackSparrow
Beiträge: 3623
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 13:28

Re: Impfung -- JA oder NEIN?

Beitragvon JackSparrow » So 22. Apr 2018, 20:18

closs hat geschrieben:(solange es professionell behandelt wird).

Wären Masern behandelbar, bräuchte man tatsächlich keine Impfung.

Weil man diesen Fall nicht haben will. . Also raus aus der Prüfungsordnung.

Wie viele Prüfungsordnungen welcher klinischen Fächer hast du insgesamt gelesen und wie viele davon waren dir inhaltlich verständlich?

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6472
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Impfung -- JA oder NEIN?

Beitragvon Janina » So 22. Apr 2018, 20:34

closs hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:Und wie würdest du diese Art von Betrug bezeichnen? Bescheid wissen und trotzdem aus reiner Geldgier und wider besseres Wissen Leute verarschen?
Wieso "Geldgier"? - Was hat ein Arzt davon, wenn er impfkritisch ist?
Jede Menge bescheuerte Kunden.

closs hat geschrieben:Sehr emotional, dieses Thema. - Geh davon aus, dass Deine wirklich unhaltbaren Vorwürfe nichts zur Sache beitragen.
Ich gehe davon aus, dass ich damit ins Schwarze getroffen habe. Deine dümmliche Frage ist medizinisch längst abschließend beantwortet. Die Aufgabe ist jetzt nur noch, sie unter genug Dumme zu verbreiten, um wieder einen brauchbaren Herdenschutz aufzubauen. Und nein, man muss nicht beide Seiten hören. Es gibt weder Gleichberechtitung von Fachwissen und Quacksalberei, noch Entscheidungskompetenz bei Laien.
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 33943
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Impfung -- JA oder NEIN?

Beitragvon closs » So 22. Apr 2018, 20:52

JackSparrow hat geschrieben:Wären Masern behandelbar, bräuchte man tatsächlich keine Impfung.
Verkehrt rum. - Wenn man eine Impfung hat, braucht man nicht zu behandeln.

JackSparrow hat geschrieben:Wie viele Prüfungsordnungen welcher klinischen Fächer hast du insgesamt gelesen und wie viele davon waren dir inhaltlich verständlich?
Gelesen ja, verstanden wenig. - Aber Du lenkst mit einer falschen Fragestellung ab: Es geht hier darum, dass man nur das lehrt, was man glaubt, in Zukunft zu brauchen - und das braucht man halt nicht mehr.

Janina hat geschrieben:Es gibt weder Gleichberechtitung von Fachwissen und Quacksalberei, noch Entscheidungskompetenz bei Laien.
Da sind wir uns prinzipiell mal einig. :) - Nur: Es gibt halt auch Ärzte, die sehr wohl ihre Haltung fachlich begründen können.

Um es konkret zu machen: Ich kenne/kannte persönlich einen Arzt, der ca. 40 Jahre lang masernkranke Kinder betreut hat und NIE eine Komplikation hatte - Begründung: "Ich weiß noch, wie's geht" ("Und einige meiner Kollegen auch"). - Das kann man doch nicht einfach übergehen.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6472
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Impfung -- JA oder NEIN?

Beitragvon Janina » So 22. Apr 2018, 21:05

closs hat geschrieben:Es gibt halt auch Ärzte, die sehr wohl ihre Haltung fachlich begründen können.
Ja, es gibt Betrüger. Ryke Geerd Hamer war auch Arzt, das bedeutet nur, dass Arzt zu sein nicht vorm Scheiße-Labern schützt.

closs hat geschrieben:Das kann man doch nicht einfach übergehen.
Doch, kann und sollte man.
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

JackSparrow
Beiträge: 3623
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 13:28

Re: Impfung -- JA oder NEIN?

Beitragvon JackSparrow » Mo 23. Apr 2018, 10:38

closs hat geschrieben:Wenn man eine Impfung hat, braucht man nicht zu behandeln.

Wie die meisten Virusinfektionen sind Masern zum heutigen Stand der Forschung nicht behandelbar.

"Ich weiß noch, wie's geht"

Endlich mal ein Arzt mit einer fachlichen Begründung.

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2628
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Mitten im Schwäbischen Wald

Re: Impfung -- JA oder NEIN?

Beitragvon piscator » Mo 23. Apr 2018, 11:14

Ich hatte vor zwei Wochen einen Termin beim Unfallarzt wegen einer Schnittverletzung. Dabei kam die Sprache auf Tetanusimpfung bzw. Auffrischung, was ich natürlich bejaht habe.
Der Arzt meinte, es sei schön, dass er mal einen Patient hat, mit der nicht über den Sinn von Impfungen diskutieren muss.

Ich habe diese Diskussion nach wie vor im Verwandtenkreis, wo diese Mütter jede noch so abstruse These herabziehen, um ihre Kinder nicht gegen Masern etc. impfen lassen zu müssen. Für mich total unverständlich.
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2628
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Mitten im Schwäbischen Wald

Re: Impfung -- JA oder NEIN?

Beitragvon piscator » Mo 23. Apr 2018, 11:18

sven23 hat geschrieben:Du mußt aber nicht befürchten, wie dein Vorbild auf dem Scheiterhaufen zu landen. Ist doch eine gute Nachricht, oder?

Mit dem Scheiterhaufen werden die Viren zuverlässig vernichtet. Und wenn der Scheiterhaufen ausschließlich mit Holz befeuert wird, ist das auch noch vegan. :thumbup:
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6472
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Impfung -- JA oder NEIN?

Beitragvon Janina » Mo 23. Apr 2018, 12:22

piscator hat geschrieben:Und wenn der Scheiterhaufen ausschließlich mit Holz befeuert wird, ist das auch noch vegan. :thumbup:
Was ist daran vegan, Menschen zu grillen? :shock:
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349


Zurück zu „Ethik & Medizin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast