(Hollywood)-Tranny-Agenda

Ethik und Moral
Medizin & Krankheit
Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: (Hollywood)-Tranny-Agenda

Beitragvon Novas » Sa 14. Jan 2017, 19:24

lovetrail hat geschrieben:
ThomasM hat geschrieben:Ach ja, verstehe
Filmchen entspricht deiner Meinung -> korrekt
Filmchen entspricht nicht deiner Meinung -> erfunden

Ich hab das Thema anhand von mehreren Videos zur Diskussion gestellt. Zumindest eine Quelle kenne ich seit Jahren und stufe sie als vertrauenswürdig ein. Du kannst ja anderer Meinung sein. Ist auch ok. Du musst es von mir aus auch nicht begründen.


Meinungen sind billig zu haben. Meinen kann man auch die absurdesten und unsinnigsten Dinge. Es gibt auch Menschen, die meinen, dass sie in einem früheren Leben Bewohner von Atlantis waren oder den Erzengel Gabriel channeln :P oder christliche Fundamentalisten hielten Barack Obama für den Antichristen. Das hat zwar mit der Realität nichts zu tun, aber sie meinen es.

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 2068
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

Re: (Hollywood)-Tranny-Agenda

Beitragvon lovetrail » Sa 14. Jan 2017, 19:31

Novalis hat geschrieben:
Meinungen sind billig zu haben. Meinen kann man auch die absurdesten und unsinnigsten Dinge.

Klar. Es ist aber auch billig, einfach auf das Medium herabzublicken, um sich solch kontroverse Sachen vom Leib zu halten.

Man kann es nämlich auch so sehen, dass eine Plattform wie youtube ermöglicht, dass einfache Menschen mit erstaunlichen Einsichten und Erlebnissen ungefiltert (unzensuriert) zu Wort kommen. Das finde ich auf jeden Fall spannend, auch wenn man sich dabei durch viel Seltsames durchwühlt.
Mit der Zeit bekommt man aber schnell eine Handhabe dafür. Ich hab ca. 70 Kanäle abonniert, vieles davon ist für den Durchschnittsmeinungsbürger haarsträubend :-D
Zuletzt geändert von lovetrail am Sa 14. Jan 2017, 19:34, insgesamt 2-mal geändert.
Du bist mein Sohn. Heute habe ich dich gezeugt.

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 2068
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

Re: (Hollywood)-Tranny-Agenda

Beitragvon lovetrail » Sa 14. Jan 2017, 19:33

Novalis hat geschrieben:oder christliche Fundamentalisten hielten Barack Obama für den Antichristen. Das hat zwar mit der Realität nichts zu tun, aber sie meinen es.

Das halte ich gar nicht für abwegig. Viele berichten von solchen Träumen und Visionen. Wir werden sehen.
Du bist mein Sohn. Heute habe ich dich gezeugt.

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: (Hollywood)-Tranny-Agenda

Beitragvon Novas » Sa 14. Jan 2017, 19:35

lovetrail hat geschrieben:
Novalis hat geschrieben:oder christliche Fundamentalisten hielten Barack Obama für den Antichristen. Das hat zwar mit der Realität nichts zu tun, aber sie meinen es.

Das halte ich gar nicht für abwegig. Viele berichten von solchen Träumen und Visionen. Wir werden sehen.


Klar, weil er der erste schwarze Präsident ist. Darum muss er der Antichrist sein. Das richtige Wort dafür ist RASSISMUS :wave: ich sehe die amerikanische Politik auch kritisch, aber ein Antichrist ist er nicht. Das ist einfach riesengroßer Blödsinn.

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 2068
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

Re: (Hollywood)-Tranny-Agenda

Beitragvon lovetrail » Sa 14. Jan 2017, 19:41

Novalis hat geschrieben:Klar, weil er der erste schwarze Präsident ist. Darum muss er der Antichrist sein. Das richtige Wort dafür ist RASSISMUS :wave: ich sehe die amerikanische Politik auch kritisch, aber ein Antichrist ist er nicht. Das ist einfach riesengroßer Blödsinn.

Dass er schwarz ist, hat mE diesbezüglich keine Relevanz.
Du bist mein Sohn. Heute habe ich dich gezeugt.

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: (Hollywood)-Tranny-Agenda

Beitragvon Novas » Sa 14. Jan 2017, 19:49

lovetrail hat geschrieben:
Novalis hat geschrieben:Klar, weil er der erste schwarze Präsident ist. Darum muss er der Antichrist sein. Das richtige Wort dafür ist RASSISMUS :wave: ich sehe die amerikanische Politik auch kritisch, aber ein Antichrist ist er nicht. Das ist einfach riesengroßer Blödsinn.

Dass er schwarz ist, hat mE diesbezüglich keine Relevanz.


Doch, denn Rassismus ist ein real existierendes Probem. Oder meinst Du, dass es ein "Zufall" ist, dass ausgerechnet der erste schwarze Präsident als Antichrist bezeichnet wird?

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 2068
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

Re: (Hollywood)-Tranny-Agenda

Beitragvon lovetrail » Sa 14. Jan 2017, 19:54

Novalis hat geschrieben:Doch, denn Rassismus ist ein real existierendes Probem. Oder meinst Du, dass es ein "Zufall" ist, dass ausgerechnet der erste schwarze Präsident als Antichrist bezeichnet wird?


Ja, Rassismus ist ein real existierendes Problem. Der Antichrist aber auch.

Auch Trump wird von manchen als Antichrist gehandelt.
Du bist mein Sohn. Heute habe ich dich gezeugt.

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: (Hollywood)-Tranny-Agenda

Beitragvon Novas » Sa 14. Jan 2017, 20:00

lovetrail hat geschrieben:
Novalis hat geschrieben:Doch, denn Rassismus ist ein real existierendes Probem. Oder meinst Du, dass es ein "Zufall" ist, dass ausgerechnet der erste schwarze Präsident als Antichrist bezeichnet wird?


Ja, Rassismus ist ein real existierendes Problem. Der Antichrist aber auch.

Auch Trump wird von manchen als Antichrist gehandelt.


Der Antichrist ist ein Symbol für all das, was gegen Liebe, Wahrheit und Gerechtigkeit geht. Keine Person. Auch wenn es Menschen gibt die antichristliche Charaktereigenschaften haben.

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 2068
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

Re: (Hollywood)-Tranny-Agenda

Beitragvon lovetrail » Sa 14. Jan 2017, 20:16

Novalis hat geschrieben:Der Antichrist ist ein Symbol für all das, was gegen Liebe, Wahrheit und Gerechtigkeit geht. Keine Person. Auch wenn es Menschen gibt die antichristliche Charaktereigenschaften haben.


So wie es eine Person Jesus Christus gibt, so gibt es auch Personen die Antichristen sind aber auch einen speziellen, der da kommen soll. = Der Sohn des Verderbens - das Tier aus der Offenbarung.

So wie es den Geist Christi gibt, gibt es auch den Geist des Antichristen, welcher gegen Liebe, Wahrheit und Gerechtigkeit, aber auch gegen Jesus als im Fleisch gekommen auftritt.

Dieser Antichrist wird natürlich mit Täuschung arbeiten und deswegen kann es vordergründig sogar so aussehen, als wäre er für Gerechtigkeit und Wahrheit. Unterscheidung der Geister ist wichtig.

LG
Du bist mein Sohn. Heute habe ich dich gezeugt.

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: (Hollywood)-Tranny-Agenda

Beitragvon Novas » Sa 14. Jan 2017, 21:09

lovetrail hat geschrieben:
Novalis hat geschrieben:Der Antichrist ist ein Symbol für all das, was gegen Liebe, Wahrheit und Gerechtigkeit geht. Keine Person. Auch wenn es Menschen gibt die antichristliche Charaktereigenschaften haben.


So wie es eine Person Jesus Christus gibt, so gibt es auch Personen die Antichristen sind aber auch einen speziellen, der da kommen soll. = Der Sohn des Verderbens - das Tier aus der Offenbarung.


Das ist typisch religiöse Symbolsprache, die ich nicht worwörtlich nehme. Allerdings gab es immer wieder im Laufe der Zeit mächtige Menschen, die antichristliche Eigenschaften hatten. Beispielsweise hat die (christliche) Widerstandsgruppe Weiße Rose das Dritte Reich als "dämonisch" bezeichnet (in diesem Falle halte ich das für einen passenden Begriff), weswegen sie es als ihre Pflicht ansahen Widerstand zu leisten.
Nur bei Obama halte ich das für vollkommen übertrieben. Ich habe eher den Eindruck, dass das ein typisches Beispiel für den unterschwelligen Rassismus in Amerika ist.


Zurück zu „Ethik & Medizin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast