Ist sterben lassen nicht humaner?

Ethik und Moral
Medizin & Krankheit
Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43393
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Ist sterben lassen nicht humaner?

Beitrag von Pluto » Di 15. Aug 2017, 18:34

Christian41285 hat geschrieben:
ThomasM hat geschrieben:Viele Menschen machen sich Sorgen, dass ihnen wegen zu wenig Geld nicht die optimale Medizin zur Verfügung steht. Das Wort der "2-Klassen-Medizin" macht die Runde.
Tatsache aber ist: Unheilbar und unrettbar Kranke vom Sterben abzuhalten ist ein extrem lukratives Geschäft.

Ist es nicht humaner, sterben zu lassen?
Da haben es Hunde und Katzen besser, ihnen wird dann die letzte Gnade der Spritze zugestanden. Warum wird das den Menschen verwehrt?
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Catholic
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 13:45

Re: Ist sterben lassen nicht humaner?

Beitrag von Catholic » Di 15. Aug 2017, 18:42

Pluto hat geschrieben:In vielen Orten werden Menschen die Suizid begangen haben, sogar im Tod das Recht entzogen, auf einem Friedhof begraben zu werden.


Ich weiss dass die Katholische Kirche diese Haltung auch vertreten hatte,die Betonung liegt auf hatte.
Und dass sie das längst anders sieht ist auch richtig,denn die kirchliche Haltung dazu ist die,dass kein Mensch wirklich freiwillig Suizid begeht.

2Lena
Beiträge: 4729
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 09:46

Re: Ist sterben lassen nicht humaner?

Beitrag von 2Lena » Di 15. Aug 2017, 18:59

Pluto hat geschrieben:Da haben es Hunde und Katzen besser, ihnen wird dann die letzte Gnade der Spritze zugestanden. Warum wird das den Menschen verwehrt?

Weißt du, was du da entscheidest?
Ich glaubte auch einmal dem Tierarzt, der einen schon sehr alten, bereits kranken Kater so "behandelte". Selbst wusste ich mir keinen Rat bei seiner Krankheit. Dazu war damals eine Mitbewohnerin da, die gegen Katzen war. Beim Blick des Katers und dessen Aufbäumen dreht sich mir heute noch die Seele um. Tiere "sprechen" durch ihre Blicke, mit dem Herzen. Sie geben Worte in den Sinn.

Lies, bitte, erneut die Beiträge von Rembremberding. Es ist richtig was er schreibt. Nicht allein nur, weil es die Meinung der Katholischen Kirche ist, sondern es steckte viel "Seelenwissen" in ihrem Bemühen. Da sind wir noch ziemlich unerfahren.

Catholic
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 13:45

Re: Ist sterben lassen nicht humaner?

Beitrag von Catholic » Di 15. Aug 2017, 19:05

2Lena hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:Da haben es Hunde und Katzen besser, ihnen wird dann die letzte Gnade der Spritze zugestanden. Warum wird das den Menschen verwehrt?

Weißt du, was du da entscheidest?
...


Das denke ich nicht.
Übrigens kann ich mir nicht vorstellen dass ein Tierarzt ohne Probleme die Spritze setzt,sondern dass es ihm sogar schwerfällt.
Warum ich beim Menschen gegen Sterbehilfe bin?
1. Ich bin nicht Herr über Leben und Tod eines Menschen.
2. Ich weiss nicht, und kann es nicht wissen,was dieser Mensch,den ich töten würde oder dem ich beim Suizid helfen würde,vieleicht noch machen würde,wie sein Leben verlaufen würde...und was sein Tod verursachen würde.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43393
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Ist sterben lassen nicht humaner?

Beitrag von Pluto » Di 15. Aug 2017, 19:47

2Lena hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:Da haben es Hunde und Katzen besser, ihnen wird dann die letzte Gnade der Spritze zugestanden. Warum wird das den Menschen verwehrt?

Weißt du, was du da entscheidest?
Ich glaubte auch einmal dem Tierarzt, der einen schon sehr alten, bereits kranken Kater so "behandelte". Selbst wusste ich mir keinen Rat bei seiner Krankheit. Dazu war damals eine Mitbewohnerin da, die gegen Katzen war. Beim Blick des Katers und dessen Aufbäumen dreht sich mir heute noch die Seele um. Tiere "sprechen" durch ihre Blicke, mit dem Herzen. Sie geben Worte in den Sinn.
Du denkst an Euthanasie? Dabei ist es Nächstenliebe.
Gesunde Tiere sollte natürlich NICHT töten.

2Lena hat geschrieben:Lies, bitte, erneut die Beiträge von Rembremberding. Es ist richtig was er schreibt.
Mach ich doch. Aber wo schreibt er über Euthanasie?
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

2Lena
Beiträge: 4729
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 09:46

Re: Ist sterben lassen nicht humaner?

Beitrag von 2Lena » Di 15. Aug 2017, 19:56

Pluto hat geschrieben:Gesunde Tiere sollte natürlich NICHT töten.

Auch nicht kranke ...
Wobei es natürlich schwierige Fälle gibt.
Ich glaube, das ist kein Thema für eine Diskussion.

Mimi
Beiträge: 528
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 22:59

Re: Ist sterben lassen nicht humaner?

Beitrag von Mimi » Di 15. Aug 2017, 20:54

Catholic:
Ich weiss dass die Katholische Kirche diese Haltung auch vertreten hatte,die Betonung liegt auf hatte.

Hatte! Genauso ist es mir auch bekannt.
….dass kein Mensch wirklich freiwillig Suizid begeht.

Meine persönlichen sowie berufsbedingten Erfahrungen mit Menschen bestätigen dies.
https://www.jenseits-des-jordan.com/

....Im Geist habt ihr angefangen, wollt ihr's denn nun im Fleisch vollenden? (Galater 3,3)

Catholic
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 13:45

Re: Ist sterben lassen nicht humaner?

Beitrag von Catholic » Di 15. Aug 2017, 22:37

Mimi,eine Bekannte von mir hat lange Zeit ehrenamtlich im Hospiz gearbeitet.
Niemand von denen,die "unbedingt sterben wollten" hatten diesen Wunsch noch nachdem sie ins Hospiz gekommen waren,die Erfahrung hat sie sehr oft gemacht.

Catholic
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 13:45

Re: Ist sterben lassen nicht humaner?

Beitrag von Catholic » Di 15. Aug 2017, 22:54

Rembremerding hat geschrieben:Wenn Gott einem Menschen beispielsweise die Fähigkeit nimmt selbständig zu atmen oder Nahrung zu verdauen, dann ist es durchaus richtig diesen Menschen sterben zu lassen. Aber nach einer der Erkrankung angemessenen Frist, denn auch die ärztliche Kunst ist ein Gottesgeschenk, so dass diese auch ihre Chance erhalten muss, etwa in geeigneten Therapien.
...
Aktive Sterbehilfe ist eine Sünde, die mit nichts gerechtfertigt werden kann.
Gott hat dem Menschen keine Garantie gegeben nicht leiden zu müssen, aber die Gewissheit durch das Leid hindurch geliebt zu sein.


Ausserdem kann es krankheitsbedingt Situationen geben in denen ein Mensch zeitweilig nicht in der Lage ist eigenständig zu atmen oder Nahrung aufzunehmen.
In einer solchen Lage habe ich weder das Recht anderen Menschen noch mir selber das Leben zu nehmen.
Aktive Sterbehilfe lehne ich entschieden ab und habe das auch in meiner Patientenverfügung stehen.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43393
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Ist sterben lassen nicht humaner?

Beitrag von Pluto » Mi 16. Aug 2017, 08:57

2Lena hat geschrieben:Wobei es natürlich schwierige Fälle gibt.
Ich glaube, das ist kein Thema für eine Diskussion.
Doch, ist es. Es gibt Situationen, wo man Gnade walten lassen, und das Tier von seinem Leiden erlösen sollte.

Wäre es nicht human, mit Menschen die sterbenskrank sind und bei denen der Lebenswille offensichtlich erloschen ist, ebenfalls zu helfen?
Wie gesagt, das hat nichts mit Euthanasie zu tun!

PS: Leider hat die Evolution hier nicht gegriffen: Es gibt keine Sterbenshilfe aus der Natur.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Antworten