Religiös bedingte Psychose

Ethik und Moral
Medizin & Krankheit
Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 1633
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Religiös bedingte Psychose

Beitragvon AlTheKingBundy » Sa 28. Apr 2018, 17:47

sven23 hat geschrieben:
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben: Der Religiöse Wahn ist eine Ausdrucksform einer psychischen Störung.
Wenn es ein "Wahn" ist, ist es selbstverständlich eine psychische Störung. ;)

sven23 hat geschrieben:Dabei ist er aber nicht auf die Schizophrenie beschränkt, sondern kann auch im Gefolge von affektiven Störungen, Demenzerkranungen und Hirnschädigungen auftreten.
Bei Wahnerkrankungen ist das sicherlich so.

Aber was hat das mit Religion zu tun?

Das ist nun mal das Thread-Thema: Religiös bedingte Psychose. :roll:


Mit "religiös bedingt" meinte ich, dass man sich in einen religiösen Wahn und somit auch in eine Psychose hineinsteigern/hinenleben kann, ohne dass es einer anderen Ursache bedarf (z.B. einer organischen). Das war eine von mir geäußerte These. Insofern sehe ich hier keinen logischen Fehler in der Benennung des Themas.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 16976
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Religiös bedingte Psychose

Beitragvon sven23 » Sa 28. Apr 2018, 17:55

AlTheKingBundy hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben: Der Religiöse Wahn ist eine Ausdrucksform einer psychischen Störung.
Wenn es ein "Wahn" ist, ist es selbstverständlich eine psychische Störung. ;)

sven23 hat geschrieben:Dabei ist er aber nicht auf die Schizophrenie beschränkt, sondern kann auch im Gefolge von affektiven Störungen, Demenzerkranungen und Hirnschädigungen auftreten.
Bei Wahnerkrankungen ist das sicherlich so.

Aber was hat das mit Religion zu tun?

Das ist nun mal das Thread-Thema: Religiös bedingte Psychose. :roll:


Mit "religiös bedingt" meinte ich, dass man sich in einen religiösen Wahn und somit auch in eine Psychose hineinsteigern/hinenleben kann, ohne dass es einer anderen Ursache bedarf (z.B. einer organischen). Das war eine von mir geäußerte These. Insofern sehe ich hier keinen logischen Fehler in der Benennung des Themas.

Ich auch nicht. Closs fragte ja, was das mit Religion zu tun hat.
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Hemul
Beiträge: 19115
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Religiös bedingte Psychose

Beitragvon Hemul » Sa 28. Apr 2018, 17:57

AlTheKingBundy hat geschrieben: Ich habe das Gefühl, dass einige hier im Forum unter einer Art "religiöser Psychose" leiden.

Außer Dir 70 n.Chr. Huper-gelle? :lol:

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 33278
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Religiös bedingte Psychose

Beitragvon closs » Sa 28. Apr 2018, 19:13

sven23 hat geschrieben:Das ist nun mal das Thread-Thema: Religiös bedingte Psychose.
All das, was Du als "Wahn" beschreibst, kann natürlich AUCH religiös bedingt sein - es gibt SChönheits-Wahn, Erfolgs-Wahn, Religions-Wahn und viele andere "Wähne". - Wenn die Frage des Threads ist "Gibt es psychotische ERscheinungen, die religiös bedingt sind?", ist das ok. - Aber bei Dir kommt es immer so raus, als gäbe es ötfer spirituell begründeten Wahn als materialistisch bedingten Wahn.

AlTheKingBundy hat geschrieben:Insofern sehe ich hier keinen logischen Fehler in der Benennung des Themas.
Dein Thread ist ok - aber Sven versucht "Religiosität als solche" mit "Wahn" in Verbindung zu bringen.

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 1633
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Religiös bedingte Psychose

Beitragvon AlTheKingBundy » Sa 28. Apr 2018, 19:15

Hemul hat geschrieben:
AlTheKingBundy hat geschrieben: Ich habe das Gefühl, dass einige hier im Forum unter einer Art "religiöser Psychose" leiden.

Außer Dir 70 n.Chr. Huper-gelle? :lol:


Naja, es gibt bestimmt noch ein paar andere :lol:
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 3993
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Religiös bedingte Psychose

Beitragvon Helmuth » Sa 28. Apr 2018, 19:24

closs hat geschrieben:Dein Thread ist ok - aber Sven versucht "Religiosität als solche" mit "Wahn" in Verbindung zu bringen.

Al doch auch. Er unterstellt hier Christen, die nicht seiner Aufassung sind bzw. weil er deren Auffassung einfach nicht verstehen will oder kann, dass sie einem Wahn unterliegen oder in einer Filterblase leben. Das kann vielleicht auch sein, aber seine Definition von Wahn oder Blase muss nicht diejeinige sein, die man landsläufig mit wahnisinnig in Verbindung bringt. Haltet euch nicht selbst für klug sagt die Schrift.

Andere mit einem Wahn zu belegen kann ein billiger Trick sein, die eigene Unzulänglichkeit zu verbergen. Das macht nicht nur Al. Schau mal wie sich hier manche fetzen, weil sie unterschiedlicher Auffassung sind, indem sie sich gegenseitig den Beelezbul auf die Birne werfen. Solche die sich daran beteiligen halte ich eher für wahsinnig als so machen religiösen Spinner.

Man sollte Wahn mal definieren, damit meine ich aber keine psychologische sondern wie Gott Menschen wahnsinnig macht. Das geht nämlich, die Schrift gibt Bezüge dazu. Dies von der Sünde aufzuarbeiten schlug bei Al und Travis fehl, aber vielleicht geht es mit dir besser, als ich dich geistlich gereifter einstufe. Die anderen halten sich einfach zu klug und genau damit gelingt eine fruchtbare Diskussion mit ihnen nicht.
Zuletzt geändert von Helmuth am Sa 28. Apr 2018, 19:30, insgesamt 1-mal geändert.
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 1394
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Religiös bedingte Psychose

Beitragvon Travis » Sa 28. Apr 2018, 19:30

Helmuth hat geschrieben:Al doch auch. Er unterstellt hier Chrsiten, die nicht seiner Aufassung sind bzw. weil er deren Auffassung einfach nicht verstehen will oder kann, dass sie einem Wahn unterliegen.
Die Frage ist doch, was schlimmer ist? Eine Krankheit anzunehmen, oder eine Besessenheit, wie Du es machst? Du wirfst den Leuten die Dir nachhaltig widersprechen Besessenheit vor, was weder biblisch begründbar noch redlich in der Argumentationsweise ist.
Helmuth hat geschrieben:Das geht nämlich, die Schrift gibt klare Bezüge dazu. Dies von der Sünde aufzuarbeiten schlug bei al und Travis fehl, aber vielleicht geht es mit dir besser, als ich dich geisltivch gereifter einstufe.
Um klare Bezüge aus der Schrift wurdest Du bereits mehrmals angefragt. Dass Du mit Deinen bisherigen Beiträge gescheitert bist, liegt daran, dass sie unbliblisch sind und dies nachgewiesen wurde. Denn Jesus selber hat Krankheiten ausdrücklich als nicht zwangsweise selbstverschuldet eingestuft, gleichwohl Krankheiten an sich durch die Sünde in die Welt kamen.
Ps 86,15 "Du aber, Herr, bist ein barmherziger und gnädiger Gott, langsam zum Zorn und groß an Gnade und Wahrheit."
Hiob 19,25 "Aber ich weiß, dass mein Erlöser lebt, und als der Letzte wird er über dem Staub sich erheben."

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 1633
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Religiös bedingte Psychose

Beitragvon AlTheKingBundy » Sa 28. Apr 2018, 20:15

Helmuth hat geschrieben:
closs hat geschrieben:Dein Thread ist ok - aber Sven versucht "Religiosität als solche" mit "Wahn" in Verbindung zu bringen.

Al doch auch. Er unterstellt hier Christen, die nicht seiner Aufassung sind bzw. weil er deren Auffassung einfach nicht verstehen will oder kann, dass sie einem Wahn unterliegen oder in einer Filterblase leben. Das kann vielleicht auch sein, aber seine Definition von Wahn oder Blase muss nicht diejeinige sein, die man landsläufig mit wahnisinnig in Verbindung bringt. Haltet euch nicht selbst für klug sagt die Schrift.


Wieder einmal völliger Blödsinn, was Du hier behauptest. Allerdings zähle ich Dich zu diesen Menschen. Etliche andere Christen hier mit den unterschiedlichsten Konfessionen jedoch nicht.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 3993
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Religiös bedingte Psychose

Beitragvon Helmuth » Sa 28. Apr 2018, 20:44

AlTheKingBundy hat geschrieben:Wieder einmal völliger Blödsinn, was Du hier behauptest. Allerdings zähle ich Dich zu diesen Menschen. Etliche andere Christen hier mit den unterschiedlichsten Konfessionen jedoch nicht.

Das Wort Blödsinn dürfte sich zu deinem Standardwortschatz in einer Diskussion unter Erwachsenen bei dir schon sehr eingebürgert haben. Was du nicht verstehst ist Blödsinn, besonders dann, wenn es von mir kommt. Und daher bin ich psychotisch und das religiös bedingt. Nun gut, dann wirst du auch eine entsprechende Offenbarung von Gott dazu erhalten haben, nehme ich an. Kannst du sie mir bitte mitteilen?
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 1633
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Religiös bedingte Psychose

Beitragvon AlTheKingBundy » Sa 28. Apr 2018, 21:05

Helmuth hat geschrieben:Das Wort Blödsinn dürfte sich zu deinem Standardwortschatz in einer Diskussion unter Erwachsenen bei dir schon sehr eingebürgert haben. Was du nicht verstehst ist Blödsinn, besonders dann, wenn es von mir kommt. Und daher bin ich psychotisch und das religiös bedingt. Nun gut, dann wirst du auch eine entsprechende Offenbarung von Gott dazu erhalten haben, nehme ich an. Kannst du sie mir bitte mitteilen?


Und wieder Blödsinn. Sag mal, ist dir überhaupt bewusst, was du schreibst? Du hast mir unterstellt, dass ich hier jedem Christen, der nicht meine Auffassung teilt, eine religiös bedingte Psychose unterstelle. Dazu gehört schon einiges mehr. Z.B. wenn man sich selbst widerbiblisch Wunderheilungskräfte bescheinigt.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)


Zurück zu „Ethik & Medizin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast