Homöopathie VI

Ethik und Moral
Medizin & Krankheit
Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17832
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Homöopathie VI

Beitrag von sven23 » So 7. Okt 2018, 13:20

closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Deshalb haben nur hochwertige Studien eine Aussagekraft.
Wo sind die Studien, die in Bezug auf Fälle wie Müller hochwertig sind?
Keine Ahnung, ob man jemals Globuli in Kombination mit Farbkarten überprüft hat. Globuli sind jedenfalls Placebos. Was erwartest du, wenn man auf den einen Schwachfug noch einen anderen draufsattelt? :shock:
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Umgekehrt: gerade wenn es tiefer gehen soll, ist Wissenschaft gefragt.
Wenn es noch tiefer gehen soll, muss man diskutieren, was Wissenschaft kann und was nicht. - Man macht es sich zu einfach, wenn man die Welt mit dem kritisch-rational Erklärbaren abschließt: "Danach hat es nichts zu geben, hoast mi?"
Sage ich doch immer. wenn du mit den Fakten nicht mehr klar kommst, wird ins Esoterische ausgewichen. Das ändert aber nichts an dem, was der Fall ist. Globuli sind Placebos, egal, ob du da noch irgendwelche geheimnisvollen Kräfte am Werk siehst.
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:In der Regel weiß ein fähiger Wissenschafter sehr wohl, wo Wissenschaft aufhört und Esoterik beginnt.
Wenn er da eine Front sieht, soll er sich da absichern.
Die Front ensteht automatisch durch die Esoterik. :lol:
closs hat geschrieben: - Aber das ist nicht mein Thema - mir geht es um das Bewusstsein dessen, was Wissenschaft kann und was nicht.
Sie kann feststellen, dass Globuli Placebos sind. Das reicht, um Esoterik zu entzaubern.
closs hat geschrieben: - Hier ist in den letzten Generationen eine Grauzone zwischen Wissenschaft und Weltanschauung entstanden, die medial als "Wissenschaft" kommuniziert wird.
Die Grauzone wollen Esoteriker aufmachen, wenn sie behaupten, die Wissenschaft sei eben "noch nicht in der Lage" die Wirksamkeit von HP nachzuweisen und man müsse es deshal offen lassen.
Dabei ist alles längst geklärt, das sollten auch die letzten Schlafmützen inzwischen bemerkt haben.
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17832
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Homöopathie VI

Beitrag von sven23 » So 7. Okt 2018, 13:23

closs hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:Was nicht nachweisbar ist, kann keine Wirkung sein.
Da stimmt irgendwas noch nicht.
Keine Wirkung ist ein sehr aussagekräftiges Ergebnis der Studien.
Wenn man dies aus ideologischen Gründen nicht zur Kenntnis nehmen will, dann stimmt in der Tat was nicht. :roll:
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6781
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Homöopathie VI

Beitrag von Janina » So 7. Okt 2018, 13:45

closs hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:Was nicht nachweisbar ist, kann keine Wirkung haben.
Genau da liegt der Fehler
Genau da liegt die Bestätigung.
Was wirkt, kann als Nachweis genutzt werden. Ups, hatten wir das etwa schon? :shock:
closs hat geschrieben:Ich habe trotz mehrfacher Nachfrage noch von keinem Test gehört...
Das Problem liegt entweder an den Ohren oder dazwischen.

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35425
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Homöopathie VI

Beitrag von closs » So 7. Okt 2018, 13:49

sven23 hat geschrieben:Keine Ahnung, ob man jemals Globuli in Kombination mit Farbkarten überprüft hat. Globuli sind jedenfalls Placebos.
Genau: "Da Globuli eh Placebos sind, müssen wir nicht überprüfen, ob Globuli Placebos sind".
sven23 hat geschrieben:Sage ich doch immer. wenn du mit den Fakten nicht mehr klar kommst, wird ins Esoterische ausgewichen.
Genau: "Da wir hinter dem, was Wissenschaft ermitteln kann, keine Wirklichkeit akzeptieren, ist es esoterisch, wenn man die Grenzen der Wissenschaft überschreitet, weil es diese Grenzen nicht gibt".
sven23 hat geschrieben:Die Front ensteht automatisch durch die Esoterik. :lol:
Da hast Du ein Trauma. - Es mag Fälle geben, bei denen esoterische Kreise ("Esoterisch" im Sinne der medialen Definition) einen auf "Front" machen - aber wo soll das sein? - Ich habe davon nie in der Praxis gehört.
sven23 hat geschrieben:Sie kann feststellen, dass Globuli Placebos sind.
Du willst also wahrscheinlich sagen, dass es Studien gibt, bei denen nur eine Placebo-Wirkung nachgewiesen werden konnte - oder gar, dass es nur solche Studien gibt.
sven23 hat geschrieben:Die Grauzone wollen Esoteriker aufmachen, wenn sie behaupten, die Wissenschaft sei eben "noch nicht in der Lage" die Wirksamkeit von HP nachzuweisen und man müsse es deshal offen lassen.
Genau - wenn dann jemand mal kritisch dazwischengeht, ist es ein "Esoteriker".

Aber ich wollte auf etwas ganz Anderes hinaus: Die Grauzone zwischen Wissenschaft und Naturalismus.

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35425
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Homöopathie VI

Beitrag von closs » So 7. Okt 2018, 13:52

Janina hat geschrieben:Was wirkt, kann als Nachweis genutzt werden. Ups, hatten wir das etwa schon? :shock:
Mehrfach - und längst geklärt. - Dass etwas, dessen Wirkung nachgewiesen ist, als Nachweis genutzt werden kann, steht außer Frage. - Es geht immer um den Umkehrschluss: Kann etwas, dessen Wirkung NICHT nachgewiesen wurde, als nachgewiesen wirkungslos bezeichnet werden. Ups, hatten wir das etwa schon? :shock: :lol:

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17832
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Homöopathie VI

Beitrag von sven23 » So 7. Okt 2018, 14:44

closs hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:Was wirkt, kann als Nachweis genutzt werden. Ups, hatten wir das etwa schon? :shock:
Mehrfach - und längst geklärt. - Dass etwas, dessen Wirkung nachgewiesen ist, als Nachweis genutzt werden kann, steht außer Frage. - Es geht immer um den Umkehrschluss: Kann etwas, dessen Wirkung NICHT nachgewiesen wurde, als nachgewiesen wirkungslos bezeichnet werden. Ups, hatten wir das etwa schon? :shock: :lol:
Ja, nur der closs begreift es nicht. Ich vemute mal wieder, aus rein ideologischen Gründen. :roll:
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17832
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Homöopathie VI

Beitrag von sven23 » So 7. Okt 2018, 14:51

closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Keine Ahnung, ob man jemals Globuli in Kombination mit Farbkarten überprüft hat. Globuli sind jedenfalls Placebos.
Genau: "Da Globuli eh Placebos sind, müssen wir nicht überprüfen, ob Globuli Placebos sind".
Mit der Logik hast du es nicht besonders. Um das rauszufinden wurden unzählige Studien ergebnisoffen durchgeführt. Es braucht keinen closs, um das Rad neu zu erfinden. :roll:
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Sage ich doch immer. wenn du mit den Fakten nicht mehr klar kommst, wird ins Esoterische ausgewichen.
Genau: "Da wir hinter dem, was Wissenschaft ermitteln kann, keine Wirklichkeit akzeptieren, ist es esoterisch, wenn man die Grenzen der Wissenschaft überschreitet, weil es diese Grenzen nicht gibt".
Wer sagt, dass es keine Grenze gibt? Die Grenze ist da, wo Esoterik anfängt. :lol:
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Die Front ensteht automatisch durch die Esoterik. :lol:
Da hast Du ein Trauma. - Es mag Fälle geben, bei denen esoterische Kreise ("Esoterisch" im Sinne der medialen Definition) einen auf "Front" machen - aber wo soll das sein? - Ich habe davon nie in der Praxis gehört.
Weil du den Kopf im Sand stecken hast. :roll:
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Sie kann feststellen, dass Globuli Placebos sind.
Du willst also wahrscheinlich sagen, dass es Studien gibt, bei denen nur eine Placebo-Wirkung nachgewiesen werden konnte
Und? Wundert dich das, dass ein Scheinpräparat nicht über den Placeboeffekt hinauskommt? Wenn ja, hast du ein generelles Grundlagenproblem.
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Die Grauzone wollen Esoteriker aufmachen, wenn sie behaupten, die Wissenschaft sei eben "noch nicht in der Lage" die Wirksamkeit von HP nachzuweisen und man müsse es deshal offen lassen.
Genau - wenn dann jemand mal kritisch dazwischengeht, ist es ein "Esoteriker".
Oder hat einen IQ knapp oberhalb der Zimmertemperatur. :lol:
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35425
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Homöopathie VI

Beitrag von closs » So 7. Okt 2018, 20:18

sven23 hat geschrieben: Um das rauszufinden wurden unzählige Studien ergebnisoffen durchgeführt.
Bekannt - diese Studien konnte allesamt eine Wirksamkeit von HP nicht bestätigen. - Das heißt: Unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten ist HP bis zum Nachweis des Gegenteiuls als wirkungslos zu verstehen. - Hatten wir das nicht schon?
sven23 hat geschrieben:Wer sagt, dass es keine Grenze gibt? Die Grenze ist da, wo Esoterik anfängt.
So habe ich Deine Denkweise zitiert - richtig.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6781
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Homöopathie VI

Beitrag von Janina » Mo 8. Okt 2018, 09:16

closs hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:Was wirkt, kann als Nachweis genutzt werden. Ups, hatten wir das etwa schon? :shock:
Mehrfach - und längst geklärt.
Kann etwas, dessen Wirkung NICHT nachgewiesen wurde, als nachgewiesen wirkungslos bezeichnet werden. Ups, hatten wir das etwa schon? :shock: :lol:
Stimmt. :thumbup:
Jetzt fehlt nur noch der letzte Schritt: Runter vom toten Pferd.

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17832
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Homöopathie VI

Beitrag von sven23 » Fr 12. Okt 2018, 18:19

closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben: Um das rauszufinden wurden unzählige Studien ergebnisoffen durchgeführt.
Bekannt - diese Studien konnte allesamt eine Wirksamkeit von HP nicht bestätigen. - Das heißt: Unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten ist HP bis zum Nachweis des Gegenteiuls als wirkungslos zu verstehen. - Hatten wir das nicht schon?
Ja sischer dat.
Nur wenn es darum geht, Konsequenzen daraus zu ziehen, ziest du wieder deinen Dr. Müller aus dem Hut.
Ich kann mir aber inzwischen denken, warum du nicht von der Homöopathie lassen kannst.
Das Video von spektrum gibt einen entscheidenden Hinweis.


Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Antworten