Homöopathie VI

Ethik und Moral
Medizin & Krankheit
Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35101
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Homöopathie VI

Beitrag von closs » Sa 3. Nov 2018, 13:01

sven23 hat geschrieben:Wie man dich kennt, sollen das andere für dich erledigen.
Nee - es geht um Dich. - Du erzählst etwas von "Keine seriöse Studien", der Verband redet gegenteilig von erfolgreichen randomisierten Studien, und damit ist der Fall erledigt, weil für Dich randomisierte Studien seitens der HP "Esoterik" sind. :clap:
sven23 hat geschrieben:Selbst der "Deutsche Zentralverband homöopathischer Ärzte" kann keine vorweisen
Das steht aber anders in den Äußerungen des Verbandes. - Wer hat nun recht: Der Verband oder Frau Grams? ICH weiß es nicht (Du ebenfalls nicht).
sven23 hat geschrieben:Wie du inzwischen wissen solltest, sind Beobachtungsstudien ungeeignet, kausale Zusammenhänge nachzuweisen.
:lol: Hat GAR nichts damit zu tun - wir sprechen hier von randomisierten Studien. - Aber Dein meditatives Mantra musste wahrscheinlich wieder mal sein.
sven23 hat geschrieben:Jetzt bedarf es natürlich der Marketingstrategen, um die Ergebnisse gegenüber dem Laien positiv verkaufen zu können.
Bei Leuten wie closs scheint es ja zu gelingen.
Leute wie Closs gehen aufgeklärt und ohne Vorurteile ran - da musst Du wahrscheinlich noch aufholen.

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17688
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Homöopathie VI

Beitrag von sven23 » Sa 3. Nov 2018, 14:26

closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Wie man dich kennt, sollen das andere für dich erledigen.
Nee - es geht um Dich. - Du erzählst etwas von "Keine seriöse Studien", der Verband redet gegenteilig von erfolgreichen randomisierten Studien, und damit ist der Fall erledigt, weil für Dich randomisierte Studien seitens der HP "Esoterik" sind. :clap:
Du bist ein Verdreher vor dem Herrn. RCTs sind dazu da, Esoterik zu überprüfen, bzw. sie als solche zu entlarven.
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Selbst der "Deutsche Zentralverband homöopathischer Ärzte" kann keine vorweisen
Das steht aber anders in den Äußerungen des Verbandes.
Weil der Laie closs Texte nicht durchschaut, und wenn sie dazu noch raffiniert mit Fachsprache durchwirkt sind, erst zweimal nicht.
Es wird nirgends eine konkrete, hochwertige Studie benannt, die signifikante Effekte über Placebo zeigt.
Es wird sogar darauf hingewiesen, dass diejenigen Studien, die einen Effekt zeigen, von minderer Qualität sind und keine allgemeingültige Aussagekraft haben. Du solltest die Literatur, die du anderen empfiehlst, mal gelegentlich selber lesen. :roll:
closs hat geschrieben: Wer hat nun recht: Der Verband oder Frau Grams? ICH weiß es nicht (Du ebenfalls nicht).
Frau Grams hat definitiv Recht, denn sie konnte bei allen Bemühungen keine Studie auftreiben, die wissenschaftlichen Ansprüchen gerecht wird und einen Effekt über Placebo zeigt.
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Wie du inzwischen wissen solltest, sind Beobachtungsstudien ungeeignet, kausale Zusammenhänge nachzuweisen.
:lol:
Was gibt es da zu lachen? Das ist eine essentielle Aussage des Forschungsreaders.
closs hat geschrieben: Hat GAR nichts damit zu tun - wir sprechen hier von randomisierten Studien. -
Dein Forschungsreader macht zu Recht die Unterscheidung von Beobachtungsstudien und RCTs. Du sollest ihn wirklich mal lesen, dann nachdenken und dann schreiben. :roll:
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Jetzt bedarf es natürlich der Marketingstrategen, um die Ergebnisse gegenüber dem Laien positiv verkaufen zu können.
Bei Leuten wie closs scheint es ja zu gelingen.
Leute wie Closs gehen aufgeklärt und ohne Vorurteile ran -
Der Witz der Woche. :lol:
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35101
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Homöopathie VI

Beitrag von closs » Sa 3. Nov 2018, 14:47

sven23 hat geschrieben:Du bist ein Verdreher vor dem Herrn. RCTs sind dazu da, Esoterik zu überprüfen, bzw. sie als solche zu entlarven.
Es ist also verdreht, wenn man behauptet, dass für Dich randomisierte Studien der HP esoterisch sind, wenn Du genau dies behauptest? - Oder habe ich mich da verlesen?
sven23 hat geschrieben:Es wird sogar darauf hingewiesen, dass diejenigen Studien, die einen Effekt zeigen, von minderer Qualität sind und keine allgemeingültige Aussagekraft haben.
Nicht bei der Abteilung "Forschung" des HP-Arzt-Verbandes. - Da geht es wesentlich differenzierter zu.
sven23 hat geschrieben:Frau Grams hat definitiv Recht, denn sie konnte bei allen Bemühungen keine Studie auftreiben, die wissenschaftlichen Ansprüchen gerecht wird und einen Effekt über Placebo zeigt.
Halten wir fest: Weil Frau Grams keine geeignete Studie auftreiben kann, obwohl es der Verband sagt, hat Frau Grams recht.
sven23 hat geschrieben:Dein Forschungsreader macht zu Recht die Unterscheidung von Beobachtungsstudien und RCTs.
Das ist doch nicht das Thema - ich lache, weil Du regelmäßig bei konkreten Themen in Deine meditativen Mantras fällst, die konkret nichts zur Sache tun. - Hier ging es darum, dass der HP-Verband sagt, er habe erfolgreiche randomisierte Studien, und Du glaubst, dass es nicht stimmt.
sven23 hat geschrieben:Der Witz der Woche. :lol:
Das ist ein Teil der Misere. - Du meinst, "Aufklärung" sei ein Attribut INNERHALB eines hermeneutischen Systems - ICH meine, dass sie erst richtig wach wird, wenn man verschiedene hermeneutische Systeme in der Vogelschau anguckt. - Das kann man aber halt nicht, bevor man die platonische Höhle verlassen hat. - Also betreibt man Aufklärung auf Schattenebene.

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17688
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Homöopathie VI

Beitrag von sven23 » Sa 3. Nov 2018, 15:02

closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Du bist ein Verdreher vor dem Herrn. RCTs sind dazu da, Esoterik zu überprüfen, bzw. sie als solche zu entlarven.
Es ist also verdreht, wenn man behauptet, dass für Dich randomisierte Studien der HP esoterisch sind, wenn Du genau dies behauptest? - Oder habe ich mich da verlesen?
Homöopathie ist Esoterik. RCTs dienen ihrer Entlarvung. Kannst du nicht lesen? :roll:
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Es wird sogar darauf hingewiesen, dass diejenigen Studien, die einen Effekt zeigen, von minderer Qualität sind und keine allgemeingültige Aussagekraft haben.
Nicht bei der Abteilung "Forschung" des HP-Arzt-Verbandes. - Da geht es wesentlich differenzierter zu.
Das heißt, du verstehst es noch weniger. :lol:
Ausserdem ist der Forschungsreader unter der Rubrik Forschung platziert, ergo hast du gar nichts gelesen. :roll:
Mal wieder schön in den Kies gefurzt, gell closs. :lol:
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Frau Grams hat definitiv Recht, denn sie konnte bei allen Bemühungen keine Studie auftreiben, die wissenschaftlichen Ansprüchen gerecht wird und einen Effekt über Placebo zeigt.
Halten wir fest: Weil Frau Grams keine geeignete Studie auftreiben kann, obwohl es der Verband sagt, hat Frau Grams recht.
Welche denn, Großmeister closs. :roll:
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Dein Forschungsreader macht zu Recht die Unterscheidung von Beobachtungsstudien und RCTs.
Das ist doch nicht das Thema - ich lache, weil Du regelmäßig bei konkreten Themen in Deine meditativen Mantras fällst, die konkret nichts zur Sache tun. - Hier ging es darum, dass der HP-Verband sagt, er habe erfolgreiche randomisierte Studien, und Du glaubst, dass es nicht stimmt.
Welche denn? :roll:
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Der Witz der Woche. :lol:
Das ist ein Teil der Misere. -
Nein, closs ist die Misere. Er meint aufgeklärt zu sein und gibt hier den Globuli-Jünger. :roll:
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35101
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Homöopathie VI

Beitrag von closs » Sa 3. Nov 2018, 16:24

sven23 hat geschrieben:Homöopathie ist Esoterik.
Also sind deren randomisierten Studien ebenfalls esoterisch? - Das war meine Frage.
sven23 hat geschrieben:Ausserdem ist der Forschungsreader unter der Rubrik Forschung platziert, ergo hast du gar nichts gelesen.
:?: - Ich habe daraus zitiert.
sven23 hat geschrieben:Welche denn, Großmeister closs. :roll:
Auch nicht Weltmeister Sven - das müssen Fachleute tun.
sven23 hat geschrieben:Welche denn?
Sie schreibt es und berichtet darüber - ich habe die Einzelstudien weder gesucht noch gelesen. - Welchen Sinn hätte es? - Dass DUUU sie überprüfst?
sven23 hat geschrieben: Er meint aufgeklärt zu sein und gibt hier den Globuli-Jünger.
Wider besseren Wissens oder aufgrund pathologischer Vergeßlichkeit sagst Du hier wieder mal die Unwahrheit. - Mir geht es von Anfang an und nach wie vor NICHT um eine Veredelung der Globuli als Wirkungsträger, sondern um aufgeklärtes Offenlassen dieser Frage im Hinblick auf das, was in der Praxis geschieht.

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17688
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Homöopathie VI

Beitrag von sven23 » Sa 3. Nov 2018, 19:12

closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Homöopathie ist Esoterik.
Also sind deren randomisierten Studien ebenfalls esoterisch? - Das war meine Frage.
Randomisierung allein ist noch kein Garant für eine hochwertige Studie.
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Ausserdem ist der Forschungsreader unter der Rubrik Forschung platziert, ergo hast du gar nichts gelesen.
:?: - Ich habe daraus zitiert.
Nee, nachgeplappert.
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Welche denn, Großmeister closs. :roll:
- das müssen Fachleute tun.
Wenn du nicht mal lesen willst, warum hast du den Verein überhaupt angeschrieben? Was erwartest du dir davon?
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Welche denn?
Sie schreibt es und berichtet darüber - ich habe die Einzelstudien weder gesucht noch gelesen. - Welchen Sinn hätte es? - Dass DUUU sie überprüfst?
Es gibt nichts zu überprüfen, weil es diese Studien nicht gibt. Liest du eigentlich auch mal, was man dir schreibt und behälst es länger als 10 Minuten? :roll:
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben: Er meint aufgeklärt zu sein und gibt hier den Globuli-Jünger.
Wider besseren Wissens oder aufgrund pathologischer Vergeßlichkeit sagst Du hier wieder mal die Unwahrheit. - Mir geht es von Anfang an und nach wie vor NICHT um eine Veredelung der Globuli als Wirkungsträger, sondern um aufgeklärtes Offenlassen dieser Frage im Hinblick auf das, was in der Praxis geschieht.
Du kannst gerne deine Hose offen lassen, aber bei der Homöopathie ist nichts mehr offen. Der esoterische Quark ist längst erledigt. :thumbdown:
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35101
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Homöopathie VI

Beitrag von closs » Sa 3. Nov 2018, 22:02

sven23 hat geschrieben:Randomisierung allein ist noch kein Garant für eine hochwertige Studie.
Aha - siehst Du: Immer wieder kommt ein neues Detail dazu. - Halten wir also fest: "Randomisiert" kann auch im "esoterischen" Feld getestet werden - korrekt?
sven23 hat geschrieben: closs hat geschrieben:

sven23 hat geschrieben:
Ausserdem ist der Forschungsreader unter der Rubrik Forschung platziert, ergo hast du gar nichts gelesen.

:?: - Ich habe daraus zitiert.


Nee, nachgeplappert.
Unterschied? - Zitate heißen nun mal so, weil man sie wörtlich wiedergibt. - Ich glaube nicht, dass sich das ändern wird.
sven23 hat geschrieben:Wenn du nicht mal lesen willst, warum hast du den Verein überhaupt angeschrieben? Was erwartest du dir davon?
Ob Infos zum Studienaufbar der Tests ermittelbar sind, bei denen
a) eine Wirkung NICHT festgestellt wurde,
b) eine Wirkung festgestellt wurde.
sven23 hat geschrieben:Es gibt nichts zu überprüfen, weil es diese Studien nicht gibt. Liest du eigentlich auch mal, was man dir schreibt und behälst es länger als 10 Minuten?
Halten wir fest: Ein Ärzte-Verband berichtet von Studien - Sven stellt fest, dass sich eine Beschäftigung damit nicht lohnt, weil es diese Studien nicht gibt. - Weiterhin bewertet er es als Vergesslichkeit, wenn man einem solchen Unsinn nicht folgt. --- Ich vergesse immer wieder, dass ich in einer aufgeklärten Zeit lebe. :lol:

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17688
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Homöopathie VI

Beitrag von sven23 » So 4. Nov 2018, 06:22

closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Randomisierung allein ist noch kein Garant für eine hochwertige Studie.
Aha - siehst Du: Immer wieder kommt ein neues Detail dazu. - Halten wir also fest: "Randomisiert" kann auch im "esoterischen" Feld getestet werden - korrekt?
Nein, wenn eine Studie zu klein ist, nützt auch eine Randomisierung nicht viel. Im übrigen kanntest du ja nicht mal den Unterschied zwischen Randomisierung und Verblindung. :roll:
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Wenn du nicht mal lesen willst, warum hast du den Verein überhaupt angeschrieben? Was erwartest du dir davon?
Ob Infos zum Studienaufbar der Tests ermittelbar sind, bei denen
a) eine Wirkung NICHT festgestellt wurde,
b) eine Wirkung festgestellt wurde.
Schon 100 mal erklärt worden.
Hochwertige Studien belegen den Placeboeffekt, minderwertige Studien zeigen einen kleinen Effekt darüber.
Und wenn du schon dabei bist, frag den Verband doch nach einer hochwertigen Studie, die einen Effekt über Placebo zeigt. Auf ihrer Website kann sie nämlich keine benennen.
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Es gibt nichts zu überprüfen, weil es diese Studien nicht gibt. Liest du eigentlich auch mal, was man dir schreibt und behälst es länger als 10 Minuten?
Halten wir fest: Ein Ärzte-Verband berichtet von Studien
Wir sprechen von hochwertigen Studien, die einen Effekt über Placebo zeigen. Liest du eigentlich auch mal, was man dir schreibt? :roll:
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35101
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Homöopathie VI

Beitrag von closs » So 4. Nov 2018, 11:04

sven23 hat geschrieben:Nein, wenn eine Studie zu klein ist, nützt auch eine Randomisierung nicht viel. Im übrigen kanntest du ja nicht mal den Unterschied zwischen Randomisierung und Verblindung.
Alles SCharmützel, die nur dem Ziel dienen, dass HP nicht wirken können DARF. - Mich interessiert es halt WIRKLICH.
sven23 hat geschrieben:Hochwertige Studien belegen den Placeboeffekt, minderwertige Studien zeigen einen kleinen Effekt darüber. Und wenn du schon dabei bist, frag den Verband doch nach einer hochwertigen Studie, die einen Effekt über Placebo zeigt.
Du lässt die Hauptsache weg: Wie waren die Studienaufbauten? - Wie hätte man testen müssen, damit Fälle wie Müller (es gibt ja nicht nur Müller) angemessen beurteilt werden können?
sven23 hat geschrieben:Wir sprechen von hochwertigen Studien, die einen Effekt über Placebo zeigen. Liest du eigentlich auch mal, was man dir schreibt? :roll:
Der Verband spricht sogar von peer-reviewten Studien. - Ich glaube nicht, dass Du der Maßstab bist, was hochwertig ist und was nicht (ich auch nicht). - Nochmals: Hier geht es nicht um Wahrheit, sondern beiderseits um Glaubenskampf.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43448
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Homöopathie VI

Beitrag von Pluto » So 4. Nov 2018, 11:12

closs hat geschrieben:Wie waren die Studienaufbauten? - Wie hätte man testen müssen, damit Fälle wie Müller (es gibt ja nicht nur Müller) angemessen beurteilt werden können?
Gehe davon aus, dass die Studien fachgerecht durchgeführt wurden, um u.a. solche Fälle zu untersuchen.
closs hat geschrieben:Der Verband spricht sogar von peer-reviewten Studien. - Ich glaube nicht, dass Du der Maßstab bist, was hochwertig ist und was nicht (ich auch nicht).
Der Maßstab ist der Verband.
closs hat geschrieben:Nochmals: Hier geht es nicht um Wahrheit, sondern beiderseits um Glaubenskampf.
Ganz sicher nicht.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Antworten