Allwissenheit-Allmachts-Paradoxon

Alle Themen aus Naturwissenschaft & Technik die nicht in die Hauptthemen passen.
Benutzeravatar
closs
Beiträge: 33946
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Allwissenheit-Allmachts-Paradoxon

Beitragvon closs » Sa 4. Aug 2018, 11:18

sven23 hat geschrieben:Also kann Gott keinen Stein erschaffen, den er nicht tragen kann. Allmacht ade.
Du hast es tatsächlich schon wieder nicht verstanden.

Benutzeravatar
Ska'ara
Beiträge: 2643
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 00:12

Re: Allwissenheit-Allmachts-Paradoxon

Beitragvon Ska'ara » Sa 4. Aug 2018, 11:19

sven23 hat geschrieben:Also kann Gott keinen Stein erschaffen, den er nicht tragen kann. Allmacht ade.

Es gibt nichts, dass über der Allmacht steht, aber du versuchst dennoch weiter, unlogisch weiter zu denken.

T4125Gamer
Beiträge: 93
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 21:37
Wohnort: T4125Gamer-Hausen

Re: Allwissenheit-Allmachts-Paradoxon

Beitragvon T4125Gamer » Sa 4. Aug 2018, 11:21

Rest von Seite 2, 3 und 4 konnte ich nicht mehr finden.

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 4237
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Allwissenheit-Allmachts-Paradoxon

Beitragvon Helmuth » Sa 4. Aug 2018, 11:21

closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Wie du selbst immer sagst: ein Bachelor ist nicht viel wert.
Wo Du recht hast, hast Du recht. :D

Protest!

Zumindest in Österreich (eigentlich aber in der gesamten EU) wurde die Standesbezeichnung "Ingenieur" nun dem Bachelor gleichgestellt. Bin ich damit nicht viel wert? Heul. :cry:
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17217
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Allwissenheit-Allmachts-Paradoxon

Beitragvon sven23 » Sa 4. Aug 2018, 11:22

Helmuth hat geschrieben:
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Wie du selbst immer sagst: ein Bachelor ist nicht viel wert.
Wo Du recht hast, hast Du recht. :D

Protest!

Zumindest in Österreich (eigentlich aber in der gesamten EU) wurde die Standesbezeichnung "Ingenieur" nun dem Bachelor gleichgestellt. Bin ich damit nicht viel wert? Heul. :cry:

Höchstens dem Ingenieur mit Vordiplom. Es gibt ja noch den Master. ;)
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 33946
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Allwissenheit-Allmachts-Paradoxon

Beitragvon closs » Sa 4. Aug 2018, 11:23

Helmuth hat geschrieben:Zumindest in Österreich (eigentlich aber in der gesamten EU) wurde die Standesbezeichnung "Ingenieur" nun dem Bachelor gleichgestellt. Bin ich damit nicht viel wert? Heul.
"Ingenieur" würde ich bei UNS weit ÜBER Bachelor stellen - da scheint es Unterschiede zu geben.

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 4237
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Allwissenheit-Allmachts-Paradoxon

Beitragvon Helmuth » Sa 4. Aug 2018, 11:24

sven23 hat geschrieben:Höchstens dem Ingenieur mit Vordiplom. Es gibt ja noch den Master. ;)

Nach über 30 Jahren fachspezifischer Berufserfahrung setze ich mich aber sicher nicht für irgendwelche Wappler auf die FH oder Uni nur um irgendeinen Fetzen zu erhalten auf dem ein "Titel" aufgemalt ist. Des spült's net!

sven23 hat geschrieben:"Ingenieur" würde ich bei UNS weit ÜBER Bachelor stellen - da scheint es Unterschiede zu geben.

Das ist sehr freundlich von dir, aber auch das brauche ich nicht wirklich. Die Titelgeilheit ist was für Arrogante und Besserwisser. Ich zähle da aber nicht dich dazu. Soweit kenne ich dich. Österreich hielt darauf stets mehr als andere Länder. Ich trug das früher auch in mir, aber davon hat mich Jesus mittlerweile befreit.

Hat Gott einen Titel ? Herr Dr. Jesus oder Herr Prof. Gott? :lol:

Es gab Fischer, die mehr drauf hatten als 1.000 studierte Theologen. Ich werte damit aber nicht die Akademiker ab, ich versuche sie nur richtig einzureihen. Es gibt immer solche und solche. Gott weiß das.
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17217
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Allwissenheit-Allmachts-Paradoxon

Beitragvon sven23 » Sa 4. Aug 2018, 11:25

closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Also subjektiv und willkürlich.
Erkenntnisse dieser Art sind IMMER nur subjektiv, weil sie nicht objektivierbar sind. - "Willkürlich" müssen sie deshalb nicht sein - dies zu verhindern, leistet die Kultur-Geschichte (übrigens nicht nur die eigene). - Allerdings muss man dann mit dieser Kultur innerlich verwoben sein. - Wer "Geist" verneint, hat da keine Chance - mit Wissenschaft ist diesbezüglich nur die Oberfläche abkratzbar.

Dann sind es keine Erkenntnisse im eigentlichen Sinne, sondern subjektive Wunschvorstellungen.
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6472
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Allwissenheit-Allmachts-Paradoxon

Beitragvon Janina » Sa 4. Aug 2018, 11:26

closs hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:Analog kann man den Beweis der Nichtexistenz von Allwissen führen.
Und was macht man mit solchen "Beweisen"? - Ernst nehmen?
Na klar.
Nachmessen geht ja nicht, wer kriegt schon Allwissen oder Allmacht ins Labor?

Das ist der Sinn von Beweisen: Ab da kann man einen Satz verkünden.
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 33946
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Allwissenheit-Allmachts-Paradoxon

Beitragvon closs » Sa 4. Aug 2018, 11:27

Helmuth hat geschrieben:Österreich hielt darauf stets mehr als andere Länder.
Das stimmt. - In meiner aktiven Zeit wurde ich von österreichischen Geschäftspartnern immer angehalten, zu Lehrern nicht Herr Müller zu sagen, sondern Herr Magister Müller. - Im Gegenzug wurde ich als Herr Generaldirektor Closs vorgestellt. :lol:


Zurück zu „Wissenschaft & Forschung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste