Entspannt in den Weltuntergang

Säkularismus
Geistliches und Weltliches verbinden
Benutzeravatar
Verlorener_Sohn
Beiträge: 404
Registriert: Do 2. Mai 2013, 10:22

Entspannt in den Weltuntergang

Beitrag von Verlorener_Sohn » Mi 13. Jan 2021, 12:58

Gott zum Gruße.

Ich bin auf ein sehr lehrreiches Video gestoßen. Das Thema ist gerade wieder in der heutigen Zeit aktuell.

Im möchte darauf hinweisen, dass dies ein katholischer Kanal ist. Aber der Mönch spricht allgemein über die Themen. Daher durchaus eine Hilfe auch für Nicht-Katholiken.


Ich bin römisch-katholisch.

Rembremerding
Beiträge: 4776
Registriert: So 18. Aug 2013, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Entspannt in den Weltuntergang

Beitrag von Rembremerding » Mi 13. Jan 2021, 13:26

Ui, danke dafür. Etwas neues von Pater Johannes aus Heiligenkreuz. Das kann tatsächlich den verunsicherten christlichen Seelen helfen, wieder ihren Fokus zu finden :thumbup:

Anthros
Beiträge: 1008
Registriert: Do 2. Jul 2020, 09:25

Re: Entspannt in den Weltuntergang

Beitrag von Anthros » Mi 13. Jan 2021, 13:28

Nach langen Einleitungen im Stile von Actionfilmen polarisiert der Redner und wirft eine Gegnerschaft auf, die er nicht mehr als nur anreißt und wohl auch gar nicht mehr kennt, dafür sie mit unklaren, aber scharf beurteilenden Begriffen ins Diffuse einkleidet, es seien Verlockungen ungesunder Wissbegier, die unnötig Ressourcen fresse. Stattdessen solle man sich einfach nur dem Gottvertrauen hingeben. Am Ende heißt es, deshalb nichts tun zu sollen? Nein, das käme im nächsten Beitrag.

Es zeigt das Video, der Redner beurteilt scharf, was er nicht kennt und lässt dem Zuhörer nur die Option eines infantilen Gottvertrauens, das die übergeordneten Zusammenhänge nicht kennt, ihn für diese blind hält und den Zuhörer zum Ende auf der Ebene des Weltlichen belässt.
Der Weise äußert sich vorsichtig, der Narr mit Bestimmtheit über das kommende Wetter.
Wilhelm Busch

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 5193
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

Re: Entspannt in den Weltuntergang

Beitrag von lovetrail » Mi 13. Jan 2021, 14:35

Der Mann macht einen sympathischen Eindruck und so manchen Aussagen kann ich ohne Not zustimmen.

Aber was macht er, wenn er durch sein tägliches Gebet und sein Gottvertrauen plötzlich Weisungen vom heiligen Geist bzgl. der letzten Stunde bekommt? Und wenn ihm Gott sagt, er soll darüber reden? Das würde mich interessieren.
Betet ohne Unterlass! Dankt für alles; denn das ist der Wille Gottes für euch in Christus Jesus. Löscht den Geist nicht aus! Verachtet prophetisches Reden nicht! Prüft alles und behaltet das Gute! Meidet das Böse in jeder Gestalt! Er selbst, der Gott des Friedens, heilige euch ganz und gar und bewahre euren Geist, eure Seele und euren Leib unversehrt, damit ihr ohne Tadel seid bei der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus. (1. Thess.5,17-23. EÜ)

Jagt der Liebe nach! Strebt aber auch nach den Geistesgaben, vor allem nach der prophetischen Rede! (1. Kor.14,1. EÜ)
LG
Wache auf, der du schläfst, und stehe auf aus den Toten, so wird Christus dich erleuchten!

Benutzeravatar
Oleander
Beiträge: 812
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 00:04

Re: Entspannt in den Weltuntergang

Beitrag von Oleander » Mi 13. Jan 2021, 15:28

Anthros hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 13:28
Stattdessen solle man sich einfach nur dem Gottvertrauen hingeben.
Ich schaue mir das Video nicht an, aber dein Satz sprang mir ins Auge und hat was...
Klar, daheim sitzen und darauf warten, dass der liebe Gott was tut, ähnelt dem Gedanken, ich hätte so gerne einen Lebenspartner und vertraue Gott, dass er mir den für mich idealen schon über den Weg schickt, aber ich bleib lieber daheim und warte einfach bis was passiert. Irgendwann wird er schon vor meiner Tür stehn.
Aber es gibt eben Situation, wo man als Glaubender Gott einfach vertrauen sollte.

R.F.
Beiträge: 6267
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: Entspannt in den Weltuntergang

Beitrag von R.F. » Mi 13. Jan 2021, 15:49

Verlorener_Sohn hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 12:58
Gott zum Gruße.

Ich bin auf ein sehr lehrreiches Video gestoßen. Das Thema ist gerade wieder in der heutigen Zeit aktuell.

Im möchte darauf hinweisen, dass dies ein katholischer Kanal ist. Aber der Mönch spricht allgemein über die Themen. Daher durchaus eine Hilfe auch für Nicht-Katholiken.
- - -
Sinnvoll für einigermaßen mit der Schrift vertraute Hörer wäre darauf hinzuweisen, dass der Souverän den Weltuntergang verhindern wird (Matthäus 24,22). Wichtig ist auch, dass man die Abfolge der vorhergesagten Ereignisse kennt. Denn diese werden sich in Kürze überschlagen. Um diese richtig zu deuten, brauchen die Menschen keine Sonderoffenbarungen. Es genügt, wenn sie die Schrift verstehen.

Allerdings scheuen sich Kirchen und christliche Gemeinschaften, die biblischen Vorhersagen schrift-konform zu deuten. Zu sehr scheinen sie den Widerstand gewisser Kreise zu fürchten.

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 4359
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Entspannt in den Weltuntergang

Beitrag von PeB » Do 14. Jan 2021, 12:12

R.F. hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 15:49
Allerdings scheuen sich Kirchen und christliche Gemeinschaften, die biblischen Vorhersagen schrift-konform zu deuten. Zu sehr scheinen sie den Widerstand gewisser Kreise zu fürchten.
In dem Zusammenhang: es ist schon sehr aufschlussreich und interessant zu sehen, wie sich die Haltung der "christlichen Gesellschaft" in Bezug auf die Offenbarung des Johannes geändert hat. In früheren Zeit war diese zentraler Kern christlicher Botschaft, heute nehmen sich die Kirchen des Themas nur noch unter "ferner liefen" an.

Wir besichtigen ab und an alte Kirchen. Darunter auch solche mit gotischen Fresken. Alle diese Fresken beinhalten Szenen aus der Offenbarung. Heutzutage findet man kaum Vergleichbares in und um Kirchen.
Weil ihr nun seine Kinder seid, schenkte euch Gott seinen Geist, denselben Geist, den auch der Sohn hat. Jetzt können wir zu Gott kommen und zu ihm sagen: »Abba, lieber Vater!« (Galater 4,6).

Reinhold
Beiträge: 89
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 14:22

Re: Entspannt in den Weltuntergang

Beitrag von Reinhold » Do 14. Jan 2021, 16:29

PeB hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 12:12
R.F. hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 15:49
Allerdings scheuen sich Kirchen und christliche Gemeinschaften, die biblischen Vorhersagen schrift-konform zu deuten. Zu sehr scheinen sie den Widerstand gewisser Kreise zu fürchten.
In dem Zusammenhang: es ist schon sehr aufschlussreich und interessant zu sehen, wie sich die Haltung der "christlichen Gesellschaft" in Bezug auf die Offenbarung des Johannes geändert hat. In früheren Zeit war diese zentraler Kern christlicher Botschaft, heute nehmen sich die Kirchen des Themas nur noch unter "ferner liefen" an
Gem. Mathäus 24:37-39 aber nix neues lieber PeB:
37 Bei der Wiederkunft des Menschensohnes wird es wie in den Tagen Noahs sein. 38 Damals vor der großen Flut aßen und tranken die Menschen, sie heirateten und wurden verheiratet – bis zu dem Tag, an dem Noah in die Arche ging. 39 Sie merkten nichts, bis die Flut hereinbrach und sie alle hinwegraffte. So wird es auch bei der Wiederkunft des Menschensohnes sein.

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 4359
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Entspannt in den Weltuntergang

Beitrag von PeB » Fr 15. Jan 2021, 13:51

Reinhold hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 16:29
Gem. Mathäus 24:37-39 aber nix neues lieber PeB:
37 Bei der Wiederkunft des Menschensohnes wird es wie in den Tagen Noahs sein. 38 Damals vor der großen Flut aßen und tranken die Menschen, sie heirateten und wurden verheiratet – bis zu dem Tag, an dem Noah in die Arche ging. 39 Sie merkten nichts, bis die Flut hereinbrach und sie alle hinwegraffte. So wird es auch bei der Wiederkunft des Menschensohnes sein.
Das war der Grund, warum ich den Begriff "aufschlussreich" gebraucht habe.
Weil ihr nun seine Kinder seid, schenkte euch Gott seinen Geist, denselben Geist, den auch der Sohn hat. Jetzt können wir zu Gott kommen und zu ihm sagen: »Abba, lieber Vater!« (Galater 4,6).

Benutzeravatar
Verlorener_Sohn
Beiträge: 404
Registriert: Do 2. Mai 2013, 10:22

Re: Entspannt in den Weltuntergang

Beitrag von Verlorener_Sohn » Mi 20. Jan 2021, 09:33

2. Teil


Ich bin römisch-katholisch.

Antworten