Sittenwächter gesucht!

Säkularismus
Geistliches und Weltliches verbinden
Benutzeravatar
Simplicius
Beiträge: 219
Registriert: Di 11. Mär 2014, 08:07

Sittenwächter gesucht!

Beitrag von Simplicius » Sa 6. Sep 2014, 17:25

Hallo Leute!

Eine sehr gute Idee, wie ich finde, von Wuppertals islamischer Jugend, die Sittenpolizei:

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 90175.html

Savonarolas florentinische Kinderpolizei läßt grüßen... Ich persönlich würde auch gerne mal Polizist sein, besonders, wenn ich morgens auf dem Weg zur Arbeit in der Bahn keinen Platz finde, weil diese vom Handgepäck (Handtaschen, Tüten, Rucksäcke) meiner rücksichtsvollen Mitreisenden belegt werden. Erstmal 40 Euro Strafe wegen Schwarzfahrens notieren, wenn das Handgepäck keine eigene Fahrkarte hat. Schlimmer noch die Typen, die eine Vierer-Sitzplatzgruppe für sich allein beanspruchen. Kommt eine Familie oder sonst eine Vierergruppe ins Abteil, muß sich diese hier und dort verteilen und kann nicht zusammensitzen, weil ja eine Person sich unbedingt ausbreiten muß und sich zu fein ist, einen Zweierplatz einzunehmen. Gleich 120 Euro aufbrummen und aussetzen an der nächsten Station.

Wo würdet Ihr gerne mal Polizist sein und hart durchgreifen?

Liebe Grüße, Simplicius.
"Manni Flanke, ich Kopf, Tor!" (Horst Hrubesch).

2Lena
Beiträge: 4729
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 09:46

Re: Sittenwächter gesucht!

Beitrag von 2Lena » Sa 6. Sep 2014, 17:28

Simplicius hat geschrieben:Wo würdet Ihr gerne mal Polizist sein und hart durchgreifen?
Gegen die Dummheit!
Doch - bekanntlich ist dagegen noch kein Kraut gewachsen.

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2672
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Sittenwächter gesucht!

Beitrag von Abischai » Sa 6. Sep 2014, 17:34

Wenn die vorhandenen Regeln beachtet würden, wären alle glücklich. Das Problem ist, daß bestehende Gesetze (auch moralische) nicht eingehalten werden. Was einen Menschen dazu bewegt sie zu halten, ist zunächst egal, ob er das nun gern tut oder aus Angst vor Strafe. Für die Nutznießer, die ansonsten geschädigten Menschen, wäre das pardiesisch.

Aber islamische Sittenwächter möchte ich nicht haben. Polizei, nicht korrupt, sondern loyal, dem Volk gegenüber, nicht der Regierung !!! Das Volk wünscht Gerechtigkeit, die Regierungen sind sich selbst genug, die können auch auf sich selbst aufpassen, haben ja Personenschutz und müssen in der Bahn niemals stehen, es sei denn sie wollen es so.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35494
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Sittenwächter gesucht!

Beitrag von closs » Sa 6. Sep 2014, 20:00

Abischai hat geschrieben:Das Problem ist, daß bestehende Gesetze (auch moralische) nicht eingehalten werden.
Vor allem die moralischen Gesetze betrifft es. - Die materialistische Korrektheit fordert einerseits die Einhaltung geschriebener Gesetze oder derer, die als "to-dos" etabliert sind - andererseits scheint es jenseits einen Mangel an Sensibilität für ein "Das-tut-man-nicht" zu geben. - Gerade heute ist mir folgendes passiert:

Anstehen an der Wursttheke - eine gutgekleidetes junge Frau nähert sich außerhalb der Wartenden der Wursttheke, fixiert eine Verkäuferin mit den Augen und spricht sie an - und drängt sich damit vor. - Keine 10 Minuten beim Bäcker: Ein gut gekleideter junger Mann nähert sich 2 Meter neben den Wartenden der Bäcker-Theke, fixiert eine Verkäuferin mit den Augen und spricht sie an - und drängt sich damit vor.

Nun könnte man die beiden ansprechen und eine kleine Szene machen - dabei könnte tatsächlich von den beiden eine Entschuldigung kommen. - In Wirklichkeit jedoch verstehen sie ihr Verhalten als "Durchsetzungsfähigkeit" in der Gesellschaft - also ein positiv besetzter Begriff.

Ich habe übrigens beide sehr genau beobachtet und bemerkt, dass der Gesichtsausdruck überhaupt nicht so etwas zeigt, was man "Triumph-Gefühl" nennen würde. - Nein - man setzt sich gefasst, wahrscheinlich sogar schon unbewusst, in der Gesellschaft durch und behält dabei die Fassung - deshalb auch die Wahrscheinlichkeit, dass man sich entschuldigen würde - um gesellschaftlich weiterhin überlegen zu wirken.

Angeregt durch diese Vorfälle bin ich beiden Personen in sicherer Entfernung gefolgt, um deren Autos herauszufinden - es waren beides Mal Image-Marken.

Mit anderen Worten: Es ist bei uns offiziell positiv besetzt, wenn man sich bei Einhaltung der Gesetze asozial verhält, solange man dazu genug Geld hat.

Catholic
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 13:45

Re: Sittenwächter gesucht!

Beitrag von Catholic » Sa 6. Sep 2014, 21:57

Nirgends,ich überlasse es der Polizei,dafür leben wir in einem Rechtsstaat mit Gewaltenteilung.
Simplicius hat geschrieben:Hallo Leute!

Wo würdet Ihr gerne mal Polizist sein und hart durchgreifen?

Liebe Grüße, Simplicius.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43619
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Sittenwächter gesucht!

Beitrag von Pluto » Sa 6. Sep 2014, 22:32

closs hat geschrieben:Anstehen an der Wursttheke - eine gutgekleidetes junge Frau nähert sich außerhalb der Wartenden der Wursttheke, fixiert eine Verkäuferin mit den Augen und spricht sie an - und drängt sich damit vor. - Keine 10 Minuten beim Bäcker: Ein gut gekleideter junger Mann nähert sich 2 Meter neben den Wartenden der Bäcker-Theke, fixiert eine Verkäuferin mit den Augen und spricht sie an - und drängt sich damit vor.

Nun könnte man die beiden ansprechen und eine kleine Szene machen ...
Erstens müsste die Verkäuferin darauf nur richtig reagieren.
Zweitens hätte ich an deiner Stelle eine "Szene" gemacht.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Simplicius
Beiträge: 219
Registriert: Di 11. Mär 2014, 08:07

Re: Sittenwächter gesucht!

Beitrag von Simplicius » Sa 6. Sep 2014, 22:37

Moin,
Abischai hat geschrieben: Wenn die vorhandenen Regeln beachtet würden, wären alle glücklich.
leider reizen aus irgendeinem Grunde Gesetze und Regeln immer zur Übertretung.
closs hat geschrieben: Es ist bei uns offiziell positiv besetzt, wenn man sich bei Einhaltung der Gesetze asozial verhält, solange man dazu genug Geld hat.
Logisch, haste was, dann biste was. Wenn mich ein Ferrari auf der Autobahn mit 300 Sachen rechts überholt, dann weiß ich natürlich auch, daß dem Fahrer nichts passiert; wenn ich dagegen in der 30er-Zone 34 statt 30 fahre, hagelt es 15 Euro Bußgeld, so ist das eben.

Catholic hat geschrieben: Nirgends,ich überlasse es der Polizei,dafür leben wir in einem Rechtsstaat mit Gewaltenteilung.
ja, hahahahaha, selten so gelacht, echt guter Witz :thumbup: !

Liebe Grüße, Simplicius.
"Manni Flanke, ich Kopf, Tor!" (Horst Hrubesch).

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43619
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Sittenwächter gesucht!

Beitrag von Pluto » Sa 6. Sep 2014, 23:15

Catholic hat geschrieben:Nirgends,ich überlasse es der Polizei,dafür leben wir in einem Rechtsstaat mit Gewaltenteilung.
Ja man sollte meinen das genügt. Auf die Drohung hin, eigene "Milizen" aufzustellen, hat ja die Politik in einigen Teilen Amerikas die "zero teolerance" Regel eingeführt. Da werden Täter aufs Härteste bestraft.
Hierzulande gewinnt man oft den Eindruck, die Polzei sei mit der Veteilung von Strafzetteln beschäftigt, als dass sie sich um die wirklichen Verbrechen kümmern kann.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35494
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Sittenwächter gesucht!

Beitrag von closs » Sa 6. Sep 2014, 23:36

Pluto hat geschrieben:Erstens müsste die Verkäuferin darauf nur richtig reagieren. Zweitens hätte ich an deiner Stelle eine "Szene" gemacht.
Beides ist möglich - passiert aber selten - auch bei mir nicht, weil ich dann so etwas wie Mitleid empfinde (ehrlich!), das mich geradezu lähmt. - Wäre ich unter Zeitdruck, würde ich aktiv werden - bin ich aber nicht mehr.

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2672
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Sittenwächter gesucht!

Beitrag von Abischai » So 7. Sep 2014, 02:00

Simplicius hat geschrieben:...leider reizen aus irgendeinem Grunde Gesetze und Regeln immer zur Übertretung...
Nicht, wenn die Strafen angemessen sind, da bin ich mir sicher.
Simplicius hat geschrieben:
Catholic hat geschrieben: Nirgends,ich überlasse es der Polizei,dafür leben wir in einem Rechtsstaat mit Gewaltenteilung.
ja, hahahahaha, selten so gelacht, echt guter Witz...
Wir sind ein Rechtsanwaltsstaat, bzw. sind von ihm umgeben, ein Rechtsstaat ist was anderes, aber zum Lachen ist das nicht.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Antworten