Wie denkst Du über Dich?

Säkularismus
Geistliches und Weltliches verbinden
Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 2567
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Wie denkst Du über Dich?

Beitragvon Lena » Fr 17. Mär 2017, 16:53

Hallo Forum-Leute

Mich würde interessieren wie ihr über euch denkt.

Antworten würden mich freuen.

Ehrliche wären 8-).

Lieben Gruss von
Maria

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42861
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Wie denkst Du über Dich?

Beitragvon Pluto » Fr 17. Mär 2017, 17:02

Ich denke, die meiste Zeit überschätzen wir uns selbst.

Wir trachten alle nach unserem Wohlbefinden und dem Wohlbefinden der Gruppe in der wir leben.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 33241
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Wie denkst Du über Dich?

Beitragvon closs » Fr 17. Mär 2017, 17:18

Lena hat geschrieben:Mich würde interessieren wie ihr über euch denkt.
Wertvoll, fehlerhaft, vom Umfeld gebraucht und gewollt, für andere entbehrlich, überschätzt, unterschätzt - irgendeine Mischung halt. - Grundsätzlich komme ich gut mit mir aus - diese Feststellung ist wichtig, weil manches Individuum dieses bei sich anders sieht und von Selbstzweifeln zerfressen wird. - Ach so: Ich fühle mich aufgrund meines geistigen Fundaments letztlich frei. - "Letztlich" deshalb, weil es vorher natürlich eine Menge Unfreiheiten gibt (das fängt damit an, dass ich nicht auf der linken Straßenseite fahren darf und Steuern zahlen muss). - Aber "letztlich" frei - mir kann letztlich nichts passieren.

Novas
Beiträge: 8024
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Wie denkst Du über Dich?

Beitragvon Novas » Fr 17. Mär 2017, 20:42

Lena hat geschrieben:Hallo Forum-Leute

Mich würde interessieren wie ihr über euch denkt.

Antworten würden mich freuen.

Ehrliche wären 8-).

Lieben Gruss von
Maria


Ich bin ein heiliger SOHN GOTTES, dies ist mein WAHRES SELBST im Vereintsein mit dem Schöpfer :wave: Jesus Christus ist gekommen, damit wir das alle erkennen und danach leben. „Ich bin gesegnet als SOHN GOTTES“, so lautet meine Freiheitserklärung. Sei auch Du gesegnet, als freie TOCHTER GOTTES! Shalom, Salam, Soham!

So’ham (skt. सोऽहम् so’ham »er ist ich«) ist ein hinduistisches Mantra, das in mehreren Upanishaden erwähnt wird. Es spielt auch im Yoga und im Tantra eine Rolle. So’ham besteht aus den beiden Sanskritpronomen सः saḥ "er" »er« und अहम् aham »ich«, das im Sandhi die Form so’ham annimmt. Die Bedeutung ist »Er ist ich« bzw. »Ich bin Er« und symbolisiert dadurch die Einheit der Individualseele (jiva) mit dem Absoluten.


https://de.m.wikipedia.org/wiki/Soham

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 3919
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Wie denkst Du über Dich?

Beitragvon Helmuth » Fr 17. Mär 2017, 21:41

Lena hat geschrieben:Mich würde interessieren wie ihr über euch denkt.

Antworten würden mich freuen.

Ehrliche wären 8-).

Ich denke, ich bin kann immer noch ein Riesen-Arschloch sein. Aber ich will das nicht.
Ich denke aber auch, dass ich in Erkenntnis gewachsen bin, viel sogar, ohne jetzt arrogant sein zu wollen.

Aber der alte Mensch in mir wirft mich oft zurück. Ich würde mir gerne wünschen große Dinge für den Herrn zu tun, doch ich stelle fest, ich bescheiße immer noch Leute nur wegen lumpige 10 Euro. Und rede dann von Gerechtigkeit in kleinen Dingen.

Dennoch, es hat sich viel gegen früher verändert. Früher war ein Beschiss von 10.000 Euro kein Problem für mich, die anderen machen es ja auch. Heute quält mich das Gewsissen auch bei 10 Euro.

Also wie denke ich über mich. Ich bin immer noch ein A... psst schön sprechen, aber Gott hat dennoch mein Herz gewaltig verändert, und das weiß ich mit Zuversicht.

Ehrlich genug? :Herz:
Zuletzt geändert von Helmuth am Fr 17. Mär 2017, 21:43, insgesamt 1-mal geändert.
Herzliche Grüße
Helmuth

Novas
Beiträge: 8024
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Wie denkst Du über Dich?

Beitragvon Novas » Fr 17. Mär 2017, 21:43

Helmuth hat geschrieben:Also wie denke ich über mich. Ich bin immer noch ein A... psst schön sprechen, aber Gott hat dennoch mein Herz gewaltig verändert, und das weiß ich mit Zuversicht.

Ehrlich genug? :Herz:


Dein falsches Selbst ist ein A.... ;) aber wenn der Grund allen Seins heilig ist, wie kannst Du dann in deinem innersten Wesen unheilig sein? Christsein bedeutet für mich, dass ich danach strebe immer mehr aus meinem wahren heiligen Selbst zu leben und auch alle andere Wesen in diesem Licht zu betrachten. Die Themenfrage "Wie denkst Du über Dich" ist absolut wichtig, weil davon ebenso abhängt, wie wir mit anderen Menschen umgehen. Nur ein Mensch der gut von sich denkt, sich selbst wertschätzt und liebt, kann andere Wesen lieben. Die Identität ist sehr wichtig. Da kann ich jedem Christen nur mal raten, genau zu lesen, was Jesus seinen Jüngern über ihre wahre Identität sagt.

Benutzeravatar
NIS
Beiträge: 2691
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 15:01
Kontaktdaten:

Re: Wie denkst Du über Dich?

Beitragvon NIS » Fr 17. Mär 2017, 22:10

"Die Selbsterkenntnis ist die Höchste Form der Erkenntnis", habe ich mal gelesen...

Mit dem Spiegelbild in einem See, fing es bei den Ägyptern an!

Mein(en) Spiegel(bild) habe ich vor einigen Monaten mit einem Hammer erschlagen,
der Spiegel in meinem Badezimmer hat mit einer kleinen Macke überlebt und so auch mein Selbstverständnis.

Ich bin der Mensch.
Amen

Ansonsten mache ich es, wie Ruth, "Ich bete an die Macht der Liebe, die sich in Jesu offenbart."
Amen
Der Heilige Geist (Hauke)

WISSEN VON MACHT

JackSparrow
Beiträge: 3546
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 13:28

Re: Wie denkst Du über Dich?

Beitragvon JackSparrow » Fr 17. Mär 2017, 22:17

Lena hat geschrieben:Mich würde interessieren wie ihr über euch denkt.

Das hängt von der jeweiligen Situation ab.

Ehrliche wären 8-).

Ich lüge nie.

Benutzeravatar
NIS
Beiträge: 2691
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 15:01
Kontaktdaten:

Re: Wie denkst Du über Dich?

Beitragvon NIS » Fr 17. Mär 2017, 22:34

"Ich lüge nie, was eine Lüge war!"

"Ich wette, ich verliere die Wette!"
:devil:
Der Heilige Geist (Hauke)

WISSEN VON MACHT

JackSparrow
Beiträge: 3546
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 13:28

Re: Wie denkst Du über Dich?

Beitragvon JackSparrow » Fr 17. Mär 2017, 22:51

NIS hat geschrieben:"Ich lüge nie, was eine Lüge war!"

Wieso behauptest du es dann?

"Ich wette, ich verliere die Wette!" :devil:

Wir können wetten, dass Jesus Christus ein Lügner war.

Geht ihr hinauf zum Fest! Ich will nicht hinaufgehen zu diesem Fest, denn meine Zeit ist noch nicht erfüllt. Das sagte er und blieb in Galiläa. Als aber seine Brüder hinaufgegangen waren zum Fest, da ging auch er hinauf, nicht offen, sondern heimlich. Joh7:8


Zurück zu „Gott & die Welt und der Säkularismus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast