Gott - ein reales Phänomen?

Säkularismus
Geistliches und Weltliches verbinden
Benutzeravatar
fin
Beiträge: 1153
Registriert: So 16. Okt 2016, 13:49

Re: Gott - ein reales Phänomen?

Beitrag von fin » So 16. Apr 2017, 10:00

-- Der Zug rollt ... --

SilverBullet hat geschrieben:Du weisst nicht, was du bist, wie du funktionierst, möchtest aber einen „sicheren Einblick“ in etwas haben können, das du mit „unerreichbar“ begründen musst, weil du nichts „davon“ feststellen kannst.

Würdest du tatsächlich „etwas“ feststellen können, dann würdest du ganz einfach in dich hinein lächeln und dir sicher sein, dass es sich früher oder später durchsetzen wird.

Tja, so komfortabel ist die Lage aber nicht.


Das stimmt. Möglicherweise setzt du auch aufs falsche Pferd, ich meine jetzt das fragwürdige Prinzip. Die Lage hat sich zugespitzt, keine Frage. An der alten Postkutsche liegt das sicher nicht, denn die wurde ja schon längst überholt. Was läßt sich noch feststellen? Natürlich die Zugverbindungen.

Freilich, die führende Verfahrenweise unser Sein zu verdinglichen hat Spuren hinterlassen, das zeigt nicht nur die Formel1, sondern auch der allgemeine Verkehr. Heute fährt man mehrgleisig: von Transatlantik bis Transgender. Übrigens: Mütter & Väter wurden in Kanada abgeschafft, per Gesetz, kein Scherz. Die Weichen sind gestellt und die Bahnen fest ausgerichtet, darum bleiben die Nieten auch auf der Strecke ...

Bild
http://img.fotocommunity.com/gleise-c59ce1a3-21b5-46b1-a5af-ca36c2f979e0.jpg?height=400

Die Philosophie betrachtet das Wesen der Dinge,
der Wissenschaftsbetrieb und industrielle Komplex baut auf Funktionen.

Die Philosophie funktioniert nicht, die Wissenschaft schon.
Der Mensch aber ...

Spoiler: anzeigen
Der letzte Satz wurde von der Sphinx verschluckt.
Wer kann ihn aus/lösen?
:idea:

Antworten