Existiert Pluto?

Säkularismus
Geistliches und Weltliches verbinden
Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43391
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Existiert Pluto?

Beitrag von Pluto » Do 25. Jan 2018, 09:59

Abischai hat geschrieben:Für Dich kann nur "Gott" sein, wen man sieht?
So ist es!
Oder schreibt Gott hier im Forum, wie ich?

Abischai hat geschrieben:Luft kannst Du auch nicht sehen. Aber sie ist überall da und lebenswichtig.
Mit "sehen" ist in diesem Fall "erkennen" gemeint. Bild Und Gott kann man nicht erkennen — auch nicht an seinen Werken.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Ruth
Beiträge: 1115
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

Re: Existiert Pluto?

Beitrag von Ruth » Do 25. Jan 2018, 10:03

Pluto hat geschrieben:Gott kann man nicht erkennen — auch nicht an seinen Werken


Nicht allgemein, so dass man es dokumentieren kann. Aber an seinen Werken an dem einzelnen Menschen kann dieser Mensch Gott erkennen. Das muss nur jeder einzelne Mensch für sich erkennen, es kann nicht übertragen werden.
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2620
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Existiert Pluto?

Beitrag von Abischai » Do 25. Jan 2018, 11:31

Christen haben einen vorformulierten Satz, den sie immer gern anführen, wenn es um dieses Thema geht. Es ist aber ungefähr so, als wisse man dies schon lange, hätte es aber nicht so in Worte kleiden können, daher lassen wir Paulus sprechen:

Die Bibel; Auszug aus dem Brief des Paulus an die Heiligen in Rom, 1. Kapitel, Verse 18-23, vornehmlich 20 und 21:
20 Denn sein unsichtbares Wesen, sowohl seine ewige Kraft als auch seine Göttlichkeit, wird seit Erschaffung der Welt in dem Gemachten wahrgenommen und geschaut, damit sie ohne Entschuldigung seien;
21 weil sie Gott kannten, ihn aber weder als Gott verherrlichten noch ihm Dank darbrachten, sondern in ihren Überlegungen in Torheit verfielen und ihr unverständiges Herz verfinstert wurde.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 4859
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Existiert Pluto?

Beitrag von Helmuth » Do 25. Jan 2018, 12:32

Abischai hat geschrieben:Luft kannst Du auch nicht sehen. Aber sie ist überall da und lebenswichtig.

Die Existenz von Luft kann bewiesen werden. Dazu muss sie nicht sichtbar sein., korrekt. Sie hat eine messbare Masse und reagiert chemisch mit anderen Elementen.

Pluto hat geschrieben:Oder schreibt Gott hier im Forum, wie ich?

Gott lässt jedenfalls schreiben, er erteilt mir die Erlaubnis. Soweit glaube ich das nun mal. Einerlei wer das noch glaubt oder so nicht wahrhaben will. Es ist einfach Tatsache. Den Beleg dazu liefere ich gerade. ;)

Aber wer sagt mir, dass hier Pluto schreibt? Wie ich zuvor formuliert habe, glaube ich, dass Gott jemanden die Erlaubnis erteilt hat im Namen "Plutos" zu schreiben. Es könnte sich dabei allerdings auch um Magdalena handeln, die mit einem weiteren Admin-Account das Forum mit einer anders denkenden Position beleben will. Welchen Beweis gibt es also für Plutos eigenständige Existenz?
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3519
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Existiert Pluto?

Beitrag von Munro » Do 25. Jan 2018, 13:18

Natürlich existiert Pluto!
Allerdings macht man ihm neuerdings des Status eines Planeten streitig.
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

janosch
Beiträge: 3770
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Existiert Pluto?

Beitrag von janosch » Do 25. Jan 2018, 16:50

Abischai hat geschrieben:Für Dich kann nur "Gott" sein, wen man sieht? Gott wird in der Bibel als „der Unsichtbare" bezeichnet.

:o Welchen teil der Bibel?? Nämlich diese besteht ein Alte und ein Neu Teil! Der Alte ist vergangen... steht geschrieben! ;)
2kor.5. 17. Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.(Luther)
Also, ich würde dann mein HERR vorsichtshalb nennen das du mich nicht missverstehst oder mich belügen kannst!
Der HERR Jesus Christus!
Und wie ist mit dein Gott, wann wirst du überhaupt sehen Abischai dein „Jahwe Gott“. Was glaubst?
Zwei Herren kannst du weder sehn noch anbeten, damit sind wir einig oder?
Mein Gott, - wie bei Johannes lesen kannst,- wurde gesehen! Damit mein Glaube doppelt berechtigt!
1. Ich glaube das mein Herr in Fleisch gekommen
2. Ich galube das Er mein Herr und Gott ist.
Oder Thomas hat „nur" Luft gesehen? JA!
Er hat Christus gesehen und glaubte das Christus sein Gott und Vater ist. Liest du das nicht?
John. 20. 28.Thomas antwortete und sprach zu ihm: Mein Herr und mein Gott!(Luther)
Wenn Du den sehen kannst, ist er es nicht der Unsichtbare. In Jesus Christus wurde der Unsichtbare dann sichtbar und zum Anfassen nahe.

Also ich steh jedenfalls besser da mit Jesus als du mit dein Jahwe!
Luft kannst Du auch nicht sehen. Aber sie ist überall da und lebenswichtig.
Doch kann man sehn durch den „Werken,“ auch als Wind= Energie! Sogar kann man Gehalt der Luft messen!
Wen du so sehn willst dann Jahwe hat ein ganz schlechte Energie, wenn ich diese Jüdisch-Christlich- Islamische „Kriger (mörderisch) Geist“ betrachte, könnte ich sogar diese Messen. :roll: Wie denkst du darüber? Wie kannst du/ihr das mit dein/eure Christlichen gewissen vereinbaren?

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 2860
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Existiert Pluto?

Beitrag von Lena » Do 25. Jan 2018, 17:05

Helmuth,

Würdest Du einem Menschen hier im Forum glauben schenken, das es ihn gibt, einem Menschen der ihn schon mal gesehen, mit ihm gesprochen und ihm die Hand geschüttelt hat ;)?

Sonnenblume
Beiträge: 234
Registriert: Do 17. Aug 2017, 17:33

Re: Existiert Pluto?

Beitrag von Sonnenblume » Do 25. Jan 2018, 17:10

Lieber Helmuth, :)
ich finde solche Unterstellungen nicht gut. Warum anzweifeln? Ich selbst war auch schon Opfer ähnlicher Unterstellung...und ich empfand das nicht als Witz.
LG Sonnenblume :wave:

ThomasM
Beiträge: 5566
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 19:43

Re: Existiert Pluto?

Beitrag von ThomasM » Do 25. Jan 2018, 17:20

Helmuth hat geschrieben:
Er exisitert nicht.
Ist da jemand anderer Meinung?

Es ist nicht erwiesen, dass er existiert. Es ist auch nicht erwiesen, dass er nicht existiert.

Aber prinzipiell gibt es Wege, sich der Existenz von Pluto zu vergewissern, die dann erfolgreich sind, wenn er wirklich existiert.
Man muss diese Wege aber gehen wollen.

Allerdings ist der Nachweis der Nicht-Existenz deutlich schwieriger, wenn er tatsächlich nicht existiert.
Gott würfelt nicht, meinte Einstein. Aber er irrte. Gott nutzt den Zufall - jeden Tag.

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 4859
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Existiert Pluto?

Beitrag von Helmuth » Do 25. Jan 2018, 17:27

Lena hat geschrieben:Würdest Du einem Menschen hier im Forum glauben schenken, das es ihn gibt, einem Menschen der ihn schon mal gesehen, mit ihm gesprochen und ihm die Hand geschüttelt hat ;)?

Das hängt von zwei Dingen ab:

- Exisitert auch diese zweite Person überhaupt?
- Wenn ja, ist sie glaubwürdig?

Sonnenblume hat geschrieben:Warum anzweifeln? Ich selbst war auch schon Opfer ähnlicher Unterstellung...und ich empfand das nicht als Witz.

Arme Sonnenblume. Aber ist das eigentlich nicht eine Pflanze? Eine sehr schöne jedenfalls, nur wie soll ich denn von diesem Namen wiederum auf einen Menschen schließen?

Tipp: Versuch den Sinn und Zweck des Threads zu verstehen.
(es gibt einen, versprochen ... ;) )
Herzliche Grüße
Helmuth

Antworten