Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Säkularismus
Geistliches und Weltliches verbinden
manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Beitragvon manden1804 » So 25. Feb 2018, 16:52

Opa Klaus hat geschrieben:
manden1804 hat geschrieben:Klaus ,merkst Du eigentlich nicht , dass Du nichts Konkretes sagst ?
Ist das hier vielleicht für dich "konkreter":
Joh. 14: 6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Oder vielleicht ist das "konkret":
Die Menschheit geht einen Weg voller unrealistischer Illusionen und zügelloser Fantasie; einen Weg voller Lug+Trug.
Die Menschheit ist geradezu süchtig danach, unheilbar krank.
Die Menschheit streitet ab oder ist blind, dass alles Leid+Elend überwiegend vom Lug+Trug verursacht wird und weniger von der Natur.

Seit dem Sündenfall hat der Mensch eine verdrehte Erkenntnis von Gut und Böse.
Deshalb hat der Mensch auch ein verdrehtes Gewissen und falsches Rechtsbewusstsein.

Die nebelige "Existenz von irgendwas" geheimnisvollen nicht erkennbaren
wird den og. Suchtkranken Menschen niemals hokus pokus heilen.

Klaus , dass die Menschheit auf einem (sehr) schlechten Weg ist , da pflichte ich Dir bei .
Was Du einfach nicht erkennen willst , dass die Bibel N I C H T das Wort Gottes ist , sondern im Wesentlichen eingebildete und erfundene Menschenschreibe - und dazu gehört natürlich auch dein Satz über Jesus .
Das E I N Z I G E , was die Menschheit ändern kann und wird (irgendwann) , ist , wenn sie folgende Aussage wirklich erkennt :
Das Universum kann NUR von einer unvorstellbar überlegenen ( das unvorstellbar gehört zu überlegenen ) Existenz erschaffen worden sein - mehr ist
von ihr s e l b s t nicht erkennbar .
Man muss das ERKENNEN , n i c h t glauben ! ! !
Du und alle hier sind viel zu indoktriniert von Religionen oder Religions/Schöpfer - Ablehnung , um das erkennen zu können , und woanders ist es bisher nicht anders . Die Menschen (wie auch Du) erkennen gar nicht , worum es geht .
Gott segne euch alle .

Benutzeravatar
Opa Klaus
Beiträge: 1000
Registriert: Di 24. Mär 2015, 11:56

Re: Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Beitragvon Opa Klaus » So 25. Feb 2018, 18:32

manden1804 hat geschrieben:Das E I N Z I G E , was die Menschheit ändern kann und wird (irgendwann) , ist , wenn sie folgende Aussage wirklich erkennt :D Das Universum kann NUR von einer unvorstellbar überlegenen ( das unvorstellbar gehört zu überlegenen ) Existenz erschaffen worden sein - mehr istvon ihr s e l b s t nicht erkennbar .
Aus "UNERKENNBAREM" ist nichts zu erkennen!

Ob Urknall, Evolution oder Schöpfung - NUR allein aus dem Ursprung von allem kann man keine SCHLUSSFOLGERUNGEN, auch keine "Erkenntnisse", Konsequenzen, Verpflichtungen ziehen, denn aus dem Dasein des Orion-Nebels oder Dasein unseres Mondes kann man ebenfalls keine Schlussfolgerungen ziehen. Das ist eher was für Mythologen.

Manden, seit dem Garten Eden ist von "Erkenntnis des Guten und Bösen" die Rede und von Problemen, die Menschen damit haben.
Du erkennst selbst richtig, dass der Mensch mit solcher Erkenntnis Probleme hat.
Nur da wo Du die Probleme siehst, sind sie auf keinen Fall.
Da musst Du noch weitere "Jahre lang nachdenken" und suchen.
Wohltätig ist des Geistes macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht. Wer die Vernunft ausschaltet, findet im Dunkeln den Schalter zum Wiedereinschalten nicht mehr. http://www.prueter.eu

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Beitragvon manden1804 » So 25. Feb 2018, 18:36

Klaus , hast Du den Satz wieder nicht verstanden ?

Du musst mir klar sagen , was Du daran nicht verstanden hast .
Dann kann ich es Dir erklären .
Gott segne euch alle .

Benutzeravatar
Ska'ara
Beiträge: 2638
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 00:12

Re: Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Beitragvon Ska'ara » So 25. Feb 2018, 18:47

Opa Klaus hat geschrieben:Manden gut, wenn wir nun erkennen, das alles von einer "Schöpferexistenz kommt",
dann wissen wir noch lange nicht, warum, wofür er alles gemacht hat. ,

Wir wissen allein wegen seiner "Existenz" nicht, ob und was er will ...
und warum , sowie was alles gut oder schlecht ist, was wir tun.

Genau, wenn es einen Gott gibt, lässt er die Menschen nicht einfach auflaufen. Dies würde ihn zu einem Pseudo-Gott machen, um sich selbst aufs Podest zu stellen mit: "hallo, hier bin ich und weiß alles..." :lol:

Benutzeravatar
Ska'ara
Beiträge: 2638
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 00:12

Re: Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Beitragvon Ska'ara » So 25. Feb 2018, 18:47

manden1804 hat geschrieben:Klaus , hast Du den Satz wieder nicht verstanden ?

Du musst mir klar sagen , was Du daran nicht verstanden hast .
Dann kann ich es Dir erklären .

Nö, ich kann dir alles erklären.

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Beitragvon manden1804 » So 25. Feb 2018, 19:02

Du kannst allenfalls uralte Märchen erzählen .
Gott segne euch alle .

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Beitragvon manden1804 » Mi 4. Apr 2018, 23:28

Der Einzige Weg für die Menschheit ist es , endlich das zu tun , was in der Bibel , und da vor allem im NT steht , zu tun .
Gott segne euch alle .

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Beitragvon manden1804 » Fr 6. Apr 2018, 08:31

Dann versuche ich es mal so :

Wir Menschen müssen hier lernen , das zu tun , was Gott - das ist der Gott der Bibel - sagt .
Gott segne euch alle .

janosch
Beiträge: 3182
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Beitragvon janosch » Fr 6. Apr 2018, 08:57

manden1804 hat geschrieben:Dann versuche ich es mal so :

Wir Menschen müssen hier lernen , das zu tun , was Gott - das ist der Gott der Bibel - sagt .

Hör auf von diese sinnlose Träumerei...wenn du die Bibel liest erkennst du gut, das haben die Juden mehreren tausend Jahre versucht, und nicht klappte.

Sie hatten alles was nötig war. Nach ihre maßgeschneiderten Gesetzen, Vorschriften, Regel, Segen...als Belohnung, und doch funzte es nicht.

Sogar haben sie ein Passende Ära dazu. Sie dürften Töten, nach ihre Lust, alle beseitigen alle die ihre Wege standen...und was? NIX!

Wieso Sollte das heute Funzen, DU bist der Größte beweis dazu. Du hast bis jetzt kein einzige Rat von Jemand angenommen, was denkst du
der Schöpfer kann dir was neues Sagen? Du bist dein eigenen Schöpfer manden...ich habe das öfter gesagt, aber du glaubst mir nicht.

Wenn du von WORT (Bibel) redest, da gibt es beschrieben vom ein Einzige WEG ein einzige WAHRHEIT, und ein EINZIGE LEBEN! Rate mal wer ist dafür zuständig?

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Beitragvon manden1804 » Fr 6. Apr 2018, 13:35

Was ich gesagt habe , stimmt - Wort für Wort - so !

Wenn Du weiterkommen willst , richte dich danach .

Ansonsten bleibst in deinem Sumpf .


Wer Ohren hat , zu hören , der höre .
Gott segne euch alle .


Zurück zu „Gott & die Welt und der Säkularismus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast