Dienst/Ehrenamt in der Gemeinde

Säkularismus
Geistliches und Weltliches verbinden
manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Dienst/Ehrenamt in der Gemeinde

Beitragvon manden1804 » So 22. Apr 2018, 21:38

Verlorener_Sohn hat geschrieben:Manfred, wenn du nichts zum Thema beizutragen hast, dann möchte ich dich bitten diesen Thread zu verlassen. Bitte bitte, mit Zucker oben drauf.


Verlorener Sohn , wie kommst Du darauf , dass ich mit Ehrenamt ( bei Gott ) nichts zu tun habe . Ich bin bei der Kriegskindernothilfe (2x) , bei der
Lebenshilfe für geistig Behinderte , und setze mich massiv für die Verbesserung der Zustände bei den Asylanten ein . Weiter war ich bis vor kurzem
dem Helferkreis Asyl angeschlossen , bis es auf Grund meines Eintretens für Gott mit den gottesfeindlichen Kräften da Probleme gab .
Und ich trete ehrenamtlich , wo immer Not am Mann ist , für Gott ein und zwar ohne Rücksicht auf Verluste . Auch gegen Kirche und Politik .
Was machst Du ?
Gott segne euch alle .

Benutzeravatar
Hexenjagd
Beiträge: 329
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 00:23

Re: Dienst/Ehrenamt in der Gemeinde

Beitragvon Hexenjagd » So 22. Apr 2018, 21:41

2. Korinther 10, 18
Denn nicht der ist bewährt, der sich selbst empfiehlt, sondern der, den der Herr empfiehlt.

mfg
5. Mose 18, 10
Es soll niemand unter dir gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen läßt, oder einer, der Wahrsagerei betreibt oder Zeichendeuterei oder ein Beschwörer oder ein Zauberer,

Benutzeravatar
Verlorener_Sohn
Beiträge: 298
Registriert: Do 2. Mai 2013, 10:22

Re: Dienst/Ehrenamt in der Gemeinde

Beitragvon Verlorener_Sohn » So 22. Apr 2018, 21:44

manden1804 hat geschrieben:Was machst Du ?

1.) Geht dich nichts an.
2.) Hab ichs sowieso schon in einem Thread geschrieben.
3.) Billiger Schwanzvergleich.
Ich bin römisch-katholisch.
Verloren ist nur noch mein Nick-Name.

In principio erat Verbum, et Verbum erat apud Deum, et Deus erat Verbum.

Benutzeravatar
Ziska
Beiträge: 2262
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

Re: Dienst/Ehrenamt in der Gemeinde

Beitragvon Ziska » So 22. Apr 2018, 21:55

Verlorener_Sohn hat geschrieben:
Ziska hat geschrieben:Seid vielen Jahren bin ich ehrenamtlich als Bibellehrer aktiv. Es macht mir große Freude und gibt meinem Leben einen Sinn...

Wenn der "Schüler" ein Mann ist, dann bist du nur Bibellehrer bis zu dem Zeitpunkt, an dem er dann den ZJ beitritt? Wird derjenige dann an einen Bruder verwiesen? Wie läuft das bei euch?

Hallo!
Mit einem Mann studieren in der Regel ein Ehepaar oder zwei Glaubenbrüder.
Mit einer Frau studieren in der Regel entweder ein Ehepaar oder zwei Glaubensschwestern.
Das finde ich persönlich gut, denn Frauen haben oft typisch Frauenfragen. Männer interessiert wieder etwas anderes mehr.
So kann jeder ganz individuell die Lehren der Bibel kennenlernen...
Liebe Grüße von Ziska :wave:

“Man lebt wesentlich ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß,
nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt“

Bild

https://tv.jw.org/#de/home
https://www.jw.org/de/

thomas4
Beiträge: 152
Registriert: Mi 20. Dez 2017, 18:07

Re: Dienst/Ehrenamt in der Gemeinde

Beitragvon thomas4 » So 22. Apr 2018, 21:58

Verlorener_Sohn hat geschrieben:Dann entschuldige, Thomas.
Oh bitte, kein Problem, ich lebe ja noch :lol: .

manden1804 hat geschrieben:Und ich trete ehrenamtlich , wo immer Not am Mann ist , für Gott ein und zwar ohne Rücksicht auf Verluste
Interessant. Und was für ein Gott ist das, der nicht einmal für sich selbst eintreten kann?

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 1336
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Dienst/Ehrenamt in der Gemeinde

Beitragvon Travis » So 22. Apr 2018, 22:00

Verlorener_Sohn hat geschrieben:Hallo. Ich wollte mal fragen, ob ihr Ämter oder Dienste in der Gemeinde ausübt?
Ja, in unterschiedlichen Positionen.
Ps 86,15 "Du aber, Herr, bist ein barmherziger und gnädiger Gott, langsam zum Zorn und groß an Gnade und Wahrheit."
Hiob 19,25 "Aber ich weiß, dass mein Erlöser lebt, und als der Letzte wird er über dem Staub sich erheben."

Benutzeravatar
Hexenjagd
Beiträge: 329
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 00:23

Re: Dienst/Ehrenamt in der Gemeinde

Beitragvon Hexenjagd » So 22. Apr 2018, 22:02

Strom hat 3 Phasen.

Phase 1: Gott braucht mich
Phase 2: Gott muss tun was ich erbitte
Phase : Gott hat schließlich zu funktionieren und wenn nicht dann.....

Wo stehst du Manden?

mfg
5. Mose 18, 10
Es soll niemand unter dir gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen läßt, oder einer, der Wahrsagerei betreibt oder Zeichendeuterei oder ein Beschwörer oder ein Zauberer,

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 3927
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Dienst/Ehrenamt in der Gemeinde

Beitragvon Helmuth » So 22. Apr 2018, 23:46

Verlorener_Sohn hat geschrieben:Ich wollte mal fragen, ob ihr Ämter oder Dienste in der Gemeinde ausübt?

Früher, als ich noch so etwas wie einer "Gemeinde" zugehörig war, war ich Teil des Lobpreisteams, der Ältestenstschaft, Hauskreisleiter, Hirte & Lehrer, wie immer man das nun "amtlich" nennen mag. Danach lange nichts mehr.

Heute habe ich ein völlig anderes Bild vom "Gemeinde" oder "Kirche," wie es für dich begrifflich vielleicht verständlicher ist.

Ich sehe darin nicht mehr eine Organisation sondern den Organismus des Leibes Christi. Und nun sehe ich wie der Heilige Geist Zuteilungen macht, und nicht mehr wie Menschen Ämter vergeben oder es sich durch Studium erarbeiten.

Jetzt warte ich auf meine Zuteilung.
Herzliche Grüße
Helmuth

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Dienst/Ehrenamt in der Gemeinde

Beitragvon manden1804 » Mo 23. Apr 2018, 07:56

Wenn die Kirche sich nicht von Gott abgewandt hätte , hättest Du wohl recht , Helmuth .

Sie muss erst wieder den Weg zurück zu Gott finden .

Dann kann ich auch wieder eintreten . Aber in eine Kirche OHNE Gott nicht !
Gott segne euch alle .

Benutzeravatar
Verlorener_Sohn
Beiträge: 298
Registriert: Do 2. Mai 2013, 10:22

Re: Dienst/Ehrenamt in der Gemeinde

Beitragvon Verlorener_Sohn » Mo 23. Apr 2018, 16:13

Ziska hat geschrieben:So kann jeder ganz individuell die Lehren der Bibel kennenlernen...

Achso, ok.
Danke für die Auskunft. :)
Ich bin römisch-katholisch.
Verloren ist nur noch mein Nick-Name.

In principio erat Verbum, et Verbum erat apud Deum, et Deus erat Verbum.


Zurück zu „Gott & die Welt und der Säkularismus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast