Der Iran-Israel-Konflikt...

Säkularismus
Geistliches und Weltliches verbinden
Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35086
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Der Iran-Israel-Konflikt...

Beitrag von closs » Mo 14. Mai 2018, 21:45

jose77 hat geschrieben:Aber ich weiss auch das Ismael zusammen mit Isaac den Vater Abraham beerdigt hat.
Das ist eine interessante Aussage, die man sehr unterschiedlich interpretieren kann:
1) Beide haben Ihrem Vater Ehrerbietung bezeugt und damit das Versprechen, seine Mission weiterzuführen (positiv).
2) Beide haben seine Mission beerdigt (negativ).

Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 954
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: Der Iran-Israel-Konflikt...

Beitrag von jose77 » Mo 14. Mai 2018, 21:56

Oder Ismael hat seine Taten bereut.
Habe schon Stimmen gelesen die meinen Abraham habe sich nach dem Tode von Sarah Hagar wieder zur Frau genommen.
Grüsse von Jose

Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 954
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: Der Iran-Israel-Konflikt...

Beitrag von jose77 » Di 15. Mai 2018, 07:10

http://go.newsfusion.com/israel-news/item/10292269

Intetessanter Artikel

Hamas bezahlt Demonstranten um gezielt zu provozieren.
Grüsse von Jose

janosch
Beiträge: 3848
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Der Iran-Israel-Konflikt...

Beitrag von janosch » Di 15. Mai 2018, 09:01

jose77 hat geschrieben:Wieviel mal wurde der Jihad schon ausgerufen!

Aber ich weiss auch das Ismael zusammen mit Isaac den Vater Abraham beerdigt hat.
Na und...im Schalchtfeld fallen gegnerische Soldaten sogar umgearmt tot um! :o

Genau das macht diese Religiös Inszeniert Auseinandersetzung gefährlich, besonders seit 1900, wo das GELD und Waffen die Ganze Welt, besonder grausam und Teuflischen maßen erreicht, und beherrscht...na warum wohl?! :roll:

7.
Ein goldener Kelch, der alle Welt trunken gemacht hat, war Babel in der Hand des HERRN. Alle Völker haben von seinem Wein getrunken; darum sind die Völker so toll geworden.

R.F.
Beiträge: 5825
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: Der Iran-Israel-Konflikt...

Beitrag von R.F. » Di 15. Mai 2018, 10:12

closs hat geschrieben:
jose77 hat geschrieben:Selber zerstören und sich danach wundern. Soll einer verstehen
Ich bin überhaupt kein Endzeit-Szenario-Fetischist.
Gefragt ist jetzt eine realistische Einschätzung der Zeitsituation. Natürlich ist es sinnlos, naturalistisch orientierte Menschen auf gewisse Schriftstellen hinzuweisen, denen zufolge die Konflikte im Nahen Osten zu unerwartetem Politik-Wechsel in Europa führen und letzendlich mit ursächlich für den Ausbruch des dritten Weltkrieges sein werden.

Übrigens: Was glauben Deiner Meinung nach “Endzeit-Szenario-Fetischisten”? Was erwarten diese nach dem Ende der “Endzeit”?
closs hat geschrieben: Aber wenn ich mir überlege, dass der Harmagedon dadurch beschrieben wird, dass "der Euphrat austrocknet", halte ich es wirklich nicht für ausgeschlossen, dass dies ein durchgedrehter Trump bei Gelegenheit mit ein paar Atombomben locker hinkriegt, falls die Araber sein Ego nachhaltig beleidigen sollten. - Was USA und Israel hier inszeniert haben, ist Russisches Roulette.
Hat man akzeptiert, dass z.B. die Faltengebirge innerhalb weniger Tage entstanden sind, fällt es auch nicht schwer, von der Möglichkeit der Austrocknung des Euphrats innerhalb kurzer Zeit auszugehen . Dieses Ereignis ist übrigens lediglich Teil weit größerer Veränderungen der Erdoberfläche.

Um das zu schlucken, muss man halt erst mal das Naturalismus-Mäntelchen abstreifen...

janosch
Beiträge: 3848
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Der Iran-Israel-Konflikt...

Beitrag von janosch » Di 15. Mai 2018, 12:01

R.F. hat geschrieben:
closs hat geschrieben:
jose77 hat geschrieben:Selber zerstören und sich danach wundern. Soll einer verstehen
Ich bin überhaupt kein Endzeit-Szenario-Fetischist.
Gefragt ist jetzt eine realistische Einschätzung der Zeitsituation. Natürlich ist es sinnlos, naturalistisch orientierte Menschen auf gewisse Schriftstellen hinzuweisen, denen zufolge die Konflikte im Nahen Osten zu unerwartetem Politik-Wechsel in Europa führen und letzendlich mit ursächlich für den Ausbruch des dritten Weltkrieges sein werden.

Übrigens: Was glauben Deiner Meinung nach “Endzeit-Szenario-Fetischisten”? Was erwarten diese nach dem Ende der “Endzeit”?
closs hat geschrieben: Aber wenn ich mir überlege, dass der Harmagedon dadurch beschrieben wird, dass "der Euphrat austrocknet", halte ich es wirklich nicht für ausgeschlossen, dass dies ein durchgedrehter Trump bei Gelegenheit mit ein paar Atombomben locker hinkriegt, falls die Araber sein Ego nachhaltig beleidigen sollten. - Was USA und Israel hier inszeniert haben, ist Russisches Roulette.
Hat man akzeptiert, dass z.B. die Faltengebirge innerhalb weniger Tage entstanden sind, fällt es auch nicht schwer, von der Möglichkeit der Austrocknung des Euphrats innerhalb kurzer Zeit auszugehen . Dieses Ereignis ist übrigens lediglich Teil weit größerer Veränderungen der Erdoberfläche.

Um das zu schlucken, muss man halt erst mal das Naturalismus-Mäntelchen abstreifen...
Genau das ist Naturalistisch was dein Täglichen „Natürlichen“ Beobachtung von Zeitungen betrügerisch manipuliert wird...groß teil nicht mal die Wahrheit entsprechen! Dann willst du als Gottes Wahrheit verkaufen?? Das ist total falsch...

Stellst du vor, wenn diese „angeblichen“ Weltkrieg, wie von dir und ähnlich denkende Christen ersehnt erwünscht, also zufällig eintrifft, - weil Angeblich eure „Prophetie" damit bestätigt sein sollte, wegen ein „Endzeit Szenarien,“ - also Plötzlich herausbricht, ohne Ernst zunehmende vorgesehen, was eigentlich Christen warnen Sollte, wie du das angeblich aus Offenbarung auslesen kannst. Dann was für ein Göttlichen Sinn findest du in dein Erklärung?

Ich sehe dadrin kein Sinn.

Ich sage aber, das diese Warnungen bereit seit Christi Himmelfahrt gegenwertig sind...was aber bedeutet, das unmittelbar die nächste Heilgeschichtlichen „AKT“ auf diese Welt Bühne, oder „Theater“ , Christus Rückkehr sein muß, ohne jeglichen Vorwarnungen, und was dann Passiert das geht uns nicht an. Das wissen wir einfach nicht. OK spekulieren können wir darüber, aber diese Spekulation dürfte der HERR seine Persönlichen Botschaft nicht zerstören. „Ich komme Bald!“ oder „Ich komme wie ein Dieb!“!

Sonst zerfällt unsere Hoffnung, ein Hoffnung und Glaube darauf basiert , das wir ein Rückkehr dem HERR noch unsere leben, sehnsüchtig erwarten! Und das taten die Apostel auch. Oder bestreitest du das? :o

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35086
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Der Iran-Israel-Konflikt...

Beitrag von closs » Di 15. Mai 2018, 13:47

R.F. hat geschrieben:Hat man akzeptiert, dass z.B. die Faltengebirge innerhalb weniger Tage entstanden sind
:idea:

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2761
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: Der Iran-Israel-Konflikt...

Beitrag von piscator » Di 15. Mai 2018, 18:59

R.F. hat geschrieben:Hat man akzeptiert, dass z.B. die Faltengebirge innerhalb weniger Tage entstanden sind ...
Ich muss zugeben, da ist was dran. Wenn ich mir alte Bilder von meiner Großmutter anschauen, dann stelle ich fest, dass die Falten in ihrem Gesicht innerhalb weniger Jahre entstanden sind.

Und wenn ich mit meiner Seidenjacke ins Auto sitze, dann dauert es nicht mal eine Stunde, bis sich da unübersehbare Falten gebildet haben. :mrgreen:
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

janosch
Beiträge: 3848
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Der Iran-Israel-Konflikt...

Beitrag von janosch » Di 15. Mai 2018, 19:49

closs hat geschrieben:
R.F. hat geschrieben:Hat man akzeptiert, dass z.B. die Faltengebirge innerhalb weniger Tage entstanden sind
:idea:
Ich denke das hat er mit der Schöpfung gemeint! So wie mit der Schöpfung, solche Bergen „Falten“ erstehen sollen.
Oder diese besonders große Erdbeben wie in Off 16 steht!

Nur verstehe ich nicht, wieso sollte dafür Euphrat „austrocknen“ wenn die „Königen“ ihre Bomben in der Luft Schicken!

Wenn alles soweit ist dann kann keine Lebende mehr diese Erde hineintreten, und besonders die „Helige Land“ wird betroffen sein, weil es wird total verseucht mit Atommüll..oder belastet mit Strahlungen wie Irak, durch Phosphor Bomben und Uranmunition, bereit die Wüsste von Amis und die Engländer unbewohnbar gemacht! :o

Und diese Sand sogar kommt zu uns, durch die Stratosphäre und selbstverständlich die umgebenden Länder! Das wird mit „Gewalt“ von Regierungen verheimlicht! Nicht gut!

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35086
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Der Iran-Israel-Konflikt...

Beitrag von closs » Di 15. Mai 2018, 20:18

janosch hat geschrieben:Ich denke das hat er mit der Schöpfung gemeint! So wie mit der Schöpfung, solche Bergen „Falten“ erstehen sollen.
Oder diese besonders große Erdbeben wie in Off 16 steht!
Wir sollten uns ab und zu daran erinnern, dass man Aussagen der Bilder nicht immer historisch sehen muss.

Antworten