Gott würfelt nicht - [Einstein]

Astrophysik, Kosmologie, Astronomie, Urknall, Raumfahrt, Dunkle Materie & Energie
klassische Physik, SRT/ART & Gravitation, Quantentheorie
Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 1827
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Gott würfelt nicht - [Einstein]

Beitrag von PeB » Mi 5. Dez 2018, 14:18

Pluto hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 13:38
PeB hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 13:30
Wenn ich in einem Straßencafé sitze und ein Diesel fährt vorbei, kommt mir der Kaffee wieder hoch. Reicht das nicht als Grund aus?
Ich habe mir sagen lassen, dass INNERHALB der Wohnungen ein erheblich höher Gehalt an NOx besteht als das was auf den Straßen der Innenstädte gemessen wird.

Da müsste mir auch der Kaffee in der Wohnung nicht schmecken — tut er aber.
Der Dieselgeruch muss ja nicht unbedingt etwas mit dem Feinstaub zu tun haben. Aber um den geht es mir. Wenn vor deinem Tisch ein Diesel ausdampft, ist das halt unangenehm.
Oder anders: ich bin Raucher. Offensichtlich ist es gesellschaftlich problematischer wenn ich im Straßencafé rauche als wenn ein Diesel seine Abgase ins Café ablässt.

Naja, ist halt so. :)
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 1827
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Gott würfelt nicht - [Einstein]

Beitrag von PeB » Mi 5. Dez 2018, 14:22

ThomasM hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 14:07
Und selbst wenn dir der Kaffee hochkommt. Die Frage ist: Ist dein persönliches Wohlbefinden mehr wert als die Fähigkeit, eine Stadt am Leben zu erhalten, mitsamt Arbeitsplätzen, Versorgung mit Gütern usw.? Diese Frage ist in Deutschland völlig unter die Räder gekommen und wird nicht mehr gestellt. Man kann heute mit einem Schmetterling Projekte aufhalten, die Millionen Menschen Vorteile bringen.
Man kann auch an andere Konzepte denken. Ich bin aber schon der Ansicht, dass der übertriebene, verschwenderische Personennahverkehr eingedämmt werden müsste. Aus ganz vielen verschiedenen Gründen. Allein der Umstand, wie viel Fläche durch Parkplätze verloren geht - das ist auch ein wirtschaftlicher Faktor. Da ich in der Kommunalpolitik arbeite, weiß ich wovon ich rede.
Ich halte es für notwendig, den ÖPNV so auszustatten und attraktiv (und trotzdem bezahlbar) zu machen, damit die innenstädte entlastet werden.
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 1827
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Gott würfelt nicht - [Einstein]

Beitrag von PeB » Mi 5. Dez 2018, 15:23

PeB hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 14:22
Personennahverkehr
Ich meinte natürlich den Individualverkehr.
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

JackSparrow
Beiträge: 3822
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 13:28

Re: Gott würfelt nicht - [Einstein]

Beitrag von JackSparrow » Mi 5. Dez 2018, 22:16

PeB hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 07:56
jkfdl jsdljsllpao9 iokays kdl klödsafka kds kladdka, kaslödak ksl jksfö!
So würde meine Antwort in etwa ohne Bewusstsein aussehen.
So würde deine Antwort in etwa aussehen, wenn aufgrund einer Schädigung des Wernicke-Areals dein Sprachverständnis oder aufgrund einer Schädigung des Motorkortex deine Feinmotorik beeinträchtigt wäre.
Offenbar sind also die Umgebungsvariablen entscheidend für unser Verhalten als biologische Maschinen.
In einer Umgebung ohne Variablen bräuchten wir ja gar kein Verhalten.
Mein Nervensystem erlaubt mir die Illusion eines Bewusstsein. Demnach besitze ich eines - gemäß meiner individuellen Einbildung, während du keines besitzt, gemäß deiner individuellen Einbildung.
"Ich besitze Bewusstsein" ist bloß ein Satz, der dir irgendwann mal beigebracht wurde und den jetzt gewohnheitsmäßig wiederholst, ohne dass du dadurch deinen Artgenossen irgendeine konkrete körperliche Empfindung mitteilen würdest. Ein erlerntes Ritual.
Ich vermute, dass meine Bewusstseins-Illusion ein gehöriger Überlebensvorteil ist, weil er mir einen freien Willen erlaubt, der mich überlebensfähiger macht.
Schriebst du das freiwillig oder war es nur eine von deinem Kortex berechnete Reaktion auf ein paar Umgebungsvariablen?

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 1827
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Gott würfelt nicht - [Einstein]

Beitrag von PeB » Do 6. Dez 2018, 09:15

Es ist eigentlich müßig, über subjektive Sineseindrücke zu streiten. Denn die einzige Referenz für Subjektives ist das eigene subjektive Empfinden. Wenn ich zum Arzt gehe und sage: es tut mir im Bauch weh - kann dieser nach einem objektiv Befund für meinen subjektiven Schmerz suchen. Wenn er ihn nicht findet, muss er mich entweder weiterverweisen oder eine Therapie nach subjektiver Einschätzung beginnen.

Prämisse: ich könnte das einzige Wesen mit einem Bewusstsein sein. Du müsstest dann aber immer - als Mensch, der du KEIN Bewusstsein hast - urteilen, ich hätte ebenfalls keines. Und ich als Mensch MIT Bewusstsein, müsste urteilen, du hättest ebenso eines. Damit ist die Diskussion im Grunde erschöpft. Wir können an dieser Stelle eigentlich feststellen:
- PeB besitzt ein Bewusstsein
- JackSparrow besitzt kein Bewusstsein.
Den Beweis für das Gegenteil wirst du nicht erbringen können.
JackSparrow hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 22:16
PeB hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 07:56
jkfdl jsdljsllpao9 iokays kdl klödsafka kds kladdka, kaslödak ksl jksfö!
So würde meine Antwort in etwa ohne Bewusstsein aussehen.
So würde deine Antwort in etwa aussehen, wenn aufgrund einer Schädigung des Wernicke-Areals dein Sprachverständnis oder aufgrund einer Schädigung des Motorkortex deine Feinmotorik beeinträchtigt wäre.
Nein, ich habe eben nachgeschaut. Mein Wernicke-Areal ist in Ordnung. Ich habe das bewusst und beabsichtigt geschrieben. Das unterscheidet mich von der Hefe.
JackSparrow hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 22:16
Offenbar sind also die Umgebungsvariablen entscheidend für unser Verhalten als biologische Maschinen.
In einer Umgebung ohne Variablen bräuchten wir ja gar kein Verhalten.
Aber selbst in einer Umgebung MIT Variablen bleibt die Hefe auf der Glukose hocken. Und JackSparrow bleibt bei seinem "unbewussten" Urteil. PeB kann sich dagegen entscheiden.
JackSparrow hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 22:16
"Ich besitze Bewusstsein" ist bloß ein Satz, der dir irgendwann mal beigebracht wurde und den jetzt gewohnheitsmäßig wiederholst, ohne dass du dadurch deinen Artgenossen irgendeine konkrete körperliche Empfindung mitteilen würdest. Ein erlerntes Ritual.
"ohne dass du dadurch deinen Artgenossen irgendeine konkrete körperliche Empfindung mitteilen würdest" ist bloß ein Satz, der dir irgendwann mal beigebracht wurde und den jetzt gewohnheitsmäßig wiederholst, ohne dass du dadurch deinen Artgenossen irgendeine konkrete körperliche Empfindung mitteilen würdest. Ein erlerntes Ritual.
Demnach ist auch deine Aussage nach deiner Prämisse wertlos.
JackSparrow hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 22:16
Schriebst du das freiwillig oder war es nur eine von deinem Kortex berechnete Reaktion auf ein paar Umgebungsvariablen?
Das war eine bewusste Entscheidung auf der Basis der Reaktion meines Kortex auf die Umgebungsvariablen. Ich hätte auch etwas anderes entscheiden können. Das ist dir hoffentlich bewusst. ;)
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4249
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Gott würfelt nicht - [Einstein]

Beitrag von Munro » Do 6. Dez 2018, 13:23

Wir haben nun erfahren, dass Gott nicht würfelt.
Das führt uns zu der Frage: Spielt er Karten?
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Stromberg
Beiträge: 1294
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 19:51

Re: Gott würfelt nicht - [Einstein]

Beitrag von Stromberg » Do 6. Dez 2018, 15:12

PeB hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 14:18
Der Dieselgeruch muss ja nicht unbedingt etwas mit dem Feinstaub zu tun haben. Aber um den geht es mir. Wenn vor deinem Tisch ein Diesel ausdampft, ist das halt unangenehm.
Ah, und der qualmende Benziner vor der eigenen Nase ist da angenehmer? o.O

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 1827
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Gott würfelt nicht - [Einstein]

Beitrag von PeB » Do 6. Dez 2018, 15:18

Stromberg hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 15:12
PeB hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 14:18
Der Dieselgeruch muss ja nicht unbedingt etwas mit dem Feinstaub zu tun haben. Aber um den geht es mir. Wenn vor deinem Tisch ein Diesel ausdampft, ist das halt unangenehm.
Ah, und der qualmende Benziner vor der eigenen Nase ist da angenehmer? o.O
Nein, sage ich ja.
Letztlich ist beides unangenehm.
Man sollte Möglichkeiten finden, den Individualverkehr durch einen attraktiveren ÖPNV zu ersetzen.
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Antworten