Tesla größter Hersteller von Elektroautos

Alle Themen aus Naturwissenschaft & Technik die nicht in die Hauptthemen passen.
Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 2208
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Tesla größter Hersteller von Elektroautos

Beitrag von Travis » Mo 29. Okt 2018, 09:52

Pluto hat geschrieben:Naja, ich bezweifle, ob Diesel ohne erheblichen Aufwand wirklich sauber gemacht werden kann. Ich habe nie einen Diesel gefahren, immer nur Benziner.
Die neue Dieseltechnik von Bosch liest sich sehr vielversprechend. Sollten die 13 Milligramm NOx pro Kilometer mehr als nur ein Werbegag sein, wären selbst die vom europäische EU6-RDE-Standard ab 2020 geforderten 120 Milligramm NOx spielend zu bewältigen.
-Areopag Aufseher-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

thomas4
Beiträge: 221
Registriert: Mi 20. Dez 2017, 18:07

Re: Tesla größter Hersteller von Elektroautos

Beitrag von thomas4 » Mo 29. Okt 2018, 09:55

Travis hat geschrieben:Die neue Dieseltechnik von Bosch liest sich sehr vielversprechend
Hmmm - Bosch ist ja einigermaßen mit in die "Dieselaffäre" verwoben. Vielleicht haben sie nur eine bessere Schummelsoftware erfunden?

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 2208
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Tesla größter Hersteller von Elektroautos

Beitrag von Travis » Mo 29. Okt 2018, 10:00

thomas4 hat geschrieben:Hmmm - Bosch ist ja einigermaßen mit in die "Dieselaffäre" verwoben. Vielleicht haben sie nur eine bessere Schummelsoftware erfunden?
Möglich, aber unwahrscheinlich. Die technischen Änderungen sind auch irgendwo beschrieben. Menschen mit Sachverstand werden beurteilen, ob und was an der neuen Technik dran ist.

Was mir eher ein "Geschmäckle" verursacht ist der Gedanke, dass diese Technik vielleicht schon in den Schubladen lag, es aber bis dato aus Kostengründen keine Abnehmer gegeben hat. Dies könnte sich jetzt ändern.

Elektrofahrzeuge auf dem derzeitig bekannten technischen Stand sind jedenfalls für die Masse keine Lösung. Was soll ich mit einem e-UP der eine maximale Reichweite von 140km hat, dies aber nur unter bestimmten Voraussetzungen liefern kann und danach für eine 100% Ladung 17h an der Steckdose hängt? Klar kann ich mir einen Tesla kaufen, allerdings würden mir die 35k Euro für ein Modell3 schon recht ordentlich die Taschen leeren. Eine Reichweite von 350km wäre immerhin etwas mehr...
-Areopag Aufseher-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

thomas4
Beiträge: 221
Registriert: Mi 20. Dez 2017, 18:07

Re: Tesla größter Hersteller von Elektroautos

Beitrag von thomas4 » Mo 29. Okt 2018, 10:11

Was mir eher ein "Geschmäckle" verursacht ist der Gedanke, dass diese Technik vielleicht schon in den Schubladen lag, es aber bis dato aus Kostengründen keine Abnehmer gegeben hat.
Das war der Hintergrund meines Gedanken. Hat man Va banque gespielt und gehofft, es wird schon niemand merken? In meinen Augen bleibt diese ganze dieselige Geschichte sehr skurril und undurchsichtig.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43448
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Tesla größter Hersteller von Elektroautos

Beitrag von Pluto » Mo 29. Okt 2018, 11:44

Travis hat geschrieben:Elektrofahrzeuge auf dem derzeitig bekannten technischen Stand sind jedenfalls für die Masse keine Lösung. Was soll ich mit einem e-UP der eine maximale Reichweite von 140km hat, dies aber nur unter bestimmten Voraussetzungen liefern kann und danach für eine 100% Ladung 17h an der Steckdose hängt? Klar kann ich mir einen Tesla kaufen, allerdings würden mir die 35k Euro für ein Modell3 schon recht ordentlich die Taschen leeren. Eine Reichweite von 350km wäre immerhin etwas mehr...
Der Tesla meines Sohnes schafft 350-400km. Das reicht ihm für einen Arbeitstag. Er ist Unternehmer, ist stets mit dem Auto unterwegs und hat eine Ladestation in seinem Keller, wo er die Batterien nachts voll aufladen kann.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 2208
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Tesla größter Hersteller von Elektroautos

Beitrag von Travis » Mo 29. Okt 2018, 11:46

Welches Modell hat Dein Sohn? Die Investition für Ladestation kommt natürlich ggf. dazu, wenn man das Auto nicht an der normalen Steckdose "Langzeit"laden will.
-Areopag Aufseher-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43448
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Tesla größter Hersteller von Elektroautos

Beitrag von Pluto » Mo 29. Okt 2018, 11:46

Travis hat geschrieben:Welches Modell hat Dein Sohn?
Tesla S.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 2208
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Tesla größter Hersteller von Elektroautos

Beitrag von Travis » Mo 29. Okt 2018, 11:48

Ok. So ein Auto scheidet für mich aus. 72k Euro will ich für ein Fahrzeug nicht ausgeben.
-Areopag Aufseher-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43448
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Tesla größter Hersteller von Elektroautos

Beitrag von Pluto » Mo 29. Okt 2018, 11:56

Travis hat geschrieben:Ok. So ein Auto scheidet für mich aus. 72k Euro will ich für ein Fahrzeug nicht ausgeben.
Tja...
Mein Sohn ist Unternehmer und das Fahrzeug läuft über die Firma.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Antworten