Ich bin zutiefst bedrückt..

Alle Themen aus Naturwissenschaft & Technik die nicht in die Hauptthemen passen.
Antworten
Benutzeravatar
Christian41285
Beiträge: 1495
Registriert: So 13. Nov 2016, 15:36
Wohnort: Bergisch Gladbach bei Köln
Kontaktdaten:

Ich bin zutiefst bedrückt..

Beitrag von Christian41285 » Fr 2. Apr 2021, 05:29

Hallo zusammen liebe community!

Ich war eine lange Zeit nicht aktiv hier. Was soll dieser topic?

Es geht darum dass ich eine echte neue Entdeckung gemacht habe im Bereich Wissenschaft /Mathematik

und mich kaum jemand versteht oder unterstützt. Dabei ist es ganz einfach zu verstehen. 🤔🙄

Es ist eine mathematische Formel die ich aus der Schöpfungsgeschichte gemacht habe.

Ich starte hier den Versuch persönlich weiter zu kommen damit.

Also falls jemand ernsthaft daran interessiert ist, etwas ganz neues Bahnbrechendes zu erfahren würde ich mich persönlich sehr freuen.

Schreibt mir einfach.. LG Christian

:mrgreen: :roll: :wave: :Herz2:
The ultimate way is the way you control!!!

SlipKnoT is my Life!

https://youtu.be/gtPpB2tgieI

:thumbup: :) :yawn:

Lena
Beiträge: 4014
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Ich bin zutiefst bedrückt..

Beitrag von Lena » Fr 2. Apr 2021, 12:15

Christian, Hallo :)

Du könntest dich auch einfach darüber freuen, dass du etwas neues entdeckt hast.
Etwas, das den andern Menschen verborgenen ist. Etwas, dass sie nicht verstehen.
Darum können sie dich darin auch nicht unterstützen.

Dann würde der Titel heissen: Ich bin zutiefst beglückt :D.

Benutzeravatar
Nobody2
Beiträge: 892
Registriert: Mi 16. Dez 2020, 22:35

Re: Ich bin zutiefst bedrückt..

Beitrag von Nobody2 » Sa 3. Apr 2021, 00:48

Christian41285 hat geschrieben:
Fr 2. Apr 2021, 05:29
Ich starte hier den Versuch persönlich weiter zu kommen damit.
Der Titel lässt nichts Gutes erahnen. Vielleicht daher die Zurückhaltung. Der Text lässt aber nicht darauf schließen. Gibt es denn einen Zusammenhang zwischen Deiner Entdeckung und Deiner Bedrücktheit?
Wichtige und grundsätzliche Hinweise zu mir und allem, was ich hier schreibe:

viewtopic.php?f=23&t=6885&p=397769#top

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 19851
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Ich bin zutiefst bedrückt..

Beitrag von Magdalena61 » Sa 3. Apr 2021, 01:17

Christian41285 hat geschrieben:
Fr 2. Apr 2021, 05:29
Es geht darum dass ich eine echte neue Entdeckung gemacht habe im Bereich Wissenschaft /Mathematik

und mich kaum jemand versteht oder unterstützt. Dabei ist es ganz einfach zu verstehen. 🤔🙄
Hi Christian, schön, dich wieder einmal zu "sehen".

Meinst du das hier: https://klingenbergshooter1185hp.jimdof ... l-theorie/ ?

:) Was erwartest du von von deinem Publikum?
LG
God bless you all for what you all have done for me.

Benutzeravatar
Nobody2
Beiträge: 892
Registriert: Mi 16. Dez 2020, 22:35

Re: Ich bin zutiefst bedrückt..

Beitrag von Nobody2 » Sa 3. Apr 2021, 09:26

Magdalena61 hat geschrieben:
Sa 3. Apr 2021, 01:17
Meinst du das hier: https://klingenbergshooter1185hp.jimdof ... l-theorie/ ?
Das ist eine merkwürdige Theorie.

Der Versuch, eine Antwort zu finden auf eine Frage, auf die es keine Antwort gibt. Der Verstand begreift es nicht. Er dreht sich im Kreis. Dabei ist es ganz einfach. Die einzige, die höchste Realität ist die Existenz einer unendlichen Menge von Energie. Diese Realität gab es immer und wird es immer geben. Es gibt in ihr keine Dualität und keine Pole. Diese Energie ist lebendig, wach und bewusst. Es ist ein Lebewesen, das keinen Anfang und kein Ende hat, das weder Zeit noch Raum kennt. Ein Lebewesen, das vollkommen glücklich ist und dessen Macht grenzenlos ist: Liebe.

Wieso entstand noch etwas anderes aus dieser Energie heraus? Weil es das so wollte. Es ist, es will, es geschieht. Ganz einfach. Irgendwann einmal wird es wieder nichts mehr geben als diese Kraft. Warum? Weil es das so will. Und irgendwann wird es wieder eine neue Schöpfung geben. Seit unendlichen Zeiten bis in die Unendlichkeit.

Am Anfang ist also nicht das "Nichts". "Nichts" gibt es nicht. Einen Anfang gibt es auch nicht. Es ist vollkommen und makellos in sich selbst und nichts, was wir kennen als "Schöpfung" müsste existieren. Wenn "es" es so will, wird es nichts mehr geben als es selbst. Es besteht keine Notwendigkeit für die Existenz der Schöpfung.

Das ist natürlich nur meine eigene Theorie. Ohne Gewährleistung oder Anspruch auf Richtigkeit.
Wichtige und grundsätzliche Hinweise zu mir und allem, was ich hier schreibe:

viewtopic.php?f=23&t=6885&p=397769#top

Anthros
Beiträge: 1308
Registriert: Do 2. Jul 2020, 09:25

Gegenstück schön

Beitrag von Anthros » Sa 3. Apr 2021, 10:36

" Er hat allem ein Gegenstück



Gemacht. ", heißt es bei Klingenberg

Ja und, ist das denn nicht schön?
Der Weise äußert sich vorsichtig, der Narr mit Bestimmtheit über das kommende Wetter.
Wilhelm Busch

Paul
Beiträge: 915
Registriert: Di 2. Mär 2021, 16:42

Re: Ich bin zutiefst bedrückt..

Beitrag von Paul » Sa 3. Apr 2021, 10:54

alles schon mal dagewesen...nach hegel hat das nichts nichts an eigenschaften, außer dass es mit sich selbst identisch ist...das gleiche gilt auch für das sein

da wäre dann noch die ewige welt der ideen bei platon und die implizite ordnung bei bohm...und ja, der pantheismus spinoza's :mrgreen:

ps

auch die idee, das nichts wäre instabil gibt es, fragt sich bloß, wie lange schon :lol:

Antworten