"Die Quantenphysik lässt den Schluss zu ... " " ... dass schon das Denken die Realität verändert"

Alle Themen aus Naturwissenschaft & Technik die nicht in die Hauptthemen passen.
Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6657
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: "Die Quantenphysik lässt den Schluss zu ... " " ... dass schon das Denken die Realität verändert"

Beitrag von Janina » Mo 9. Okt 2017, 13:18

Christian41285 hat geschrieben:Immer wenn wir wissen durch welchen Spalt (Doppelspaltexperiment) ein Teilchen geht, verschwindet die Welle.
Nein. Sie ist nur anders geformt.

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35062
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: "Die Quantenphysik lässt den Schluss zu ... " " ... dass schon das Denken die Realität verändert"

Beitrag von closs » Mo 9. Okt 2017, 13:38

Pluto hat geschrieben:Link bitte!
:oops: Ich habe schon wieder vergessen, wie es geht - ich mach auf "Teufelszeug" weiter.

Benutzeravatar
Christian41285
Beiträge: 1430
Registriert: So 13. Nov 2016, 15:36
Wohnort: Bergisch Gladbach bei Köln
Kontaktdaten:

Re: "Die Quantenphysik lässt den Schluss zu ... " " ... dass schon das Denken die Realität verändert"

Beitrag von Christian41285 » Di 10. Okt 2017, 15:15

Janina hat geschrieben:
Christian41285 hat geschrieben:Immer wenn wir wissen durch welchen Spalt (Doppelspaltexperiment) ein Teilchen geht, verschwindet die Welle.
Nein. Sie ist nur anders geformt.
Gut,stimmt!
The ultimate way is the way you control!!!

SlipKnoT is my Life!

https://youtu.be/gtPpB2tgieI

:thumbup: :) :yawn:

Benutzeravatar
seeadler
Beiträge: 4635
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:24
Kontaktdaten:

Re: "Die Quantenphysik lässt den Schluss zu ... " " ... dass schon das Denken die Realität verändert"

Beitrag von seeadler » Fr 13. Okt 2017, 09:24

Janina hat geschrieben:
Christian41285 hat geschrieben:Immer wenn wir wissen durch welchen Spalt (Doppelspaltexperiment) ein Teilchen geht, verschwindet die Welle.
Nein. Sie ist nur anders geformt.
;) fein, und wie?
Alles, was ich hier schreibe, verstehe ich lediglich als Gedanken und Anregungen, Inspirationen, keine Fakten! Wenn es mit tatsächlichen abgleichbaren Fakten übereinstimmt, dann zufällig.

Benutzeravatar
seeadler
Beiträge: 4635
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:24
Kontaktdaten:

Re: "Die Quantenphysik lässt den Schluss zu ... " " ... dass schon das Denken die Realität verändert"

Beitrag von seeadler » Fr 13. Okt 2017, 09:29

Christian41285 hat geschrieben:......

Das meine ich auch damit das die ,, Information,, Materie schaltet!

LG Christian
Da ist was wahres dran, wenngleich in einem anderen Kontext; Es ist nur schade, dass man derartige Aussagen nur im Kontext als falsch verstehen möchte, statt sie heraus zu filtern und separat zu diagnostizieren. Unsere (meiner) liebe(n) Janina könnte dies locker, allein es fehlt ihr die Lust dazu ;)
Alles, was ich hier schreibe, verstehe ich lediglich als Gedanken und Anregungen, Inspirationen, keine Fakten! Wenn es mit tatsächlichen abgleichbaren Fakten übereinstimmt, dann zufällig.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43423
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: "Die Quantenphysik lässt den Schluss zu ... " " ... dass schon das Denken die Realität verändert"

Beitrag von Pluto » Fr 13. Okt 2017, 13:31

seeadler hat geschrieben:Da ist was wahres dran, wenngleich in einem anderen Kontext;
Mich würde interessieren, was du Wahres findest. Ich kann in Christians Zahlenspielchen nichts Wahres erkennen.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6657
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: "Die Quantenphysik lässt den Schluss zu ... " " ... dass schon das Denken die Realität verändert"

Beitrag von Janina » Fr 13. Okt 2017, 14:10

seeadler hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:
Christian41285 hat geschrieben:Immer wenn wir wissen durch welchen Spalt (Doppelspaltexperiment) ein Teilchen geht, verschwindet die Welle.
Nein. Sie ist nur anders geformt.
;) fein, und wie?
https://de.wikipedia.org/wiki/Doppelspa ... renzmuster

Benutzeravatar
Christian41285
Beiträge: 1430
Registriert: So 13. Nov 2016, 15:36
Wohnort: Bergisch Gladbach bei Köln
Kontaktdaten:

Re: "Die Quantenphysik lässt den Schluss zu ... " " ... dass schon das Denken die Realität verändert"

Beitrag von Christian41285 » Sa 14. Okt 2017, 07:00

Pluto hat geschrieben:
seeadler hat geschrieben:Da ist was wahres dran, wenngleich in einem anderen Kontext;
Mich würde interessieren, was du Wahres findest. Ich kann in Christians Zahlenspielchen nichts Wahres erkennen.

Zahlenspiel..ok...erkennt wohl nicht jeder..
The ultimate way is the way you control!!!

SlipKnoT is my Life!

https://youtu.be/gtPpB2tgieI

:thumbup: :) :yawn:

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17688
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: "Die Quantenphysik lässt den Schluss zu ... " " ... dass schon das Denken die Realität verändert"

Beitrag von sven23 » Sa 14. Okt 2017, 07:12

closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Selbst Ratzinger kapiert, dass die HKM keine a-priori Setzung hat.
Das bezieht er darauf, dass die HKM keine religiöse Setzung hat - und natürlich impliziert Ratzinger hier, dass die HKM eine reine Sach- und nicht Interpretations-Wissenschaft ist.
Richtig, die Forschung benötigt keine Glaubensentscheide an Götter und Wunder, die sie voranschaltet, wie die glaubensbasierten Exegeten. Und selbstverständlich ist die Beschreibung der Glaubenswelt des Wanderpredigers ein Sachergebnis aufgrund der Quellenlage.
closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Jesus hatte aufgrund der Textbefunde eine Naherwartung. Ob er göttlich ist oder nicht, spielt keine Rolle.
Wären die Textbefunde anders, hätte er eben keine Naherwartung. So einfach ist das und das nennt man Ergebnisoffenheit.
Du machst es Dir eben ZU einfach. - Der Textbefund zeigt unter anderen als den HKM-Interpretations-Grundlagen, dass Jesus KEINE Naherwartung hatte. - Es gibt keinen interpretations-freien Sachbefund, der eindeutig ist.
Der Sachbefund ist ziemlich eindeutig, sonst gäbe es den breiten Konsens in der Forschung nicht.

closs hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:Intersubjektiv bedeutet, dass subjektive Wahrnehmung vieler Individuen zu einer gemeinsamen Schlussfolgerung vernetzt wird.
Dann wäre dieses Wort hier geeignet - natürlich ist dann auch kanonische Exegese intersubjektiv nachvollziehbar ist.
Unter Kurzzeitkreationisten ist es intersubjektiv nachvollziehbar, dass die Erde nur 5000 Jahre alt ist. Trotzdem ist es falsch.
Es kommt also entscheidend auf die Subjekte an, ob sie zu belastbaren Ergebnissen kommen.
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35062
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: "Die Quantenphysik lässt den Schluss zu ... " " ... dass schon das Denken die Realität verändert"

Beitrag von closs » Sa 14. Okt 2017, 11:13

sven23 hat geschrieben:Der Sachbefund ist ziemlich eindeutig, sonst gäbe es den breiten Konsens in der Forschung nicht.
Der Konsens ist Folge davon, dass die heute vorherrschende Exegese-Form kritisch-rational basiert ist. - Jeder wirklich gute kanonische Exeget oder historisch-kritischer Exeget, der die Interpretations-Basis des jeweils anderen zur Arbeits-Hypothese macht, wird bei gleicher Quellenlage zu dessen ERgebnis kommen - das ist ein einfaches Spiel - man muss nur die Perspektive wechseln.
sven23 hat geschrieben:Unter Kurzzeitkreationisten ist es intersubjektiv nachvollziehbar, dass die Erde nur 5000 Jahre alt ist.
Das hat aber nichts mit "kanonischer Exegese"/"katholische Theologie" zu tun. - Im übrigen kann JEDER Ansatz zu falschen Schlussfolgerungen führen.

Antworten