Materie,Geist und Antimaterie

Alle Themen aus Naturwissenschaft & Technik die nicht in die Hauptthemen passen.
Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35062
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Materie,Geist und Antimaterie

Beitrag von closs » Do 9. Nov 2017, 15:09

Pluto hat geschrieben:Das Jenseits kann man mit nichts beschreiben. Oder doch?
Man kann es spüren - und dieses Spüren beschreibt man dann mit dem, was einem auf Daseins-Ebene als Chiffre/Gleichnis/Offenbarung zur Verfügung steht. - Man "weiß", dass das "etwas" ist, kann dieses "etwas" aber nicht adäquat vermitteln, sondern nur andeuten, weil man selbst nicht in dem ist, in dem dieses "etwas" ist.

Deshalb immer mein Hinweis auf Goethes "Alles Vergängliche ist nur ein Gleichnis", was man getrost wörtlich nehmen sollten: ALLES ist Gleichnis - unsere Wahrnehmung ist Gleichnis, wie es bspw. auch die Geschichte ist.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43422
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Materie,Geist und Antimaterie

Beitrag von Pluto » Do 9. Nov 2017, 16:53

closs hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:Das Jenseits kann man mit nichts beschreiben. Oder doch?
Man kann es spüren - und dieses Spüren beschreibt man dann mit dem, was einem auf Daseins-Ebene als Chiffre/Gleichnis/Offenbarung zur Verfügung steht.
Spüren kann man Vieles, z.B. auch den Schmerz oder die Liebe.
closs hat geschrieben:Man "weiß", dass das "etwas" ist, kann dieses "etwas" aber nicht adäquat vermitteln, sondern nur andeuten, weil man selbst nicht in dem ist, in dem dieses "etwas" ist.
Nein. Man glaubt, vermutet oder sonst was. Manche Leute halten es sogar für die Wahrheit.
Aber wirklich wissen, tut das NIEMAND. Es ist eine Konstruktion der Phantasie einiger Weniger.
closs hat geschrieben:Deshalb immer mein Hinweis auf Goethes "Alles Vergängliche ist nur ein Gleichnis", was man getrost wörtlich nehmen sollten:
Naja, een hast du argumentiert, man soll sich nicht den fremdem Federn berühmter Menschen schmücken.
closs hat geschrieben:ALLES ist Gleichnis - unsere Wahrnehmung ist Gleichnis, wie es bspw. auch die Geschichte ist.
So bastelt man sich seine Welt nach Pippi Langstrumpf...
Mit Gleichnissen kann man Vieles vermuten, nur eben NICHT wissen.

Deshalb bin ich mir auch so sicher, dass Niemand das Jenseits beschreiben kann. Wenn du mit "Chiffre" eine Chimäre meinst, dann liegst du mit deiner Annahme sehr Nahe dran.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35062
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Materie,Geist und Antimaterie

Beitrag von closs » Do 9. Nov 2017, 18:14

Pluto hat geschrieben:Aber wirklich wissen, tut das NIEMAND.
Dashalb habe ich "wissen" in " " geschrieben - es ist eine innere Gewißheit und natürlich kein intersubjektiv nachweisbares Wissen.
Pluto hat geschrieben:een hast du argumentiert, man soll sich nicht den fremdem Federn berühmter Menschen schmücken.
Aber manchmal sagen sie etwas, was man selber nicht besser erfinden könnte - und das sollte man nutzen.
Pluto hat geschrieben:Mit Gleichnissen kann man Vieles vermuten, nur eben NICHT wissen.
Richtig - das ist eh immer so. -"WIssen" ist immer System-Wissen, also nie absolut.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43422
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Materie,Geist und Antimaterie

Beitrag von Pluto » Do 9. Nov 2017, 18:38

closs hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:Aber wirklich wissen, tut das NIEMAND.
Dashalb habe ich "wissen" in " " geschrieben - es ist eine innere Gewißheit und natürlich kein intersubjektiv nachweisbares Wissen.
Ja. Es ist überhaupt kein nachweisbares Wissen.
closs hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:een hast du argumentiert, man soll sich nicht den fremdem Federn berühmter Menschen schmücken.
Aber manchmal sagen sie etwas, was man selber nicht besser erfinden könnte - und das sollte man nutzen.
Ja, das ist bei mir auch immer so wenn ih zitiere. Was ist der Unterschied?
closs hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:Mit Gleichnissen kann man Vieles vermuten, nur eben NICHT wissen.
Richtig - das ist eh immer so. -"WIssen" ist immer System-Wissen, also nie absolut.
Ja. Außer dass es kein System-Wissen ist, sondern ganz allgemein.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35062
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Materie,Geist und Antimaterie

Beitrag von closs » Do 9. Nov 2017, 20:22

Pluto hat geschrieben:Ja, das ist bei mir auch immer so wenn ich zitiere. Was ist der Unterschied?
So wie ich Dich verstanden habe, keiner.
Pluto hat geschrieben:Außer dass es kein System-Wissen ist, sondern ganz allgemein.
Naja - es gibt auch "geistiges System-Wissen" (= Wissen auf Basis eines "Glaubensentscheids"). - Will heißen: WENN diese Entscheid-Setzung richtig ist, dann ist meine Vermutung/mein Glaube ein Wissen.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43422
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Materie,Geist und Antimaterie

Beitrag von Pluto » Fr 10. Nov 2017, 08:30

closs hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:Ja, das ist bei mir auch immer so wenn ich zitiere. Was ist der Unterschied?
So wie ich Dich verstanden habe, keiner.
closs hat geschrieben:Naja - es gibt auch "geistiges System-Wissen" (= Wissen auf Basis eines "Glaubensentscheids"). - Will heißen: WENN diese Entscheid-Setzung richtig ist, dann ist meine Vermutung/mein Glaube ein Wissen.
Auch geistiges System-Wissen gibt es nicht. Wenn etwas er Glaubensentscheid festgelegt werden muss, dann ist man echt arm dran. Man redet sich etwas per Glaubensentscheid ein. Das ist dann Selbsttäuschung.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35062
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Materie,Geist und Antimaterie

Beitrag von closs » Fr 10. Nov 2017, 08:40

Pluto hat geschrieben:Auch geistiges System-Wissen gibt es nicht. Wenn etwas er Glaubensentscheid festgelegt werden muss, dann ist man echt arm dran.
Es gibt kein System ohne "Glaubensentscheid"/"Setzung" - das ist genau der Punkt, über den wir kein Einvernehmen erzielen.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43422
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Materie,Geist und Antimaterie

Beitrag von Pluto » Fr 10. Nov 2017, 08:49

closs hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:Auch geistiges System-Wissen gibt es nicht. Wenn etwas per Glaubensentscheid festgelegt werden muss, dann ist man echt arm dran.
Es gibt kein System ohne "Glaubensentscheid"/"Setzung" - das ist genau der Punkt, über den wir kein Einvernehmen erzielen.
Das Problem ist ein anderes. Es gibt keine unterschiedlichen Systeme. Das ist nur Phantasie.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
NIS
Beiträge: 2691
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 15:01
Kontaktdaten:

Re: Materie,Geist und Antimaterie

Beitrag von NIS » Fr 10. Nov 2017, 09:35

Wenn Materie durch Gravitation wirkt, wirkt dann Antimaterie durch Antigravitation?

Wenn man das Gegenteil der Gravitation kennt, die Antigravitation,
vielleicht hätte man dann einen neuen Antrieb durch das Vakuum der Zeit im Raum?

Ich glaube, Materie und Antimaterie entstehen durch das physikalische Gesetz des Geistes.

Der Geist des Menschen reflektiert Gott.
Der Heilige Geist (Hauke)

WISSEN VON MACHT

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43422
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Materie,Geist und Antimaterie

Beitrag von Pluto » Fr 10. Nov 2017, 13:30

NIS hat geschrieben:Wenn Materie durch Gravitation wirkt, wirkt dann Antimaterie durch Antigravitation?

Wenn man das Gegenteil der Gravitation kennt, die Antigravitation,
vielleicht hätte man dann einen neuen Antrieb durch das Vakuum der Zeit im Raum?

Ich glaube, Materie und Antimaterie entstehen durch das physikalische Gesetz des Geistes.

Der Geist des Menschen reflektiert Gott.
Hier wirst du geholfen... http://www.scinexx.de/dossier-detail-745-8.html
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Antworten