Warum Wissenschaft?

Alle Themen aus Naturwissenschaft & Technik die nicht in die Hauptthemen passen.
Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42861
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Warum NATUR Wissenschaft?

Beitragvon Pluto » Do 18. Jan 2018, 17:19

ThomasM hat geschrieben:Das ist genau das, was ich sagen will. Nicht alle Fragen können mit den empirischen Mitteln der Naturwissenschaften beantwortet werden.
Ja. Du hast recht, weil es Fragen gibt, die wissenschaftlich nicht beantwortbar sind. Sie betreffen nicht die Welt.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

ThomasM
Beiträge: 5384
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 19:43

Re: Warum NATUR Wissenschaft?

Beitragvon ThomasM » Do 18. Jan 2018, 17:24

Pluto hat geschrieben:
Ja. Du hast recht, weil es Fragen gibt, die wissenschaftlich nicht beantwortbar sind. Sie betreffen nicht die Funktionsweise der Welt.

Das ist wieder davon abhängig, wie du Funktionsweise definierst. Ich weiß, du meinst es naturalistisch. Aber es gibt Funktionsweisen, die sich auf diese Weise nicht behandeln lassen und daher auch nicht durch Naturwissenschaften behandelt werden können.
Zum Beispiel:
Wirkung von Macht
Vererbung von Gewohnheiten
Sinnsuche
usw.
Gott würfelt nicht, meinte Einstein. Aber er irrte. Gott nutzt den Zufall - jeden Tag.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42861
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Warum NATUR Wissenschaft?

Beitragvon Pluto » Do 18. Jan 2018, 17:38

ThomasM hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:
Ja. Du hast recht, weil es Fragen gibt, die wissenschaftlich nicht beantwortbar sind. Sie betreffen nicht die Funktionsweise der Welt.

Das ist wieder davon abhängig, wie du Funktionsweise definierst. Ich weiß, du meinst es naturalistisch. Aber es gibt Funktionsweisen, die sich auf diese Weise nicht behandeln lassen und daher auch nicht durch Naturwissenschaften behandelt werden können.
Zum Beispiel:
Wirkung von Macht
Vererbung von Gewohnheiten
Sinnsuche
usw.
Nein. Ich meine es durchaus auch historisch (z.B. Existenz des römischen Reichs). Die Sinnsuche ist emotional; Gewohnheiten die vererbbar sind, sind aber empirisch überprüfbar.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Christian41285
Beiträge: 1400
Registriert: So 13. Nov 2016, 15:36
Wohnort: Bergisch Gladbach bei Köln
Kontaktdaten:

Re: Warum Wissenschaft?

Beitragvon Christian41285 » Do 18. Jan 2018, 17:40

Pluto hat geschrieben:
Christian41285 hat geschrieben:Und was machen wir wenn die Naturwissenschaft eine Frage nicht beantworten kann?
Dann geben wir keine Antwort; wir sagen, wir wissen es nicht.



Du vielleicht doch es gibt Menschen die handeln da anders lieber Pluto..

LG Christian
The ultimate way is the way you control!!!

SlipKnoT is my Life!

https://youtu.be/gtPpB2tgieI

:thumbup: :) :yawn:

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42861
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Warum Wissenschaft?

Beitragvon Pluto » Do 18. Jan 2018, 17:53

Christian41285 hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:Dann geben wir keine Antwort; wir sagen, wir wissen es nicht.
Du vielleicht doch es gibt Menschen die handeln da anders lieber Pluto.
Man kann mich für die Fehlentscheide anderer nicht verantwortlich machen.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Christian41285
Beiträge: 1400
Registriert: So 13. Nov 2016, 15:36
Wohnort: Bergisch Gladbach bei Köln
Kontaktdaten:

Re: Warum Wissenschaft?

Beitragvon Christian41285 » Do 18. Jan 2018, 17:55

Pluto hat geschrieben:
Christian41285 hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:Dann geben wir keine Antwort; wir sagen, wir wissen es nicht.
Du vielleicht doch es gibt Menschen die handeln da anders lieber Pluto.
Man kann mich für die Fehlentscheide anderer nicht verantwortlich machen.


Nein aber du hast es verallgemeinert ;)

LG Christian
The ultimate way is the way you control!!!

SlipKnoT is my Life!

https://youtu.be/gtPpB2tgieI

:thumbup: :) :yawn:

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42861
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Warum Wissenschaft?

Beitragvon Pluto » Do 18. Jan 2018, 17:57

Christian41285 hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:Man kann mich für die Fehlentscheide anderer nicht verantwortlich machen.
Nein aber du hast es verallgemeinert ;)
Ja. Es ist meine Empfehlung an alle.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6190
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Warum Wissenschaft?

Beitragvon Janina » Do 18. Jan 2018, 19:35

Christian41285 hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:
Christian41285 hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:
Christian41285 hat geschrieben:und da ist der Glaube oder die Philosophie hilfreich.Ich meine zB. die Frage warum es mehr Materie als Antimaterie gibt!
Das ist eine rein naturwissenschaftlich und nicht anders lösbare Frage.
Mit der Naturwissenschaft lässt sich heute diese Frage aber NICHT beantworten!
Sie lässt sich NUR naturwissenschaftlich beantworten. Wenn nicht, wird die Frage offen gelassen. Alles Andere ist ein Märchen, aber keine Antwort.
Und was machen wir wenn die Naturwissenschaft eine Frage nicht beantworten kann?
Offen lassen.
Weil jede Antwort, die nicht ordentlich begründet wird, nur falsch sein kann.
Zuletzt geändert von Janina am Do 18. Jan 2018, 20:31, insgesamt 1-mal geändert.
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

Benutzeravatar
Christian41285
Beiträge: 1400
Registriert: So 13. Nov 2016, 15:36
Wohnort: Bergisch Gladbach bei Köln
Kontaktdaten:

Re: Warum Wissenschaft?

Beitragvon Christian41285 » Do 18. Jan 2018, 20:12

Das stimmt nicht weil der Glaube auch eine Art von Wissen ist,wenn auch geglaubtes Wissen!

LG Christian
The ultimate way is the way you control!!!

SlipKnoT is my Life!

https://youtu.be/gtPpB2tgieI

:thumbup: :) :yawn:

ThomasM
Beiträge: 5384
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 19:43

Re: Warum Wissenschaft?

Beitragvon ThomasM » Do 18. Jan 2018, 20:31

Christian41285 hat geschrieben:Das stimmt nicht weil der Glaube auch eine Art von Wissen ist,wenn auch geglaubtes Wissen!

Schon richtig, aber es gibt auch Einbildung und falschen Stolz.
Einbildung, weil es Menschen gibt, die glauben alles verstanden zu haben, aber irren.
Falschen Stolz, weil sie nicht nur glauben, alles verstanden zu haben und irren, sondern auch auf andere herabschauen, weil sie doch alles verstanden haben, aber die anderen nicht.

Der alte Philosoph, der sagte "Ich weiß, dass ich nichts weiß" oder Paulus, der sagte "ich weiß nichts, außer Christus", die waren weise.
Gott würfelt nicht, meinte Einstein. Aber er irrte. Gott nutzt den Zufall - jeden Tag.


Zurück zu „Wissenschaft & Forschung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast