Wie kommt die Moral in das Baby?

Alle Themen aus Naturwissenschaft & Technik die nicht in die Hauptthemen passen.
Hemul
Beiträge: 19097
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Wie kommt die Moral in das Baby?

Beitragvon Hemul » Mi 31. Jan 2018, 14:28

Neueste Forschungen haben ergeben, dass Freuds Theorie, dass Säuglinge als Egomanen sprich ohne Unrechtbewusstsein geboren
werden-nicht den Tatsachen entspricht:
https://www.planet-wissen.de/gesellscha ... al100.html
Die Entwicklung der Moral
Sigmund Freud verbreitete die These, Säuglinge seien Egomanen, die ihre Umgebung nicht interessiere, solange es ihnen selbst gutgehe. Doch neue Versuche zeigen: Schon Babys wissen, was richtig und was falsch ist. Dieses Gespür ist angeboren.

Während sich Freud-sollte er noch leben korrigieren müsste-bestätigen diese neuesten Forschungsergebnisse aber das was der
Apostel Paulus unter der Anleitung des Geistes Gottes diesbezgl. schon vor ca. 2000 Jahren in Römer 2:14+15 unmissverständlich wie folgt aufgezeichnet hat:
14 Wenn nun Menschen, die nicht zum jüdischen Volk gehören und mit dem Gesetz Gottes daher nicht in Berührung gekommen sind, von sich aus so handeln, wie es das Gesetz fordert, dann ist dieses Gesetz, auch wenn sie es nicht kennen, offensichtlich ein Teil von ihnen selbst. 15 Ihr Verhalten beweist, dass das, was das Gesetz fordert, ihnen ins Herz geschrieben ist. Das zeigt sich auch im Urteil ihres Gewissens und am Widerstreit von Anklagen und Rechtfertigungen in ihren Gedanken.

Das oben erwähnten angeborene moralische Gespür bei Babys ist offensichtlich kein Produkt der Evolution-sondern das von dem
Schöpfer des Menschen eingepflanzte Gewissen. Die ET kann deshalb hier https://www.google.de/search?q=gro%C3%9 ... 7405594696
entsorgt werden.
:wave:
Zuletzt geändert von Hemul am Mi 31. Jan 2018, 14:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6198
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Wie kommt die Moral in das Baby?

Beitragvon Janina » Mi 31. Jan 2018, 14:32

Hemul hat geschrieben:Das oben erwähnten angeborene moralische Gespür bei Babys ist offensichtlich kein Produkt der Evolution-sondern das von dem
Schöpfer des Menschen eingepflanzte Gewissen.
Gespür für Moral wird bereits bei sozial lebenden Tieren beobachtet. Das spricht ganz klar dafür, dass Moral ein Produkt der Evolution ist. :roll:
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

Stromberg
Beiträge: 796
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 19:51

Re: Wie kommt die Moral in das Baby?

Beitragvon Stromberg » Mi 31. Jan 2018, 14:57

Janina hat geschrieben:
Hemul hat geschrieben:Das oben erwähnten angeborene moralische Gespür bei Babys ist offensichtlich kein Produkt der Evolution-sondern das von dem
Schöpfer des Menschen eingepflanzte Gewissen.
Gespür für Moral wird bereits bei sozial lebenden Tieren beobachtet. Das spricht ganz klar dafür, dass Moral ein Produkt der Evolution ist. :roll:
Ohnehin ist es auch so, dass auch angeborene Eigenschaften von der Evolution natürlich >nicht< einfach so ausgeschlossen werden können, mit der Begründung, dass diese ja bereits angeboren sind.
Damit macht es sich Hemul zu einfach.

Wir werden ja auch mit Augen geboren. Die sich dennoch evolutionär entwickelt haben.

Hemul
Beiträge: 19097
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Wie kommt die Moral in das Baby?

Beitragvon Hemul » Mi 31. Jan 2018, 15:00

Ein weiterer Beweis, dass der Schöpfer und nicht die Evolution für die moralische Instanz des Menschen verantwortlich ist:
http://www.alltagsforschung.de/das-blau ... der-lugen/
Aber die Frage ist: Ab wann haben wir eigentlich die Fähigkeit, unseren Mitmenschen das sprichwörtliche Blaue vom Himmel herunter zu lügen? Bislang deuteten Untersuchungen darauf hin, dass Kinder etwa ab dem 42. Lebensmonat lügen können, also etwa mit dreieinhalb Jahren. Doch eine neue Studie korrigiert dieses Ergebnis – und zwar nach unten: „Zwei Jahre alte Kinder können spontan lügen“, schreiben die beiden Entwicklungspsychologen Angela Evans (Brock Universität, Kanada) und Kang Lee (Universität von Toronto). Zu diesem Ergebnis kamen sie in einem Experiment mit 65 Kindern im Alter zwischen 25 und 48 Monaten.

Das von Gott eingepflanzte Gewissen bewirkt, dass Kinder bis zu einem Gewissen Alter nicht lügen. Wie man o. sieht fangen sie aber leider immer früher damit an. Durch das schlechte Beispiel der Eltern(sag Oma am Telefon ich bin nicht da) stumpft es immer mehr ab-bis lügen bei vielen sogar zum Hobby wird-gelle Ninchen? 8-)

Stromberg
Beiträge: 796
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 19:51

Re: Wie kommt die Moral in das Baby?

Beitragvon Stromberg » Mi 31. Jan 2018, 15:06

Hemul hat geschrieben:Ein weiterer Beweis
Auch dein nun eingestellter Artikel beinhaltet keinerlei Aussagen zur Evolution.
Du spinnst dir da mal wieder willkürlich seltsame Dinge zusammen.

Hemul hat geschrieben:Das von Gott eingepflanzte Gewissen bewirkt...
... und fängst nun auch noch zu träumen an.
Ulkig du bist.

Hemul
Beiträge: 19097
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Wie kommt die Moral in das Baby?

Beitragvon Hemul » Mi 31. Jan 2018, 15:10

Stromberg hat geschrieben:
Hemul hat geschrieben:Ein weiterer Beweis

Auch dein nun eingestellter Artikel beinhaltet keinerlei Aussagen zur Evolution.

Stimmt Sromboli! :thumbup:
Die Evolution hat nicht das Geringste mit dem menschlichen Gewissen zu tun. Lässt sich auch gar nicht damit vereinbaren:
http://synonyme.woxikon.de/synonyme/gewissensbisse.php
Befangenheit (f), Angst {f}, Anstand {m}, Bedenken {n}, Beschämung, Gehemmtheit, Gehemmtsein, Gewissensbisse, Hemmung {f}, Komplex {m}, Minderwertigkeitskomplex {m}, Reue {f}, Scham {f}, Schamgefühl {n}, Schamhaftigkeit {f}, Scheu, Schüchternheit {f}, Skrupel {m}, Unsicherheit {f}, Unzulänglichkeit {f}, Verhaltenheit, Verklemmtheit, Verkrampfung {f}, Verlegenheit {f}, Vorbehalt {m}, Zaghaftigkeit, Zurückhaltung {f}, Ängstlichkeit {f}
Zuletzt geändert von Hemul am Mi 31. Jan 2018, 15:14, insgesamt 1-mal geändert.

Stromberg
Beiträge: 796
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 19:51

Re: Wie kommt die Moral in das Baby?

Beitragvon Stromberg » Mi 31. Jan 2018, 15:13

Hemul hat geschrieben:Die Evolution hat nicht das Geringste mit dem menschlichen Gewissen zu tun.
Das menschliche Gewissen formte sich evolutionär. So erst wird ein Schuh draus.

Hemul
Beiträge: 19097
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Wie kommt die Moral in das Baby?

Beitragvon Hemul » Mi 31. Jan 2018, 15:15

Stromberg hat geschrieben:
Hemul hat geschrieben:Die Evolution hat nicht das Geringste mit dem menschlichen Gewissen zu tun.
Das menschliche Gewissen formte sich evolutionär.

Wie-wann und wo? :)

Stromberg
Beiträge: 796
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 19:51

Re: Wie kommt die Moral in das Baby?

Beitragvon Stromberg » Mi 31. Jan 2018, 15:19

Hemul hat geschrieben:
Stromberg hat geschrieben:
Hemul hat geschrieben:Die Evolution hat nicht das Geringste mit dem menschlichen Gewissen zu tun.
Das menschliche Gewissen formte sich evolutionär.
Wie-wann und wo? :)
Wie? Anhand von Mutationsmechanismen.
Wann? Während der Entwicklung zum Menschen hin.
Wo? Auf der Erde.

:)

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6198
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Wie kommt die Moral in das Baby?

Beitragvon Janina » Mi 31. Jan 2018, 15:22

Hemul hat geschrieben:
Stromberg hat geschrieben:
Hemul hat geschrieben:Die Evolution hat nicht das Geringste mit dem menschlichen Gewissen zu tun.
Das menschliche Gewissen formte sich evolutionär.
Wie-wann und wo? :)
Wenn man erwägt, dass Tiere etwa ab dem Beginn eines Soziallebens eines haben - So etwa seit 300 mio Jahren. :roll:
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349


Zurück zu „Wissenschaft & Forschung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast