Wie kommt die Moral in das Baby?

Alle Themen aus Naturwissenschaft & Technik die nicht in die Hauptthemen passen.
Hemul
Beiträge: 19701
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Wie kommt die Moral in das Baby?

Beitragvon Hemul » Mi 31. Jan 2018, 19:11

Janina hat geschrieben:
Hemul hat geschrieben:
Stromberg hat geschrieben:
Hemul hat geschrieben:Die Evolution hat nicht das Geringste mit dem menschlichen Gewissen zu tun.
Das menschliche Gewissen formte sich evolutionär.
Wie-wann und wo? :)
Wenn man erwägt, dass Tiere etwa ab dem Beginn eines Soziallebens eines haben - So etwa seit 300 mio Jahren. :roll:

Seit 300 mio Jahren haben Tiere also ein Gewissen? :roll:
https://de.wikipedia.org/wiki/Gewissen
Gewissen
Das Gewissen wird im Allgemeinen als eine besondere Instanz im menschlichen Bewusstsein angesehen, die bestimmt, wie man urteilen soll. Es drängt, aus ethischen, moralischen und intuitiven Gründen, bestimmte Handlungen auszuführen oder zu unterlassen.

Zeige mir bitte ein Tier, dass ähnlich ethisch-moralische Wertvorstellungen wie der Mensch aufweist? Bin ganz Auge. 8-)
Ich bremse auch für Andersdenkende

Stromberg
Beiträge: 859
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 19:51

Re: Wie kommt die Moral in das Baby?

Beitragvon Stromberg » Mi 31. Jan 2018, 19:20

Hemul hat geschrieben:Seit 300 mio Jahren haben Tiere also ein Gewissen?
Plus/Minus 100 vielleicht. :)

Hemul hat geschrieben:Zeige mir bitte ein Tier, dass ähnlich ethisch-moralische Wertvorstellungen wie der Mensch aufweist?
Unnötig.
Ein Gewissen erfordert keine menschenähnliche Wertvorstellung betreffend Ethik und Moral.

Catholic
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 13:45

Re: Wie kommt die Moral in das Baby?

Beitragvon Catholic » Mi 31. Jan 2018, 19:22

Stromberg hat geschrieben:Ein Gewissen erfordert keine menschenähnliche Wertvorstellung betreffend Ethik und Moral.


Und wodurch wird das Gewissen von Tieren geformt,also wodurch können sie ent- und unterscheiden ob eine Handlung,die sie ausführen (möchten) im moralischen Sinne gut oder schlecht ist?

Stromberg
Beiträge: 859
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 19:51

Re: Wie kommt die Moral in das Baby?

Beitragvon Stromberg » Mi 31. Jan 2018, 19:34

Catholic hat geschrieben:
Stromberg hat geschrieben:Ein Gewissen erfordert keine menschenähnliche Wertvorstellung betreffend Ethik und Moral.
Und wodurch wird das Gewissen von Tieren geformt,also wodurch können sie ent- und unterscheiden ob eine Handlung,die sie ausführen (möchten) im moralischen Sinne gut oder schlecht ist?
Stufenweise ist das zu sehen. Primaten sind hoch entwickelte, intelligente Tiere. Sie sind in ihrem Sozialverhalten und ihren emotionalen Bedürfnissen uns Menschen sehr ähnlich. Niemand würde auf die Idee kommen zu sagen, sie wären uns gleich.

Nun gibt es von Art zu Art innerhalb der Primaten unterschiedliche Ausprägungen, einige sind uns darin ähnlicher als andere. Die Ähnlichkeit verschwindet nach und nach. Bis hin eben zu Tieren, natürlich die meisten will ich behaupten, die kein Gewissen besitzen.
Es ist nicht alles schwarz und weiß, wir leben nicht als 0en und 1en.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6617
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Wie kommt die Moral in das Baby?

Beitragvon Janina » Do 1. Feb 2018, 06:51

Hemul hat geschrieben:Zeige mir bitte...
Der Klassiker wieder, gell? Wie wär's mal mit selber lernen? :roll:
https://www.youtube.com/watch?v=Yr8gQ2C6WmE

Catholic hat geschrieben:Und wodurch wird das Gewissen von Tieren geformt,also wodurch können sie ent- und unterscheiden ob eine Handlung,die sie ausführen (möchten) im moralischen Sinne gut oder schlecht ist?
Genauso wie bei uns auch: Spiegelneuronen.

JackSparrow
Beiträge: 3749
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 13:28

Re: Wie kommt die Moral in das Baby?

Beitragvon JackSparrow » Do 1. Feb 2018, 18:15

Hemul hat geschrieben:Die Evolution hat nicht das Geringste mit dem menschlichen Gewissen zu tun.

Angenommen man führt ein Leben als Jäger und Sammler und wird wegen aufmüpfigen Verhaltens vom eigenen Stamm ausgestoßen, so dass man anschließend entweder verhungert oder von Raubtieren verspeist wird.

Dies wirkt sich auf den Fortpflanzungserfolg
a) positiv aus?
b) negativ aus?
c) gar nicht aus?

Ein Gen wird am ehesten vererbt, wenn es den Fortpflanzungserfolg
a) erhöht?
b) verringert?
c) gar nicht beeinflusst?

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6617
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Wie kommt die Moral in das Baby?

Beitragvon Janina » Do 1. Feb 2018, 20:23

JackSparrow hat geschrieben:Dies wirkt sich auf den Fortpflanzungserfolg
a) positiv aus?
b) negativ aus?
c) gar nicht aus?
Gegenfrage: Wer hat nachhaltigeren Fortpflanzungserfolg?
a) Ein Rockstar
b) Ein katholischer Priester
c) Ein Programmierer

Und warum gibt es dann mehr Programmierer als Rockstars?

JackSparrow
Beiträge: 3749
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 13:28

Re: Wie kommt die Moral in das Baby?

Beitragvon JackSparrow » Fr 2. Feb 2018, 13:48

Janina hat geschrieben:Und warum gibt es dann mehr Programmierer als Rockstars?

Möglicherweise haben Berufe multifaktorielle Ursachen und sind nicht erblich.

Andererseits gibt es Programmierer und Rockstars erst seit weniger als 100 Jahren. Vielleicht beobachten wir in einigen zehntausend Jahren deutlich mehr Rockstars und deutlich weniger Programmierer als heute.


Zurück zu „Wissenschaft & Forschung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste