Ein herzliches „Grüss Gott“

Bereich, wo sich neue Teilnehmer vorstellen können. [Es besteht keine Pflicht!]
BITTE immer in einem neuem Thread beginnen!
Lena
Beiträge: 4575
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Ein herzliches „Grüss Gott“

Beitrag von Lena » Di 5. Okt 2021, 14:36

Larson hat geschrieben:
Fr 1. Okt 2021, 00:06
Nun, ich bin nicht (mehr) „christlich“
Ging es dir nur um die Logik oder wurdest du von Menschen enttäuscht?

Larson
Beiträge: 251
Registriert: Do 30. Sep 2021, 13:49
Wohnort: CH

Re: Ein herzliches „Grüss Gott“

Beitrag von Larson » Di 5. Okt 2021, 14:51

Lena hat geschrieben:
Di 5. Okt 2021, 14:36
Larson hat geschrieben:
Fr 1. Okt 2021, 00:06
Nun, ich bin nicht (mehr) „christlich“
Ging es dir nur um die Logik oder wurdest du von Menschen enttäuscht?
Hallo Lena
Nein, das „Enttäuscht“ werden kam erst später, als ich bei der Wegkreuzung schon abgebogen bin.
Und es ist nicht einfach „Logik“, sondern das Verstehen der damaligen Zeit und was daraus geworden ist, wie sich alles entwickelt hat.

Man soll ja Gott bekanntlich auch mit dem Verstand lieben, und nicht nu r mit dem trügerischen Herz.

Gruss
Larson
Jes 30,15 Denn so spricht Adonaj JHWH, der Heilige Israels: Durch Umkehr und durch Ruhe werdet ihr gerettet. In Stillsein und in Vertrauen ist eure Stärke.

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 6078
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Ein herzliches „Grüss Gott“

Beitrag von PeB » Do 7. Okt 2021, 11:34

Herzlich willkommen!
Die einzige Weisheit, die wir erwerben können, ist die Weisheit der Demut: Demut ist ohne Ende.
T.S. Eliot

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 21096
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Rechtfertigung aus jüdischer/ christlicher Sicht

Beitrag von Magdalena61 » Sa 9. Okt 2021, 20:48

Larson hat geschrieben:
Di 5. Okt 2021, 14:34
Unter „gnadenlosen Blickwinkel“ verstehe ich, dass es nur eine „Heilswahrheit“ geben sollte, und somit betrifft dies die Lehre vom NT wie Petrus meint:
Apg 4,12 Und es ist in keinem andern das Heil; denn es ist auch kein anderer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, in welchem wir sollen gerettet werden!
Und hier wird auf Jesus bezogen.

Dies widerspricht extrem dem Tenach (AT) und ist einfach nur die Meinung der neuen Lehre.
Da dieser Thread ein Vorstellungsthread ist, habe ich die weitere Diskussion abgetrennt.

Die Beiträge sind hier zu finden: Rechtfertigung aus jüdischer/ christlicher Sicht
LG
God bless you all for what you all have done for me.

Antworten