Ein Berg aus Schottland ist hier

Bereich, wo sich neue Teilnehmer vorstellen können. [Es besteht keine Pflicht!]
BITTE immer in einem neuem Thread beginnen!
Verlorener_Sohn
Beiträge: 350
Registriert: Do 2. Mai 2013, 10:22

Re: Ein Berg aus Schottland ist hier

Beitrag von Verlorener_Sohn » Do 19. Apr 2018, 08:06

Um welche Threads geht's denn?

Rembremerding
Beiträge: 3008
Registriert: So 18. Aug 2013, 16:16

Re: Ein Berg aus Schottland ist hier

Beitrag von Rembremerding » Do 19. Apr 2018, 09:37

Munro hat geschrieben: MEINE THREADS werden von der Admine mit beleidigendenn Worten geschlossen!

Und ich schmähe hier niemanden!

Aber ich werde geschmäht und persönlich beleidigt.

Und DAS IST NICHT IN ORDNUNG SO!


---------------------


Ich muss sagen, dass ich dieser ungerechten Zensur wegen empört bin!

LG von Munro
Du darfst nicht erwarten, dass man dir mit Wohlwollen begegnet, wenn Du ständig Salz in die Wunden von "Bibelchristen" streust. In der Sache magst du da sogar im Recht sein.
Zum Verständnis:
Die meisten Christen in Foren sind Evangelikale und Protestanten, von denen wenige, aber besonders aktive, Gottes- und Bibelanbetung nicht immer unterscheiden können. Zudem erhielten sie keine einheitliche Lehre, vielleicht weil sie eine solche auch gar nicht annehmen wollen, womit Bibelauslegung zu Privatmeinung wird, die der Hl. Geist gefälligst zu verteidigen und bestätigen hat. Man muss darum aus eigener Kraft sein Gottesbild durchsetzen, deshalb oft die Aggression und Rechthaberei, begleitet von Verurteilung und Verdammung als "unchristlich, heidnisch" etc.
Und natürlich tragen sie ihren verinnerlichten Protest in jede Gemeinde, jedes Forum, jeden Thread und zerstören so den Leib des Herrn, sichtbar in seiner Kirche und damit den Wirkungen des Hl. Geists.

Deshalb kannst du nur Wohlwollen und Zustimmung erwarten, wenn du ebenfalls diesen Leib angreifst. Vielleicht wird sich dieses "Klima" auch in diesem Forum verstärken, denn dieser Destruktivismus hat scheinbar ein anderes Forum gerade zu Grunde gerichtet und viele suchen nun hier ein neues Betätigungsfeld. Aber man kann dem Licht entgegensetzen, denn jeder, der Jesus seinen Herrn nennt, der hat auch die Sehnsucht nach seiner Erlösung. Und es ist nicht an einem Glied im Leib des Herrn, diese Sehnsucht zu zerstören.

Ich halte es so: Da ich nicht die Wahrheit besitze, aber weiß, wer sie ist und wo sie lehrt, schreibe ich aus Liebe zu ihr sie kurz nieder und vertraue darauf, dass sie selbst sich bei denen guten Willens durchsetzen wird. Das erlöst, befreit von aller Rechthaberei, denn man lebt und bewegt sich im Frieden der Wahrheit. Möge die Wahrheit auch angegriffen werden, etwa indem jener, der sie ausspricht, beschimpft oder angezweifelt wird, so bleibt sie in sich dennoch wahr und trägt ihr Licht in die Finsternis der Unwahrheit. Dabei bete ich, dass möglichst wenig von meiner Unvollkommenheit diese Wahrheit beschmutzt. Du musst es natürlich nicht so halten, sondern besser, denn jeder ist vor Gott ein anderer, ein Individuum.

Was die Zensur der Admine betrifft:
Sehe es positiv. Sicher sind die Beiträge anderer hier weitaus beleidigender und zensurwürdiger.
Aber ein Weiser/eine Weise wählt seine/ihre Mittel auch entsprechend der Befähigung des anderen, um Liebe, Friede und damit den Hl. Geist Raum zu geben. In diesem Sinn: @Magdalena erwartet in ihrem Denken und/oder ihrem Empfinden scheinbar liebevolleres von dir, weil sie deine Fähigkeiten höher einschätzt, als du sie nach ihrem Empfinden einbringst. Bei anderen muss man bei weniger ansetzen.

Eigentlich ist dies in deinem Vorstellungsthread OT, aber du selbst hast das Thema ja hier gesetzt.

Servus und Friede sei mit dir im dreifaltigen Gott, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Hl. Geist. :wave:
Dieser katholische User ist hier dauerhaft inaktiv

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4152
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Ein Berg aus Schottland ist hier

Beitrag von Munro » Do 19. Apr 2018, 10:07

Hab Dank für deine guten und verständnisvollen Worte!
Rembremerding hat geschrieben: Servus und Friede sei mit dir im dreifaltigen Gott, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Hl. Geist. :wave:
Und habe Dank für deinen Segenswunsch, den ich auch gerne erwidere. :wave:
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Antworten