Hallo ich bin Sarah

Bereich, wo sich neue Teilnehmer vorstellen können. [Es besteht keine Pflicht!]
BITTE immer in einem neuem Thread beginnen!
Sarah
Beiträge: 2
Registriert: Do 5. Apr 2018, 14:21

Hallo ich bin Sarah

Beitrag von Sarah » Di 10. Apr 2018, 11:30

Nachdem ich einige Zeit mitgelesen habe wollte nun auch ich mich vorstellen.
Ich bin ein ziemlicher Neuling auf dem Weg zur Christin ich freue mich auf tolle Gespräche

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 2366
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Hallo ich bin Sarah

Beitrag von Travis » Di 10. Apr 2018, 11:41

Willkommen!

Als Neuling auf dem Weg zur Christin hast Du Dir aber ein schwieriges "Pflaster" ausgesucht. Aber vermutlich ist das hier nicht Deine einzige Quelle, um Dich damit auseinanderzusetzen.

Nochmals: Willkommen!

travis
-Areopag Raumpfleger-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Benutzeravatar
Opa Klaus
Beiträge: 1301
Registriert: Di 24. Mär 2015, 11:56

Re: Hallo ich bin Sarah

Beitrag von Opa Klaus » Di 10. Apr 2018, 11:57

Sarah, dann mal hereinspaziert!
Dein Name lässt auf christliche Familie schließen.
Das heißt, näheres über Dich würde schon interessieren.
Einige treue christliche Seelen möchten Dich hier gerne auf christlichem Weg begleiten.
Du hast Dir sicher mit Überlegung dieses Forum ausgesucht.
...........
Wie ich sehe, bist Du heute um 12:44 Uhr noch online und liest Dich vermutlich in den vielen Forenthemen und Forenbeiträgen noch ein. :thumbup:
Wohltätig ist des Geistes macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht. Wer die Vernunft ausschaltet, findet im Dunkeln den Schalter zum Wiedereinschalten nicht mehr. http://www.prueter.eu und www.weltverbesserung.eu

Sarah
Beiträge: 2
Registriert: Do 5. Apr 2018, 14:21

Re: Hallo ich bin Sarah

Beitrag von Sarah » Di 10. Apr 2018, 12:57

Vielen Dank für die schöne Begrüßung

Ich muss leider gestehen ich komme nicht aus einer christlichen Familie.Ich bin die einzige die aus unsere Familie die zu Gott spricht und an ihn glaubt.Ich vertraue auf Gott den er zeigt mir den Weg den ich gehen soll.Schon in frühster Kindheit betete ich zu Gott.Nun weiß ich leider erst im Erwachsenen alter er hat meine Gebete erhört.

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 2366
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Hallo ich bin Sarah

Beitrag von Travis » Di 10. Apr 2018, 13:06

Sarah hat geschrieben:Ich muss leider gestehen ich komme nicht aus einer christlichen Familie.
Das ist keine Schande. Geht vielen so. Mir auch.
Sarah hat geschrieben:Ich bin die einzige die aus unsere Familie die zu Gott spricht und an ihn glaubt.
Ging mir auch so.
Sarah hat geschrieben:Schon in frühster Kindheit betete ich zu Gott.
Ich auch, aber damals war er für mich noch weit, groß und kümmerte sich eher um die globalen Probleme.
Sarah hat geschrieben:Nun weiß ich leider erst im Erwachsenen alter er hat meine Gebete erhört.
Bin auch erst knapp über 20 Christ geworden. Damals verstand ich, dass Gott, der mir früher zu groß und zu weit weg war, mir nah sein will.
-Areopag Raumpfleger-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Benutzeravatar
Opa Klaus
Beiträge: 1301
Registriert: Di 24. Mär 2015, 11:56

Re: Hallo ich bin Sarah

Beitrag von Opa Klaus » Di 10. Apr 2018, 13:12

Mit Deinem Hinweis auf erhörte Gebete wirst Du sicher hier im Forum eine Menge Schreiber auf den Plan rufen, die sich angesprochen fühlen.

Im Thread "Opas Kopfkino" steht meine Vita. Ich war bis 1950 evangelischer Namenschrist, ohne Bibelkenntnis.
Ich bemühe mich mittlerweile, anstelle von Gebeten 24 Std. lang ein zustimmendes lächeln von Gott zu erheischen.
Allerdings hatte ich Gott auch mal ausdrücklich wie Salomo um Weisheit gebeten.
Außerdem hab ich ihn um Hilfe beim Aussuchen einer Ehefrau 1956 gebeten - daraus wurden über 60 Jahre Ehe.
Überdies habe ich beim Auftreten von Gelüsten und Begehren gebeten, solche mir ja nicht zu erfüllen.

So bin ich nun als Sonderling abgestempelt in vielen Foren, wo ich schreibe, habe aber 84 Lebensjahre erreicht.
Wohltätig ist des Geistes macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht. Wer die Vernunft ausschaltet, findet im Dunkeln den Schalter zum Wiedereinschalten nicht mehr. http://www.prueter.eu und www.weltverbesserung.eu

janosch
Beiträge: 4169
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Hallo ich bin Sarah

Beitrag von janosch » Di 10. Apr 2018, 13:19

Sarah hat geschrieben:Nachdem ich einige Zeit mitgelesen habe wollte nun auch ich mich vorstellen.
Ich bin ein ziemlicher Neuling auf dem Weg zur Christin ich freue mich auf tolle Gespräche
Herzlich Willkommen...

dann sei gefasst...der Weg ist nicht einfach, es wird hier unterschiedlichen Ideologien und auch anderen Evangelium gepredigt...Sei vorsichtig, was du Hören willst und was du Hören brauchst... :wave:

Munro
Beiträge: 4249
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Hallo ich bin Sarah

Beitrag von Munro » Di 10. Apr 2018, 13:36

Sei willkommen hier im Forum, Sarah! :thumbup:
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Josi
Beiträge: 664
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:13

Re: Hallo ich bin Sarah

Beitrag von Josi » Di 10. Apr 2018, 15:04

Sarah hat geschrieben:Ich muss leider gestehen ich komme nicht aus einer christlichen Familie.
Hi Sarah, 8-)

sowas wie "christliche, muslimische, jüdische, buddhistische, hinduistische etc.pp. Familien" gibt es in Wirklichkeit ja auch gar nicht, sondern werden nur im Ramen einer bereits vorgestalteten Umwelt und den dazu angepassten Erziehungsweisen zu angeblich Solchen gemacht.
Ich selbst entstamme auch keiner Familie, die zumindest mehrheitlich an die Existenz von außerirdischen bzw. krasser noch, an außerkosmische (wobei der Begriff "Außerkosmisch" in sich schon paradox ist) Superwesen glauben.
Mein Vater sagte oft: "Je dicker purer Unsinn aufgetragen wird, um so interessanter wird er!"
Deswegen schmunzeln die meisten Gottglaubenden ja auch, wenn sie irgendwelche Storys über Ufos und sowas vernehmen, halten sie aber zugleich "unsterbliche Leute" (z. B. ein gewisser Jesus) und weitere Naturwidrigkeiten (z. B. über Wasser laufen zu können, oder dass sogar schon verwesende Tote wieder lebendig werden können und bereits wurden u.s.w. u.s.f.) für absolut realistisch.
Und als angeblicher Nachweis für all diese naturwidrigen Behauptungen legen sie einfach alte Schriften vor, von denen sie dann sagen: "All das muss ja wahr sein, ansonsten man diese Geschichten nicht niedergeschrieben hätte!"
Im Grunde muss man sogar sagen, dass Gottglaubende den Schriften nur deshalb glauben, weil sie alt sind.
Warum sie hingegen keinen Schriften glauben, die noch viel älter sind, als die soweit zusammengestellten Bibeltexte, so muss man leider feststellen, liegt das einzig nur daran, dass sie in unseren Kulturräumen - daher wieder umweltbedingt - weniger präsent, und uns daher kaum vertraut sind.

Na ja, aber so ticken Menschen nun mal...
Die Einen beten gen Himmel und hoffen dabei, dass ihre erzeugten Tonschwingungen oder Gedankengänge durchs gesamte Universum (bzw. sogar noch darüber hinaus) sausen und Andere wiederum stellen Schrumpfköpfe zu Ehren ihrer Vorväter her, oder tun sonstwas Komisches.

Aber sag mal; warum glaubt denn Deine Familie nicht an superfähige und superintelligente Außerirdische, die zudem unsterblich sind als auch Tote wieder lebendig machen können?
Schließlich soll ja auch ein gewisser Jesus nach Belieben sterben und wieder lebendig werden können?
Sind Deiner Familie solcherlei Glaubensinhalte vielleicht nicht beeindruckend genug?
Und wenn dem so sein sollte; wie gehst Du mit dem Umstand um, dass Du wahrscheinlich das einzige Familienmitglied bist, dass sich von solchen Glaubensinhalten beeindrucken lässt?

LG und willkommen hier in 4religion, Josi :wave:
Wer propagiert, es sei nicht schlimm wenn Menschen - einschließlich Kinder - getötet werden, da sie bei Gott weiter leben würden, gehört selbst auf der Stelle mit der Begründung getötet: "DIES SEI AUCH DIR GEGÖNNT!!!"

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 5018
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Hallo ich bin Sarah

Beitrag von Helmuth » Di 10. Apr 2018, 15:09

Sarah hat geschrieben:Nachdem ich einige Zeit mitgelesen habe wollte nun auch ich mich vorstellen.
Ich bin ein ziemlicher Neuling auf dem Weg zur Christin ich freue mich auf tolle Gespräche
Grüße dich, ich mag solche, die noch nicht verbohrt sind. :D

Willkommen!
Herzliche Grüße
Helmuth

Antworten