Smalltalk über Diskussionsregeln

Wie es euch gefällt.
Videos, Unterhaltung, Witze
Benutzeravatar
Salome23
Beiträge: 5155
Registriert: Do 22. Aug 2013, 00:11

Smalltalk über Diskussionsregeln

Beitrag von Salome23 » Di 16. Sep 2014, 01:02

...abgetrennt von: i am looking for freedom ;)

Diskussionsregeln

02. Erkläre, warum Dir die Beantwortung der Frage wichtig ist... und zur Lösung welcher Probleme die Diskussion beitragen soll.
Sonst noch Wünsche? :roll:

07. Frage Dich bei jedem Beitrag selbstkritisch, ob Deine Argumente so formuliert sind, dass der Andere sie auch verstehen und nachvollziehen kann.

Meinung: Ich bin verantwortlich für das, was ich sage/schreibe-aber nicht für das, was andre eventuell verstehn oder ob sie in der Lage sind, es nachvollziehn zu können.

20. Berufe Dich nicht auf Beweise, die Du nicht selber wiedergeben kannst.
Der pauschale Verweis auf bestimmte Bücher oder Veröffentlichungen im Internet... ist noch kein nachvollziehbares Argument.


Das is gut!!! :thumbup:


21. Berufe Dich nicht auf Autoritäten, wenn Du deren Position nicht selber wiedergeben kannst.
Gilt das auch für die Autorität -welche Christen als ihren Gott bezeichnen?

24. Vermeide lange Beiträge zu verschiedenen Punkten, weil dann letztlich kein Punkt gründlich erörtert werden kann.

Siehe Thread: Abiogenese/Evolution ;)

28. Gib Deine Quelle an, wenn Du Tatsachen behauptest.
Jesus war der eingeborene Sohn Gottes --> ist für viele Gläubige eine Tatsache
Mit welcher Quelle soll man diese ..äh...Tatsache belegen?
Eine Tatsache (lat. factum) ist je nach Auffassung ein wirklicher, nachweisbarer, bestehender, wahrer oder anerkannter Sachverhalt.

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14734
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Smalltalk über Diskussionsregeln

Beitrag von Magdalena61 » Di 16. Sep 2014, 12:57

:D Mit der Bibel. Darin steht das, was Gott den Erdlingen sagen möchte. Das, was Er für wichtig hält.
28. Gib Deine Quelle an, wenn Du Tatsachen behauptest.
Wenn ich jetzt behaupte: Die Sonne scheint!--- muß ich dann den aktuellen Wetterbericht verlinken?
Da ist er.

Hm. Das stimmt aber nicht, was die da zeigen. - Es gibt keine Wolken!

Und jetzt? Soll ich jetzt ein Foto machen? (Ich habe ja auch GAR nichts anderes zu tun um die Mittagszeit herum... :mrgreen: )--

Temperatur mittags, da sagen sie, gefühlt wie 17 / 21 °C (was gilt denn jetzt? 17 oder 21?)-- Nee, das stimmt auch nicht. Das war vielleicht gegen zehn Uhr, das ist also definitiv Vergangenheit.
Die schreiben da einfach was hin. Da könnte ja jeder daherkommen und behaupten, er verstünde etwas vom Wetter.

Also.... vorhin wurde es dann schon arg heiß in der Sonne... zuerst freut man sich, dass man mitten im September, etwas mehr als drei Monate vor Weihnachten, im Top arbeiten und die Sommerbräune vertiefen kann, doch so ab halb zwölf dachte ich, jetzt fühlt sich das bald an wie ein werdender Sonnenbrand, wann schlägt es denn endlich Mittag, damit ich nach Hause fahren kann? :o

*Smalltalk mache*
LG

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14734
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Smalltalk über Diskussionsregeln

Beitrag von Magdalena61 » Di 16. Sep 2014, 13:00

Salome23 hat geschrieben:Diskussionsregeln

02. Erkläre, warum Dir die Beantwortung der Frage wichtig ist... und zur Lösung welcher Probleme die Diskussion beitragen soll.
Sonst noch Wünsche? :roll:
Ja, darüber müssen wir einmal nachdenken.

Warum möchtest du denn Antworten haben? Damit du nicht Selbstgespräche führen mußt?
LG

Benutzeravatar
Salome23
Beiträge: 5155
Registriert: Do 22. Aug 2013, 00:11

Re: Smalltalk über Diskussionsregeln

Beitrag von Salome23 » Di 16. Sep 2014, 21:28

Warum möchtest du denn Antworten haben?
Damit du nicht Selbstgespräche führen mußt?
:thumbup:

Im Prinzip war mein Einstiegspost eine Art Selbstgespräch(Autokommunikation) -ist doch gelungen oder? ;)
Und wer mitreden möchte oder dazu etwas zu sagen hat, darf sich gerne einmischen :D

Ich mach das oft, wenn ich zu Bett gehe-ICH unterhalte mich mit meinem Gehirn, falls es wieder mal das Bedürfnis verspürt, sich mit mir unterhalten zu wollen oder mir den Schlaf rauben will...
Noch bevor ich die Augen schliesse, stelle ich gedanklich meinem Gehirn die Frage: " Was liegt heute noch an, leg los, weil ich hab nicht viel Zeit-muss früh aufstehn...". ;)
Manchmal lass ich mich dann auf einen smalltalk ein und manchmal ignoriere ich es einfach und lass es quatschen-hört dann ohnhin irgendwann von selber auf, wenn "man" nicht drauf einsteigt :devil:

klick mal :)

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43406
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Smalltalk über Diskussionsregeln

Beitrag von Pluto » Mi 17. Sep 2014, 14:40

Thema abgetrennt: Glaube ist nicht beweisbar
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14734
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Smalltalk über Diskussionsregeln

Beitrag von Magdalena61 » Fr 19. Sep 2014, 03:10

Salome23 hat geschrieben:
Warum möchtest du denn Antworten haben?
Damit du nicht Selbstgespräche führen mußt?
:thumbup:

Im Prinzip war mein Einstiegspost eine Art Selbstgespräch(Autokommunikation) -ist doch gelungen oder? ;)
Und wer mitreden möchte oder dazu etwas zu sagen hat, darf sich gerne einmischen :D
*lol*
Offenbar sind wir die beiden einzigen, die sich über Diskussionsregeln austauschen wollen.
Ich mach das oft, wenn ich zu Bett gehe-ICH unterhalte mich mit meinem Gehirn, falls es wieder mal das Bedürfnis verspürt, sich mit mir unterhalten zu wollen oder mir den Schlaf rauben will...
:o
*schluck*
Alles in Ordnung. Nichts Beunruhigendes weit und breit, es regnet auch schon wieder.
Noch bevor ich die Augen schliesse, stelle ich gedanklich meinem Gehirn die Frage: " Was liegt heute noch an, leg los, weil ich hab nicht viel Zeit-muss früh aufstehn...". ;)
Manchmal lass ich mich dann auf einen smalltalk ein und manchmal ignoriere ich es einfach und lass es quatschen-hört dann ohnhin irgendwann von selber auf, wenn "man" nicht drauf einsteigt :devil:
Ich weiß etwas, damit bringt man ein Gehirn erfolgreich zum Schweigen: Man überlegt sich, welche Aufgaben am nächsten Tag anstehen und wie man sie angehen wird. Je schwerer, desto schneller merkt der kleine Mann im Ohr, wie entsetzlich müde er doch eigentlich ist...
LG

Benutzeravatar
Wind
Beiträge: 434
Registriert: So 5. Jan 2014, 14:39

Re: Smalltalk über Diskussionsregeln

Beitrag von Wind » Fr 19. Sep 2014, 10:35

Magdalena61 hat geschrieben:Ich weiß etwas, damit bringt man ein Gehirn erfolgreich zum Schweigen: Man überlegt sich, welche Aufgaben am nächsten Tag anstehen und wie man sie angehen wird. Je schwerer, desto schneller merkt der kleine Mann im Ohr, wie entsetzlich müde er doch eigentlich ist...
Das funktioniert bei mir aber nicht wirklich. Wenn dann der kleine Mann im Ohr merkt, dass er müde ist, kreisen die anderen kleinen Männchen um die Probleme, bis sie ganz groß werden ... und sorgen dafür, dass ich wieder putzmunter werde ... erst eine halbe Stunde vor dem Aufstehen gehen sie dann endlich schlafen....

... danach :yawn: *Zombie bin*

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14734
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Smalltalk über Diskussionsregeln

Beitrag von Magdalena61 » Fr 19. Sep 2014, 10:57

Hi Wind,
Probleme wälzen, dringende, belastende Probleme.... nein, das mache ich normalerweise nicht in der Nacht. Weil man dann nämlich wirklich nicht einschlafen kann.

Diese Sorgen gebe ich an Gott ab, schiebe sie weg.

Worüber ich nachdenke, das sind wirklich "profane" Dinge: Was ist am dringendsten zu erledigen, welche Utensilien brauche ich dafür, was ist vorhanden, was muß man besorgen... in welcher Reihenfolge muß ich vorgehen, wie lange werde ich schätzungsweise dafür brauchen?

Es kann sein, ich überlege mir, wie ich ein Beet bepflanzen oder aktuell, welche Schränke ich mit welchen Inhalten einräumen soll. Das aber nicht gedrängt, gehetzt.... sondern relativ entspannt.

Eigentlich sollte ich als ordentlicher Christ niemals zugeben... :oops:
dass das auswendige Repetieren von Psalmen oder von Kirchenliedern mit allen Strophen (im Kopf) als Einschlafhilfe viel wirksamer ist als Schäfchen zu zählen....
LG

Benutzeravatar
Wind
Beiträge: 434
Registriert: So 5. Jan 2014, 14:39

Re: Smalltalk über Diskussionsregeln

Beitrag von Wind » Fr 19. Sep 2014, 11:36

Magdalena61 hat geschrieben:...Probleme wälzen, dringende, belastende Probleme.... nein, das mache ich normalerweise nicht in der Nacht. Weil man dann nämlich wirklich nicht einschlafen kann.

Diese Sorgen gebe ich an Gott ab, schiebe sie weg.
Das hört sich ganz gut an, Magdalena61 ...

... aber das klappt bei mir meistens nicht so, wie ich es will. :oops:

Ich sage es vielleicht hundertmal Gott ... und irgendwie muss da ein Bumerang drin sein... es lässt sich nicht abschütteln. Es kreist dann wie eine Fliege um das Licht. Und auch, wenn es vorher kein Problem war, wird es das dann in meinen Gedanken ... :(

Aber oft sieht es dann am Morgen ganz anders aus. Und ich ärgere mich, dass ich mir die Ruhe rauben ließ. :roll:
Eigentlich sollte ich als ordentlicher Christ niemals zugeben... :oops:
dass das auswendige Repetieren von Psalmen oder von Kirchenliedern mit allen Strophen (im Kopf) als Einschlafhilfe viel wirksamer ist als Schäfchen zu zählen....
Wieso solltest du das nicht zugeben? Gibt doch sogar einen Psalm, in dem es heißt ...
Psalm 4,9 hat geschrieben:Ich liege und schlafe ganz mit Frieden; denn allein du, HERR, hilfst mir, dass ich sicher wohne.
...und was bitte ist ein "ordentlicher Christ" ?

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3537
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Smalltalk über Diskussionsregeln

Beitrag von Munro » Fr 23. Mär 2018, 23:12

Salome23 hat geschrieben:...abgetrennt von: i am looking for freedom ;)

Diskussionsregeln

02. Erkläre, warum Dir die Beantwortung der Frage wichtig ist... und zur Lösung welcher Probleme die Diskussion beitragen soll.
Sonst noch Wünsche? :roll:

07. Frage Dich bei jedem Beitrag selbstkritisch, ob Deine Argumente so formuliert sind, dass der Andere sie auch verstehen und nachvollziehen kann.

Meinung: Ich bin verantwortlich für das, was ich sage/schreibe-aber nicht für das, was andre eventuell verstehn oder ob sie in der Lage sind, es nachvollziehn zu können.

20. Berufe Dich nicht auf Beweise, die Du nicht selber wiedergeben kannst.
Der pauschale Verweis auf bestimmte Bücher oder Veröffentlichungen im Internet... ist noch kein nachvollziehbares Argument.


Das is gut!!! :thumbup:


21. Berufe Dich nicht auf Autoritäten, wenn Du deren Position nicht selber wiedergeben kannst.
Gilt das auch für die Autorität -welche Christen als ihren Gott bezeichnen?

24. Vermeide lange Beiträge zu verschiedenen Punkten, weil dann letztlich kein Punkt gründlich erörtert werden kann.

Siehe Thread: Abiogenese/Evolution ;)

28. Gib Deine Quelle an, wenn Du Tatsachen behauptest.
Jesus war der eingeborene Sohn Gottes --> ist für viele Gläubige eine Tatsache
Mit welcher Quelle soll man diese ..äh...Tatsache belegen?
Eine Tatsache (lat. factum) ist je nach Auffassung ein wirklicher, nachweisbarer, bestehender, wahrer oder anerkannter Sachverhalt.

Gutes Thema! :thumbup: :clap:
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Antworten