Weinplauderei - lasst uns doch mal ganz gemütlich über den guten Wein plaudern

Wie es euch gefällt.
Videos, Unterhaltung, Witze

Auf mich trifft zu ...

ich bin Weintrinker, und das soll so bleiben
7
70%
ich war einmal Weintrinker und bin es nun nicht mehr
2
20%
ich bin noch Weintrinker, möchte aber gerne aufhören
0
Keine Stimmen
ich bin kein Weintrinker, möchte aber vielleicht mal damit anfangen
0
Keine Stimmen
ich bin kein Weintrinker und möchte auch niemals einer werden
1
10%
 
Abstimmungen insgesamt: 10

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6437
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Weinplauderei - lasst uns doch mal ganz gemütlich über den guten Wein plaudern

Beitragvon Janina » Di 20. Feb 2018, 09:01

Pluto hat geschrieben:Ich finde kalifornische Sorten die mit Eichen-Spänen gealtert werden, sehr gut für den Alltag.
Kalifornien, Südafrika. Da kommt sonst kaum einer ran, Sonne ist halt durch nichts zu ersetzen. Ach ja, Chile noch. Von woanders habe ich noch keinen Carménère bekommen können. Bild
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43010
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Weinplauderei - lasst uns doch mal ganz gemütlich über den guten Wein plaudern

Beitragvon Pluto » Di 20. Feb 2018, 09:05

Janina hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:Ich finde kalifornische Sorten die mit Eichen-Spänen gealtert werden, sehr gut für den Alltag.
Kalifornien, Südafrika. Da kommt sonst kaum einer ran, Sonne ist halt durch nichts zu ersetzen. Ach ja, Chile noch. Von woanders habe ich noch keinen Carménère bekommen können. Bild
Stimmt die Sonne ist es!
Ich habe eine zeitlang nahe Halle an der Saale gelebt. Da waren die ganz stolz darauf, dass sie den nördlichsten aller Weinsorten hatten: schmeckte wie Essigwasser.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2582
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Weinplauderei - lasst uns doch mal ganz gemütlich über den guten Wein plaudern

Beitragvon Abischai » Di 20. Feb 2018, 09:25

Die Römer haben genau diese Weine geliebt.

("die spinnen, die Römer!")
Die Saale-Unstrut-Weine haben aber schon ein gewisses Flair.
Zuletzt geändert von Abischai am Di 20. Feb 2018, 09:26, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6437
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Weinplauderei - lasst uns doch mal ganz gemütlich über den guten Wein plaudern

Beitragvon Janina » Di 20. Feb 2018, 09:25

Pluto hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:Ich finde kalifornische Sorten die mit Eichen-Spänen gealtert werden, sehr gut für den Alltag.
Kalifornien, Südafrika. Da kommt sonst kaum einer ran, Sonne ist halt durch nichts zu ersetzen. Ach ja, Chile noch. Von woanders habe ich noch keinen Carménère bekommen können. Bild
Stimmt die Sonne ist es!
Ich habe eine zeitlang nahe Halle an der Saale gelebt. Da waren die ganz stolz darauf, dass sie den nördlichsten aller Weinsorten hatten: schmeckte wie Essigwasser.
Hmm, wurden über den "Verdienten Wein des Volkes" nicht nur Witze gemacht?
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13512910.html
https://youtu.be/WEX9lssaaMg?t=850
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43010
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Weinplauderei - lasst uns doch mal ganz gemütlich über den guten Wein plaudern

Beitragvon Pluto » Di 20. Feb 2018, 10:07

Janina hat geschrieben:Hmm, wurden über den "Verdienten Wein des Volkes" nicht nur Witze gemacht?
Keine Ahnung. Ich war NACH der Wende dort.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 2666
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Weinplauderei - lasst uns doch mal ganz gemütlich über den guten Wein plaudern

Beitragvon Munro » Di 20. Feb 2018, 14:28

Welcher Wein der beste Wein ist, kann nur subjektiv beantwortet werden.

Von mir kann ich sagen: Ich trinke gerne Weine aus aller Welt, und bin immer neugierig auf Neues.

Die Weine meiner badischen Heimat trinke ich natürlich besonders gerne.
Einmal, weil sie meist gut sind.
Und dann auch, weil ich die Dörfer und die Weinberge ihrer Herkunft oft aus eigener Anschauung kenne.
Das macht die Freude am Genießen dann noch besser und persönlicher.
Quia quamdiu Centum ex nobis vivi remanserint, nuncquam Anglorum dominio aliquatenus volumus subiugari. Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 4190
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Weinplauderei - lasst uns doch mal ganz gemütlich über den guten Wein plaudern

Beitragvon Helmuth » Di 20. Feb 2018, 16:45

Munro hat geschrieben:Welcher Wein der beste Wein ist, kann nur subjektiv beantwortet werden.

Man muss zwischen persönlichem Geschmack und Qualität unterscheiden. Man kann schon Qualität objektivierbar machen. In Österreich gibt es die sogenannten DAC-Weine:

https://www.oesterreichwein.at/unser-we ... s-ist-das/

Ich denke das ist international. Und der Grundtenor ist schon der: EIn 0815 Veltliner Schankwein und ein DAC-Veltliner sind schon zwei Welten. Dennoch ist es nicht alles. Für Veltliner und Riesling gibt es noch die Stufen

- Steinfeder
- Federspiel
- Smaragd

Wobei es wieder so ist, dass ich hier subjektiv entscheide. Da habe ich das Glück, dass mir meistens ein günstigerer Federspiel sogar weit besser zusagt als ein überteuerter Smaragd.

Eine andere Frage interessiert mich: Wieiviel ist euch guter Wein wert? 10/50/200€ die Bouteille? Wo liegt die Schmerzgrenze?
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 2702
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Weinplauderei - lasst uns doch mal ganz gemütlich über den guten Wein plaudern

Beitragvon Lena » Di 20. Feb 2018, 18:08

Ich liebe Rotweine die gehaltvoll und schwer sind. Aus Argentinien, Chile, Spanien, Italien, Portugal, Australien, Südafrika....... Der Preis bewegt sich zwischen 15 und 20 Euro. Oft gibt es die Weine auch zum Aktionspreis, die etwas "höheren", so das der Schmerz nicht all zu arg ist... ;). Auch zu einem Weisswein zum Apero, sag ich nicht nein.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43010
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Weinplauderei - lasst uns doch mal ganz gemütlich über den guten Wein plaudern

Beitragvon Pluto » Mi 21. Feb 2018, 10:40

Lena hat geschrieben:Ich liebe Rotweine die gehaltvoll und schwer sind. Aus Argentinien, Chile, Spanien, Italien, Portugal, Australien, Südafrika......
Du weißt schon was gut ist, gell? :thumbup:

Lena hat geschrieben:Der Preis bewegt sich zwischen 15 und 20 Euro.
Puh... Das sind Schweizer Preise. Hier kosten sie weniger.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 2666
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Weinplauderei - lasst uns doch mal ganz gemütlich über den guten Wein plaudern

Beitragvon Munro » Mi 21. Feb 2018, 11:51

Es gibt echt gute Weine schon für 5 Euro.
Besondere Weine dürfen auch mal etwas über 10 Euro kosten.
Aber für mehr als 20 Euro habe ich noch nie einen Wein gekauft.

-------------


Weine für 200 Euros usw. sind nur etwas für Snobs, die so was aus Prestige-Gründen kaufen.
Quia quamdiu Centum ex nobis vivi remanserint, nuncquam Anglorum dominio aliquatenus volumus subiugari. Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.


Zurück zu „Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast