Wer spricht hier eine Mundart?

Alles andere
Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4057
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Wer spricht hier eine Mundart?

Beitrag von Munro » Mo 26. Feb 2018, 22:32

Wer spricht hier eine Mundart?
Und falls ja - welche?

Ich spreche eine oberrhein-alemannische Mundart.
Man kann auch "Südbadisch" dazu sagen.
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4057
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitrag von Munro » Di 27. Feb 2018, 09:35

Kann es sein, dass hier tatsächlich niemand eine Mundart spricht?
Oder traut sich nur niemand, das zu sagen?
8-)
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43596
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitrag von Pluto » Di 27. Feb 2018, 09:48

Als echter Schweizer kann ich Schweizerdeutsch.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 2961
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitrag von Lena » Di 27. Feb 2018, 10:57

I kan sogar uf zwei Schwizermundart reeda. (GR)
Ich chan sogar uf zwo Schwizermundarta reda. (ZH)

Gemischtes Schweizerdeutsch sozusagen... :mrgreen:

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4057
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitrag von Munro » Di 27. Feb 2018, 11:55

Pluto hat geschrieben:Als echter Schweizer kann ich Schweizerdeutsch.
Ich schreibe mal auf, wie wir hier die Wochentage nennen:

Määndi
Zischdi
Mittwoch
Duurschdi
Sommschdi
Sunndi

Ein klein wenig weiter südlich in Baden enden die Wochtentage dann auf -ig.
Und unser Duurschdi ist dort ein Dunnschdig.

----------

Das ist jetzt zwar nicht Schweizerdeutsch, aber nicht un-ähnlich.
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Verlorener_Sohn
Beiträge: 349
Registriert: Do 2. Mai 2013, 10:22

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitrag von Verlorener_Sohn » Di 27. Feb 2018, 12:54

Niedaboarisch.
Obwoj mia fast in jedam Ort a andra Mundart ham.
So kann sa das eba südlich da Doana eban ausm boarischn Woid nimma gscheit vaschdät.
Bei uns gibt's a koa einheitliche Mundartsprach.
Schreim wia gsprocha. :D

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 4989
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitrag von Helmuth » Di 27. Feb 2018, 12:55

Ois echta Weana kaun i in Mundl voi nochmochn, bessa no man i :D

(Mundl ist/war Burgschauspieler Karl Merkatz, berühmt geworden durch die Serie "Ein echter Wiener geht nicht unter")

Einige Kostproben:
https://www.youtube.com/watch?v=2vtjJMTkYQc
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4057
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitrag von Munro » Di 27. Feb 2018, 13:11

Verlorener_Sohn hat geschrieben: Bei uns gibt's a koa einheitliche Mundartsprach.
Die gitt's bi uns ou nit.
In jedem Dorf schwäzzt-mer widder e bissl onderschd.
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43596
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitrag von Pluto » Di 27. Feb 2018, 14:14

Munro hat geschrieben:Ein klein wenig weiter südlich in Baden enden die Wochtentage dann auf -ig.
Und unser Duurschdi ist dort ein Dunnschdig.

Das ist jetzt zwar nicht Schweizerdeutsch, aber nicht un-ähnlich.
Doch,doch... Es ist auch Schweizerdeutsch so. Nur der Klang dürfte in Zürich ein wenig anders sein als in Basel/Lörrach.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4057
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitrag von Munro » Di 27. Feb 2018, 19:37

Nicht weit von mir beginnt auch schon die Gegend, in der man "gsi" für "gewesen" sagt.
Ich schreibe gerne auch xi für gsi.

Als ich dort mal in einem Restaurant war, hörte ich, wie am Nebentisch jemand sagte: "Erischninzixi ...."
Ich habe natürlich sofort verstanden, was da gemeint war: "Er ist 90 Jahre alt gewesen."
Und ich dachte so bei mir: Ob jemand von nördlich des Mains auch so klar verstanden hätte?

Selber würde ich in meiner Sprache so sagen: "Erischninziquä ..." was nicht ganz so nett klingt. :)
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Antworten