Wer spricht hier eine Mundart?

Alles andere
Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4038
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitrag von Munro » Mi 28. Feb 2018, 10:14

Pluto hat geschrieben: Der Erhalt der Schweizerdeutschen Sprache war eine der Methoden, sich abzusondern.
Verständlich.
Aber nun ist es halt so, dass man in Südbaden ganz ähnlich spricht.
Diese Gemeinsamkeiten muss man ja nicht leugnen - oder nicht mehr. :)
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43594
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitrag von Pluto » Mi 28. Feb 2018, 10:16

Munro hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben: Der Erhalt der Schweizerdeutschen Sprache war eine der Methoden, sich abzusondern.
Verständlich.
Aber nun ist es halt so, dass man in Südbaden ganz ähnlich spricht.
Diese Gemeinsamkeiten muss man ja nicht leugnen - oder nicht mehr. :)
Tut man auch nicht. Wir sind früher oft nach Konstanz gefahren, um Einzukaufen. Da fühlte ich mich wie "zuhause".
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Isai
Beiträge: 22
Registriert: So 5. Mär 2017, 15:48
Kontaktdaten:

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitrag von Isai » Mi 28. Feb 2018, 12:26

Abischai hat geschrieben:DAS iss säggs'sch, mei gud'r Hälmuhd !
Isch gomme nämlisch aus'n dieefs'dn Saggs'n, aus Lajebdt'zsch, vorstähsde misch rüsch'dsch?

8-)

[...]

Ah soo, Du meenst allso hebrä'sch, odor so wie's de Sirer, odor de Babilon'schor?
(Nee, jetze ma ährlisch, wie schbrichd'r dänne nu wärklich?)
Köstlich! :lol: :clap: So lässts sich leSen :D
Abischai hat geschrieben:
[...]

Un ausordäm, Scheise sacht mor nüsch, das gehärd sisch einfach nüsch, hat de Muddi gesaaacht, jawohl.

Genau! :thumbup:


Liebe Grüße

Isai
Tut Buße. Jeder lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden und ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen.
Apg 2:38

Wer bekennt, dass Jesus der Sohn Gottes ist, in dem bleibt Gott und er in Gott.
1. Joh 4:15

Pflanzenfreak
Beiträge: 1758
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 13:46

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitrag von Pflanzenfreak » Mi 28. Feb 2018, 16:56

Munro hat geschrieben:Ich bin aus jenem exotischen Gebiet der alemannischen Sprache, wo man tatsächlich auch "gwä" sagt und nicht "gsi".
Btw: In Straßburg sagt man "gwenn".
Ich hatte mal ne Mitauszubildende aus Wyhl und war auch schon öfters am Kaiserstuhl wo mir Land und Leute (Sprache) gut gefällt. Da begegnete ich dem Alemanischen.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4038
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitrag von Munro » Do 1. Mär 2018, 11:09

Und wer kennt den Schweizer Spruch: "Schang me gan hei - d Ching wei Hung!"
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Pflanzenfreak
Beiträge: 1758
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 13:46

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitrag von Pflanzenfreak » Do 1. Mär 2018, 15:18

Munro hat geschrieben:Und wer kennt den Schweizer Spruch: "Schang me gan hei - d Ching wei Hung!"
Schweizerisch? Hört sich an wie Chinesisch.
Heißt das: sollen wir heimgehen. Den zweiten Teil versteh i net.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4038
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitrag von Munro » Do 1. Mär 2018, 16:48

Pflanzenfreak hat geschrieben: Hört sich an wie Chinesisch.
Das soll es ja auch.
Es ist ein Sprachspiel.
Und es ist Schweizerdeutsch.
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4038
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitrag von Munro » Do 1. Mär 2018, 16:49

Auflösung:

"Jean, wir gehen heim. Die Kinder wollen Honig."
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4038
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitrag von Munro » Fr 2. Mär 2018, 10:19

@ "Schang me gan hei - d Ching wei Hung!"

Und nun in meiner Sprache:

"Hons, mer gien häym - d' Kinder welle Hunni hoo!" :)
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 4987
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitrag von Helmuth » Fr 2. Mär 2018, 12:32

Munro hat geschrieben: "Hons, mer gien häym - d' Kinder welle Hunni hoo!" :)
Wienerisch:
"Schani, gemma ham, d*Gschropp'n woin an Honich." :)
Herzliche Grüße
Helmuth

Antworten