Wer spricht hier eine Mundart?

Alles andere
Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3115
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitragvon Munro » So 4. Mär 2018, 18:16

Magdalena61 hat geschrieben:Dann wollen wir doch mal sehen, ob die gestrengen Mundartexperten die folgenden Begriffe übersetzen können:

"Mei Bräschdlingsgsälz isch eigloffa ond hodd Bliamla griagd"




Ich bin überhaupt nicht "gestreng" - falls du mich meinst.

Jener Pflanzenfreak war gestreng, wenn es es für Unsinn hält, dass ich "Schang" über den Umweg von "Jean" mit "Hans" oder "Hons" erkläre.

------------------------


Ich würde den Satz oben so übersetzen:

"Meine Erdbeermarmelade ist eingelaufen und hat Blümchen bekommen."

Marmelade ist bei uns übrigens "Schläcksel".
Quia quamdiu Centum ex nobis vivi remanserint, nuncquam Anglorum dominio aliquatenus volumus subiugari. Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14679
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitragvon Magdalena61 » So 4. Mär 2018, 18:42

Munro hat geschrieben:Ich bin überhaupt nicht "gestreng" - falls du mich meinst.
:) Treffer.

Jener Pflanzenfreak war gestreng, wenn es es für Unsinn hält, dass ich "Schang" über den Umweg von "Jean" mit "Hans" oder "Hons" erkläre.
Es kann ja sein, dass jemand nicht auf Anhieb die Gepflogenheiten von Mundarten nahe beieinander liegender Gebiete parat hat.

Im Schwäbischen gibt es auch Eigenheiten, die mir um einiges vertrauter sind als die allemannisch basierten Dialekte, da ich in Schwaben geboren und aufgewachsen bin und die längste Zeit meines Lebens dort gelebt habe. Und zwar im "richtigen" Schwaben... mitten drin in der Provinz Oberschwaben. Nördlich von Stuttgart wird der Dialekt so flach, und immer flacher, das ist kein ordentliches Schwäbisch mehr, sondern eine Mischung aus schwäbisch, pfälzisch und hessisch.
Heidelberg? Zählt sprachlich für mich nicht zu Schwaben. Das liegt ja auch näher bei Mannheim als bei Stuttgart.

Auch das alte, nicht vermischte Schwäbisch der Vorkriegsgeneration, macht mir, nachdem die enormen Verständigungsprobleme mit meinen Urschwaben- Großeltern väterlicherseits sich gegeben hatten, wenig bis keine Probleme. Die Sprache ist super. Sprechen kann ich sie allerdings nur mit "Akzent", deswegen bleibe ich lieber bei dem von der mütterlichen Seite erlernten Hochdeutsch mit ostpreußischem Einschlag. :mrgreen: Man hält mich immer wieder für einen Ossi.

Wenn jemand nicht versteht, dass "Dockele" und "Puppe" das Gleiche meinen, dann würde ich es ihm erklären. Aber ohne ihn zu schimpfen. Dieser Begriff stammt nicht aus einem Wörterbuch, sondern den hat mir mal jemand (ein Schwabe) erklärt, als ich noch Teenie war.
Ich würde den Satz oben so übersetzen:

"Meine Erdbeermarmelade ist eingelaufen und hat Blümchen bekommen."
Du bist nah dran. Aber wer sagt denn in Hochdeutsch: "... und hat Blümchen bekommen"? :lol: Es geht auch einfacher.
Marmelade ist bei uns übrigens "Schläcksel".
Ach du grüne... :lol: :lol:
Mir scheint, deine Mundart ist für Hochdeutsche auch eine Fremdsprache.
LG

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3115
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitragvon Munro » So 4. Mär 2018, 18:46

Magdalena61 hat geschrieben:
Munro hat geschrieben:Ich bin überhaupt nicht "gestreng" - falls du mich meinst.
:) Treffer.

Jener Pflanzenfreak war gestreng, wenn es es für Unsinn hält, dass ich "Schang" über den Umweg von "Jean" mit "Hans" oder "Hons" erkläre.
Es kann ja sein, dass jemand nicht auf Anhieb die Gepflogenheiten von Mundarten nahe beieinander liegender Gebiete parat hat.



Das mag ja sein.
Dann sollte er aber nicht für Unsinn erklären, was ich schreibe.
Wer also ist "gestreng"?

Im übrigen habe ich diesen Thread NICHT eröffnet, um zu streiten.
Ganz im Gegenteil.
Ich hatte mir nette Gespräche davon erhofft.

Wenn hier im Thread nun aber gestritten werden soll - dann ohne mich.
Quia quamdiu Centum ex nobis vivi remanserint, nuncquam Anglorum dominio aliquatenus volumus subiugari. Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3115
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitragvon Munro » So 4. Mär 2018, 18:54

Magdalena61 hat geschrieben:Mir scheint, deine Mundart ist für Hochdeutsche auch eine Fremdsprache.


Umgekehrt ist es auch richtig.
Hochdeutsch war für mich die erste Fremdsprache, die ich in der Schule gelernt habe.

(Hochditsch isch fir mich d' erschde Fremdschbrooch g'wä, wu i in de Schuél g'lehrt ha.)
Quia quamdiu Centum ex nobis vivi remanserint, nuncquam Anglorum dominio aliquatenus volumus subiugari. Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

Pflanzenfreak
Beiträge: 1724
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 13:46

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitragvon Pflanzenfreak » So 4. Mär 2018, 19:59

Munro hat geschrieben:Das mag ja sein.
Dann sollte er aber nicht für Unsinn erklären, was ich schreibe.
Wer also ist "gestreng"?

... wer hat was von Unsinn geschrieben? Ich bestimmt nicht.

Pflanzenfreak
Beiträge: 1724
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 13:46

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitragvon Pflanzenfreak » So 4. Mär 2018, 20:03

Magdalena61 hat geschrieben:"Mei Bräschdlingsgsälz isch eigloffa ond hodd Bliamla griagd"

-- Ich wette, Pflanzenfreak versteht es. :) Ich auch. :D

Nächste Frage: Was ist ein "Nonnafirrzla"?
Und was heißt das hier: "Oi goddzigs Oi"
Und das: "Väschbrdällr"?

Alles klar, aber i verrot nix.
Hasch d´Henna scho henna?

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3115
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitragvon Munro » Mo 5. Mär 2018, 11:24

Unser Schibboleth ist: Houwwouwedissl.

Nun könnt ihr nachschauen, was Schibboleth bedeutet, falls ihr es nicht wisst.
Bibelkundige sollten es wissen.
Quia quamdiu Centum ex nobis vivi remanserint, nuncquam Anglorum dominio aliquatenus volumus subiugari. Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14679
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitragvon Magdalena61 » Mo 5. Mär 2018, 15:09

Pflanzenfreak hat geschrieben:
Magdalena61 hat geschrieben:-- Ich wette, Pflanzenfreak versteht es. :) Ich auch. :D

Alles klar, aber i verrot nix.
:D Macht Spaß, dieses Schwäbisch.
Hasch d´Henna scho henna?
Ja, die sind aufgeräumt, satt und zufrieden. Und frech.
LG

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14679
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitragvon Magdalena61 » Mo 5. Mär 2018, 15:13

Munro hat geschrieben:
Magdalena61 hat geschrieben:Mir scheint, deine Mundart ist für Hochdeutsche auch eine Fremdsprache.


Umgekehrt ist es auch richtig.
Hochdeutsch war für mich die erste Fremdsprache, die ich in der Schule gelernt habe.

(Hochditsch isch fir mich d' erschde Fremdschbrooch g'wä, wu i in de Schuél g'lehrt ha.)
.... das ist bei vielen Schwaben auch (immer noch) so. Und deshalb findet man als "Neigschmeckta" auch in der dritten Generation nicht unbedingt Aufnahme in die heiligsten Hallen der Alteingesessenen. Die Sprachbarriere kann man nicht wegdiskutieren. Die Hochdeutschen haben Komplexe, weil sie den Dialekt nicht fehlerfrei sprechen können, und die Mundartler haben Komplexe, weil sie alles können, außer... http://www.bw-jetzt.de/
LG

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14679
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Wer spricht hier eine Mundart?

Beitragvon Magdalena61 » Mo 5. Mär 2018, 15:14

Munro hat geschrieben:Unser Schibboleth ist: Houwwouwedissl.

Nun könnt ihr nachschauen, was Schibboleth bedeutet, falls ihr es nicht wisst.
Bibelkundige sollten es wissen.
?
Keine Ahnung. Sag du es uns.
LG


Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast