Was kocht ihr heute?

Alles andere
Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 4906
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Was kocht ihr heute?

Beitrag von Helmuth » So 28. Okt 2018, 05:35

Lena hat geschrieben: Mir wäre Deine Kost oft zu mastig, zu Fleischlastig und zu Fett.
Die Ausgewonheit kann man natürlich individuell regeln. Unter der Woche esse ich bei weitem nicht so königlich wie am Sonntag, da tut's oft nur ein Salat mit Gebäck, aber auf einen Stockerplatz für die Präsentation eines Speisenfotos reicht es damit nicht. :D

Du erwähnst Fett. Hier diskutere ich viel mir Menschen aus meiner Umgebung und stelle eine gewisse Fettphobie fest. Das ist Unsinn. Fleisch bei der Aufzucht oder gar nachträglich zu entfetten macht es unnatürlich. Die Fettunverträglichkeit kommt aus einer jahrelangen Fehlernährung, vor allem weil zu viel gegessen wird. Jeder zweite leidet an Übergewicht. Du hast daher recht zur, Ausgewogenheit kommt auch die Menge. Das ist weniger mehr.

Ein Blick in die Statistik erklärt das Hauptpoblem falscher Ernährung:
https://www.rki.de/DE/Content/Gesundhei ... _node.html

Daher kaufe ich nicht billiges Supermarktklumpert sondern hochwertig Natürliches (ich sage absichtlich nicht Bio, denn das Wort ist mittlerweile lügenhaft überstrapaziert). Der Preis ist derselbe, weil man ohnehin nur die halbe Menge benötigt.

Meine Nachkriegs-Generation wurde so aufgezogen, dass man möglichst reichhhaltig und übermäßig isst. So schädigte man sie sozusagen mit "zuviel des Guten". Man achtete aber nicht auf die Qualität. Gott sei Dank machte meine Mutter das nicht.

Eine Rückbesinnung zum Natürlichen ist heute im Gange, allerdings mit vielen Folgeschäden wie Allergien und Intoleranzen. Worte, die mir und meiner Mutter fremd sind. Sie kochte noch richtig. Ein Loblied auf sie. :thumbup:

Gestern gab's Fleischlaibchen mit Reis und Salat:
IMG_3172-1k.jpg
IMG_3172-1k.jpg (86.81 KiB) 119 mal betrachtet
Die Wochenendversion :D
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 2874
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Was kocht ihr heute?

Beitrag von Lena » So 28. Okt 2018, 16:20

Helmuth hat geschrieben: Unter der Woche esse ich bei weitem nicht so königlich wie am Sonntag, da tut's oft nur ein Salat mit Gebäck,
Dann ist ja alles gut :mrgreen:.

Heute Abend: Zanderfilet, Salzkartoffeln und Spinat. Zuvor Grünzeugs.

Andreas
Beiträge: 4035
Registriert: So 21. Apr 2013, 19:15

Re: Was kocht ihr heute?

Beitrag von Andreas » So 28. Okt 2018, 16:27

Lena hat geschrieben:Heute Abend: Zanderfilet, Salzkartoffeln und Spinat. Zuvor Grünzeugs.
Bild
Sieht wirklich richtig lecker aus. ;)

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 2874
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Was kocht ihr heute?

Beitrag von Lena » Mo 29. Okt 2018, 15:17

Andreas hat geschrieben: Sieht wirklich richtig lecker aus. ;)
Humorist :mrgreen:.

Andreas, magst Du erzählen, was Dein abgemagert, zu bedeuten hat?

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 4906
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Was kocht ihr heute?

Beitrag von Helmuth » Mo 29. Okt 2018, 22:10

Lena hat geschrieben: Heute Abend: Zanderfilet, Salzkartoffeln und Spinat. Zuvor Grünzeugs.
Sehr brav. :thumbup: Auch ich achtete gestern "brav" auf etwas mehr Ausgewogenheit.
Kalbsmedaillons in einer Congnacsauce mit gleich 3 (!) Beilagen:
IMG_3188-1k.jpg
IMG_3188-1k.jpg (80.31 KiB) 73 mal betrachtet
Gemeinsam mit Töchterchen verzwickt. :Herz:
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 2874
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Was kocht ihr heute?

Beitrag von Lena » Di 30. Okt 2018, 11:33

Fein, fein :). Aber wäre ein Gemüse anstelle von zwei Kohlenhydraten, nicht noch ausgewogener gewesen ;).

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43414
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Was kocht ihr heute?

Beitrag von Pluto » Di 30. Okt 2018, 11:55

Lena hat geschrieben:Fein, fein :). Aber wäre ein Gemüse anstelle von zwei Kohlenhydraten, nicht noch ausgewogener gewesen ;).
Ich hätte auf den Reis verzichtet.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 4906
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Was kocht ihr heute?

Beitrag von Helmuth » Di 30. Okt 2018, 12:07

Pluto hat geschrieben:
Lena hat geschrieben:Fein, fein :). Aber wäre ein Gemüse anstelle von zwei Kohlenhydraten, nicht noch ausgewogener gewesen ;).
Ich hätte auf den Reis verzichtet.
Ich auch, aber es war noch ein Restl übrig. Und wegwerfen war mir zu schade. Aber es gab auch nicht ein Restl Kürbiscremesuppe. Unter der Woche geht es oft umgekehrt. Da ist Hauptspeise ein gutes Gemüse, z.B. Kohl oder Spinat und dann ist ein Stück Rindfleisch dazu wrklich nur Beilage.

Und was ich immer predige: Salat! Den lasse ich fast nie aus. Passt immer, auch wenn's nicht passt. :D
Zuletzt geändert von Helmuth am Di 30. Okt 2018, 12:09, insgesamt 1-mal geändert.
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 2874
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Was kocht ihr heute?

Beitrag von Lena » Di 30. Okt 2018, 12:08

Gesünder wäre Vollreis oder Vollkornteigwaren. (Ja ich weiss, das raffinierte ist für den Gaumen das bessere).

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 4906
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Was kocht ihr heute?

Beitrag von Helmuth » Di 30. Okt 2018, 12:14

Lena hat geschrieben:Gesünder wäre Vollreis oder Vollkornteigwaren. (Ja ich weiss, das raffinierte ist für den Gaumen das bessere).
Das ist nicht unbedingt gesünder aber eine Alternative. Oder eine Notwendigkeit , weil viele schon degeneriert sind infolge jahrelanger unnatürlicher Ernährung. Früher war alles "voll"-wertig, weil das die natürlichste Art ist, etwas herzustellen, z.B. Reis nicht zu schälen oder Zucker nicht unnötigt zu bleichen. Das Vollkorn Zeugs ist wie das Bio zum Kult geworden. Es bedeutet nicht, dass es damit wirklich gesünder ist. Wer's aber mag, kein Problem.
Herzliche Grüße
Helmuth

Antworten