Was kocht ihr heute?

Alles andere
Sola
Beiträge: 412
Registriert: So 23. Jun 2013, 21:58

Re: Was kocht ihr heute?

Beitrag von Sola » Di 30. Okt 2018, 14:41

Bei uns gibt es auch nicht fettarm.

Heute bspw Spaghettikürbis mit Kräuterfrischkäse und Sahne, Hähnchenklein mit viel Zwiebeln, Gewürzen und Crème fraîche, dazu Volllkornnudeln und als Nachtisch Quark mit Sahne und Pfirsichmarmelade und gefrorenen Beeren.

In unserer Familie ist übrigens keiner übergewichtig, im Gegenteil, laut BMI-Rechner sind mein Mann und einer der Söhne untergewichtig.
Liebe Grüsse
Sola

Andreas
Beiträge: 4035
Registriert: So 21. Apr 2013, 19:15

Re: Was kocht ihr heute?

Beitrag von Andreas » Di 30. Okt 2018, 15:04

Lena hat geschrieben:Andreas, magst Du erzählen, was Dein abgemagert, zu bedeuten hat?
Das ist eine "prophetische Zeichenhandlung", wie sie so ähnlich beispielsweise Hesekiel öfter vom Stapel gelassen hat. Abgemagert bezieht sich nicht auf meinen Körper, sondern auf das Forum - deswegen dieses Hintergrundbild. Abgemagert im Sinne von nicht mehr heil, ganz. Ich meine zu ahnen, dass dieses Forum auf unheilvolle Veränderungen zusteuert. Ich hab so ein Gefühl von Endzeit, aber vielleicht ist es auch einfach nur meine melancholische Herbststimmung ...

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 2874
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Was kocht ihr heute?

Beitrag von Lena » Di 30. Okt 2018, 19:08

Danke Andreas für Deine Klarstellung. Zuerst dachte ich Du wärst vielleicht Magersüchtig. Interessant was Du sagst, wie Du denkst und empfindest. Obwohl ich auch mit meinem Gemüt schwer zu kämpfen habe, gingen meine Gedanken heute in eine ganz andere Richtung. Ich dachte an so viele User die ich schon so lange "kenne" und das ich sie vermissen würde, wären sie für immer Offline.

Heute gab es Bratkartoffeln, Wocgemüse und Spiegelei.

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 4906
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Was kocht ihr heute?

Beitrag von Helmuth » Fr 2. Nov 2018, 20:20

Gemeinsames Kochen mit Mama,

Hühnersuppe und danach Fisch. Die Hühnersuppe ist neu in meinem Programm, mein zweiter Versuch:
IMG_3227-1k.jpg
IMG_3227-1k.jpg (94.06 KiB) 83 mal betrachtet
Sie war geschmacklich schon passabel, aber es fehlte ihr noch etwas an Kraft. Man sieht es eventuell an der etwas zu blassen Farbe. Beim dritten Mal wird einfach mehr Huhn und weniger Wasser genommen, dann passt's schon. ;)
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
Ziska
Beiträge: 2465
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

Re: Was kocht ihr heute?

Beitrag von Ziska » Sa 3. Nov 2018, 08:33

Die sieht ja gut aus... Meine wird nie so klar.
Liebe Grüße von der Ziska! :wave:

“wie steht Gott zum Rauchen?“
https://www.jw.org/de/publikationen/zei ... d-rauchen/

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 4906
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Was kocht ihr heute?

Beitrag von Helmuth » Sa 3. Nov 2018, 11:29

Ziska hat geschrieben:Die sieht ja gut aus... Meine wird nie so klar.
Ich beschreibe dir mein Methode. Jedes Huhn in 4 Teile, damit es sich im Kochtopf besser verteilt. Auf 1kg kommen ca. 2,5 Liter Wasser. Das nächste Mal halt, denn diesmal verwendete ich 4 Liter nach einem Rezept und das wurde mir zu dünn. Man muss seine eigene Erfahrung machen. Bei Rindsuppe passt das auch so.

Du kochst zunächst ca.1 Stunde, indem du das Wasser zeitweise stärker aufwallen lässt, und zwar ohne eine weitere Beigabe nur Wasser und Huhn. Kannst ruhig auch 2 Stunden lang kochen, hier bestimmt die Fleischart die Dauer. Nimmst du richtige Suppenhühner eher 2 Stunden weil die Viecher ja zäh sind.

Mehrere Male schöpfst du mit einem kleinen Sieb oder Löffel den sich absetzenden Eiweißschaum ab. Im Grunde also gleich wie bei bei Rindsuppe. Mit der Zeit siehst du selbst wie sich das Wasser klärt und sich an der Oberfläche reichlich Fettaugen bilden.

Dann kommt eine Stunde kochen mit der Gewürzmischung, je nach individueller Geschmacksvorliebe. Da preist bei Hühnersuppe jeder etwas anders. Hier weitgehenst die Hitze zurückdrehen und mit einem Deckel abdecken. Die Suppe soll nur "lächeln", keinesfalls wallen bzw. brodeln. Das ist wichtig, denn sonst wird sie wieder trübe. So alle 15 Minuten sieht man mal nach und regelt die Htze.

In der letzten Stunde kommt geputztes grob geschnittenes Suppengemüse dazu. Ca. 250g pro Kg Huhn (bzw. Fleisch). Nicht länger als 1 Stunde, denn sonst zersetzt es sich und auch das macht die Suppe wieder trübe. Daher grobe Stücke.

Zuletzt durch ein Sieb abseien. Wer es drauf hat seit durch ein Geschirrtuch. Das Gemüse extra sortieren und erst beim Servieren abgewaschen und zerkleinert beigeben. Macht man es gehobener wird zum Servieren Gemüse unabhängig gekocht (wie ich die Karotten) und knackig beigefügt. Man kann den Gemüse-Sud auch anderwertig verwenden, z.B. pürieren und als Ergänzung zu diversen Bratensoßen aufbewahren. Oder wer am Land lebt füttet damit seine anderen Haustiere. ;)

Machs so und sie wird SUPER! :thumbup:
Herzliche Grüße
Helmuth

Pflanzenfreak
Beiträge: 1735
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 13:46

Re: Was kocht ihr heute?

Beitrag von Pflanzenfreak » Sa 3. Nov 2018, 16:14

Bei uns gibt es heut abend Spinat und Fleischküchle. Ich freue mich schon drauf

Benutzeravatar
Ziska
Beiträge: 2465
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

Re: Was kocht ihr heute?

Beitrag von Ziska » Sa 3. Nov 2018, 16:17

Vielen Dank, Helmuth!
Liebe Grüße von der Ziska! :wave:

“wie steht Gott zum Rauchen?“
https://www.jw.org/de/publikationen/zei ... d-rauchen/

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 2874
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Was kocht ihr heute?

Beitrag von Lena » Sa 3. Nov 2018, 17:08

Pflanzenfreak hat geschrieben:Bei uns gibt es heut abend Spinat und Fleischküchle. Ich freue mich schon drauf
Das ist doch schön. En gueta denn... :).

Ich mache nur für mich einen Versuch heute. Ein Lammgemüsekartoffeleintopf gewürzt nur mit frischen Zwiebeln, Knoblauch, Olivenöl und Salz und sonst nichts.

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1445
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Was kocht ihr heute?

Beitrag von SamuelB » Sa 3. Nov 2018, 17:12

Das arme Lämmchen. :cry: :shock:
Viele Grüße
von Sam

Antworten