Nine-Eleven: 11. September 2001

Politik und Weltgeschehen
Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2666
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Nine-Eleven: 11. September 2001

Beitrag von Abischai » Di 9. Okt 2018, 15:11

Pluto hat geschrieben:
Abischai hat geschrieben:...Ich habe immer nur einen verschmolzenen Klumpen erhalten, kein Inferno.
Die Temperaturen waren zu niedrig, oder es fehlte das Wasser.
Du meinst also, bei höheren Temperaturen hätte das Aluminium das Wasser genau so reduziert wie das beim Thermit geschieht? Na jedanfalls fehlte es zu 9/11 an Wasser, da hätte man schon noch was zusetzen müssen.
Die gelb bis weißglühenden, herunterfließenden Magmaströme auf den Videos währen dann die Ecken am Haus, wo die Wasserspender gestanden haben, 19l, Kanister... Aber dann wäre Wasser da, aber nicht genügend Reaktionstemperatur.
Ich glaube das schlichte Aluminium kommt da als Brennstoff nicht in Betracht.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 2333
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Nine-Eleven: 11. September 2001

Beitrag von Travis » Di 9. Okt 2018, 15:53

Laut Video gab es durch die intakten Sprinkler reichlich Wasser kurz unterhalb der betroffenen Etagen.
-Areopag Raumpfleger-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2852
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: Nine-Eleven: 11. September 2001

Beitrag von piscator » Di 9. Okt 2018, 18:16

Travis hat geschrieben:Laut Video gab es durch die intakten Sprinkler reichlich Wasser kurz unterhalb der betroffenen Etagen.
Dazu Versorgungsleitungen, Toiletten auf jeder Etage, mit Sicherheit Wasserspender, flüssige Putzmittel und andere brennbare Stoffe.
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2666
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Nine-Eleven: 11. September 2001

Beitrag von Abischai » Di 9. Okt 2018, 22:12

OK, also Wasser war irgendwie da. Und das Aluminium? Die Außenverkleidung des Hauses bestand aus Aluminium, aber das ist draußen geblieben und nur gering am Geschehen beteiligt. Bliebe nur das angenommene Flugzeug aus Magnal... Aber welche Temperatur hat das dann entzündet? Meine Versuche mit angefachter Holzkohle (angeblasen wird die sehr heiß!) und einer Propanflamme (Brenner!), damit hat es nicht geklappt das Aluminium zu entzünden.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

janosch
Beiträge: 4089
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Nine-Eleven: 11. September 2001

Beitrag von janosch » Fr 12. Okt 2018, 17:24

Pluto hat geschrieben:
janosch hat geschrieben:Lohnt sich die ganze anschauen!
Ich schaue mir sicher nicht ein 4 Stunden-Video an.
Ach so, und willst du dein Thesen untermaueren gegen alle Physikalischen Gesetzen, mit Cartoons Physik !?

Und gegen ein Verschwörer wie ich, mein Argumenten widerlegen? :)

Angefang damit das Aluminium nicht stahl durchdringen kann! Und das kannst du von der Sauber getrennten Flächen diese gut aufgelöste Foto Bilder schön erkennen!

Wenn ein Alu Flugzeug mit 3000 km /std rein gedonnert hätte, mit "Kinetische Energie" das zu begründen, würde diese trennspuren auch total anders aussehen, grund dazu Newtons Gesetzes, und Eigenschaften diese Stahl! Das war aber kein „Blech" wie du das behauptetst!

Also wahren kein Flugzeugen! Die beweis kannst du mit dein Augen selbst erkennen!
@ pluto du kannst auf dein Frage, in diese Video Antwort bekommen, wann und wie wurden diese Türmen, Exakt die „Wartungsarbeiten" durch geführt! ;)
Zitat aus dem Video: "Das Ganze passierte, weil der Stahl angefangen hat zu schmelzen".
Hier das Wesentliche: Die Flugzeuge rasten in die Türme und das brennende Kerosin schmolz das Eisen (bis etwa 2000 Grad), wodurch eine Kettenreaktion den Zusammenbruch der Türme hervorbrachte. Ende der Geschichte.
Welche Zitat das offiziellen, das wissen wir...bereit, von der erste Minuten, sogar angeblichen Augenzeugen Professionell erklärt haben!! :clap:

Kerosin ohne entsprechende "Luft Verdichtung und ohne Zerstäubt wie in ein Brennraum das geschehen„ kann nicht mehr als 800 grad erreichen, und hier wäre auch nicht möglich wegen kurzzeitige Verdampfung und Explosion das Kerosin diese Temperatur dauerhaft nicht erreichen kann! Und damit kannst du auch kein Kettenreaktion hervorrufen!

Also es gab kein „Kettenreaktion„ außen was mikroskopisch bewiesen ist, Nanothermit ! (Thermit Kügelchen von Aluminium und Stahl)


Leider die Frage ist falsch formuliert, es muß nicht fragen "wieso diese Türmen" eingestürzt sind, das ist mehrfach bewiesen, das ein kontrollierte Sprengung war. Sie brauchten kein Flugzeugen solche Türmen sprengen lassen!

Die Frage ist; Wo wahren, oder wo sind diese Flugzeugen? Das ist die berechtigte Frage. Es gibt keine.

Weil es gibt kein beweis von ein einzige Flugzeug! Aber gibt unzählige beweisen für gefälschten Video aufnahmen was Live verkauft wird!
ES gibt kein einzige LIVE aufnahmen worauf ein Flugzeug gesehen wurde!

Ja, viele sagen "Oh siehe die Live Bilder von Fernsehe!“ Du muß wissen, was LIVE in fernsehen verkauft, das sind nicht echte sinn LIVE. Es ist 10 Sekunden Toleranz gibt, bis ein „Live" von echte Live in dein Augen bekommst! Und diese 10 Sekunden ein verdammt lange zeit für ein Echtheit Manipulation! Nur wenn was schief gelaufen ist bei diese „Live aufnahmen" dann hast du kein Möglichkeit das zu verändern, und kannst du bei ein LIVE aufnahmen gut erkennen, der Pinokkio Nase der Flugzeug, unbeschädigt in andere Seite der Turm herausgeguckt hat. :o

Dann sagen viel. "Schau dies und das an...neu videos aufgetaucht!“ Ja natürlich „aufgetaucht" , das noch mehr lüge mit nachträglichen Manipulation erklären sollte! Nur wieso nicht unmittelbar diese Ereignissen diese Videos aufgetaucht??? Weil sie nicht gedacht das meiste Menschen nicht so blöd wie die Busch Regierung und sein Verschwörer das gedacht haben! Es ist bewiesen das gibt soviel „Augenzeugen" gleichen maßen die angeblich ein Flugzeug gesehen wie auch die kein Flugzeug gesehen haben! ;)

Hast du ein Blackbox, oder teile mit Nummer gekennzeichnete teilen von eineinzige Flugzeug, „irgendwas" bestätigt wurde??? Das eine teil von diese angeblichen Flugzeugen ihre Identität bestätigen könnten, das überhaupt von eineinzige Flugzeug eingestürzt ist? Nein... Es gibt kein einzige beweis was hier behauptet, nur schwachsinnigen Theorien von Explodierende Kerosin und brennenden Aluminium Teilen, was nicht mal existierten!

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 2377
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Nine-Eleven: 11. September 2001

Beitrag von AlTheKingBundy » Fr 12. Okt 2018, 17:47

Abischai hat geschrieben:OK, also Wasser war irgendwie da. Und das Aluminium? Die Außenverkleidung des Hauses bestand aus Aluminium, aber das ist draußen geblieben und nur gering am Geschehen beteiligt. Bliebe nur das angenommene Flugzeug aus Magnal... Aber welche Temperatur hat das dann entzündet? Meine Versuche mit angefachter Holzkohle (angeblasen wird die sehr heiß!) und einer Propanflamme (Brenner!), damit hat es nicht geklappt das Aluminium zu entzünden.
Es dreht sich nicht darum, das Aluminium zu entzünden, so dass ein Aluminiumfeuerchen vor sich hin brennt. Das Flugzeug mit vielen Tonnen Aluminium und Kerosin schlug ein. Das Kerosin entzündete ein Feuer, welches durch Holzmöbel, Papier, Plastik und anderem brennbarem Material genährt wurde. 7-800 Grad sind da locker drin. Übrigens wurde der Brandschutz um die Stahlträger durch den Einschlag bei nicht wenigen Stahlträgern entscheidend beschädigt. Geschmolzenes Aluminium und Wasser reagieren in einer heftigen exothermen Reaktion zu Aluminiomoxid und Wasserstoff und das knallt und erhöht nochmals die Temperatur. Die Stahlträger mit defektem Brandschutz gaben so nach.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

janosch
Beiträge: 4089
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Nine-Eleven: 11. September 2001

Beitrag von janosch » Fr 12. Okt 2018, 17:49

piscator hat geschrieben:
janosch hat geschrieben: Und eins sehr wichtige Faktor wird ausgelassen bei Betrachtung diese angeblichen Flugzeug einstürzen in WTZ 1 und 2, das zeigen gut die unrealistische gezeigten Animationen, wie zwischen ein oder zwei Stockwerk diese Flugzeugen "einfach reingerutscht". Wie ins Butter, und andere seite der Nase unbescahdet herausschaut! :clap:
Durch Sprengungen geformte Silhouetten zeigt von diese angeblichen Flugzeug ca. 20 grad schräglage, damit sein ganze flügelbreite 48 Meter mindesten 8 Stockwerk und mit stabile wagerecht liegende Stahlbeton Böden oder Büro Decken gleichermaßen erwischt und wie nix , wie in Lehre Raum einfach verschwunden! Goost Flugzeug! Ich weiß nicht wo habt eure Technischen Kenntnis von ein Solche Gebäude. Nur ein einfache „Stahblack Gebäude“. :o
Du hast natürlich Recht, Janosch. Das waren nie und nimmer Flugzeuge und das kann man auch beweisen:
Die Terroristen waren Moslems. Ich denke, da sind wir uns einig. Und was nutzen Moslems üblicherweise zur Fortbewegung? Richtig: Kamele.
Nun können Kamele bekanntermaßen nicht fliegen. Und wie behilft sich der schlaue Moslem in so einen Fall? Ist doch ganz einfach. Er nimmt einen Teppich.
Fliegende Teppiche wie bei "1000 und1 Nacht", das ist die Lösung. Am besten gewebt aus speziellen Nano-Sprengstoff-Fasern, wo noch richtige Atome drin sind und nicht das künstliche Molekülzeugs.

So ein Teppich ist die ideale Waffe, er ist für das Radar unsichtbar, erbraucht keinen Treibstoff, ist daher umweltfreundlich und einfach zu fliegen.

:lol: du hast gut geschildert...diese Flugzeug Entführung für ein „normal" denkende mensch, die Fakten richtig kennen, kommt vor wie du mit ein Esel diese Türmen einstürzen gebracht hättest! ;)

Sie wahren nicht mal Fähig ein Cesna zu fliegen! Und sie wahren diese angeblichen Terroristen...Perfekte ausgebildeten Piloten??? :o
Wobei ohne ausnahmen Jeden erfahren Pilot sagt, das solche Manöver in diese höhe und Geschwindigkeit nicht möglich ist! :clap:

Natürlich noch kein Pilot das gemacht! Kennst du ein der mit über 900 Sache 300 meter höhe mit ein Boeing 767 ein solche versuch gemacht?? Sogar ein nicht Koordinierte kurven flug! :o

Dann zeige mir nur eine!

Ah... Moment, ich kenne welche, es stammt aus Leinwand Hollywood und selbstverständlich diese Araber Tenoristen aus Saudi Arabien...Amerika beste Freund....mit ihre Fliegende Kamelen, oder Teppichen wie du sagst, sogar neu Physikalische Gesetzen geschrieben! :lol:

janosch
Beiträge: 4089
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Nine-Eleven: 11. September 2001

Beitrag von janosch » Fr 12. Okt 2018, 17:52

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Abischai hat geschrieben:OK, also Wasser war irgendwie da. Und das Aluminium? Die Außenverkleidung des Hauses bestand aus Aluminium, aber das ist draußen geblieben und nur gering am Geschehen beteiligt. Bliebe nur das angenommene Flugzeug aus Magnal... Aber welche Temperatur hat das dann entzündet? Meine Versuche mit angefachter Holzkohle (angeblasen wird die sehr heiß!) und einer Propanflamme (Brenner!), damit hat es nicht geklappt das Aluminium zu entzünden.
Es dreht sich nicht darum, das Aluminium zu entzünden, so dass ein Aluminiumfeuerchen vor sich hin brennt. Das Flugzeug mit vielen Tonnen Aluminium und Kerosin schlug ein. Das Kerosin entzündete ein Feuer, welches durch Holzmöbel, Papier, Plastik und anderem brennbarem Material genährt wurde. 7-800 Grad sind da locker drin. Übrigens wurde der Brandschutz um die Stahlträger durch den Einschlag bei nicht wenigen Stahlträgern entscheidend beschädigt. Geschmolzenes Aluminium und Wasser reagieren in einer heftigen exothermen Reaktion zu Aluminiomoxid und Wasserstoff und das knallt und erhöht nochmals die Temperatur. Die Stahlträger mit defektem Brandschutz gaben so nach.
Kannst du das beweisen? :roll:

Und was ist mit dier Verstärkte Stockwerk Boden?? 5 bis 8 Stockwerken mit ein ca. 20 grad und ein Flugzeug mit 40 grad Schräglage??? :thumbdown:

Dort dürfte gar kein Flugzeug eindringen, also dein geschmolzene "Tonne Aluminium" solltest du bereit über die hälfte reduzieren! ;)
Zuletzt geändert von janosch am Fr 12. Okt 2018, 17:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 2377
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Nine-Eleven: 11. September 2001

Beitrag von AlTheKingBundy » Fr 12. Okt 2018, 17:53

janosch hat geschrieben:
AlTheKingBundy hat geschrieben:
Abischai hat geschrieben:OK, also Wasser war irgendwie da. Und das Aluminium? Die Außenverkleidung des Hauses bestand aus Aluminium, aber das ist draußen geblieben und nur gering am Geschehen beteiligt. Bliebe nur das angenommene Flugzeug aus Magnal... Aber welche Temperatur hat das dann entzündet? Meine Versuche mit angefachter Holzkohle (angeblasen wird die sehr heiß!) und einer Propanflamme (Brenner!), damit hat es nicht geklappt das Aluminium zu entzünden.
Es dreht sich nicht darum, das Aluminium zu entzünden, so dass ein Aluminiumfeuerchen vor sich hin brennt. Das Flugzeug mit vielen Tonnen Aluminium und Kerosin schlug ein. Das Kerosin entzündete ein Feuer, welches durch Holzmöbel, Papier, Plastik und anderem brennbarem Material genährt wurde. 7-800 Grad sind da locker drin. Übrigens wurde der Brandschutz um die Stahlträger durch den Einschlag bei nicht wenigen Stahlträgern entscheidend beschädigt. Geschmolzenes Aluminium und Wasser reagieren in einer heftigen exothermen Reaktion zu Aluminiomoxid und Wasserstoff und das knallt und erhöht nochmals die Temperatur. Die Stahlträger mit defektem Brandschutz gaben so nach.
Kannst du das beweisen? :roll:
Das ist einfachste Chemie. Kauf Dir ein Chemiebuch und lese und verstehe.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

janosch
Beiträge: 4089
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Nine-Eleven: 11. September 2001

Beitrag von janosch » Fr 12. Okt 2018, 17:57

AlTheKingBundy hat geschrieben:
janosch hat geschrieben:
AlTheKingBundy hat geschrieben:
Abischai hat geschrieben:OK, also Wasser war irgendwie da. Und das Aluminium? Die Außenverkleidung des Hauses bestand aus Aluminium, aber das ist draußen geblieben und nur gering am Geschehen beteiligt. Bliebe nur das angenommene Flugzeug aus Magnal... Aber welche Temperatur hat das dann entzündet? Meine Versuche mit angefachter Holzkohle (angeblasen wird die sehr heiß!) und einer Propanflamme (Brenner!), damit hat es nicht geklappt das Aluminium zu entzünden.
Es dreht sich nicht darum, das Aluminium zu entzünden, so dass ein Aluminiumfeuerchen vor sich hin brennt. Das Flugzeug mit vielen Tonnen Aluminium und Kerosin schlug ein. Das Kerosin entzündete ein Feuer, welches durch Holzmöbel, Papier, Plastik und anderem brennbarem Material genährt wurde. 7-800 Grad sind da locker drin. Übrigens wurde der Brandschutz um die Stahlträger durch den Einschlag bei nicht wenigen Stahlträgern entscheidend beschädigt. Geschmolzenes Aluminium und Wasser reagieren in einer heftigen exothermen Reaktion zu Aluminiomoxid und Wasserstoff und das knallt und erhöht nochmals die Temperatur. Die Stahlträger mit defektem Brandschutz gaben so nach.
Kannst du das beweisen? :roll:
Das ist einfachste Chemie. Kauf Dir ein Chemiebuch und lese und verstehe.
Ich sagte doch, ins Labor...aber du schuldest mir immer noch mit deine mathematische Gleichnis von ein Butterturm!
Zuletzt geändert von janosch am Fr 12. Okt 2018, 18:02, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten