Nachrichten aus Thailand

Politik und Weltgeschehen
Ams
Beiträge: 1429
Registriert: Sa 6. Apr 2019, 16:17

Re: Nachrichten aus Thailand

Beitrag von Ams » Di 1. Okt 2019, 13:48

Für Nevis :wave: Kennst Du es noch?



Benutzeravatar
Kolibri
Beiträge: 426
Registriert: Fr 21. Jun 2019, 16:14
Wohnort: Ostschweiz

Re: Nachrichten aus Thailand

Beitrag von Kolibri » Mo 7. Okt 2019, 21:58

Ams hat geschrieben:
Fr 27. Sep 2019, 02:04
Kolibri hat geschrieben:
Fr 27. Sep 2019, 00:12
najaa das ist so zwischen Filipinas und Thais
Warum eigentlich? Hab das noch nie so wirklich verstanden.

Laos <--> Thai... und Kambodscha <--> Thai... ähnlich.

:denken:
Naja , ich denke das liegt auch an der unterschiedlichen Mentalität und das Filipinas etwas anders ihre Ehe sehen mit den europäischen Männer wie viele Thais. Für eine Thaifamilie bleibt der ausländische Ehemann immer ein Farang, der eine Aufgabe zu erfüllen hat, die gesamte Thaifamilie zu ernähren. Aber er wird bei vielen Thaifamilien nie wirklich zur Familie gehören, denn Thais sind auch sehr nationalistisch eingestellt.

Auf den Philippines wird der ausländische Ehemann sofort integriert, man sieht ihn nicht als Deutschen Schweizer Amerikaner an, er ist ein Teil der Familie, sicherlich ist das auch eine Folge des christlichen Glauben und den Wert der Familie der Ehe die über unseren Glauben vermittelt wird, aber schon immer war es auf den Philippines nur zweitrangig welche Nation angehörte. Wenn wir also Asia Treff haben sind oft Frauen aus Vietnam Thailand Philippines dabei, bei den Thais dreht sich vieles darum wieviel jede an Euros oder Franken nach Thailand schickt, wir Filipinas aber auch Vietnamesinnen belächeln ein wenig diese Mentalität. Denn für uns wäre das eher so etwas wie ein Gesichtsverlust den eigenen Mann auszunehmen, anstatt ihn zu unterstützen.
Klar , wir haben auch unser Utan ng na lob, das heisst die Verpflichtung der Töchter gegenüber ihren Eltern, da wir kein Sozialsystem haben, die unsere Eltern auffangen müssen wir uns eben um sie kümmern aber auch um unsere jüngeren Geschwistern, dass aus ihnen was wird.
Aber zumindestens wer es kann versucht es aus eigene Kraft mit eigene Arbeit .

Ams
Beiträge: 1429
Registriert: Sa 6. Apr 2019, 16:17

Re: Nachrichten aus Thailand

Beitrag von Ams » Di 8. Okt 2019, 03:12

Kolibri hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 21:58
für uns wäre das eher so etwas wie ein Gesichtsverlust den eigenen Mann auszunehmen
Ja @ Kolibri :thumbup:
das ist in der Tat sehr verbreitet bei den Thai-Ladys die sich einen Farang... "angeln".

:roll:

Ich mag die Thais.. also auch ganz im Allgemeinen... dennoch sehr.

Thailand besteht ja zum Glück nicht nur aus diesen unseligen Schachspiel zwischen Thai-Lady und Farang zur

"ewigen finanziellen|sexuellen Glückseligkeit" (<-- wobei die Rechnung eh nie wirklich aufgeht, bei beiden nicht)

Nach ca. 20 Jahren Leben in Thailand kann ich das schon so in etwa sagen.

Wobei ich aber so langsam das Gefühl habe daß der Mensch sowieso nie auslernt hier auf Erden... gibt echt immer wieder neue Überraschungen wo man dann sagt: "Ahhh... jetzt hat es Klick gemacht. Alles klar."


Meine Tochter (15) (eine "Luk Krüng" wie die Thais sagen. Zu Deutsch: Thai-Farang-Mischling)

.. hat eine gesunde Mischung zwischen Thai- und Deutsch- Mentalität.

Ist, finde ich, wirklich eine erstaunlich gute sich gegenseitig Ergänzung.

Das Lockere, Fröhliche und Unbeschwerte von den Thais.
Und aber auch gleichzeitig das "technisch strukturierte Denken" der Deutschen.

lg Ams

Benutzeravatar
Kolibri
Beiträge: 426
Registriert: Fr 21. Jun 2019, 16:14
Wohnort: Ostschweiz

Re: Nachrichten aus Thailand

Beitrag von Kolibri » Di 8. Okt 2019, 21:56

Ams hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 03:12
Kolibri hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 21:58
für uns wäre das eher so etwas wie ein Gesichtsverlust den eigenen Mann auszunehmen
Ja @ Kolibri :thumbup:
das ist in der Tat sehr verbreitet bei den Thai-Ladys die sich einen Farang... "angeln".

:roll:

Ich mag die Thais.. also auch ganz im Allgemeinen... dennoch sehr.

Thailand besteht ja zum Glück nicht nur aus diesen unseligen Schachspiel zwischen Thai-Lady und Farang zur

"ewigen finanziellen|sexuellen Glückseligkeit" (<-- wobei die Rechnung eh nie wirklich aufgeht, bei beiden nicht)

Nach ca. 20 Jahren Leben in Thailand kann ich das schon so in etwa sagen.

Wobei ich aber so langsam das Gefühl habe daß der Mensch sowieso nie auslernt hier auf Erden... gibt echt immer wieder neue Überraschungen wo man dann sagt: "Ahhh... jetzt hat es Klick gemacht. Alles klar."


Meine Tochter (15) (eine "Luk Krüng" wie die Thais sagen. Zu Deutsch: Thai-Farang-Mischling)

.. hat eine gesunde Mischung zwischen Thai- und Deutsch- Mentalität.

Ist, finde ich, wirklich eine erstaunlich gute sich gegenseitig Ergänzung.

Das Lockere, Fröhliche und Unbeschwerte von den Thais.
Und aber auch gleichzeitig das "technisch strukturierte Denken" der Deutschen.

lg Ams
Ja vielleicht lesen sich meine Zeilen auch wie ein Vorurteil, den ich gewonnen habe, natürlich gibt es auch Ehen zwischen Europäern und Thaifrauen die einfach auch " nur " auf Liebe sich berufen. Auch gibt es gebildete Thaifrauen , die eben nicht dieses Klischee erfüllen.

Man darf auch nie vergessen wo die meisten Europäer asiatische Frauen kennenlernen, entweder über Vermittlung oder in eine Bar, naja da findet man auch auf den Philippines nicht die vorbildliche christliche Ehefrau , nicht unbedingt gerade dort .

Aber ich kann es bestätigen, meine Tochter hat einiges von mir, vor allem das emotionale aber auch manchmal eine Art die mich an meinem Mann erinnert, vor allem alles anfassen und analysieren. Es wird spannend wie sie sich entwickelt.
Du hastbestimtm interessantes zu berichten ausdeinem Leben in Thailand. ;) :thumbup:

Ams
Beiträge: 1429
Registriert: Sa 6. Apr 2019, 16:17

Re: Nachrichten aus Thailand

Beitrag von Ams » Mi 9. Okt 2019, 00:44

Kolibri hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 21:56
Ja vielleicht lesen sich meine Zeilen auch wie ein Vorurteil, den ich gewonnen habe
Ahh Kolibri... das war kein Vorurteil von Dir. Das stimmt zu einem sehr sehr großen Teil schon so.
Ich wollte nur sagen daß ich es den Thais irgendwie nur nicht nachtrage. Ohne es aber gut zu heisen.
Kolibri hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 21:56
natürlich gibt es auch Ehen zwischen Europäern und Thaifrauen die einfach auch " nur " auf Liebe sich berufen.
Aus meiner Beobachtung: Der absolute Großteil basiert in Wahrheit auf Sex (seitens des Mannes)
und auf Geld (seitens der "Thai Lady")... daher klappen auch die allermeisten Ehen nicht lange... oder nicht wirklich... entweder Trennung, oder es wird ein reines "Zweck-Zusammensein" ohne jegliche Harmonie oder wirklichen gemeinsamen Interessen.

Aber gut ok... ich kenne natürlich auch nicht alle Ehen.
Kolibri hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 21:56
Aber ich kann es bestätigen, meine Tochter hat einiges von mir, vor allem das emotionale aber auch manchmal eine Art die mich an meinem Mann erinnert, vor allem alles anfassen und analysieren. Es wird spannend wie sie sich entwickelt.
Ja :thumbup: Genau :-) Das "deutsch-analytische" ... richtig :-) Wie bei meiner Tochter :-) Hat sich glatt übertragen. Ebenso aber auch die Lockere-Natürliche Thai-Art.

Bestimmt wie bei Euch :-) Die Filipinos sind je ebenfalls sehr Natürlich und Fröhlich in ihrer Mentalität.

lg Ams :wave:

Benutzeravatar
Kolibri
Beiträge: 426
Registriert: Fr 21. Jun 2019, 16:14
Wohnort: Ostschweiz

Re: Nachrichten aus Thailand

Beitrag von Kolibri » Do 10. Okt 2019, 20:02

Ams hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 00:44

Aus meiner Beobachtung: Der absolute Großteil basiert in Wahrheit auf Sex (seitens des Mannes)
und auf Geld (seitens der "Thai Lady")... daher klappen auch die allermeisten Ehen nicht lange... oder nicht wirklich... entweder Trennung, oder es wird ein reines "Zweck-Zusammensein" ohne jegliche Harmonie oder wirklichen gemeinsamen Interessen.


lg Ams :wave:
Ja natürlich gibt es so etwas auch auf den Philippines nur nicht so drastisch wie in Thailand, gerade in Angeles City ehemalige US Basis ist ein Treffpunkt für solche Menschen.
Eine Zeitlang habe ich Deutsche und Filipinas sogar geholfen die sich so in Bars getroffen haben, sehr viele Ehen gingen schief und ich helfe inzwischen nicht mehr. Zum einen bin ich dann enttäuscht von diesen Mädchen die auch mich belogen haben aber oft sind dann auch die Ehemänner die sich später als ... , entpuppen und diese Mädchen mir dann wieder vorwürfe machen.

Aber meistens halten die Ehen von Deutsch Schweizer und Schweden mit Filipinas .
Ams hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 00:44

Ja :thumbup: Genau :-) Das "deutsch-analytische" ... richtig :-) Wie bei meiner Tochter :-) Hat sich glatt übertragen. Ebenso aber auch die Lockere-Natürliche Thai-Art.

Bestimmt wie bei Euch :-) Die Filipinos sind je ebenfalls sehr Natürlich und Fröhlich in ihrer Mentalität.

lg Ams :wave:
Ich hoffe das meine Maus mehr von meinem Mann mitbekommt als von mir, ich habe viel zu heisses Blut und bin zu emotional, mein Mann ist genau das Gegenteil von mir, ihn aus der Ruhe zu bekommen, das macht mich oft wahnsinnig. Typisch Nordic Maniskan, da kann ich schimpfen und sagen was ich will, er grinst mich dann noch frech an und sagt ohh wie süss.
Inzwischen fängt sie aber an alles zu fragen egal was, und ich denke das kommt allerdings von mir, ich war als Babygirl genauso.

Ja, Filipinas sind offenherzig , sehr kontaktfeudig und kennen oft keine Ironie oder so etwas wie was sagen aber was anderes meinen. Ich habe auch lange gebraucht um das zu lernen zu verstehen.

Ams
Beiträge: 1429
Registriert: Sa 6. Apr 2019, 16:17

Re: Nachrichten aus Thailand

Beitrag von Ams » Fr 11. Okt 2019, 00:38

Hi Kolibri
Kolibri hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 20:02
sehr viele Ehen gingen schief ...
Der begnadete Kabarettist Gerhard Polt ( <--- :thumbup: )

hat einmal die ganze Sache gut auf den Punkt gebracht... also rein vom Prinzip her.

(Dauer: 2 Minuten... verkürzte Version)


Nevis
Beiträge: 862
Registriert: Mo 9. Sep 2019, 14:40

Re: Nachrichten aus Thailand

Beitrag von Nevis » Fr 11. Okt 2019, 01:39

Three cheers for Gerhard Polt! :thumbup: :thumbup: :thumbup: :clap:
Das schönste Land in Deutschlands Gaun, das ist das Badner Land.
Es ist so herrlich anzuschaun und ruht in Gottes Hand!

Benutzeravatar
Kolibri
Beiträge: 426
Registriert: Fr 21. Jun 2019, 16:14
Wohnort: Ostschweiz

Re: Nachrichten aus Thailand

Beitrag von Kolibri » Fr 11. Okt 2019, 10:04

Ams hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 00:38
Hi Kolibri
Kolibri hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 20:02
sehr viele Ehen gingen schief ...
Der begnadete Kabarettist Gerhard Polt ( <--- :thumbup: )

hat einmal die ganze Sache gut auf den Punkt gebracht... also rein vom Prinzip her.

(Dauer: 2 Minuten... verkürzte Version)

ojee auch wenn es ein Kaberett ist, aber mir tat das Mädchen sofort leid, weil es teilweise auch die Realität darstellt, ich weiss nicht was viele europäische Männer von uns erwarten oder denken , auf unseren Filipina Treffen erlebe ich nicht selten Frauen die so eingeschüchtert und behandelt werden wie diese Mai Ling, wir haben in Heilbronn eine ältere Frau aus den Philippines die viel über die Kirche Hilfe organisiert für diese armen Frauen und in Norwegen lernte ich sogar eine kleine Frauenorganisation auch über die Kirche kennen die sich speziell um Filipinas kümmern die von den Männern oft wie Dreck behandelt werden

Ams
Beiträge: 1429
Registriert: Sa 6. Apr 2019, 16:17

Re: Nachrichten aus Thailand

Beitrag von Ams » Fr 11. Okt 2019, 10:28

Hallo Kolibri :wave:

mhh.. also wie es bei den Philipinos ist wusste ich nicht.

Aber das vom G.Polt solte aufjedenfall eine Kritik sein über jene "Kauf-Farangs".

Allerdings muss ich sagen daß die "gekaufte Thai-Frau" im Video wirklich falsch dargestellt wurde.

Zumindest hab ich bisher noch keine einzige kennen gelernt... die sich dem "Kauf-Farang" (<-- die gibt es)
gegenüber so unterwürfig verhält. Weder in DE und noch viel weniger in TH.

Im Gegenteil... Kein Kauf-Farang kommt damit durch... alle erleben ihr blaues Wunder.

Vieleicht war das vor 40 oder 50 Jahren mal so... das weis ich nicht...
aber die heutige Generation definitiv nicht mehr.

Das Verhalten der "Thai-Lady" die den "Kauf-Farang" wegen Geld heiratete (<--- da gibts sehr viele) ...

ist eher so Eingestellt:

(und das ist noch eine milde Variante)



Antworten