Menschen für Menschen

Politik und Weltgeschehen
Antworten
Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14742
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Menschen für Menschen

Beitrag von Magdalena61 » Fr 17. Mai 2013, 23:56

Hier könnt ihr Projekte vorstellen, die ihr bewerben möchtet.

Aktuell ist Syrien in den Schlagzeilen-- die Welthungerhilfe ist vor Ort und bittet um Unterstützung
Die Zahl der Flüchtlinge, die in Syrien auf der Flucht sind, ist auf über 4,2 Millionen Menschen gestiegen. Täglich kommen weitere hinzu. 1,4 Millionen Menschen sind bereits außer Landes geflohen. Allein in der Türkei werden mehr als 300.000 Flüchtlinge versorgt. Insgesamt sind laut UN Angaben 6,8 Millionen Menschen in Syrien auf humanitäre Hilfe angewiesen, die Hälfte davon Kinder. Über 80.000 Menschen sind inzwischen ums Leben gekommen. Ein Ende der Kämpfe ist nicht absehbar.
...
In vielen Städten, zum Beispiel im ehemaligen Wirtschaftszentrum Aleppo sind Häuser zerstört, die Gas- und Stromversorgung ist zusammengebrochen. Schulen sind seit Monaten geschlossen. Leer stehen sie jedoch nicht; viele Flüchtlingefinden dort eine Unterkunft. Die bestehenden Flüchtlingslager in der Nähe der türkischen Grenzen können kaum noch Familien aufnehmen. Neue Camps entstehen und sie brauchen dringend Unterstützung bei der Versorgung der Betroffenen.

Die Welthungerhilfe unterstützt gemeinsam mit dem Alliance2015-Partner People in Need (PIN) die Notleidenden in den besonders betroffenen nördlichen Provinzen, rund um Idlib und Hama sowie in Aleppo und in Flüchtlingslagern bei Qah.
mehr dazu
LG

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14742
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Menschen für Menschen

Beitrag von Magdalena61 » Mo 11. Nov 2013, 11:40

Das Ausmaß der Schäden durch Taifun "Haiyan" ist unüberschaubar. Stunde um Stunde steigt die Zahl der Toten und Verletzten. Hilfsorganisationen mobilisieren weltweit ihre Mitarbeiter, um die Überlebenden in der Katastrophenregion zu retten.

Die Zahl der Opfer wird auf viele tausend geschätzt, die Verbindung in die Krisengebiete ist schlecht, weder Mobilfunk noch Satellitentelefone funktionieren: Derzeit kann über die tatsächliche Lage in den von Taifun Haiyan verwüsteten Regionen nur gerätselt werden. Die philippinische Regierung entsandte Tausende Militärs in die Katastrophengebiete, Militärmaschinen fliegen Lebensmittel und Hilfsgüter in von der Außenwelt abgeschnittene Gebiete.
...
"Die Kommunikation ist extrem schwierig", pflichtet Sabine Wilke von Care Deutschland bei. Die Organisation plant, 30.000 Betroffenen im Süden der Provinz Leyte Wasser und Lebensmittel zukommen zu lassen. "Unsere Leute vor Ort waren schockiert über das Ausmaß der Zerstörung, viele haben den Tsunami 2004 erlebt und sagen, die Schäden seien genauso schlimm."
...
Bis zu fünf Meter hohe Wellen hatten Tacloban überrollt, Kinder aus den Armen ihrer Eltern gerissen und meterhohe Trümmer in den Straßen aufgehäuft. Die Überlebenden laufen teilweise orientierungslos zwischen fensterlosen Ruinen umher, suchen nach ihren Kindern, Eltern, Nachbarn und Freunden, versuchen, die Berge von Trümmern zu überwinden. Andere haben begonnen, im Chaos aufzuräumen und die wenige ihnen verbliebene Habe zusammenzusammeln. "Helft uns!", riefen sie den ausländischen Kameraleuten zu.
spiegel.de
Spendenkonten
Hilfe für die Opfer des Taifuns

Aktion Deutschland Hilft und Bündnis Entwicklung Hilft
rufen gemeinsam zu Spenden auf:

Konto 92 92
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ 370 205 00
Stichwort: ARD / Taifun

"Aktion Deutschland Hilft" ist ein Bündnis der Hilfsorganisationen action medeor, ADRA Deutschland, Arbeiter-Samariter-Bund, AWO International, CARE Deutschland-Luxemburg, Der Paritätische, HELP - Hilfe zur Selbsthilfe, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser Hilfsdienst und World Vision Deutschland.
http://www.aktion-deutschland-hilft.de

"Bündnis Entwicklung Hilft" ist der Zusammenschluss der deutschen Hilfswerke Brot für die Welt, Christoffel-Blindenmission, Kindernothilfe, medico international, Misereor, terre des hommes und Welthungerhilfe.
http://www.entwicklung-hilft.de

Quelle:tagesschau.de
LG

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14742
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Menschen für Menschen

Beitrag von Magdalena61 » Fr 29. Nov 2013, 10:55

Taifun Haiyan liegt erst zwei Wochen zurück und das Interesse der Medien lässt schon nach: Über die Folgen für die über 13 Millionen Betroffenen wird kaum mehr berichtet. Doch gerade in abgelegenen Gegenden der Philippinen warten noch viele Menschen auf unsere Hilfe. Unsere Sorge gilt ihnen, vor allem den besonders verletzlichen Menschen mit Behinderungen.

Ein Mann und eine Frau im Rollstuhl, vor ihnen gepackte Taschen In Concepcion und Umgebung (Insel Panay) verteilen unsere Mitarbeiter Lebensmittel, Decken und Hygieneartikel an rund 3.000 Familien. Die Menschen, die die Hilfspakete erhalten, haben eine Behinderung oder sind auf andere Weise besonders bedürftig, weil sie z.B. schwanger oder alleinerziehend sind. Viele unserer Helfer leben selbst mit einer Behinderung, sie können die Lage der Betroffenen gut nachfühlen.

Ingesamt 18.000 Menschen möchten wir mit unseren Hilfspaketen das Überleben sichern. Langfristig werden wir mit unseren Partnern behinderte Menschen dabei unterstützen, ihre Wohnungen und Häuser wiederaufzubauen und in den Alltag zurückzufinden. Wir werden uns dafür einsetzen, dass in der Wiederaufbauphase durch die öffentliche Hand Standards der Barrierefreiheit berücksichtigt werden. Behinderte Menschen müssen in alle Planungs- und Entscheidungsprozesse einbezogen werden, z.B. im Gesundheits- und Erziehungswesen. Ganz wichtig ist auch, ihnen Möglichkeiten zu geben, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.

Dafür brauchen wir weiterhin Ihre Hilfe! Für alle bisherige Unterstützung danke ich Ihnen ganz herzlich.

Ihr
Dr. Rainer Brockhaus
- Direktor -
(aus dem Newsletter)
http://www.cbm.de/unsere-arbeit/nothilf ... 35701.html




Drea
Beiträge: 21
Registriert: So 1. Dez 2013, 20:32

Re: Menschen für Menschen

Beitrag von Drea » Mo 2. Dez 2013, 00:39

Leider kann ich nicht verlinken...

Die Missionszentrale der Franziskaner bittet auch um Spenden für Soforthilfe. Und machen auch sonst ganz tolle Projekte.

Das DRK leistet momentan Katastrophenhilfe auf den Philipienen.
Auch in Syrien leisten die Hilfe, aber so viel ich von einer Arbeitskollegin weiß, wurden einige, die da bereit waren, in ein neu errichtetes Flüchlingslager nach Jordanien zu gehen nicht eingesetzt, da mal wieder Helfer entfürt wurden...
Aber sie machen, was die Sicherheitslage erlaubt! (diese wollte dahin, war auch schon frei gestellt, bis zu diesen Entführungen :( , hat so was auch schon öfter gemacht, aber da hat das DRK erst mal auf stopp geschaltet...)

Auch immer vor Ort sind Ärzte ohne Grenzen!

Tut mir echt leid, ich habe keine Ahnung, wie man was verlinkt. Wenn ich da aber mehr wissen wollt, Mister Googel hilft. Sorry :( !

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43426
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Menschen für Menschen

Beitrag von Pluto » Mo 2. Dez 2013, 00:45

Drea hat geschrieben:Tut mir echt leid, ich habe keine Ahnung, wie man was verlinkt. Wenn ich da aber mehr wissen wollt, Mister Googel hilft. Sorry :( !
Es gibt zwei Methoden:
1. Einfach den Link aus dem Browser kopieren (rechts-klick, "Kopieren") und ihn anschliessend in deinem Text einfügen (wieder mit rechts-klick).
2. Schau dir unser Video an: http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=2743#p2743
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Nicole
Beiträge: 5
Registriert: Do 19. Okt 2017, 11:11
Kontaktdaten:

Re: Menschen für Menschen

Beitrag von Nicole » Mi 4. Jul 2018, 18:29

Es gibt viele Aktionen, die wichtig sind. Israel liefert seit einiger Zeit täglich Babynahrung, Medikamente, Lebensmittel, Wasser, Kleidung an die syrische Grenze, damit die Menschen in ihrem Land bleiben können. Das ist m.E. sehr wichtig, dass die Menschen in ihren Ländern bleiben können und sie auch verändern können.
Nicole - Kirchenbotschafter
https://kirchenbotschafter.de/

Benutzeravatar
Rilke
Beiträge: 350
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 15:23

Re: Menschen für Menschen

Beitrag von Rilke » Mi 4. Jul 2018, 21:08

Papst Franziskus, als Oberhaupt der größten Christengemeinde, setzt sich öffentlich für die Flüchtlingshilfe ein. Damit dient er sehr, sehr vielen Menschen als Vorbildung und bringt ihnen die Nächstenliebe Jesu nahe. Eine wunderbare Sache.
Wer sich seine Ansprache vom 14. Jänner 2018 bezüglich zum Welttag des Migranten und des Flüchtlings 2018 durchlesen möchte, kann das hier tun.
Jeder Fremde, der an unsere Tür klopft, gibt uns eine Gelegenheit zur Begegnung mit Jesus Christus, der sich mit dem aufgenommenen oder abgelehnten Gast jeder Zeitepoche identifiziert (vgl. Mt 25,35.43).
Jeder, der die Sünde tut, tut auch die Gesetzlosigkeit, und die Sünde ist die Gesetzlosigkeit. - 1. Joh. 3,4
:arrow: Jews need Jesus

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6657
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Menschen für Menschen

Beitrag von Janina » Do 5. Jul 2018, 07:09

Nicole hat geschrieben:Das ist m.E. sehr wichtig, dass die Menschen in ihren Ländern bleiben können...
Ja, damit die Bomben, die sie auf den Kopf kriegen, nicht so hart auf den Boden aufschlagen. Könnte ja kaputt gehen, das teure Zeug.

Antworten