Hochzeiten im britischen Königshaus

Politik und Weltgeschehen
Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3582
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Hochzeiten im britischen Königshaus

Beitrag von Munro » Sa 19. Mai 2018, 13:31

Mimi hat geschrieben:
Munro hat geschrieben:Und - schaut jemand so nebenher auch e bissl TV? :)
Me too....
Meine Tochter will heiraten, Termin steht schon....
Vielleicht kann ich da noch was "abgucken"... :lol:
Gute Idee! :thumbup: :idea: :clap:
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3582
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Hochzeiten im britischen Königshaus

Beitrag von Munro » Sa 19. Mai 2018, 15:18

Predigt bei der Königshochzeit:
"Liebe hat Macht"
Beim Traugottesdienst in der St.-George's-Kapelle hielt der amerikanische Bischof Michael Curry eine begeisternde Predigt - wie man sie im Gottesdienst einer Windsor-Zeremonie noch nicht gehört hat.
Mehr dazu: http://www.spiegel.de/panorama/leute/me ... 08647.html
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2758
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: Hochzeiten im britischen Königshaus

Beitrag von piscator » Sa 19. Mai 2018, 17:48

Munro hat geschrieben:Wir leben nicht mehr in Zeiten von Ludwig dem Vierzehnten oder Wilhelm dem Zweiten.
Der englische Adel von heute ist von anderer Art.
Ehrlich? Woher weisst du das? Kennst du da ja jemand persönlich? Hast du Zugang zum Hochadel?
Ganz im Vertrauen, nicht nur der Adel hat sich verändert. Auch die Bürgerlichen leben nicht mehr wie vor 300 Jahren.

Es ist ein Unterschied, ob du in einem Land wie Deutschland oder Österreich lebst, wo "Adelstitel" ganz abgeschafft wurden oder lediglich Namensbestandteil sind, oder im einem Land wie England, das nach wie vor "Stände" besitzt.

Um das klarzustellen, ich respektiere jedes Land, das sich eine Adelskaste leistet, das ist deren Entscheidung und für mich im Ordnung.
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3582
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Hochzeiten im britischen Königshaus

Beitrag von Munro » Sa 19. Mai 2018, 18:57

Ein guter Kommentar zur Hochzeit:
"Harry und Meghan" - eine sehr öffentliche Hochzeit, aber kein triviales Spektakel. Dieses Jawort ist ein Triumph für die britische Monarchie: weil sie Wandel zulässt und das Private perfekt inszeniert.
Mehr dazu: http://www.spiegel.de/panorama/leute/ro ... 08639.html
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3582
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Hochzeiten im britischen Königshaus

Beitrag von Munro » Sa 19. Mai 2018, 18:58

piscator hat geschrieben:
Munro hat geschrieben:Wir leben nicht mehr in Zeiten von Ludwig dem Vierzehnten oder Wilhelm dem Zweiten.
Der englische Adel von heute ist von anderer Art.
Ehrlich?
Ja, natürlich.
Moi, je suis always ehrlich.
Bin so geboren, und hab seither nix dazugelernt.
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3582
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Hochzeiten im britischen Königshaus

Beitrag von Munro » Sa 19. Mai 2018, 19:27

Frage: Kann man denn nicht mal auch die MENSCHLICHE Seite dieser Hochzeit sehen?
Muss man heute wirklich seinen überholten gehässigen Hass auf allen Adel dieser Welt loswerden?

Ich denke: Nein, heute darf man ruhig mal Urlaub von diesem Hass nehmen, der sowieso total überholt und vorgestrig ist.
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

thomas4
Beiträge: 213
Registriert: Mi 20. Dez 2017, 18:07

Re: Hochzeiten im britischen Königshaus

Beitrag von thomas4 » Sa 19. Mai 2018, 19:33

Sag' mal, nu' isses aber gut! Was faselst Du da von "Hass" - was soll der Quark? Ich kenne die zwei nicht und die ganzen Royals ebensowenig - also warum sollte ich sie "hassen"? Es ist mir einfach völlig schnups und sonst nix. Aber deshalb mag ich mir keinen "Hass" unterstellen lassen!

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2758
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: Hochzeiten im britischen Königshaus

Beitrag von piscator » Sa 19. Mai 2018, 19:33

He Freund, ich verbitte mir das. Ich habe den Adel, insbesondere den britischen Adel nie gehässig kritisiert.

Ich lehne Adelsprivilegien ab, wie das sehr viele andere Menschen auch tun und mich interessiert diese Hochzeit nicht. Frage: Was ist daran gehässig?
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3582
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Hochzeiten im britischen Königshaus

Beitrag von Munro » Sa 19. Mai 2018, 20:26

Schade, dass an diesem schönen Tag der Hochzeit manche Leute meinen, sich als "mutige" Kämpfer gehen den Adel profilieren zu müssen. 8-)
Ach Gott, wie "mutig".
Und wie vorgestrig.
Im Jahre 1848 wäre das zeitmäß gewesen.
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3582
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Hochzeiten im britischen Königshaus

Beitrag von Munro » Sa 19. Mai 2018, 20:35

Wie aus dem Bilderbuch! :idea:

http://www.spiegel.de/fotostrecke/harry ... 60881.html

Dort gibt es schöne Szenen zum Durchklicken. :Herz:
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Antworten