Pro und contra Unabhängigkeit für Katalonien

Politik und Weltgeschehen
Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 2661
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Pro und contra Unabhängigkeit für Katalonien

Beitragvon Munro » Di 27. Feb 2018, 22:05

Dieses Thema scheint es hier noch nicht zu geben.
Ich starte es einmal mit dieser Nachricht:

Wer immer diese Katy Perry auch sein mag, sie hat keine Sensibilität für ihr katalanisches Publikum.

"Was soll das Wappen des Landes hier? Du fährst nach Katalonien, nicht nach Spanien", kommentierte ein Nutzer die Konzertankündigung. Ein anderer meinte: "Barcelona wird nicht als Teil Spaniens betrachtet". Ein Dritter postete: "Wir sehen uns in der katalanischen Republik, Schätzchen!" In der Region im Nordosten Spaniens gibt es schon lange separatistische Bestrebungen.

Perry ("Hot N Cold") ist seit September mit "Witness: The Tour" in der ganzen Welt unterwegs. Die Tournee soll im August in Neuseeland enden. Der Auftritt in Barcelona ist für den 28. Juni geplant.


Mehr dazu: http://www.spiegel.de/panorama/leute/ka ... 95715.html
Quia quamdiu Centum ex nobis vivi remanserint, nuncquam Anglorum dominio aliquatenus volumus subiugari. Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2582
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Pro und contra Unabhängigkeit für Katalonien

Beitragvon Abischai » Di 27. Feb 2018, 22:18

Ob das gut ist oder nicht, ist Ansichtssache. Aber der Herr Jesus hat gesagt, daß in der letzten Zeit die Bäume blühen werden, was eine Andeutung des Aufblühens der Nationen ist.
Nationalismus ist also, ob gut oder schlecht, je nach dem, ein korrektes Kennzeichen der Endzeit.

Zentralismus ist falsch, Denzentralisierung ist korrekt. Hier streiten ein zu tiefst menschlich-antichristliches und ein göttliches Prinzp gegeneinander.

Ich halte Kooperation auf vielen Ebenen für richtig, aber alle Systeme in ihren Grenzen. Die EU ist falsch. Viele hingegen fordern ein "Europa der Vaterländer", das ist richtig.

Die katalonische Separatistenbewegung ist da nur ein kleines Beispiel.
Das GB aus der EU austritt, ist richtig, was aber auch noch einen ganz anderen prophetischen Aspekt betrifft, aber das ist ein anderes Thema.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6432
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Pro und contra Unabhängigkeit für Katalonien

Beitragvon Janina » Mi 28. Feb 2018, 06:44

Unabhängigkeit mag ja ganz nett sein, aber warum? Werden die Katalanen unterdrückt? Zumindest habe ich noch nichts davon gehört.
Was versprechen sie sich davon, wenn sie damit auch aus der EU austreten?
Die Schotten könnte ich verstehen, wenn sie aus GB austreten, um damit wieder in die EU eintreten zu können. Nordirland könnte aus GB aus- und in die EU eintreten, um die EU-Außengrenze zu Irland dann wieder abzuschaffen. Alles sinnvoll, aber Katalonien?
Erste Reaktion: Das Kapital ergreift die Flucht. Sollte ihnen zu denken geben.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/ka ... n-101.html
https://www.zdf.de/nachrichten/heute/ba ... k-100.html
http://www.deutschlandfunk.de/katalanis ... _id=398770
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 2661
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Pro und contra Unabhängigkeit für Katalonien

Beitragvon Munro » Mi 28. Feb 2018, 09:12

Ich bin für Katalonien. Viva Catalunya! :)
Quia quamdiu Centum ex nobis vivi remanserint, nuncquam Anglorum dominio aliquatenus volumus subiugari. Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43007
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Pro und contra Unabhängigkeit für Katalonien

Beitragvon Pluto » Mi 28. Feb 2018, 10:14

Munro hat geschrieben:Ich bin für Katalonien. Viva Catalunya! :)
Ja. Ich auch. Als Teil Spaniens.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6432
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Pro und contra Unabhängigkeit für Katalonien

Beitragvon Janina » Mi 28. Feb 2018, 10:50

Pluto hat geschrieben:
Munro hat geschrieben:Ich bin für Katalonien. Viva Catalunya! :)
Ja. Ich auch. Als Teil Spaniens.
Und damit als Teil Europas.
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

ThomasM
Beiträge: 5493
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 19:43

Re: Pro und contra Unabhängigkeit für Katalonien

Beitragvon ThomasM » Mi 28. Feb 2018, 14:55

Munro hat geschrieben:Ich bin für Katalonien. Viva Catalunya! :)

Ich fänds auch gut.
Das wäre das Ende für Barcelona als europäischer Weltklasse Fußball Verein.
Endlich ein Konkurrent weniger im Kampf um die Champions League
Gott würfelt nicht, meinte Einstein. Aber er irrte. Gott nutzt den Zufall - jeden Tag.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 2661
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Pro und contra Unabhängigkeit für Katalonien

Beitragvon Munro » Mi 28. Feb 2018, 23:08

ThomasM hat geschrieben:Das wäre das Ende für Barcelona als europäischer Weltklasse Fußball Verein.


Das glaube ich nicht.
Quia quamdiu Centum ex nobis vivi remanserint, nuncquam Anglorum dominio aliquatenus volumus subiugari. Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

ThomasM
Beiträge: 5493
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 19:43

Re: Pro und contra Unabhängigkeit für Katalonien

Beitragvon ThomasM » Do 1. Mär 2018, 08:54

Munro hat geschrieben:
Das glaube ich nicht.

Barcelona kann nur dann die Spitzenklasse halten, wenn es in der Lage ist, sich mit Klasse Mannschaften zu messen. Und in Katalonien gibt es ansonsten nur Dorfvereine.
Nun könnte Spanien hier eine Ausnahmeregelung einführen und Barca in ihrer Liga mitspielen lassen, aber wenn die Atmosphäre zischen den Ländern gestört ist, warum sollten sie?

Dier anderen Probleme werden den Traum der Selbstständigkeit schnell in einen Albtraum verwandeln. Brexit lässt grüßen. Die wirtschaftliche Entflechtung zwischen Katalonien und Spanien wäre schwieriger als zwischen Nordirland und Irland.
Da Spanien gegen die Abtrennung ist, wäre ein Quasi-Kriegszustand die Folge, der im wesentlichen ein Opfer hätte: Die Menschen in Katalonien. Terrorismus würde wieder aufblühen. Das Land würde bald am Boden sein.
Gott würfelt nicht, meinte Einstein. Aber er irrte. Gott nutzt den Zufall - jeden Tag.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 2661
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Pro und contra Unabhängigkeit für Katalonien

Beitragvon Munro » So 25. Mär 2018, 20:46

Die Polizisten griffen auf der Autobahn zu: Seit einigen Stunden sitzt Carles Puigdemont in einem Gefängnis in Neumünster. Wird der katalanische Ex-Regionalpräsident nun nach Spanien ausgeliefert? Der Überblick.



http://www.spiegel.de/politik/ausland/c ... 99806.html

Carles Puigdemont gehört weder in ein deutsches noch in sonst ein Gefängnis.
Er gehört an seinen Platz als Regionalpräsident von Katalonien.
Quia quamdiu Centum ex nobis vivi remanserint, nuncquam Anglorum dominio aliquatenus volumus subiugari. Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.


Zurück zu „Im Blickpunkt!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast