Thema: Burka und Nikab

Politik und Weltgeschehen
Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 2719
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Thema: Burka und Nikab

Beitragvon Munro » Do 3. Mai 2018, 19:57

Nachdem hier anderswo ein Loblied auf die Verschleierung gesungen wurde und wird, möchte ich mal anfragen, wie ihr politisch - oder auch religiös - zum Thema Burka & Nikab steht.

Ich sage gleich offen und ehrlich: Ich bin gegen beides.
Quia quamdiu Centum ex nobis vivi remanserint, nuncquam Anglorum dominio aliquatenus volumus subiugari. Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

Benutzeravatar
Hexenjagd
Beiträge: 422
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 00:23

Re: Thema: Burka und Nikab

Beitragvon Hexenjagd » Do 3. Mai 2018, 20:02

Du lebst auch nicht am Rande der Wüste!
Es ist einfach zu heiß um unverschleiert rumzulaufen....!
Schon mal dran gedacht?

mfg
5. Mose 18, 10
Es soll niemand unter dir gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen läßt, oder einer, der Wahrsagerei betreibt oder Zeichendeuterei oder ein Beschwörer oder ein Zauberer,

jose77
Beiträge: 661
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: Thema: Burka und Nikab

Beitragvon jose77 » Do 3. Mai 2018, 20:11

Wenn die Frau es selber will, wieso verbieten.
Die Tendenz es verbieten zu wollen, ist auch nicht besser
, wie wenn Frauen dazu gezwungen werden.

Und manch einer Sie, würde es besser kommen etwas mehr Stoff zu tragen. Manchmal wird einem richtig übel wie sich manche Frauen anziehen, und sich an Blicken ergötzen.
Grüsse von Jose

Benutzeravatar
Hexenjagd
Beiträge: 422
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 00:23

Re: Thema: Burka und Nikab

Beitragvon Hexenjagd » Do 3. Mai 2018, 20:12

Das Religiöse und Politische mal hinten angestellt!
Die Kinder dieser Welt sind klüger sprach Jesus und Recht hat Er.
Wo die einen Dikussionen erstreben wollen machen Andere bereits Entwürfe für wintertaugliche Kleidung aus Schafswolle usw... :!:

mfg
5. Mose 18, 10
Es soll niemand unter dir gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen läßt, oder einer, der Wahrsagerei betreibt oder Zeichendeuterei oder ein Beschwörer oder ein Zauberer,

Benutzeravatar
Verlorener_Sohn
Beiträge: 301
Registriert: Do 2. Mai 2013, 10:22

Re: Thema: Burka und Nikab

Beitragvon Verlorener_Sohn » Do 3. Mai 2018, 20:41

Ich habe nichts gegen Kopftuch.
Auch nichts gegen schwarze Vollkleider.
Aber ich habe etwas gegen Gesichtsverschleierung.
Ich bin römisch-katholisch.
Verloren ist nur noch mein Nick-Name.

In principio erat Verbum, et Verbum erat apud Deum, et Deus erat Verbum.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 2719
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Thema: Burka und Nikab

Beitragvon Munro » Do 3. Mai 2018, 20:44

Hexenjagd hat geschrieben:...



Ich dachte, wir seien hier im politisch-weltlichen Bereich.

Und meinst, darüber dürfe nirgends diskutiert werden?
Quia quamdiu Centum ex nobis vivi remanserint, nuncquam Anglorum dominio aliquatenus volumus subiugari. Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 2719
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Thema: Burka und Nikab

Beitragvon Munro » Do 3. Mai 2018, 20:46

Verlorener_Sohn hat geschrieben:Aber ich habe etwas gegen Gesichtsverschleierung.


Genau das ist der Punkt.
Und ich meine, solch eine Vermummung darf nicht erlaubt sein.
Auch wenn die Frau sich "freiwillig" vermummt.

Der sog. Schwarze Block vermummt sich ja auch freiwillig.
Quia quamdiu Centum ex nobis vivi remanserint, nuncquam Anglorum dominio aliquatenus volumus subiugari. Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

Benutzeravatar
Hexenjagd
Beiträge: 422
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 00:23

Re: Thema: Burka und Nikab

Beitragvon Hexenjagd » Do 3. Mai 2018, 20:47

Munro hat geschrieben:
Und meinst, darüber dürfe nirgends diskutiert werden?

Das sagte ich nicht, sondern das hast du erfunden.
Ich sprach davon das hinten anzustellen.
Du kannst gerne darüber diskutieren solange du willst!

mfg
5. Mose 18, 10
Es soll niemand unter dir gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen läßt, oder einer, der Wahrsagerei betreibt oder Zeichendeuterei oder ein Beschwörer oder ein Zauberer,

jose77
Beiträge: 661
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: Thema: Burka und Nikab

Beitragvon jose77 » Do 3. Mai 2018, 20:51

Nur begibt sich der schwarze Block meist in Gruppen in die Einkaufsmeilen und ohne Geldbörse.
Grüsse von Jose

Benutzeravatar
Ska'ara
Beiträge: 2641
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 00:12

Re: Thema: Burka und Nikab

Beitragvon Ska'ara » Fr 4. Mai 2018, 09:40

Die Verkleidung ist kulturell bedingt und wird zum religiösen Thema gemacht. Die Religion verlangt keine Vollverschleierung und dennoch wird der religiöse Grund vorgeschoben. Daher sehe ich keine Veranlassung, sich zu verschleiern, wenn man sich in westlichen Ländern aufhält. Ich stelle mir gerade vor, wenn ich so vermummt zur Bank gehe oder ins Theater, zum Kino, ins Schwimmbad, zum Amtsgericht, zur Polizei etc. Niemand könnte mich erkennen, auch keine Kameras.

Warum bedecken die Frauen ihren Kopf eigentlich? Wegen der Haare? Dies vermute ich, weil bei Kopftüchern kein einziges Haar zu sehen ist. Dann gibt es eine Lösung: Mütze oder Glatze. :lol:


Zurück zu „Im Blickpunkt!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast