Emanzipierte Frauen brauchen keine Frauen-Bratwurst

Politik und Weltgeschehen
Pflanzenfreak
Beiträge: 1735
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 13:46

Re: Emanzipierte Frauen brauchen keine Frauen-Bratwurst

Beitrag von Pflanzenfreak » Fr 12. Jul 2013, 20:37

sven23 hat geschrieben:Darf ein Mann zukünftig noch Putenbrust kaufen oder ist das politisch nicht mehr korrekt?
Nö, das ist viel zu gesund für Männer :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14742
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Emanzipierte Frauen brauchen keine Frauen-Bratwurst

Beitrag von Magdalena61 » Fr 12. Jul 2013, 21:02

closs hat geschrieben:Frauen dürfen nur Wurst von männlichen Tieren essen und umgekehrt.
:sick:
Das könnte dir so passen.
Ich sag nur: Eberfleisch.
Da ist mir das Gemüse in der Wurst noch lieber.
Edeka hat ein :Herz: für Frauen. :)
Pflanzenfreak hat geschrieben:Männliche Tiere werden nämlich bereits sehr jung geschlachtet, weil sonst ihr Fleisch nicht mehr so gut schmeckt.
Es ist auch eine Kostenfrage. Jeder Tag, an dem ein Tier Futter braucht und gepflegt/ versorgt werden muß kostet Geld.
LG

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17688
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Emanzipierte Frauen brauchen keine Frauen-Bratwurst

Beitrag von sven23 » Sa 13. Jul 2013, 20:03

Wenn man ein Hähnchen kauft kann es sowohl weiblich als auch männlich sein. Ich fordere eine eindeutige Kennzeichnung für alle Verbraucherinnen und Verbraucher. :lol:
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14742
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Emanzipierte Frauen brauchen keine Frauen-Bratwurst

Beitrag von Magdalena61 » Sa 13. Jul 2013, 23:02

Männer und Frauen, die sich als gleichwertig empfinden, sollten beherzt zur geschlechtsneutralen Wurst greifen und den Gender-Blödsinn im Regal liegen lassen. Quelle
Gender- Blödsinn? Aber ich BIN eine Frau :D !

Wir basteln uns ein Drama. Der Fall Brüderle ist ausgelutscht, die anderen Politiker benehmen sich derzeit leider anständig, der geklaute Keks von Bahlsen ist auch wieder da, also nehmen wir eine eher unauffällige Werbestrategie mit Zielgruppenunterscheidung zur Förderung des Umsatzes, geben etwas Gender hinzu, und schon treten die Frauenrechtler auf den Plan und sagen den Frauen, was sie zu tun haben.
LG

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 17688
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Emanzipierte Frauen brauchen keine Frauen-Bratwurst

Beitrag von sven23 » So 14. Jul 2013, 08:25

Pflanzenfreak hat geschrieben: Nö, das ist viel zu gesund für Männer :mrgreen: :mrgreen:
Immer diese Diskrimierungen :lol:
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 3582
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Emanzipierte Frauen brauchen keine Frauen-Bratwurst

Beitrag von Munro » Mo 18. Jun 2018, 01:31

What next?

Spezielle Frauen-Spätzle und spezielle Männer-Spätzle? 8-)
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 6657
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Emanzipierte Frauen brauchen keine Frauen-Bratwurst

Beitrag von Janina » Mo 18. Jun 2018, 09:55

Munro hat geschrieben:Spezielle Frauen-Spätzle und spezielle Männer-Spätzle? 8-)
Ja. Männer-Spätzle mit Speck und Käse in Öl, Frauen-Spätzle fettfrei mit Tofu. :P

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14742
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Emanzipierte Frauen brauchen keine Frauen-Bratwurst

Beitrag von Magdalena61 » Di 19. Jun 2018, 01:39

sven23 hat geschrieben:Wenn man ein Hähnchen kauft kann es sowohl weiblich als auch männlich sein. Ich fordere eine eindeutige Kennzeichnung für alle Verbraucherinnen und Verbraucher. :lol:
*Stirn runzele* Und welches Geschlecht würdest du dann kaufen?

Siehst du! Genau das habe ich vermutet. :x

Vor der Lebensmittelinformationsverordnung sind alle gleich. :mrgreen:
Nein, das lange Wort habe nicht ich erfunden. Das ist eine Spezialität der EU.
LG

Antworten